Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4687)

eröffnet am 16.03.12 05:51:51 von
neuester Beitrag 30.11.20 12:02:01 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
26.10.20 06:57:00
Beitrag Nr. 46.861 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.492.140 von freddy1989 am 26.10.20 02:35:34
Zitat von freddy1989: Hallo Goldmarie

Würdest du mir verraten wo du Church&Dwight gefunden hast unter welchem Abschnitt bei den Sparplänen irgendwie werde ich alt und sehe es irgendwie nicht.

danke dafür


Die einfachste Variante - einfach beim Anlegen eines Sparplans eintippen.

Oder

Im Internet suchen - hier gibt es zwei Listen von sparplanfähigen Aktien. Die neue hat über 400 Firmen und Church&Dwight ist als neu gekennzeichnet

[link] https://www.consorsbank.de/ev/Sparen-Anlegen/Anlegen/aktien/aktien-sparplan[/link]
Dow Jones | 28.350,00 PKT
Avatar
26.10.20 06:59:27
Beitrag Nr. 46.862 ()
Dow Jones | 28.350,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.10.20 08:25:34
Beitrag Nr. 46.863 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.492.314 von Goldmarie92 am 26.10.20 06:59:27Danke Goldmarie werde ich so ausprobieren )

Hatte immer die Listen durchsucht wahrscheinlich sind die noch nicht überall aktualisiert.
Dow Jones | 27.984,00 PKT
Avatar
26.10.20 09:29:11
Beitrag Nr. 46.864 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.491.819 von codiman am 25.10.20 22:49:57
Zitat von codiman: SAP stutzt Jahresprognose und mittelfristige Ziele
Stand: 21:16 Uhr
SAPSAP
Das Firmenlogo von SAP an einem Gebäude der Unternehmenszentrale. Foto: Uwe Anspach/dpa
Quelle: dpa-infocom GmbH
0

Werbung ausblenden
Anzeige

Walldorf (dpa) - Die Corona-Pandemie bringt Europas größten Softwarehersteller SAP stärker in Bedrängnis als gedacht. Die Belebung der Nachfrage fiel auch wegen neuer Beschränkungen verhaltener aus als erwartet.

So rechnet das Management um Vorstandschef Christian Klein nun mit weniger Umsatz und Betriebsergebnis als bisher, wie der Dax-Konzern überraschend am Sonntagabend in Walldorf mitteilte.

Weil die Krise die Geschäfte mindestens bis Mitte kommenden Jahres belasten werde und die Wechselkurse sich zuletzt negativ entwickelt hätten, dürften sich auch die Zielsetzungen für 2023 bei Umsatz und Ergebnis um ein bis zwei Jahre verschieben. Zudem sorge der schnellere Umstieg von Kunden auf die Cloudversionen von SAP-Software für vier bis fünf Prozentpunkte weniger Marge. Zuvor hatte SAP versprochen, die bereinigte operative Marge (bereinigtes Ebit) von 2018 bis 2023 um rund 5 Prozentpunkte auf dann rund 34 Prozent steigern zu wollen.

In diesem Jahr rechnet SAP nun mit einem Gesamtumsatz von 27,2 bis 27,8 Milliarden Euro auf Basis konstanter Wechselkurse, das heißt zu Wechselkursen aus dem vergangenen Jahr. Vorher waren es 27,8 bis 28,5 Milliarden. Das Betriebsergebnis dürfte nun zwischen 8,1 und 8,5 Milliarden Euro landen statt zwischen 8,1 und 8,7 Milliarden.



Ich finde das jetzt nicht so schlecht, da ich bei SAP mit 11 Aktien erst eine drittel Position aufgebaut habe. Meine Kaufkurse waren bis jetzt 85 Euro. Natürlich ist eine Gewinnwarnung und eine Rücknahme der Ziele unschön, war aber irgendwie zu erwarten. Vielen Firmen geht es schlecht, da werden dann auch Clouderweiterung oder SAP Migration nach hinten verschoben.

Ich wollte SAP langfristig halten, daher ist dieser Rücksetzer kein Grund für einen Verkauf. Was mich eher bewegt ist die Frage, ob das heute schon Kaufkurse sind? -18% ist schon brutal, aber oft folgt auf einen solchen Schock eine lange Schwächephase. Ich erinnere mich da an Novo Nordisk. Die wurden nach Bekanntgabe von Problemen in Nordamerika brutal abverkauft, was dann eine lange Durststrecke einläutete.
Dow Jones | 28.008,00 PKT
Avatar
26.10.20 10:26:10
Beitrag Nr. 46.865 ()
So, ich hab jetzt mal 5 weitere SAP gekauft, wenn es noch weiter runter geht, dann kaufe ich noch einmal 5-10 Stück. Dann wäre SAP voll und kann wieder steigen....:-)
Dow Jones | 28.056,00 PKT
Avatar
26.10.20 10:44:30
Beitrag Nr. 46.866 ()
Vorweg: Es tut mir leid für Euch, die Ihr SAP im Depot habt! (in echt!)

Seht´s als Zukauf-Option (würde nicht länger warten und auf noch niedrigere Kurse hoffen, OHNE getzt ein paar Stücke zu holen).

Und: Wenn SAP jetzt konsolidiert - wenn auch maßlos übertrieben bei den Zahlen!!! -, dann wird dieses Unternehmen ein Mit-Garant für eine "stabilere" DAX-Index-Entwicklung in der überschaubaren Zukunft.

Nennt mir bitte einer von Euch einen guten, nachvollziehbaren Grund, warum ich nicht annehmen sollte, dass dieser SAP-Kurssturz von Marketmakern manipuliert, will sagen absichtlich nach unten getrieben wird . . .
Dow Jones | 28.038,00 PKT
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.10.20 10:58:24
Beitrag Nr. 46.867 ()
Hallo zusammen,

beim Treffen in Berlin habe das Unternehmen Kinaxis in den Raum geworfen und verwundert festgestellt, dass dieses wohl kaum jemand zu kennen scheint. Das hat mich in sofern überrascht, da es in einer "Gewinnerbranche" tätig ist und dann noch seit IPO in 2014 über 50% p.a. Kursrendite erzielt hat. Solch Highflyer bleiben ja nur selten unterm Radar.

Wie auch immer. Ich habe mich dazu entschlossen eine Aktienanalyse über Kinaxis zu schreiben, die jetzt online verfügbar ist: https://junge-investoren.de/kinaxis-aktienanalyse/

Zum Unternehmen:

Kinaxis ist ein kanadischer Softwareanbieter, der cloudbasierte Lösungen rund um das Thema "Supply Chain Management", hauptsächlich für produzierende Unternehmen, anbietet. Zu den Kunden zählen namhafte Unternehmen wie Unilever, Procter&Gamble oder auch Lockheed Martin. Seit IPO in 2014 ist Kinaxis konstant mit über 20% p.a. (Umsatz) gewachsen und konnte damit seine Marktanteile sukzessive ausweiten. Die heute unter Beschuss geratene SAP hält weltweit meinen Recherchen nach den größten Marktanteil.

Für mich ein sehr spannendes Unternehmen, das leider viel zu teuer bewertet wird, selbst bei den meiner Meinung nach sehr guten Aussichten (trotz großer Konkurrenz). Ein EV / Sales von über 18 ist schon ein wenig pervers. :D

Vielleicht ja ein Unternehmen für die WL.

VG Thorben
Dow Jones | 28.042,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.10.20 11:15:22
Beitrag Nr. 46.868 ()
Moin,

nachdem ich mich an die Empfehlungen hier gehalten habe und RDS die mich unglücklich gemacht haben mit Verlust verkauft habe, habe ich einen Teil dazu genutzt um eine erste Tranche (20 Stück) SAP heute zu kaufen. Habe vorher meine beiden Nachbarn interviewt, welche SAP Mitarbeiter sind und ebenfalls heute aufgestockt haben:-)

Noch ein paar Worte zur aktuellen Lage in der "Industrie", falls es jmd interessiert...

- IFO GKI Anstieg von 92,5 auf 93,4 trotz steigender Infektionszahlen
- PMI in Frankreich und Spanien wieder unter 50 gefallen
- PMI Global bei 52,3 also deutlich im wachsenden Bereich
- EMI Deutschland bei 56,4 Vormonat 52,4
- viele Zulieferer und Kunden sehen keinen Einbruch der Geschäfte wie im März/April, trotz möglicher Lockdowns
- einige Zulieferer vor allem aus Osteuropa haben aktuell mit relativ hohen Krankenständen aufgrund von Corona zu kämpfen
- momentan sind Auftragseingänge vor allem im Bereich Landmaschinen und Baumaschinen relativ gut
- typische Industrie und Investitionsgüter laufen noch sehr schleppen (Werkzeugmaschinen, Pressen etc.)
Dow Jones | 28.040,00 PKT
Avatar
26.10.20 11:30:07
Beitrag Nr. 46.869 ()
- gerade gesehen, IFO für Oktober ist schon da...
von 93,4 auf 92,7 gefallen...
Dow Jones | 28.048,00 PKT
Avatar
26.10.20 12:10:45
Beitrag Nr. 46.870 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.494.669 von winefreak am 26.10.20 10:44:30
Zitat von winefreak: Vorweg: Es tut mir leid für Euch, die Ihr SAP im Depot habt! (in echt!)

Seht´s als Zukauf-Option (würde nicht länger warten und auf noch niedrigere Kurse hoffen, OHNE getzt ein paar Stücke zu holen).

Und: Wenn SAP jetzt konsolidiert - wenn auch maßlos übertrieben bei den Zahlen!!! -, dann wird dieses Unternehmen ein Mit-Garant für eine "stabilere" DAX-Index-Entwicklung in der überschaubaren Zukunft.

Nennt mir bitte einer von Euch einen guten, nachvollziehbaren Grund, warum ich nicht annehmen sollte, dass dieser SAP-Kurssturz von Marketmakern manipuliert, will sagen absichtlich nach unten getrieben wird . . .


Ist schon ein extremer Absturz. Drüben im SAP Forum sagte jemand was Interessantes:

SAP ist mit dieser Nachricht vom vermeintlichen Corona Gewinner zum bestätigten Corona Verlierer geworden. Die Aktie wird also neu bewertet.
Dow Jones | 28.064,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Timburgs Langfristdepot 2012-2022