DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Trading-Chancen nach Charttechnik in der Kalenderwoche 51 / 2015



Begriffe und/oder Benutzer

 



Abgeleitet von den Tages-Trading-Chancen aus dem Forum Daytrader werden an dieser Stelle explizit die Trading-Chancen nach Charttechnik für eine gesamte Kalenderwoche vereint. So können Trades, die über das Daytrading hinausgehen besser erörtert und mitverfolgt werden.

Viele Fragen sind auf wallstreet : online über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung bereits beantwortet. Stellt aber gerne Eure Fragen an dieser Stelle zur Diskussion!

Nicht zu vergessen sind die Forenregeln im Umgang. Alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Charts stehen hier im Vordergrund. Diese können so in Diskussionen eingefügt werden oder als eigene Charts mit dem w : o Editor und der Option Bild hochladen hier eingebunden sein.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.


Die Diskussion wird von small_fish_ betreut, dem ihr ebenfalls durch Klick auf den Nutzernamen folgen könnt.




Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +

Auch Termine fließen in die Analysen mit ein. Diese sind für die kommende Woche gelistet:

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 14.12.2015

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
12:00Euro ZoneEUREZB Präsident Mario Draghi spricht---

Wirtschafts- und Börsentermine vom Dienstag, 15.12.2015

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
14:30USAUSAVerbraucherpreisindex (Jahr)0,5%0,4%0,2%
14:30USAUSAVerbraucherpreisindex ex. Nahrungsmittel & Energie (Jahr)2%2%1,9%

Wirtschafts- und Börsentermine vom Mittwoch, 16.12.2015

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
09:00Euro ZoneEURNicht-geldpolitische Sitzung der EZB---
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex (Monat)-0,1%-0,1%0,1%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex (Jahr)0,2%0,1%0,1%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex - Kernrate (Jahr)0,9%-0,9%
20:00USAUSAFed Zinssatzentscheidung0,5%0,5%0,25%
20:30USAUSAPressekonferenz der Federal Reserve---

Wirtschafts- und Börsentermine vom Donnerstag, 17.12.2015

Keine Termine am 17.12.2015

Wirtschafts- und Börsentermine vom Freitag, 18.12.2015

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
04:00JapanJPNBoJ Zinssatzentscheidung0,1%-0,1%
04:50JapanJPNBoJ Geldpolitik Statement---
06:00JapanJPNBoJ Pressekonferenz---


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und small_fish_ (Stephan Hillenbrand)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Gold (GC) vom Trendwechsel noch leine Spur!
Zunächst ein Blick in die große Übersicht und da bin ich im Wochenchart unterwegs:

Hier befinden wird uns in der Korrektur der der letzten großen Abwärtsbewegung, ausgehend vom Punkt 3 Abwärtstrend bei 1195 in etwa.
Bis da hoch, und der Weg ist weit, sind wir weiterhin auf größerer Trendsicht im Abwärtstrend. Für eine nachhaltige Bodenbildung, fehlt mir ebenfalls nochmals ein antesten der letzte Tiefs und selbst die rote Linie konnte nicht auf Wochensicht überwunden werden.
Hier also weiterhin Geduld und tendenziell mit fallenden Kursen rechnen, denn dies ist auf Wochensicht der vorherrschende Trend.

Etwas feiner wird es im 4-Stundenchart und ich denke langsam auch interessanter für den Handel:

Der Abwärtstrend wurde hier vorletzte Woche gebrochen und Letzte dann korrigiert, eine Bewegung nach oben konnte sich nicht durchsetzten. Die Frage ist nun, war es nur ein Strohfeuer oder wird da was draus?
Für die Entscheidung können die Grenzen des Dreieckes erste Hinweise liefern und bei Bruch der roten oder grünen gestrichelten Linien ein Bewegung entstehen.
Maßgeblich wird hier wohl der Mittwoch sein und die Entscheidung der EZB.

Sprich findet die Zinswende statt oder nicht? In diesem Kontext auch, ist diese Wende eingepreist oder nicht? Zu guter letzt wie reagieren die Marktteilnehmer darauf.

Ich kann es nicht einschätzen und mein Depot wäre mir zu schade es einfach auszuprobieren. :) Stichwort Slippage und wann greift der Stop bei einer heftigen Bewegung.
Maßgeblich für mich sind klar die Marken im Chart und wie der Kurs sich an diesen verhält. Dies aber auch nur, wenn auch Volumen vorhanden ist, und das ist Mangelware bei solchen Terminen. Von daher werde ich mich egal welcher Wert, raushalten, bis eine Richtung steht und auch das Orderbuch wieder voller wird.

In eine tiefere Zeiteinheit oder kleinere Trendgröße gehe ich nicht, da die Aussagekraft innerhalb der Grenzen aus dem 4-Stundenchart nicht unbedingt gegeben ist. Sprich ich rechne mit einer unruhigen Woche.


Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan

P.S. Wer mir direkt folgen möchte, klick, auf diesen Link, um keine aktuelle Analyse zu verpassen. :)
EURUSD (6E) läuft bisher weiter im untergeordneten Aufwärtstrend!
Im Wochenchart ist es die Korrektur im Stundenchart der Aufwärtstrend:

Hier wäre auch noch ein wenig Luft nach oben, sofern die rote Abwärtstrendlinie das mögliche Ziel darstellt.
Dies könnte auch gut zum gekennzeichneten Bereich aus dem Stundenchart passen, den ich bereits letzte Woche eingezeichnet hatte:

Sprich mögliches Ziel des Aufwärtstrendes hoch zur 1,1120...1,110 in etwa und dort vielleicht die Wende und weiter im übergeordneten Abwärtstrend dann.
Sollte der Bereich brechen wäre dieser übergeordnete Abwärtstrend noch intakt bis Hoch an die rote gestrichelte Linie aus dem Wochenchart bzw. fachlich ganz korrekt 1,1760 in etwa, dazwischen kann dann auch die alte grüne Aufwärtstrendlinie als Widerstand eine Wende einläuten.

Ansonsten bleibt nicht mehr viel zu schreiben außer den Mittwoch abzuwarten, und vorher eher mit einem unruhigeren Handel zu rechnen. :)


Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan

P.S. Wer mir direkt folgen möchte, klick, auf diesen Link, um keine aktuelle Analyse zu verpassen. :)
FDAX untergeordneter Aufwärtstrend gebrochen!
Im Tageschart ist gut das große Bild zu sehen und der Ausbruch über die Abwärtstrendlinie war wohl nur ein kurzer Ausflug:

Der Bereich, zugegeben der ist groß, um die 10.000 locken! Die Frage die sich stellt, wie wird sich der Markt an dieser Zone verhalten?

Im Stundenchart ist der Abwärtstrend bereits länger am Laufen und der Bruch Punkt 3, Freitag, hat trendtechnisch auch die Stärke dessen bewiesen. Dennoch dürfte eine Korrektur nach oben zunächst wahrscheinlicher werden:

Hier wäre dann das Bruchniveau um die 10450, oder höher die blaue Abwärtstrendlinie interessant.

Ansonsten bleibt abzuwarten was die Eröffnung am Montag mit sich bringt und ob die Bewegung nach unten direkt weiter läuft und der Bereich 10.000 zunächst auf dem Plan steht.

Was für mich interessant wird, ist wie sich der Dax mittelfristig in Bezug zu den US-Indices verhalten wird, da ja geldpolitisch die EZB Zinsen weiterhin niedrig verbleiben und in wie weit die angenommene Wende in US bereits im Markt eingepreist ist.

Ansonsten wäre kurzfristig gesehen im 10-Minutenchart die Intradayabwärtstrendlinie ein möglicher Einstiegspunkt bei Bruch oder Wende und unten dann das Freitagstief:


Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan

P.S. Wer mir direkt folgen möchte, klick, auf diesen Link, um keine aktuelle Analyse zu verpassen. :)
besonders zu gold, sehr schön getroffen!

ich hoffe das du weiter machst und ich mich hier weiter austoben kann, weil inhalte , art und weise des treads lobenswert sind und zu erhalten sind.
Zu Wochenbeginn auch eine Wasserstandsmeldung von mir:

Wie letzte Woche schon angekündigt, hab ich USD/CHF im Auge. Aufwärtstrend noch immer schön stabil, könnte dann mit der Zinserhöhung wieder etwas Schwung reinkommen.

Im FGBL pflück ich mir ev. auch wieder einen (längerfristigen) Short, der scheint schon wieder reif zu sein. Hab das leider am Freitag versäumt, aber aktuell geht es ja wieder in Richtung gute Einstiegskurse. Den aktuellen Kursstand muss man aber mit Vorsicht genießen - ist zwar Nahe der 160er-Marke, allerdings ist die Rendite noch immer bei ca. 0.5%, also trotz der Nähe zur oftmals propagierten "theoretischen Höchstmarke" noch weit weg von negativen Zinsen.

Im Dax mach ich aktuell nichts, der ist mir zu nervös. Öl juckt auch, aber da ist auch noch kein Boden festzustellen. Von den Edelmetallen lasse ich angesichts des anstehenden Zinsentscheides auch mal die Finger.
FDAX -Update-
Aktuell sind wir in der Korrektur des Abwärtstrendes, heute früh mit nem Gap die Linie aus dem 10er Chart übersprungen, und nun mal sehen was es wird:

Trendtechnisch äußerst dünn gerade:




Unten sind wir vorhin leicht raus aber es hat nicht gereicht für das Gap-Close nun mal warten, bis sich ein Bruch oben oder unten ergibt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.299.046 von small_fish_ am 14.12.15 10:58:19Jemand was draus gemacht?

10200 könnte erstmal halten aber mit Vorsicht zu genießen ist gegen den Trend und nur die Korrektur aktuell.

Bin morgen wieder am Start! :)

Viel Erfolg allen
FDAX morgen kann alles passieren!
Hier meine Einschätzung im Stundenchart:

Untergeordnet sind wir wieder in einem Aufwärtstrend, größer gesehen nicht, und da muss es erst den Punkt 3 oben bei ca.10650 überwinden.
D.h. größer gesehen ist alles Korrektur momentan und da kann es jederzeit die Bewegung nach unten wieder aufnehmen.
Für mich interessant, aktuell die grüne gestrichelte Linie und darüber die blaue "Abwärtstrendlinie", allerdings nicht mehr um diese Uhrzeit und wohl auch morgen nicht, da ich die Reaktionen in Bezug auf die FED nicht einordnen kann.

Dennoch ein Blick in den 10-Minutenchart:

Hier wäre ein Bruch der blauen Aufwärtstrendlinie bzw. des Punkt 3 Aufwärtstrend bei 10410 interessant, alternativ die Oberseite das Tageshoch.


Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan

P.S. Wer mir direkt folgen möchte, klick, auf diesen Link, um keine aktuelle Analyse zu verpassen. :)
Hier mal ein Blick auf die BID und ASK Anzahl im Buch:

(noch als Hinweis, im neuen NT8 werden alle BID ASK angezeigt wie auch andere nützliche Funktionen vorhanden sein)

Als Beispiel ist dies der aktuelle 6E Future bzw. EuroUSD. Heute Abend stell ich das Bild nochmals ein und da wird sicher ein Unterschied zu sehen sein. :)

Das ist dann auch der Grund warum es teils zu heftigen Schwankungen kommt und sich erst nach einer Weile die Kurse wieder einpendeln.
Stichwort Slippage oder auch warum bekomme ich ohne Limit schlechte Einstiege, oder auch warum Taxen die CFD Anbieter anders wie sonst, oder die Stop- ggf. Marginausweitung zu diesen Uhrzeiten.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben