DAX+0,39 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,47 % Öl (Brent)-0,56 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 13.11.2015



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.


Die Diskussion wird seit 2005 von Bernecker1977 betreut, dem ihr ebenfalls durch Klick auf den Nutzernamen folgen könnt.




Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Freitag, 13.11.2015

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:00USAUSAFed Mitglied S. Fischer spricht---
05:30JapanJPNKapazitätsauslastung1,5%--0,9%
05:30JapanJPNIndustrieproduktion (Jahr)-0,8%--0,9%
05:30JapanJPNIndustrieaktivitätsindex Tertiärsektor (Monat)-0,4%-0,1%
05:30JapanJPNIndustrieproduktion (Monat)1,1%-1%
07:30FrankreichFRABruttoinlandsprodukt, detailliert ( Quartal )0,3%0,3%0%
07:30FrankreichFRABruttoinlandsprodukt (Jahr)1,2%-1,1%
08:00FinnlandFINLeistungsbilanz400 Mio.€-200 Mio.€
08:00DeutschlandDEUBruttoinlandsprodukt w.d.a (Jahr)1,7%-1,6%
08:00FinnlandFINVerbraucherpreisindex ( Jahr )-0,3%--0,6%
08:00DeutschlandDEUBruttoinlandsprodukt n.s.a (Jahr)1,8%1,8%1,6%
08:00FinnlandFINBruttoinlandsprodukt (Jahr)-2,6%--2,1%
08:00DeutschlandDEUBruttoinlandsprodukt s.a (Quartal)0,3%0,3%0,4%
08:45FrankreichFRABeschäftigung außerhalb der Landwirtschaft (Quartal)0,1%-0,2%
09:00SpanienESPVerbraucherpreisindex ( Jahr )-0,7%-0,7%-0,9%
09:00SpanienESPHVPI ( Jahr )-0,9%-0,9%-0,9%
09:00SpanienESPVerbraucherpreisindex ( Monat )0,6%0,7%-0,3%
09:00SlowakeiSVKBruttoinlandsprodukt, vorläufig (im Jahresvergleich)3,6%-3,2%
09:00SpanienESPHVPI ( Monat )0,3%0,3%0,4%
09:30HollandNLDBruttoinlandsprodukt, endgültig, saisonbereinigt (im Quartalsvergleich)0,1%-0,2%
09:30HollandNLDBruttoinlandsprodukt, endgültig, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich)1,9%-1,8%
10:00ItalienITABruttoinlandsprodukt (Quartal)0,2%0,3%0,3%
10:00ItalienITABruttoinlandsprodukt (Jahr)0,9%1%0,7%
11:00Euro ZoneEURHandelsbilanz s.a.20,1 Mrd.€-19,8 Mrd.€
11:00Euro ZoneEURHandelsbilanz n.s.a.20,5 Mrd.€18,2 Mrd.€11,2 Mrd.€
11:00ItalienITAVerbraucherpreisindex (EU-Norm) ( Monat )0,5%0,5%0,5%
11:00ItalienITAVerbraucherpreisindex (EU-Norm) ( Jahr )0,3%0,3%0,3%
11:00ItalienITAVerbraucherpreisindex (Monat)0,2%0,2%0,2%
11:00ItalienITAVerbraucherpreisindex (Jahr)0,3%0,3%0,3%
11:00Euro ZoneEURBruttoinlandsprodukt s.a. (Jahr)1,6%1,7%1,5%
11:00Euro ZoneEURBruttoinlandsprodukt s.a. (Quartal)0,3%0,4%0,4%
11:00GriechenlandGRCBruttoinlandsprodukt n.s.a. (Jahr)-0,4%-1,9%1,6%
11:02PortugalPRTBruttoinlandsprodukt (Quartal)0%0,4%0,4%
11:02PortugalPRTBruttoinlandsprodukt (Jahr)1,4%1,8%1,5%
14:30USAUSAErzeugerpreisindex (Monat)-0,4%0,2%-0,5%
14:30USAUSAEinzelhandelsumsätze (Monat)0,1%0,3%0,1%
14:30USAUSAErzeugerpreisindex (Jahr)-1,6%-1,2%-1,1%
14:30USAUSAControlling des Einzelhandels0,2%--0,1%
14:30USAUSAErzeugerpreisindex ex. Nahrungsmittel & Energie (Monat)-0,3%0,1%-0,3%
14:30USAUSAErzeugerpreisindex ex. Energie & Nahrungsmittel (Jahr)0,1%0,5%0,8%
14:30USAUSAEinzelhandelsumsätze ex. Autos (Monat)0,2%0,4%-0,3%
15:30GroßbritannienGBRIndex der Leitindikatoren des Conference Board-0,3%-0,2%
16:00USAUSABusinessinventare0,3%-0%
16:00USAUSAReuters/Uni Michigan Verbrauchervertrauen93,191,590
16:30USAUSAEIA Änderung des Erdgaslagerbestandes49 Mrd.-52 Mrd.
18:30USAUSAFOMC Mitglied Mester Rede---

