DAX-1,50 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-1,26 %

Steinhoff International (Seite 1360)


ISIN: NL0011375019 | WKN: A14XB9
0,131
18.10.18
Hannover
+3,38 %
+0,004 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich habe auch mal darüber nachgedacht.

Also wenn da jemand eine genügende große Verkaufsorder eingibt,
dies ohne die Forderung nach einem Mindestverkaufspreis,
dann werden von oben herab die Kauforder bedient.
zurst wird die Kauforder mit dem höchsten Preis bedient,
dann die darunter und so weiter, bis alle angebotenen Aktien einen
Käufer gefunden haben.
Zwischendurch kommen durch Auslösen von Stopp Loss immer
mehr Aktien ins Angebot.
Irgendwann sind alle Kauforder bedient, der angebotene Brocken abverkauft, die einem Stopp Loss unterliegenden Aktien ebenfalls verkauft.
Viele Aktien haben einen neuen Käufer gefunden, viele sind ihre Aktien unfreiwillig los.
Ob das der ganze Trick ist, weiß ich nicht.
Vielleicht arbeitet da auch ein Hedgefond mit mehreren Depots, wobei simultan vom einen ins andere Depot verkauft wird, ohne dass eine Aktie den Besitzer wirklich wechselt.

Denn derjenige, der bewusst STOPP LOSS Verkäufe auslöst, will anschließend ja nicht weniger Aktien im Depot haben sondern mehr als vorher und dies zu einem besonders niedrigen Preis.

Die andere Möglichkeit ist, jemand will ein großes Paket an Aktien los werden, ohne Rücksicht auf den zu erzielenden Preis, dann will er anschließend weniger Aktien im Depot haben als vorher,
arbeitet deshalb auch nur mit einem Depot und es ist ihm egal, wieviel Geld er bei dem Verkauf einnimmt, Hauptsache er ist seine Aktien los.
Das soll es ja auch geben, nach dem Motto:
Habe mich genug über die Aktie geärgert, will sie zu jedem Niedrigstpreis weghaben, Hauptsache weg der Sch.... raus aus meinem Depot.

Aber Leute, denen ihr Geld völlig egal ist, sind an der Börse eher selten,
erst recht werden real existierende Aktionäre solch einen Vekaufauftrag nicht einstellen, wenn der Kurs gerade deutlich gestiegen ist.
Solch ein Verhalten zu solch einem Zeitpunkt deutet eher darauf, dass jemand auf einen Niedrigstkurs gerade zu spekuliert, um anschließend mehr Aktien im Depot zu haben als vorher.
Alles was ihm auf dem Wege zu diesem Ziel dient, wird er nutzen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Nachdem ich lange zeit auch ein stiller leser des forums hier war will ich mich doch noch mal kurz zu wort melden. Habe immer weiter verbilligt, sodass ich jetzt bei 23ct bin. War davor nie in solche zockerwerte investiert und muss sagen hier hat wohl die gier gewonnen. Sh wird überleben aber die frage ist wie viele anteile sie verkaufen müssen um den laden am laufen zu halten.10mrd schulden sind schon ein ordentliches brett ganz zu schweigen von höheren zinsen die sh vllt sogar das genick brechen können. Die hv fande ich echt nicht ermutigend, was soll man denn davon halten wenn sogar sonn die lage als „sehr herausfordernd“ betrachtet. Bin natürlich long aber man muss sagen, dass beim betrachten der lage auch des forums, die hoffnungen immer weiter abgesenkt wurden und dennoch nicht einmal eingehalten werden können. Beginnend bei der STAR-Rückzahlung, die bald gefühlt ein halbes jahr im raum steht, bis zu den berichten die immer weiter nach hinten verschoben werden. Ich werde das forum und die situation weiter verfolgen und denke auch, dass langfristig wieder höhere kurse kommen werden aber so was wie hier werde ich kein zweites mal mitmachen..
Immerhin ist für unterhaltung gesorgt, ich wünsche allen investierten viel glück, vor allem ines mit ihren 400.000 stücken
Gestern wurde angesprochen, dass durch die Verkäufe von Assets die Verschuldung der Holding nicht gesunken sei.

