DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+1,70 %

Osisko Mining - Startschuss für einen neuen Gold-Giganten! (Seite 92)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.466.363 von SparsamerGrieche am 12.09.19 11:19:44seih mal bitte so lieb und sag auf welches bild (querschnitt) du dich mit den 2m zu 14 gram/t beziehst. kanns grad nich einordnen! danke
Osisko Mining | 2,340 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.468.862 von sir_krisowaritschko am 12.09.19 14:46:44Hallo sir_krisowaritschko, die Werte hab ich aus Deiner verlinkten Osiskomeldung. Sie repräsentieren den Hauptabschnitt des Bohrlochergebnisses bei Underdog. Tripel 8 habe ich weggelassen (Siehe oben!) und die kleineren erfolgreichen Bohrabschnitte auch. Vielleicht habe ich die Frage nicht gut verstanden.

14.1 g/t Au Over 2.1 Metres Adds 500 Metre Strike Extension to Underdog

Falls Du folgenden Satz meinst:"Allerdings entsprechen das Konstrukt aus Goldgrad x Aderbreite schon dem Osiskoquerschnitt."

Aderhöhe/breite und -tiefe sind natürlich relativ im 3 dimensionalen Raum. Aber wenn man es klassisch nimmt und die horizontale Längsausdehnung bzw. die vertikale Tiefe bestimmt hat, kann man durch Bohrungen durch dieses zweidimensionale Gebilde Goldgrad und Adertiefe bestimmen. Nun ist es aber so, das sich dort dünnere Abschnitte mit hohen Graden und breite Aderabschnitte mit niedrigeren Graden abwechseln. Wahrscheinlich wurde bei der vulkanischen Entstehung der Adern an diesen Stellen das Gold durch viel Magma verdünnt (bin kein Geologe). Um das Ganze aber untereinander vergleichen zu können, kann man Goldgrad und Aderbreite multiplizieren, dann ist es egal, ob mal die Ader dünner, dafür aber der Goldgrad höher ist oder andersrum. Zeichnet man das alles in ein Längsschnitt einer Ader ein sieht man dann, an welchen Stellen die Gesamtmineralisierung hoch ist oder abfällt. Das ist eher unüblich, machen auch nur ein paar Unternehmen in ihren Unternehmenspräsentationen, gibt aber ganz gut den groben Überblick...

14,1 g/t x 2,1 m = 29,61

Vergleicht man das mal mit Underdog-Infill-Bohrungen verschiedener Adern und bildet den Durchschnitt von Aderbreite und Graden https://www.osiskomining.com/news/osisko-infill-38-9-g-t-au-… (Mitte der Tabelle)

2,3 + 13,7 + 2 + 2,3 + 4,4 / 5 = 4,86 m

26,4 + 38,9 + 47,8 + 6,9 + 27,7 / 5 = 29,54 g/t


29,54 g/t x 4,86 m = 143,6

So sieht man das unser Bohrloch trotz hoher Werte ein eher "mageres" war und meine Rechnung daher wahrscheinlich defensiv ist. Ob die Werte nach unten abnehmen, möchte ich bei einer Fläche von 500 m x 400 m (Siehe oben) und nur einem Bohrloch nun doch nicht voraussagen...

PS: Falls Du die Bilder mit den Ausdehnungen sehen möchtest - https://www.osiskomining.com/projects/windfall/ und MAPS klicken - Bild 2

War die Antwort dabei oder siehst Du was anders?
Osisko Mining | 3,305 C$
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.472.699 von SparsamerGrieche am 12.09.19 21:16:31Verbesserung: Aber wenn man es klassisch nimmt und die horizontale Längsausdehnung bzw. die vertikale Tiefe bestimmt hat, kann man durch Bohrungen durch dieses zweidimensionale Gebilde Goldgrad und Aderbreite bestimmen. Sorry...

Osisko Mining - Startschuss für einen neuen Gold-Giganten! | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1226689-911-920/…
Osisko Mining | 3,320 C$
Ich hätte da auch mal eine Frage. Wir haben Ressourcen nachgewiesen von 3 Mio Unzen. Allerdings hat Osisko inzwischen weiter exploriert, gute Neuentdeckungen gemacht und ich glaube das wir innerhalb von 2 Jahren 5,5 Mio Unzen im Boden zu ca. 7 - 10 g/t haben. Auch denke ich, dass wir, wenn eine Mühle läuft nochmal ca. 2 - 3 Mio Unzen ersetzt werden könnten. Allein die Aderverländerungen von Underdog und Lynx bzw. die Neuentdeckung Tripel 8 müßten mind. 1,5 Mio Unzen sein. Dazu kommen noch undefinierte Neuentdeckungen in unmittelbarer Nähe. Was ist so ein Konstrukt an der Börse wert? Kann das mal jemand ausführlicher herleiten???
Osisko Mining | 3,315 C$
Sowas könntest du mal den Herrn bussler fragen.. einfach bei Facebook anschreiben
Osisko Mining | 3,220 C$
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben