checkAd

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4959)

eröffnet am 16.03.12 05:51:51 von
neuester Beitrag 14.05.21 20:22:06 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
16.04.21 01:04:49
Beitrag Nr. 49.581 ()
Hallo liebe Gemeinde!

@ Timburg:
Ja, Flex LNG liefert- die Meldung habe ich auch positiv vernommen. Hoffen wir mal, dass es weiterhin gute Neuigkeiten gibt. Mir ist die Dividende vorallem wichtig.

Ansonsten habe ich Simulation Plus auf der Watchlist und erwäge hier den Einstieg. Zumindest wäre der Titel - wie schon mehrfach erläutert - schuldenfrei und profitabel. Bewertung ist leider nach wie vor jenseits von gut und böse, aber durch den Kursrückgang zumindest nicht mehr astronomisch.

Ich habe noch ein weiteres Invest vor zwei Wochen getätigt; welches ich zumindest einmal kundtun möchte. Als relativ preiswertes Unternehmen hatte ich Akamai AK3 identifiziert. Die Bewertung finde ich noch vertretbar - im Vergleich zu Fastly (wenn auch nur zum Teil die gleichen Tätigkekten) -, das Unternehmen ist profitabel und zukünftige Wachstumsraten dürften weiterhin durch das steigende Datenvolumen garantiert sein, Netto-Liquidität ist vorhanden. Der Titel ist halt nicht so cool und wächst nicht so schnell wie Fastly.

https://m-de.marketscreener.com/kurs/aktie/AKAMAI-TECHNOLOGI…

Vielleicht gibt es hierzu noch Meinungen.

Beste Grüße
Dow Jones | 34.032,00 PKT
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.04.21 07:48:27
Beitrag Nr. 49.582 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.821.740 von Timburg am 15.04.21 06:49:32@Timburg

Logistikwerte doch gesuchter....lass uns deine geführte Abspaltung über einen Management-Buy-Out an dich verkaufen, dann via eines SPAC an die Börse bringen....du kennst da ja die fetten Gewinne des "SPAC-Chefs". Und der vorherigen "Geburtshelfer"... ;-)

So einen "Timburg-Share", logo als Dividendenwert, ich gehe ja von Gewinnen aus, die durch die Abspaltung durch die Decke gehen werden (feine Ironie...), würd ich gerne im Depot haben wollen.

Die HVs werden sicherlich informativ......denn wir werden logischerweise eine Art "Buffet-Holding" draus fortentwickeln....

Denn "sehr gut informierte Kreise" aus dem engeren Zirkel der "Timburgs", die weibliche.....befürchtet, dass der Papa Timburg als Rentner nur noch "Gipfel stürmen würde.....er braucht noch ein weiteres "Hobby".......

Also ran an den Buy-Out....und den SPAC "German Timburg Logistc" GTL......
Dow Jones | 34.032,00 PKT
Avatar
16.04.21 10:34:31
Beitrag Nr. 49.583 ()
Zahlen von Pfeiffer
https://www.godmode-trader.de/analyse/pfeiffer-vacuum-kommt-…

Das sieht sehr gut aus! :cool:
Dow Jones | 34.024,00 PKT
Avatar
16.04.21 11:19:30
Beitrag Nr. 49.584 ()
Hallo,

ist schon ein interessanter Club hier.

Keiner nannte den neuen Arbeitgeber, außer es ist eine AG.

Es ist eine Tochtergesellschaft der Andreas Schmid Logistik AG, welche die logistischen Aktivitäten in Form eines Betriebsübergangs übernimmt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Schmid_Logistik
https://andreas-schmid.de/

Das Unternehmen hat insgesamt 1.590 Mitarbeiter*innen, wovon 79 Auszubildende sind (Stand 2020). Timburgs Truppe sind da gerade einmal 4 %.
Die neuen Chefs bestimmen und nicht Timburg. Wenn er im Juni 2024 in Rente gehen kann und er noch die Betriebsrente von der Dierig AG bekommt, dann ist doch alles o. k.

Bis Mai 2024 gibt es eine Beschäftigungsgarantie.

Siehe w : o
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13770884-dgap-new…

Alle Gute und Gesundheit

Hansi

Das Beste wäre es, über das neue Arbeitsverhältnis, hier nichts zu schreiben.
Dow Jones | 34.048,00 PKT
Avatar
16.04.21 13:04:19
Beitrag Nr. 49.585 ()
Virbac hebt die Jahresprognose an und der Kurs steigt aktuell um 16%. Auch Vetoquinol kann davon profitieren und legt 3% zu.
Dow Jones | 34.074,00 PKT
Avatar
17.04.21 06:13:21
Beitrag Nr. 49.586 ()
Schönen guten Morgen in die Runde,
so, die Woche gut geschafft - dieses Wochenende ist einfach chillen angesagt. Und eine Stippvisite in Regensburg. :cool:

@Matador
wenn man in den News von Kündigungen, Fusionen oder Betriebsübergängen liest dann ist das ganz weit weg. Wenn man aber selber betroffen ist, klingt das gleich etwas anders. OK, meine Entscheidung ist bereits seit letztem Monat gefallen und ich nehm die Herausforderung an. Auch wenn die Alternative mehr als verlockend war: Widerspruch gegen Betriebsübergang einlegen, fette Abfindung kassieren und 2 Jahre auf der faulen Haut liegen und auf die Rente warten. Nebenbei ALG in Anspruch nehmen und zusätzlich bissle traden. Konnte mir das bildlich ausmalen und es wäre mit Sicherheit entspannter gewesen als dieser Umzug & Umstellung. Treffen 2 total unterschiedliche Firmenphilosophien aufeinander.

@Hansi
Die neuen Chefs bestimmen und nicht Timburg.

Keine Sorge, das weiß ich auch. Und genau das ist eben das Problem. :laugh: Mal nebenbei - ich war auch bisher nicht CEO bei Dierig - hatte 3 Vorstände und 6 Geschäftsführer über mir. Da werd ich auch mit einem neuen klarkommen.

Das Beste wäre es, über das neue Arbeitsverhältnis, hier nichts zu schreiben.

Nun, das hier ist seit 9 Jahren quasi mein Tagebuch; und weil das ganze so transparent ist, kommt der Depotaufbau auch glaubwürdig rüber. Und von irgendwo muss das Geld für die Monatskäufe ja auch kommen. Jetzt eben von Schmid anstatt von Dierig - wird sich also rein gar nichts in meiner Threadführung ändern. So wie Dierig kein Problem mit meinem Sräd hatte (und da lesen mittlerweile schon paar Leute/Mitarbeiter mit), so wird auch Schmid damit klarkommen (müssen). Wenn man nichts zu verbergen hat, dann macht man sich auch keine unnötige Gedanken zu solchen Themen.

@Ungierig
in der Regel treffen meine Exotenkäufe hier auf null Resonanz - umso schöner zu hören dass Du bei Flex LNG auch dabei bist. Musst die nur unter der richtigen Flagge einbuchen sonst kommen die Mitleser noch durcheinander. :p Ich schlag vor dass wir unsere Dividende dann direkt im Koffer auf den British Virgin Islands abholen - schaut doch gut aus dort. ;) Meine Yacht ist übrigens die 3. von vorne :laugh:



@Investival
wenn AcouSort die 3. Anregung ist - dann waren die ersten beiden wohl Cellink und Surgical, oder ?? Wobei Du bei AcouSort schon aufpassen musst. Nicht gleich eine komplette Position kaufen, sonst übertriffst sämtliche Meldeschwellen und musst uns ein Pflichtangebot machen. :D

@Rastelly
wow, verfolge Eurofins ja auch nicht täglich - ist aber schon der Hammer was die abliefern. Und wenn ich zurückdenke was ich mit denen erstmal für Bauchschmerzen hatte. Da hat sich Geduld wieder mal gelohnt, auch wenn ich wie üblich nach den ersten 100% meinen Einsatz rausgeholt hab.

@Matador
zu meinen Dividendeneingängen: ich hab da jährliche Excel-Listen, wo ich jede Zahlung eintrage. Ansonsten keines dieser Programme, mit welchen man die Zahlungen schon vorab tracken kann; da lass ich mich lieber überraschen.


So, zum NBIM-II. Ich würd sagen: läuft......:cool: Keine Ausreißer, weder nach oben noch nach unten. Berechne meine Performance ja nur alle heilige Zeit; aber grob gerechnet war es ein Ausnahmequartal, in welchem ich sogar sämtliche wichtigen Indizes - also DAX, DOW & Nasdaq - hinter mir gelassen hab. Obwohl das mit meinem Exoten- und HY-Anteil eigentlich nicht Hauptziel ist. Halte mich da ja in großen Zügen an mein Vorbild NBIM. Und der hat ja auch weltweit gestreut, hält kein unnötigen Cashanteil, auch Gold- oder Krypto-Invests sind mir bei denen nicht bekannt. Warum also das Rad neu erfinden wenn es schon ein erfolgreiches Vorbild gibt ???? Kann meinetwegen ruhig so weitergehn..........

Schönes WE allerseits
Timburg
Dow Jones | 34.188,00 PKT
Avatar
17.04.21 10:32:59
Beitrag Nr. 49.587 ()
Zitat von provinzler: ...

Zitat von investival: Was die 'beliebige Vermehrbarkeit' angeht, wird die in monetär laxen Zeiten ad Aktien allerdings durchaus konterkariert, und das darüber gebotene Näherhinschauen ebenso. Das wird mal noch blutige Nasen geben (wohl nicht nur unter den newbies).

Aktien lassen sich beliebig vermehren, die dahinterstehenden realen Werte nicht. Das Risiko einer Fehleinschätzung und eines überteuerten Einkaufs hat man natürlich weiterhin. There is no free lunch.

– Und es ist ein höheres Risiko für diejenigen, die nicht so firm wie unsereins sind, was für die meisten Anleger bzw. hiesigen Leser zutreffen dürfte. [– Wer schaut denn schon in seinem research auf die Entwicklung der ausstehenden Aktien ... und setzt die in einen qualitativen(!) Wachstumskontext ...]

Will das aber nicht in Grund+Boden geißeln; jeder hat einen Kopf nebst Wahrnehmungssinnen zum Gebrauchen mit auf die Welt bekommen, zu einem Betrug gehören Betrüger und sich betrügen Lassende.

– Apropos ...

Zitat von provinzler: ...

Zitat von Grab2theB: Und so ganz nebenbei: ich persönlich bin noch weit entfernt zu sagen, dass Covid19 keine Auswirkungen mehr auf die Wirtschaft haben wird. Die Börse hingegen scheint schon mit Covid19 abgeschlossen zu haben. :D

Ist halt momentan vieles per Helikoptergeld und Aussetzung des Insolvenzrechts ausgesetzt, man wird sehen, inbesondere in Deutschland wo das Funny Money nicht a la USA als Cash sondern als Kredite an Unternehmer ausgereicht wurde, was da noch los ist, wenn die ökonomische Realität erstmal einsickert. Das betrifft insbesondere den non-food Einzelhandel und die Gastronomie, hier ist nicht nur jede Menge Kapital unwiderbringlich vernichtet worden, hier wird auch irgendwann die Endloskurzarbeit in offene Arbeitslosigkeit münden, wenn sich rausstellt, dass das Geschäft unwiderbringlich bei Amazon gelandet ist. Drastischer und in der langen Frist teuerer werden die indirekten Kosten, sei es durch die in monatelangem Schulausfall entstandenen Defizite in der geistigen oder körperlichen Betätigung und ihren langfristigen Implikationen und eine noch einmal verstärkt verinnerlichte Lektion durch die Politik, in Deutschland als kleiner Unternehmer/Selbstständiger im Zweifel der Depp zu sein. Im Jahr 1960 gabs dreimal so viele Selbstständige wie Beamte, heute gibts dreimal so viele Beamte wie Selbstständige. Wird wohl Gründe haben.

Zitat von provinzler: ...
Gegenüber Gründung der Bundesrepublik 1949 hat sich allein im Bundeskanzleramt die Zahl der Beamten versechsfacht. Ich überlasse es jetzt einfach mal dem jeweils eigenen Kopfgebrauch ob dabei heute wirklich eine sechsfach bessere Politik herauskommt (wobei wir dabei noch nicht mal den Rationalisierungsmöglichkeiten moderner Technik und dem stark gestiegenen Gehaltsniveau Rechnung tragen).

Gute Anmerkungen zu den Dingen, die speziell in D schon länger falsch laufen; von den ganz aktuellen Dingen mal ganz zu schweigen. Wohl nur möglich, weil die meisten es an Kopfgebrauch mangeln lassen; medial massenpsychologisch verstrahlt derweil leider auch an Kopfgesundheit, was man ja schon in der Greta-promovierten Klimahysterie feststellen konnte. Da ist die wider leidlicher historischer Erfahrungen so gut wie ungebrochende deutsche Staatsgläubigkeit kernursächlich. Das war in den ersten 1-2 Dekaden nach dem Krieg mangels tradierter Demokratieerfahrung vlt. noch verständlich, aber dann, und spätestens nach Scheitern der planwirtschaftlich organisierten Regierungsformen in den 90ern, hätte es in den deutschen Köpfen eigentlich, und nachhaltig, funken müssen.
[– Ein Manko dabei ist bzw. war sicher auch die seit Mitte 90er lancierte und nach dem new economy disaster ab 2001 zins*)promovierte Kopfgebrauchsablenklung via Internet
*) Ohne die US-Zinssenkungspolitik seither (9/11|Enron; 2002 Worldcom) und forciert 2008 (AIG u.a.) sowie dann auch der EUR-ideologischen EZB-Unterstützung hätten viele der heute mehr oder weniger oben stehenden inets wohl kaum überlebt, und wären andere gar nicht erst gegründet worden]

Hätte nicht gedacht, dass UNsinn gerade in Deutschland noch mal derart inflationiert möglich ist, und dann sogar Bestand haben kann; auch wenn sich dafür seit einigen Jahren handfeste Indizien*), leider nicht nur politikseits, häuften. Es sind da auch nicht nur sehr große Teile der Medien, die sich ihrer Verantwortung verweigern – es gilt leider auch für große Teile der Wirtschaft; nach dem Kotau der dt. KFZ-Industrie vor bis in den UNsinn promovierten EU-Grenzwerten da leider auch der nun coronamaßnahmen-tangierten Teile derselben, die nicht selten nur monieren, versprochene Staatsknete nicht oder nur kleckerweise zu erhalten.
*) Namentlich in der ihre Werte verratenen, vermerkelten CDU/CSU; dumm im Gefolge der dämlichen Blaupause SPD, die das auch voller UNsinn dann mit entsprechenden Wahlergebnissen schon hinbekam

– Auch in diesem Kontext und da es jeden hier betrifft mal zur :yawn:wissenschaftlichen Grundlage dessen, was für alles Aktuelle+Kommende herhalten muss, bzw. soll ...
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article230407507/Ct-W…
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/der-supergau-u…

Dazu noch was ad Gesundheitschutz; ad konkretem > Instrument der Freiheit < [Söder, CSU-Kanzlerkandidat] ... um das beides unsere Politik ja nun mit solcher Verve bemüht ist ...
https://www.baua.de/DE/Themen/Anwendungssichere-Chemikalien-…
https://www.sifa-sibe.de/aktuelles/achtung-gefaelschte-zerti…
... – Vlt. sollte die Regierung in ihrem hehren Ansinnen oder zumindest die Justiz via staatsanwaltlicher Bemühung mal da endlich > erwischen < [Kutschaty, SPD-Frakt.vors. NRW] wollen anstatt jemanden draußen; und da nicht nur die Helfershelfer in Form korrupter Politiker.

---
>> In absoluten Zahlen dürfte sich aber vor allem die Zahl der Selbstständigen massiv reduziert haben ... Schätze mal da max.10-20 % sind übriggeblieben. << [@com69]
Nach der 'Corona'-Veranstaltung in D wird ersteres ganz sicher zutreffen.

Davor sagen die harten Zahlen -2012 Diametrales:
> Die unternehmerische Selbständigkeit hat in Deutschland in den letzten 20 Jahren einen starken Aufschwung erfahren. Die Zahl der Selbständigen ist zwischen 1991 und 2009 um 40 Prozent gestiegen ... <
https://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.39198…
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/158665/umfrag…
Wohl nicht wenige aufgebende Gewerbetreibende wurden durch internetbasierte Gewerbetägigkeiten ersetzt. Auch gab es unter Schröder mal eine Gründungsoffensive.

Seit 2012 ist der Trend, nebst seither insgesamt zunehmendem brain drain wohl auch infolge der ausgangs 2011 von Merkel/Schäuble faktisch gekappten Gründungsförderung, insgesamt allerdings schon rückläufig ...
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/238830/umfrag…
... der sich nun, und bei der in nächster Legislaturperiode zu erwartender verschärfter Steuer+Abgabenpolitik – wo D international ja schon weltmeisterlich ambitioniert führt – erheblich beschleunigen dürfte.

– Wie sich dieser Staat (und btw die EU) dann refinanzieren wird ... wissen nur die in Zahl+Tat weiter inflationierenden Staats-(und EU-)bediensteten. :laugh:

===
@ablearcher; ad AKAM

-gab's hier vor einiger Zeit mal Überlegungen; @Oberkassel war damals (2017?) angetan, ich weniger im Vgl. zu anderen ITs, woran sich bei mir in wesentlichen Punkten nichts grundlegend geändert hat.
Seither hat sich AKAM, (auch) im Zuge des Segmentbooms, operativ stärker verbessern können als es die Kursperformance seither, jedenfalls im Vgl. zu derjenigen der peers, impliziert. AKAM weist indes immer noch mäßige Kapitalrenditen aus, und bewerkstelligte besagte Verbesserung im wesentlichen via Schuldenausweitung, der immerhin eine substanzielle Zuliefeurng ins EK in Form deutlich erhöhter Gewinnrücklagen gegenüber steht (was im Bilanzkontext allerdings auch überfällig war).

Für einen midcap im sicher nachwievor unzweifelhaften CDN-Wachstumssegment ist AKAM relativ(!) noch nicht zu teuer, unterstellt man weiteres Verbesserungspotenzial. Einen richtig tiefen Burggraben a la MSFT, VRSN oder ANSS hat AKAM m.E. nicht*), dürfte aber für das weitere Gedeihen des Internet bis auf weiteres durchaus co-essentiell sein.
*) AKAM is in meinen Augen als älteres IT-Unternehmen von der laxen Geldpolitik insofern tangiert, als dass darüber stärker als ihren Umsatz ihre Verluste ausweitende peers (wie FSLY) leicht wenn nicht gar überhaupt ohne bilanzielle Qualitätsorientierung bzw. -erfordernis expandieren können (was einen Verbesserungsprozess im Sinne des Investors konterkariert bzw. erschwert).

– Gibt aktuell schlechtere Investitionsmöglichkeiten, und klar bessere vgl.barer Unternehmensgrößen sind mehr oder weniger (meistens mehr) teurer.

---
@Timburg,

– es ist schon eine gewisse Crux, dass man mit etwas größeren Portfolios keine VC-Investments tätigen kann, will man sich eine gewisse Stringenz erhalten (oder eben nicht selbst den Kurs promovieren und im Gegenzug seine Portfoliosolidität riskieren, :D).
Mal schauen, ob ich wieder nach ein paar Tagen ein Cellink-ähnliches, schon kurzfristiges Kurspotenzialbauchgefühl entwickeln und mich marktschonend eine Zeit lang engagieren kann, *g*

Surgical Science Sweden entsprach bei meinem Kauf schon in etwa meinem Beuteprofil smallcaps betreffend umsatzfrüher breakeven nicht mehr als niedrige x Jahre zurückliegend + ordentliche Margenentwicklung nebst meinen sonstigen Anforderungen finanzfundamentaler Art an selbige, auch wenn S.S.S. das offensichtlich bislang praktisch »nur« anorganisch hinbekam/hinbekommt. Da fiel mir der Einstieg (in 3 Tranchen) leichter; die Handelsumsätze in SEK waren da über den Tagesdaumen hinaus ~2x so hoch wie akt. in AcouSort.

[– Dass ich zu diversen Deiner 'Exoten' nix schreibe, sieh' mir, auch angesichts meiner top-down- wie bottom-up-Prämissen, bitte nach. ;) :)]
Dow Jones | 34.188,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.04.21 10:47:55
Beitrag Nr. 49.588 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.855.430 von investival am 17.04.21 10:32:59Wohl nur möglich, weil die meisten es an Kopfgebrauch mangeln lassen; medial massenpsychologisch verstrahlt derweil leider auch an Kopfgesundheit, was man ja schon in der Greta-promovierten Klimahysterie feststellen konnte. Da ist die wider leidlicher historischer Erfahrungen so gut wie ungebrochende deutsche Staatsgläubigkeit kernursächlich. Das war in den ersten 1-2 Dekaden nach dem Krieg mangels tradierter Demokratieerfahrung vlt. noch verständlich, aber dann, und spätestens nach Scheitern der planwirtschaftlich organisierten Regierungsformen in den 90ern, hätte es in den deutschen Köpfen eigentlich, und nachhaltig, funken müssen.

Dazu fällt mir das vor kurzem erstmals gelesene Zitat von Heinrich Heine über die Deutschen ein: "Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts."
Dow Jones | 34.188,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.04.21 11:51:49
Beitrag Nr. 49.589 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.838.174 von ablearcher am 16.04.21 01:04:49
Zitat von ablearcher: Ja, Flex LNG liefert- die Meldung habe ich auch positiv vernommen. Hoffen wir mal, dass es weiterhin gute Neuigkeiten gibt. Mir ist die Dividende vorallem wichtig.
Ich verstehe viel zu wenig davon, will aber dazulernen.
Wenn ich mir die Bilanzwerte der FLEX LNG bei MarketScreener anschaue, dann kann ich trotz eifrigen Hinstarrens nicht erkennen, warum diese Aktie euer Interesse weckt.

Ich lese da bei FLEX LNG LTD. (A2PFGD) folgendes, was mit nicht gefällt:
ca. 10x so viel Schulden wie EBIT
Ein KGV, das aus einer Region von 50-70 kommend ab 2021 plötzlich mit 6 geschätzt wird.
Die Dividendenrendite soll angeblich ab 2021 plötzlich über 10% sein.
Eine Mitarbeiterzahl von 9 ??

Dagegen steht:
Das Kurs/Buchwertverhältnis ist deutlich unter 1
Das Eigenkapital ist groß. Ich nehme an, das sind die Schiffe

Meine Einschätzung ist:
Wer weiss, wie viel die Schiffe wirklich wert sind. Ich nehme an, das sind Buchwerte.
Seltsam stark schwankende Zahlen, die ich mir bei einem trägen Schiffahrtsunternehmen nicht erklären kann.
Kaum Mitarbeiter. Da stimmt doch was nicht.

Ich würde mch wirklich freuen zu hören, was an meiner Einschätzung offensichtlich falsch sein muss.
Meine Erfahrung ist, dass ich aus Bilanzzahlen noch nie rauslesen konnte ob ein Kurs gerechtfertigt ist oder nicht.
Dow Jones | 34.108,00 PKT
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.04.21 12:01:54
Beitrag Nr. 49.590 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.855.430 von investival am 17.04.21 10:32:59
Zitat von investival: ad AKAM
– Gibt aktuell schlechtere Investitionsmöglichkeiten, und klar bessere vgl.barer Unternehmensgrößen sind mehr oder weniger (meistens mehr) teurer.
Muss einem bei der Einschätzung irgendwie stören, dass es seit Monaten deutlich mehr Insiderverkäufe gibt wie Insiderkäufe?

Ich stelle mir ja immer vor, dass ein Insider bei weitem vorauseilend-feinfühliger beurteilen kann, wie es dem Unternehmen gehen wird, wie ich das jemals aus Geschäftsberichten rauslesen kann, die mich erreichen wenn das Kind schon lange in den brunnen gefallen ist.
Dow Jones | 34.110,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Timburgs Langfristdepot 2012-2022