Aber wie sieht es aus, wenn von STAR 1,2 Milliarden Euro Kredit an die Holding zurückgeflossen sind?
Dann sind die Netto-Schulden bei der Holding niedriger und bei STAR höher.
dies obwohl STAR durch Ausgabe von Vorzugsaktien zusätzliches Eigenkapital aufgebaut hat.

Gehört STAR als ganzes rechtlich zur Holding oder gehören nur die 71 % der STAR Aktien zur Holding?
Alles ein bisschen kompliziert.
Noch was, sagte Sonn,

es herrsche eine Krise von massivem Ausmaß
oder sagte sie, es herrschte eine Krise von massiven Ausmaß.

Das Ausmaß der Krise wurde gemäß ihrer eigenen Worte ja verkleinert,
ein Teil der Probleme gelöst.

War die Krise vorher riesengroß und ist sie jetzt nur noch groß?

Gibt es den Wortlaut der Präsentation im Internet
und kann man ihn abrufen unter welcher Adresse?
Habe bei Investor Relation nachgeschaut aber
nichts dazu gefunden.
Dann sind die Netto-Schulden bei der Holding niedriger und bei STAR höher."

Obiges ist auch nicht richtig,

die Verschuldung von STAR ist nicht höher sondern bleibt gleich, nur der Schuldner ist dann nicht mehr die Holding sondern ein anderer.
Die Schulden von STAR werden (wurden) niedriger durch Verkauf der Vorzugsktien.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.596.370 von Ines43 am 21.04.18 09:13:31
Ines bin ganz Deiner Meinung!
Jeder der an der Börse (Steinhoff Aktie) etwas verdienen will war gestern positioniert! SL ausgeschalltet!
Somit ein leichtes für Fonds usw. den Kurs in die eine oder andere Richtung stark zu beeinflußen!
Ich meine Festgestellt zu haben, daß zuerst der Kurs nach oben ging durch viele Aktienkäufe!
Dann stürzte er bei wesentlich geringerem Umsatz auf fast 0,12€. Die Hauptumsätze waren im Bereich 0,17€-0,18€. Ängstliche wurden verunsichert und haben bzw. werden die nächsten Tagen Ihre Aktien zu 0,17€ bis 0,19€ schmeissen! Dies ist so gewollt, und der Kurs wird in diesem Bereich bleiben oder sogar langsam ansteigen! Meine Meinung!


Hier noch eine Zusammenfassung aus einem anderen Forum!


Die Wochenumsätze Xetra und Tradegate der letzten vier Wochen (in Stück), eine Liste der Veröffentlichungen von Steinhoff sowie Analysen und meine Meinung.

Kursdaten Xetra - (Quelle: finanzen.net) und Volumen Tradegate
Datum ? Schlusskurs? Vol (in Stück)? Vol in Stück (Tradegate)

20.04.2018 0,1738 §57,91 Mio 33.194.392
19.04.2018 0,179 21.853.365 10.232.575 §
18.04.2018 0,177 35.460.160 20.116.301 §
17.04.2018 0,1622 34.149.602 29.634.734 §
16.04.2018 0,142 27.457.540 10.983.951
§
13.04.2018 0,148 32.533.721 15.762.227 §
12.04.2018 0,164 42.223.739 13.267.758 §
11.04.2018 0,156 63.085.603 29.730.803 §
10.04.2018 0,170 35.714.353 17.967.971 §
09.04.2018 0,201 20.001.326 5.910.170
§
06.04.2018 0,211 7.563.882 1.790.761 §
05.04.2018 0,213 11.546.591 2.921.955 §
04.04.2018 0,207 26.607.391 10.621.596 §
03.04.2018 0,232 14.573.534 3.784.234
§
29.03.2018 0,224 9.244.954 2.913.872 §
28.03.2018 0,228 13.553.481 5.291.547 §
27.03.2018 0,225 14.865.262 8.929.099 §
26.03.2018 0,222 34.298.923 16.101.075
§
ad hoc-Mitteilungen Steinhoff / Mitteilungen direkt von Steinhoff / sonstiges offizielles

11.04./12.04.2018 ? Teilverkauf STAR
Es wurden (200 Mio Stück, 5,8% von STAR verkauft und 254 Mio Euro erlöst (Discount 2,6%). Der Anteil von STAR sinkt somit von 76,81% auf 71,01%.
Laut Steinhoff musste der Anteil des free float vergrößert werden (Minimum 20%, Absprache mit JSE, siehe ad hoc 11.04.) Weiterhin verpflichtete sich Steinhoff, in den nächsten drei Monaten keine Anteile von STAR zu verkaufen. (finde dazu gerade keinen Beleg)

18.04.2018 ? Rücktritt Johan van Zyl
Das Aufsichtsratmitglied van Zyl verlässt den Aufsichtsrat

20.04.2018 ? Präsentation zur Jahreshauptversammlung

Analysen (ab 2018)
01.03.2018 ? RBC Capital Markets ? Sector Perform ? Kursziel 2,00
05.03.2018 ? RBC Capital Markets ? Sector Perform ? Kursziel 0,40


Das Forum in den letzten Wochen
Zitat letzte Zusammenfassung: "Das Forum ist vielmals eines Forums für Kapitalanleger nicht würdig. Einzeilige und / oder sinnfreie Kommentare spammen alles zu. Das Ziel der Spammer ? Unsicherheit streuen und Gehaltvolle Beiträge in der Masse verschwinden zu lassen ? gelingt."
Der Sinneswandel von kawaschrauber wird inzwischen mehr diskutiert als Steinhoff selber. Dann mache ich auch mal kurz mit: In meinen Augen ist kawa mit einer zu großen Erwartungshaltung an die AGM herangegangen und im Zuge dieser Enttäuschung hat er zu einem (tagesbezogen) guten Kurs einen Teil seiner Shares verkauft. Diese Entscheidung ist zu respektieren; die Glaubwürdigkeit von kawas Posts in Frage zu stellen, tue ich übrigens NICHT. Ich denke schon, dass die Äußerungen zu den Zeitpunkten, wo sie getätigt wurden, echt waren; er hat sich vielmehr ? so meine Einschätzung ? durch die vielen Beiträge hier weichkochen lassen (negative Formulierung) bzw. sein Investment neu durchdacht (positive Formulierung) und dann teilweise verkauft. Man könnte auch sagen, dass die Schwarzseher gewonnen haben und kawa "rumgedreht" haben. Ob er in ein paar Monaten mit dieser Entscheidung richtig lag oder nicht, wird sich zeigen.

Blick auf die AGM (Jahreshauptversammlung)
Ich war nicht dabei, gehöre zu einem Teil der arbeitenden Bevölkerung, die sich leider nicht einfach frei nehmen kann. Daher habe ich nur die Präsentation als Informationsquelle.
Verbindlichkeiten
Wenn ich das richtig sehe, sind insgesamt die Schulden um 300 Mio reduziert worden und Anteile in Höhe von 810 Mio verkauft worden (KAP 250 Mio, PSG 480 Mio, Showroom Privee 80 Mio). Beim Differenzbetrag von ca. 500 Mio vermute ich keinen Verlust, sondern denke, dass bei Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung Zahlungsziele gekürzt wurden und somit ein Liquiditätsbedarf bestand. Reine Spekulation, nur meine Meinung.
Der STAR-Verkauf für 250 Mio sollte bei der Schuldenübersicht noch nicht berücksichtigt sein (Stand 31.03.2018 ist angegeben), ebenso wenig die anstehende Rückzahlung der 1,0 Mrd von STAR. Wird bestimmt für die Reduzierung der Schulden des Clusters South Africa verwendet, wie in der Präsentation auf Seite 9 genannt. Diese zunächst verwunderliche Aussage (Nur Zinszahlung in Europa, keine Rückzahlungen) ergibt jedoch Sinn, wenn man deutlich höhere Zinsen in SA als in Europa unterstellt. Zumindest bei den börsennotierten Anleihen in Europa habe ich nichts Höheres als 4% gesehen, oft deutlich darunter, von daher noch OK.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.596.310 von koeln04 am 21.04.18 08:58:3910.000 stck😪
Guten Morgen,bin gestern Abend raus bei 0,16.Ist mir bei der Nachrichtenlage von gestern einfach zu heiss geworden.Ich sehe momentan kurzfristig keine Fantasie die den Kurs positiv beeinflussen könnte.Erwarte leider neue Tiefs.Was sollte den Kurs halten?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Bei der Newslage ist die Luft draussen

ich sehe nun einen langsamen abverkauf richtung 7 cent
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben