checkAd

Gold Chartanalyse von Kagels Trading

eröffnet am 24.02.18 21:25:04 von
neuester Beitrag 25.06.22 09:56:42 von

ISIN: XD0002747026
1.820,64
$
08:14:28
Lang & Schwarz
+0,05 %
+0,91 USD

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 68

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.06.22 09:56:42
Beitrag Nr. 672 ()
Gold Chartanalyse: Wenig Impulse in der kurzen Woche
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.830

Trend des Tagescharts: Seitwärts/Aufwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Im großen Bild bleibt die Aufwärtstrendstruktur mit der Serie höherer Tiefs, die im August 2021 bei $1.677 gestartet wurde, weiterhin aktiv. Hier liegt auch die stärkste Unterstützungszone. Anfang des Jahres 2022 konnte sich aus der Schiebezone um $1.800 heraus neue Dynamik bilden. Nach der Rallye vom Januartief an ein neues lokales Hoch bei $2.078 hat die folgende Korrektur die Jahresgewinne 2022 nahezu wieder abgegeben.

Vom Tiefpunkt im Mai bei $1.785 konnte sich der Kurs erholen und ringt seitdem um den bei $1.843 notierenden SMA200. Weitere Kursanstiege haben am SMA50 den Deckel gefunden. Im Verlauf der vergangenen Woche wurde mit einem Hoch bei $1.850 und dem Wochentief am Freitag ($1.817) eine geringe Handelsspanne abgearbeitet.



Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Die hohen Kurswerte aus März und April konnten nicht verteidigt werden. Zwischen dem Januar- und dem März-Tief dauert die Konsolidierungsphase um die $1.840er Marke an. Erst der Ausbruch aus diesem Bereich generiert den Richtungsimpuls für die weitere Entwicklung.

Durch den auf Montag gelegten US-Feiertag ist die Handelsaktivität im Wochenverlauf geringer ausgefallen, wobei die sich von oben annähernden SMA die Widerstandszone um das Januarhoch stärken.

Lesen Sie auch gern unsere weiteren Analysen zum Goldpreis und anderen Themen im Blog unter diesem >>Link


Beste Grüße und gute Trades,
Christian Möhrer
Kagels-Trading
Gold | 1.827,18 $
Avatar
18.06.22 10:45:01
Beitrag Nr. 671 ()
Gold Chartanalyse + Video: Konsolidierung setzt sich fort
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.840

Trend des Tagescharts: Seitwärts/Aufwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Im großen Bild bleibt die Aufwärtstrendstruktur mit der Serie höherer Tiefs, die im August 2021 bei $1.677 gestartet wurde, weiterhin aktiv. Hier liegt auch die stärkste Unterstützungszone. Anfang des Jahres 2022 konnte sich aus der Schiebezone um $1.800 heraus neue Dynamik bilden. Nach der Rallye vom Januartief an ein neues lokales Hoch bei $2.078 hat die folgende Korrektur die Jahresgewinne 2022 nahezu wieder abgegeben.

Vom Tiefpunkt im Mai bei $1.785 konnte sich der Kurs erholen und ringt seitdem um den bei $1.843 notierenden SMA200. Weitere Kursanstiege haben am SMA50 den Deckel gefunden. Die $1.800er Marke wurde im Verlauf der vergangenen Woche mit einem Tief bei $1.806 getestet, die leichte Unterstützung konnte den Goldpreis zum Wochenschluss wieder in die Nähe des Januarhochs bringen.



Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Die hohen Kurswerte aus März und April konnten nicht verteidigt werden. Vom Zwischentief aus ringt die Erholung weiterhin um den SMA200. Der Kaufdruck aus der Vorwoche hat sich jedoch wieder abgebaut.

Zwischen dem Januartief und dem März-Tief dauert die Konsolidierungsphase an. Erst der Ausbruch aus diesem Bereich generiert den Richtungsimpuls für die weitere Entwicklung.