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
EURUSD (6E) Start in die übergeordnete Korrektur?
Im Wochenchart ging es die letzten Wochen deutlich nach unten. Dies sieht im Verlauf nach neuen Tiefs aus, welche auch ganz gut zur Thematik der EZB und FED passen würden. Allerdings kann sich untergeordnet eine Korrektur ausbilden, welche ein paar Punkte bringen kann.

Hier wäre im besten Fall ein anlaufen der Bruchzone bzw. der roten Abwärtstrendlinie denkbar. Dies hängt für mich allerdings davon ab, ob die aktuelle Woche morgen grün schließen kann. Sprich was läuft morgen in der tieferen Zeiteinheit?

Im 4-Stundenchart ist die Dynamik der vergangenen Wochen gut im Abwärtstrend sichtbar:

Hier wurde heute deutlich am Punkt 3 Abwärtstrend gehandelt, doch bisher waren die Verkaufsorders in der Überzahl.
Im Stundenchart wird dies nochmals deutlicher:

Hält der Punkt 3 Abwärtstrend nicht, wäre der Start in die Korrektur möglich! Der nächste Widerstand wäre die große Konsolidierungszone, durch den blauen Kasten gekennzeichnet. Gelingt es diesen ebenfalls zu überwinden, kann es was werden mit der Bruchzone bzw. der roten Abwärtstrendlinie aus dem Wochenchart.
Allerdings stellt dieser Gedankengang den Handel eines untergeordneten Aufwärtstrendes dar, welcher gegen den starken und fundamental gestützten Abwärtstrend gehandelt würde.

Von daher lohnt der Blick in den 10-Minutenchart, denn hier werden erste Signale früher deutlich und der Stop kann enger nachgezogen werden:

Was bietet sich für den Freitag an? (sofern da nicht heute Nacht bereits...)
Zunächst kann die blaue Trendlinie halt, und als Unterstützung einen Einstieg ergeben. Alternativ das Gegenteil bei Bruch nach unten.
Ich vermute, dass heute Nacht nicht unbedingt mit Schwäche zu rechnen ist und der Punkt 3 gebrochen wird, hier wäre ein Rücklauf sprich Test der Bruchzone eine Möglichkeit für den Einstieg am Freitag.
Strategisch würde ich mit einer geraden Anzahl an Kontrakten arbeiten und einen Teilverkauf tätigen, um den Stop abzusichern, wenn ich nicht nur den ersten Impuls / Dynamik handeln möchte.

Im Verlauf muss sich dann zeigen ob der untergeordnete, noch zarte, Aufwärtstrend stabil bleibt! :)


Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan

P.S. Wer mir direkt folgen möchte, klick, auf diesen Link, um keine aktuelle Analyse zu verpassen. :)
Freitag der 13te
Es war ein WR7-Tag in DAX und FDAX. Z-Tag erwartet.

Relevante Statistiken:
1. Es ist "Freitag der 13te":
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-71-80/#be…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-121-130/#…
2. DAX und DOW um den kleinen Verfallstag im November:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-561-570/#…
3. Typischer Monatsverlauf im November von DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-561-570/#…

DAX Pivots
R3 11137,54
R2 11047,58
R1 10915,10
PP 10825,14
S1 10692,66
S2 10602,70
S3 10470,22

FDAX Pivots
R3 11126,83
R2 11043,67
R1 10877,33
PP 10794,17
S1 10627,83
S2 10544,67
S3 10378,33

CFD-DAX Pivots
R3 11126,20
R2 11042,80
R1 10880,80
PP 10797,40
S1 10635,40
S2 10552,00
S3 10390,00

DAX Wochen Pivots
R3 11425,28
R2 11240,36
R1 11114,20
PP 10929,28
S1 10803,12
S2 10618,20
S3 10492,04

FDAX Wochen Pivots
R3 11481,67
R2 11270,33
R1 11150,17
PP 10938,83
S1 10818,67
S2 10607,33
S3 10487,17

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
10.08.2015 11604,78
11.08.2015 11293,65
22.10.2015 10491,97
14.10.2015 9915,85
02.10.2015 9553,07
30.10.2014 9114,84
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
10.08.2015 11619,50
11.08.2015 11302,50
06.11.2015 11030,00
22.10.2015 10574,00
21.10.2015 10181,00
14.10.2015 9918,50
06.10.2015 9870,50
16.10.2014 8561,50
Freitag der 13. - Massaker mit guter Einstiegsmöglichkeit?
Wird auf jeden Fall ein spannender und richtungsentscheidender Freitag...





Dax Szenarien für Freitag den 13.11.2015
Rückblickend haben Szenario 1 in einer leicht abgewandelter Form (Cypher anstatt Gartley) gut funktioniert. Szenario 2 ist über das Mindestziel geschossen ist aber etwas Tiefer mit dem Ziel von Szenario 1 gestartet.
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1221366-1-10/tage…

M30


Mit den Szenarien muss ich derzeit etwas vorsichtiger werden den Grund versuche ich einmal an dem Chart zu erleutern.

H1


Wenn die Bewegung das ist für was ich sie halte ist ein gegenhandeln nur bedingt möglich und verbrennt den Longis permanent die Positionen. Das liegt an der Intensität der 3 oder der C als Bewegung.

Aber bisher gibt es nur Indizien die dafür sprechen. Es kann ganauso gut sein dass der Markt den unteren Trendkanal aufnimmt und schon fährt die Rally weiter. Aber unter dem weißen Kästchen kommt eine weile nichts.

Daher mal ein paar Szenarios.

Szenario 1 long

M15


Wir haben hier eine Kombination von 2 Wolfe Welle die wenn sie laufen bis zu den Ziellinien Gehen können.
Sollte man diesen Trade eingehen rate ich unbedingt den Trade unter dem Trend abzusichern (ca. 10663 ist Schluss) im 1. Chart kann man sehen warum.

Scenario 2 short

M15


Diese Methode ist eine Kombination aus der Methode Spike and Ledge von Lida Raschke und dem typischen Einstoppen von Michael Voigt. Das Ganze kombiniert mit der EW Theorie.
Der Ansatz beruht auf den Gedanken einen neuen Trend abzupassen und dabei über Geschwindigkeit im Markt schnell in die Gewinnzone zu kommen und den SL nach kurzer Zeit +-0 zu bekommen.
Am besten geeignet sind dafür Bewegungen die schnell sind und daher die 3 aus der EW Theorie.


Viel erfolg morgen Beim Traden

Euer Quickly

P.s. Ich poste regelmäßig Aktualisierungen über mögliche gewonnene Erkenntnisse. Solltet Ihr Interesse an einer Zeitnahen Meldung über diese Informationen haben wollen Klickt hier um mich zu Abonnieren (KLICKEN!)
Nachtbörse freundlich:
DAX 10,737.4 +29.4 +0.27%
Standuhr hat wieder mal Dusel und kommt wohl um 8 Uhr positiv aus seinem 21:55 geladenen ON-Long 10717 raus. Herzlichen GW!
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.077.592 von HelicopterBen am 13.11.15 01:06:00Noch ist es keine 8:00 Uhr

DAX um 6:00 Uhr: 10.722
Nikkei: -0,60 %
Shanghai Composite: -1,16
MOINMOIN
Freitag der 13 oder mehr ??????
Asien rot Nikkei 0,6 Shanghai 0,7 minus
Jede menge News beginnt schon um 08:00 Bruttoinlandsprodukt in Deutschland 11:00 Bruttoinlandsprodukt Europa USA 14:30 mit jede Menge Zahlen Einzelhandels Umsätze usw.
EIN TUROLENTER TAG ZEICHNET SICH AB
Kann nätürlich auch anders kommen:laugh::laugh:
Mein Plan für heute ab 9.00 Uhr:
LONG wenn der Dax die 10.728 kratzt. Sollte er zu diesem Zeitpunkt bereits höher stehen erfolgt kein Kauf.
Der Kaufkurs richtet sich bis zur ersten Dax-Indikation (ca. 9.02Uhr) nach dem ausgewählten Anbieter bei dem ich das Signal tätige.
Haltedauer (Ziel) bis Xetraclose, je nach Marktlage auch wesentlich früher.
__________________________________________________________________________
Die Signale sind keine Kaufempfehlung und es besteht kein Anspruch auf regelmäßiges Erscheinen. Sie dienen lediglich der Information.
Statistik:
April: +116 Punkte
Mai: +53 Punkte
Juni: +67,5 Punkte
Juli: +121 Punkte
August: +72 Punkte
September: +130 Punkte
Oktober: -81 Punkte

Freitag der13.
Wenn es nach den Bären geht, könnte es ein Schwarzer Freitag werden. Lassen Wir sie in Ihrem Irrglauben ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.077.736 von bödel am 13.11.15 06:50:03Guckst Du einfach die Schwarze Katze ;)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben