checkAd

Bitcoin oder doch Shitcoin?! (Seite 2128)

eröffnet am 05.07.15 01:18:03 von
neuester Beitrag 20.06.21 01:09:20 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 2128
  • 2989

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
05.01.19 11:44:41
Beitrag Nr. 8.614 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.564.204 von Falschgeldfahnder am 05.01.19 11:38:50Es gibt genug Gründe dafür warum der Bitcoin besser ist als die Dollar oder Euro Casino Politik.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.01.19 11:38:50
Beitrag Nr. 8.613 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.564.102 von Robota am 05.01.19 11:16:27
Zitat von Robota: Nicht nur die Presse macht mit.
Auch die Bevölkerung, Politik, Unternehmen und Banken sind auf den Geschmack gekommen.


NM1.0 wiederholt sich diesbezüglich mit dem Shitcoin 1:1!


Beim Heissluftballon steigen lassen, ködert man so nun wieder das nachwachsende, strunzdummes Kanonenfutter der aktuell nachfolgenden NM1.0-Generation. Ähnlich gestrickte Pyramidenspiel-Geschichte wiederholt sich also doch, hier nun sogar erstmalig mit 100% purer Heissluft! :D :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.01.19 11:32:02
Beitrag Nr. 8.612 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.564.081 von GuentherFranz am 05.01.19 11:12:43Aber Fool bin ich deshalb nicht.
Aus meiner Sicht ist der Bitcoin 1 Mio mal besser als der Dollar oder Euro.
Avatar
05.01.19 11:16:27
Beitrag Nr. 8.611 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.564.081 von GuentherFranz am 05.01.19 11:12:43Nicht nur die Presse macht mit.
Auch die Bevölkerung, Politik, Unternehmen und Banken sind auf den Geschmack gekommen.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.01.19 11:12:43
Beitrag Nr. 8.610 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.564.045 von Robota am 05.01.19 11:04:55Ohne Nachfrage würde das Bitcoin Ponzi Schema ganz schnell zusammenbrechen. Im Grunde ist es das Management des Verhältnisses zwischen "Greater Fools", also Bitcoin Käufern und den Gaunern die sich das Bitcoin Sammelkartenspiel ausgedacht haben. Die völlig verblödete Presse und macht da schön mit.
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.01.19 11:04:55
Beitrag Nr. 8.609 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.561.108 von Ceniton am 04.01.19 19:12:34Die Nachfrage nach Bitcoins ist einfach unglaublich.
Immer mehr Menschen fragen sich wo sie Bitcoins kaufen können.
Das Geschäftsfeld der Banken wird sich rasant ändern.
Meine Befürchtung ist, dass die Grossbanken schon bald den Handel mit digitalen Währungen genehmigen.
Über einen Chip könnte der BITCOIN auch CASH, bzw. BITCOIN CASH auf Papier, Karte oder Münze gespeichert werden, so dass nicht einmal das Bargeld abgeschafft werden müsste :D:D:D

BitCoiN Up BiG :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.01.19 08:55:04
Beitrag Nr. 8.608 ()
Tether-Bitcoin Betrug
Klasse Erklärung wie er funktioniert:
https://medium.com/@nancynakamoto_11949/the-princess-bride-a…

Perfide wie die Bitcoin-Käufer um ihre privaten Ersparnisse gebracht werden. Aber das Geld ist ja nicht weg, es ist nur woanders:laugh:.
Avatar
04.01.19 20:58:23
Beitrag Nr. 8.607 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.561.108 von Ceniton am 04.01.19 19:12:34Nachvollziehbar!
Mit deiner Sichtweise das Gold in Krisenzeiten als Sicherung dienen könnte,
dürftest Du vermutlich einer Mehrheit angehören!
Zumal sich Gold in Krisenzeiten in der Regel bewährt hat.

Dennoch finde ich interessant,
darüber nachzudenken, wie sich die Kryptowährungen "Bitcoin oder auch Ether" in Krisenzeiten wie 2008 / 2009 oder einem richtig saftigen Finanz Crash, analog Venezuela verhalten würde?

Übrigens... M.E. taugt Gold nur solange was, wie die Notenbanken dieser global-vernetzten Welt ihre Goldreserven festhalten, also bunkern.
Mein Verdacht in dieser schönen neuen vernetzten Welt:
Wenns den Staaten weltweit aber richtig schlimm gehen würde und viele Notenbanken in ihrer Not ihr Gold in den freien Markt werfen würden,
dann gäbe es ein riesiges Überangebot an Gold und der Goldpreis in die Mitte des vorigen Jahrhunderts zurückfallen.

Denn schließlich hat Gold wie die allermeisten anderen Güter auch, keinen wirklich inneren Wert.
Gold kann man genauso wenig essen wie Bitcoins.

Nur das Vertrauen darauf, dass der nächste zu jeder Zeit an Gold interessiert wäre, gibt dem Gold seinen Wert.
Verblüffend wie sich plötzlich Gold und Bitcoins ähneln!

Allerdings, anders als bei Gold, hat es seitdem es Bitcoins gibt, noch nie einen wirklichen Finanz-Crash bei uns gegeben.
Wobei bei einem wirklichen Finanz-Crash die meisten Menschen ganz andere Sorgen haben dürften, als ihr Vermoegen zu sichern...(siehe Venezuela). Da ginge es den Menschen denn eher um deren Grundversorgung bishin zum nackten Überleben.

Bei einem Finanzcrash ale 2008/2009 vermute ich allerdings, dass Bitcoin und co. heftig abheben dürften.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.01.19 19:12:34
Beitrag Nr. 8.606 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.560.955 von ixurt am 04.01.19 18:54:25Ein QE für Ende 2019 ist nicht ausgeschlossen, zumindest ist die Wahrscheinlichkeit für Zinssenkungen durch die FED per Ende 2019 zuletzt stark gestiegen.



Wie sich das auf den Bitcoin Kurs auswirken würde, kann ich kaum einschätzen. In einem solchen Szenario bevorzuge ich Gold und nicht Bitcoin.
17 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.01.19 18:54:25
Beitrag Nr. 8.605 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.560.742 von Ceniton am 04.01.19 18:28:10Was denkst du wenn die FED auf Trump eingeht und es Ende des Jahres in den USA vielleicht ein QE4 erforderlich wird?

Die Fallhöhe dürfte größer als 2008/2009 sein.

Im Frühjahr 2020 dürfte das Halving von Bitcoin anstehen.

Wie glaubst Du wird sich das auf den Bitcoin auswirken?

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wirtschaft/internat…
18 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 2128
  • 2989
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Bitcoin oder doch Shitcoin?!