Schauen Sie hier das Video mit der aktuellen Goldanalyse:


Lesen Sie auch gern unsere weiteren Analysen zum Goldpreis und anderen Themen im Blog unter diesem >>Link


Beste Grüße und gute Trades,
Christian Möhrer
Kagels-Trading
Gold | 1.840,35 $
Avatar
11.06.22 09:37:01
Beitrag Nr. 670 ()
Gold Chartanalyse: Kommt das Vertrauen zurück?
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.875

Trend des Tagescharts: Seitwärts/Aufwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Im großen Bild bleibt die Aufwärtstrendstruktur mit der Serie höherer Tiefs, die im August 2021 bei $1.677 gestartet wurde, weiterhin aktiv. Hier liegt auch die stärkste Unterstützungszone. Anfang des Jahres 2022 konnte sich aus der Schiebezone um $1.800 heraus neue Dynamik bilden. Nach der Rallye vom Januartief an ein neues lokales Hoch bei $2.078 hat die folgende Korrektur die Jahresgewinne 2022 nahezu wieder abgegeben.

Vom Tiefpunkt im Mai bei $1.785 konnte der Kurs den bei $1.842 notierenden SMA200 zurückgewinnen und über diesem konsolidieren. Am Freitag der vergangenen Woche zeigte der Goldpreis einen starken Tagesimpuls. Die Kerze hat bei $1.826 das Wochentief markiert und sich von dort wieder deutlich erholt, um nah am Wochenhoch von $1.879 zu schließen.



Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Die hohen Kurswerte aus März und April konnten vorerst nicht verteidigt werden. Die Erholung vom Zwischentief hat den SMA200 zurückgewonnen und wird vom SMA20 unterstützt. Die neue Dynamik deutet auf einen Abschluss der Konsolidierung mit aufkommender Nachfrage hin.

Dieser Kaufdruck muss nun ausreichen, um den Widerstandsbereich des bei $1.887 laufenden SMA50 und dem März-Tief zu überwinden. Darüber kommt der Bereich um $1.980 als nächstes Ziel ins Gespräch. Kurse über dem ansteigenden SMA200 halten dieses positive Szenario aufrecht.

Lesen Sie auch gern unsere weiteren Analysen zum Goldpreis und anderen Themen im Blog unter diesem >>Link


Beste Grüße und gute Trades,
Christian Möhrer
Kagels-Trading
Gold | 1.871,46 $
Avatar
04.06.22 10:02:32
Beitrag Nr. 669 ()
Gold Chartanalyse: Positiver Ausblick
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.850

Trend des Tagescharts: Seitwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Im großen Bild sehen wir noch eine Aufwärtstrendstruktur mit einer Serie höherer Tiefs, die im Monat August 2021 an der Marke von $1.677 begonnen wurde. Hier liegt auch die stärkste Unterstützungszone. Anfang des Jahres 2022 konnte sich aus der Schiebezone um $1.800 heraus neue Dynamik bilden.

Nach der eindrucksvollen Rallye vom Januartief an ein neues lokales Hoch bei $2.078 hat die folgende Korrektur die Jahresgewinne 2022 nahezu wieder abgegeben. Vom Tiefpunkt bei $1.785 konnte der Kurs den bei $1.841 notierenden SMA200 zurückgewinnen und diesen auch im Verlauf der vergangenen Woche halten. Am Freitag ist der Goldpreis vom Wochenhoch bei $1.878 jedoch bis unter das Januarhoch zurückgefallen.



Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Die hohen Kurswerte aus März und April konnten vorerst nicht verteidigt werden. Die Erholung vom Zwischentief hat den SMA200 zurückgewonnen und könnte mit Unterstützung des SMA20 die $1.900er Marke ansteuern.

Der nächste Widerstandsbereich liegt mit dem bei $1.895 laufenden SMA50 ebenfalls in dieser Zielzone. Hier dürfte sich dann die weitere Entwicklung entscheiden. Kurse über dem ansteigenden SMA200 halten einen positiven Ausblick aufrecht.

Lesen Sie auch gern unsere weiteren Analysen zum Goldpreis und anderen Themen im Blog unter diesem >>Link


Beste Grüße und gute Trades,
Christian Möhrer
Kagels-Trading
Gold | 1.851,15 $
Avatar
28.05.22 09:23:41
Beitrag Nr. 668 ()
Gold Chartanalyse: Erholungstendenz
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.857

Trend des Tagescharts: Seitwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Im großen Bild sehen wir noch eine Aufwärtstrendstruktur mit einer Serie höherer Tiefs, die im Monat August 2021 an der Marke von $1.677 begonnen wurde. Hier liegt auch die stärkste Unterstützungszone. Anfang des Jahres 2022 konnte sich aus der Schiebezone um $1.800 heraus neue Dynamik bilden.

Nach der eindrucksvollen Rallye vom Januartief an ein neues lokales Hoch bei $2.078 hat die folgende Korrektur die Jahresgewinne 2022 nahezu wieder abgegeben. Vom Tiefpunkt bei $1.785 konnte der Kurs den bei $1.839 notierenden SMA200 zurückgewinnen und diesen im Verlauf der vergangenen Woche halten. Am Ende hat der Goldpreis knapp über dem Januarhoch geschlossen.



Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Die hohen Kurswerte aus März und April konnten vorerst nicht verteidigt werden. Die Erholung vom Zwischentief hat den SMA20 zurückgewonnen und könnte mit Unterstützung des Januarhochs die $1.900er Marke ansteuern.

Der nächste Widerstandsbereich liegt mit dem bei $1.901 laufenden SMA50 ebenfalls in dieser Zielzone. Hier dürfte sich dann die weitere Entwicklung entscheiden. Der ansteigende SMA200 könnte das Korrekturpotential nun bereits abgefedert haben.

Lesen Sie auch gern unsere weiteren Analysen zum Goldpreis und anderen Themen im Blog unter diesem >>Link


Beste Grüße und gute Trades,
Christian Möhrer
Kagels-Trading
Gold | 1.853,73 $
Avatar
21.05.22 08:35:14
Beitrag Nr. 667 ()
Gold Chartanalyse: Januartief kann stützen
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.842

Trend des Tagescharts: Seitwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Im großen Bild sehen wir noch eine Aufwärtstrendstruktur mit einer Serie höherer Tiefs, die im Monat August 2021 an der Marke von $1.677 begonnen wurde. Hier liegt auch die stärkste Unterstützungszone. Anfang des Jahres 2022 konnte sich aus der Schiebezone um $1.800 heraus neue Dynamik bilden.

Nach der eindrucksvollen Rallye vom Januartief an ein neues lokales Hoch bei $2.078 hat die folgende Korrektur die Jahresgewinne 2022 nahezu wieder abgegeben. Zum Start der vergangenen Woche wurde im Tiefpunkt bei $1.785 direkt das Tief aus dem Januar angesteuert, hier ist jedoch Nachfrage in den Markt gekommen, und der Kurs konnte am Ende den bei $1.837 notierenden SMA200 zurückgewinnen.



Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Dass die hohen Kurswerte aus März und April nicht verteidigt werden konnten, schwächt auch das Vertrauen in die aktuellen Preisbereiche. Die Erholung vom Wochentief stellt eine Gegenbewegung innerhalb der kurzfristigen Abwärtstrendstruktur dar, die sich unter dem SMA20 gebildet hat.

Hier liegt zusammen mit dem Januarhoch nun auch der nächste Widerstandsbereich um $1.855, an dem die Erholung bereits zurückgewiesen werden könnte. Der SMA200 und die Unterstützung des Januartiefs bei $1.780 bleiben damit gefährdet. Ein weiterer Kursanstieg hätte in der Zone um $1.910 sein Ziel.

Lesen Sie auch gern unsere weiteren Analysen zum Goldpreis und anderen Themen im Blog unter diesem >>Link


Beste Grüße und gute Trades,
Christian Möhrer
Kagels-Trading
Gold | 1.846,68 $
Avatar
15.05.22 22:53:23
Beitrag Nr. 666 ()
Versagt Gold als Krisenwährung? | Video-Update Mai 2022
In diesem neuen Videoupdate widmet sich Christian Möhrer der Chartanalyse des Gold-Future und bewertet die aktuelle Entwicklung im Monat Mai 2022. Auch die Frage, warum Gold in der Krise gerade schwach erscheint, wird besprochen.

Gold | 1.779,60 $
Avatar
14.05.22 10:50:16
Beitrag Nr. 665 ()
Gold Chartanalyse: Jahresgewinne nahezu aufgezehrt
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.808

Trend des Tagescharts: Seitwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Im großen Bild sehen wir noch eine Aufwärtstrendstruktur mit einer Serie höherer Tiefs, beginnend im Monat August 2021 an der Marke von $1.677. Hier liegt die stärkste Unterstützungszone. Anfang des Jahres 2022 konnte sich aus der Schiebezone um $1.800 heraus neue Dynamik bilden.

Nach der eindrucksvollen Rallye vom Januartief an ein neues lokales Hoch bei $2.078 hat die folgende Korrektur mit einem Tief bei $1.797 in der vergangenen Woche die Jahresgewinne 2022 nahezu wieder abgegeben.



Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Mit dem Bruch unter den gleitenden Durchschnitt aus 200 Tagen gerät auch der neutrale Ausblick des Chartbilds in Gefahr. Dass die hohen Kurswerte aus März und April nicht verteidigt werden konnten, scheint auch das Vertrauen in die aktuellen Preisbereiche nicht zu stärken.

Am SMA20 und dem März-Tief etabliert sich nun Widerstand bei ca. $1.890, wo ein möglicher Erholungsversuch zunächst zurückgewiesen werden könnte. Notierungen unter $1.840 halten die Unterstützung des Januartiefs bei $1.780 unter Druck. Ein Bruch darunter würde auch das Vorjahrestief bei $1.673 wieder ins Spiel bringen.

Lesen Sie auch gern unsere weiteren Analysen zum Goldpreis und anderen Themen im Blog unter diesem >>Link


Beste Grüße und gute Trades,
Christian Möhrer
Kagels-Trading
Gold | 1.779,60 $
Avatar
07.05.22 09:27:19
Beitrag Nr. 664 ()
Gold Chartanalyse: Bruch am März-Tief
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.882

Trend des Tagescharts: Seitwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Im großen Bild sehen wir eine Aufwärtstrendstruktur mit einer Serie höherer Tiefs, beginnend im Monat August 2021 an der Marke von $1.677. Hier liegt die stärkste Unterstützungszone. Anfang des Jahres 2022 konnte sich aus der Schiebezone um $1.800 heraus neue Dynamik bilden.

Nach der eindrucksvollen Rallye vom Januartief an ein neues lokales Hoch bei $2.078 hat die folgende Korrektur in der vergangenen Woche mit einem Tief bei $1.849 weiteren Abwärtsdruck generiert. Ein Erholungsversuch ist bei $1.910 abgedreht und der Goldpreis hat die Woche unter dem März-Tief geschlossen.



Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Mit dem Bruch unter die gleitenden Durchschnitte hat das Chartbild in den neutralen Ausblick gewechselt. Die Kreuzung des SMA20 unter den SMA50 liefert zudem ein bärisches Signal, welches Widerstand bei ca. $1.940 etabliert.

Da die Unterstützung am März-Tief nun nachgegeben hat, bleibt ein Test der grünen Aufwärtstrendlinie bei ca. $1.840 das wahrscheinlichste Szenario. Dieser Bereich wird durch den bei $1.834 notierenden SMA200 gestützt und könnte die Basis für eine nächste Aufwärtsbewegung darstellen.

Lesen Sie auch gern unsere weiteren Analysen zum Goldpreis und anderen Themen im Blog unter diesem >>Link


Beste Grüße und gute Trades,
Christian Möhrer
Kagels-Trading
Gold | 1.883,40 $
Avatar
04.05.22 16:14:47
Beitrag Nr. 663 ()
Wie weit könnte Gold heute runter gehen?
Gold | 1.863,09 $
  • 1
  • 68
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Gold Chartanalyse von Kagels Trading