DAX-0,41 % EUR/USD+0,41 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+1,30 %

Steinhoff International (Seite 4413)


ISIN: NL0011375019 | WKN: A14XB9 | Symbol: SNH
0,121
CHF
14.12.18
SIX Swiss (CHF)
+42,59 %
+0,036 CHF

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.379.689 von Johann123 am 06.12.18 14:58:48
Zitat von Johann123: Hier wird noch einmal kräftig geschüttelt.

Enttäuschend ist es allemal. Vor allem wenn PWC jetzt erst merkt, dass Sie 4 Monate länger brauchen. Von 12 Monaten Prüfungszeit auf 16 Monate. Jeder Unternehmer baut in seinen Zeitangaben einen Puffer ein, damit Termine auf jeden Fall eingehalten werden können. Es bestand kein Zeitdruck und dennoch hat sich PWC so verschätzt und damit dem Aktienkurs und dem Vertrauen in Steinhoff geschadet.

(Hoffentlich hat Steinhoff wenigstens einen Pauschalpreis ausgehandelt :))

PEINLICH


Das Management von Steinhoff ist der überbringer der schlechten Nachricht und der wird bekanntlich erschossen.

Hoffentlich hören wir noch ein paar Details, Zwischenergebnisse, denn nach 12 Monaten prüfen sollte PWC wenigsten ein paar Ergebnisse vorlegen können.

Rein psychologisch für den Aktienkurs eine Katastrophe aber Fundamental hat sich nichts geändert.

Die Summe der Verschiebungen ist schon sehr ärgerlich, aber diesmal ist PWC der Schuldige.






..... Und wieder schreibst du ein Zeug, wo man sich fragen muss ..... Hast du überhaupt eine Ahnung von Bilanzierung? Wenn dem sei, dann müsstest du den Prozess und den Zeitraum wissen. Dabei wird aber von einer normalen Bilanz und deren Bilanzierung bzw. Testierung ausgehangen.
Wer aber mit solch einem undurchsichtigen über Jahre andauernde Prozess der Bilanzierungen konfrontiert wird, kann gar nicht garantieren. Da ist alles möglich .... was man auch immer wieder bei SH gesehen hat. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich wenn immer wieder neue "Leichen, Konten .... " gefunden wird und sich der Abschluss dadurch verzögert.
Die jetzige Nachricht spiegelt nur die Intensität des "Optimierung " der Bilanzen wieder. Sie zeigt aber ebenso, es scheint noch nicht alles aufgearbeitet zu sein .... Was das wiederum im Fall SH bedeutet .... Muss jeder selber sich überlegen. Positives wie immer hier verlautbart wurden ist, war bisher nichts. Es kamen immer neue Leichen ans Tageslicht desto tiefer PwC sich mit der schummelei auseinander setzte.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.379.884 von WernaWillsWissen am 06.12.18 15:17:30
Zitat von WernaWillsWissen:
Zitat von Geldverbrennung: WWW bist noch investiert?


Habe keine einzige Aktie - also garkeine mehr.

Bin nur mehr in Cash, Gold in Immobilien und der Markt hat mir bisher Recht gegeben - kann aber jederzeit wieder kaufen.

Wart nämlich generell bis im Handelsstreit China/USA die „FETZEN“ fliegen oder sich alles wieder in Wohlgefallen auflöst.

WWW




Ich finde es bemerkenswert, dass du solch einen Mum hast! .... Alle Achtung!

Es geht mir nicht darum, dass du ausgestiegen bist. Sondern es geht darum, dass du dazu stehst.
Habe hier noch nicht viele von PWC gefundene Leichen gesehen. Mattress Mietverträge, Gewinnvorgauklung durch Geschäfte mit extra geschaffenen Firmen.
Überhöhte Wertansätze für Töchter, die zu einen Riesenabschreibung führen.
Und das alles sehr allgemein gehalten.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.384.627 von erwinsklein am 06.12.18 23:38:43Die Verschiebung der Bilanzen ist für den Anleger ein Super-Gau. Uns interessiert doch nur der Kurs; und der ist abgerauscht! Dann bedarf es schon überraschender Zahlen (oder Neuigkeiten), um diese 15% auch wieder aufzuholen.
Vielleicht geht mit mir ja jemand eine Wette ein: ich denke die Veröffentlichung der Bilanzen wird nochmals verschoben! Als Wetteinsatz dann aber bitte keine Steinhoff-Aktien; die werden dann nämlich nicht mehr viel wert sein! Leider Gottes.
Ich kann der Entwicklung nicht mehr viel positives abgewinnen (meine persönliche Meinung).
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.384.708 von Ines43 am 07.12.18 00:09:27
Zitat von Ines43: Habe hier noch nicht viele von PWC gefundene Leichen gesehen. Mattress Mietverträge, Gewinnvorgauklung durch Geschäfte mit extra geschaffenen Firmen.
Überhöhte Wertansätze für Töchter, die zu einen Riesenabschreibung führen.
Und das alles sehr allgemein gehalten.




Wie deine Wahrnehmung der Tatsachen ist, hast du hier schon mehrfach bewiesen. .... Total verschoben!

Wie konsequent du dich geweigert hast die mehrere falsch verbuchten und nicht vorhanden Mrd. anzuerkennen, war schön beispielhaft. Sogar als Soons von etlichen Mrd. gesprochen hat, warst du nicht bereit dies zu verarbeiten. Das nun diese Aussage von dir kommt, verwundert mich nicht! Mich hätte gewundert, wenn du mal die Realität wahrgenommen und verarbeitet hättest.
Andere haben dies geschafft, wie www, doch dafür gibt es wie immer nur viel Anfeindungen von etlichen.

Bin gespannt, wie die Sache SH ausgeht und ob noch der ein oder andere sich der Realität stellt. Das heißt aber nicht gleich in der "Sprache" von einigen hier ..... zu verkaufen. Denn sich der Realität stellen und diese zu verarbeiten sind für manche wiederum wieder zwei verschiedene Schuhe!
Steinhoff International Holdings N.V. : FURTHER EXTENSION TO DEADLINE FOR NOTIFICATION OF NOMINEES TO RECEIVE CONSENT FEES UNDER SUPPORT LETTERS FOR STEINHOFF EUROPE AG ('SEAG') AND STEINHOFF FINANCE HOLDING GMBH ('SFH')

DGAP-News: Steinhoff International Holdings N.V. / Key word(s): Miscellaneous

07.12.2018 / 07:30
The issuer is solely responsible for the content of this announcement.

FURTHER EXTENSION TO DEADLINE FOR NOTIFICATION OF NOMINEES TO RECEIVE CONSENT FEES UNDER SUPPORT LETTERS FOR STEINHOFF EUROPE AG ("SEAG") AND STEINHOFF FINANCE HOLDING GMBH ("SFH")



Steinhoff International Holdings N.V. (the "Company") together with its subsidiaries (the

"Group") refers to the announcements on 6 November 2018, 14 November 2018 and 16 November 2018 (the "Relevant Announcements") respectively in connection with the confirmation of entitlements of creditors to Consents Fees under the relevant Support Letter(s). Terms used but not otherwise defined shall have the same meaning as in the Relevant Announcements (including where incorporated by way of cross-reference).

Following feedback from a number of creditors and/or financial brokers and intermediaries,

the Company has opted to extend the deadline for Original Parties (or any broker on its behalf)

to notify Lucid Issuer Services Limited as calculation agent ("Lucid") of any third party who they

wish to nominate as being entitled to receive all or part of their Consent Fees under the

relevant Support Letter(s) by no later than 5pm (UK) on Wednesday, 19 December 2018. Creditors (or the relevant brokers) are kindly requested to make this confirmation by logging on to the following website hosted by Lucid https://www.lucid-is.com/steinhoffsupportletter2. Any subsequent trades should then be notified to Lucid by the nominated third party by sending an email to steinhoff@lucid-is.com.

Upon the successful completion of the restructuring, the Company shall honour any Consent

Fees payable to:

(i) the details of any nominee provided to Lucid in connection with the

aforementioned verification exercise; or

(ii) in the absence of a nominee, the Original Party under the relevant Support Letter(s)

(where such party has re-confirmed its entitlements to Lucid pursuant to the

instructions set out in the announcement dated 6 November 2018).

Where an Original Party has not reconfirmed its entitlement to the Consent Fees to Lucid

and/or it is not possible to identify the ultimate beneficiary of the Consent Fees, the Company

(or its nominee) shall continue to hold such entitlements for creditors for a specified time post-

closing pending resolution of the disputed or unverified claim.

Shareholders and other investors in the Company are advised to exercise caution when

dealing in the securities of the Group.

Stellenbosch, 7 December 2018

07.12.2018 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - a service of EQS Group AG.
The issuer is solely responsible for the content of this announcement.

The DGAP Distribution Services include Regulatory Announcements, Financial/Corporate News and Press Releases.
Archive at www.dgap.de
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.384.627 von erwinsklein am 06.12.18 23:38:43Und der kleine Erwin mal wieder ganz groß. Er hat es gewusst.

hier noch eine Nachricht für den kleinen Erwin haben mir die Engelchen zugeflüstert.

Lieber Erwin,

am 24.12. kann ich leider nicht zu dir kommen. Es gibt unerwartet viele Kinder die ich dieses Jahr besuchen muss, deshalb wird es wohl April 2019, bis ich vielleicht bei dir vorbeikommen kann.

Mach es gut bis dahin.

Das Christkind
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der Time frame für solch tiefgreifende Veränderungen ist für den 14. Dezember sehr sportlich gewesen. Denke der 19. wird nochmals verlängert. Hier geht es um eine komplette Umstrukturierung, das zu verstehen, zu besprechen, die Kollegen zu informieren, alles kurz vor Weihnachten ist sportlich. Zwischen den Jahren wird nichts gehen. Die Dokumente sehen gut aus. Bei den beiden CVA soll zum einen Restrukturierung des Europa Geschäfts mit der Reorganisation der Gesellschaft nach Luxemburg, Jersey und UK abgestimmt werden und zum anderen über eine Restrukturierung der Wandelanleihen. Beide Vorhaben sind in der Tat Milestones. Bevor so etwas aufgesetzt wird, wird es in der Regel vom Konsortialkreis vorher abgestimmt. Hoffen wir das Beste, in diesem Sinne, stay long and keep calm liebe Steini Gemeinde!
neutraler Bericht
http://www.nebenwerte-magazin.com/sdax-nachrichten/item/4161…


07.12.2018 - Steinhoff (ISIN: NL0011375019) verlängert die Anmeldefristen für Forderungsinhaber, die seinerzeit einem Stillhalteagreement zustimmten, zum Empfang von „Belohnungen“, dh Prämien für Entgegenkommen, bis zum 19.12.2018. Was bedeutet das? Eigentlich nichts. Einzig: Die betroffenen Gläubiger erhalten mehr Zeit zur Anspruchsanmeldung, was bei übertragenen Forderungen seit dem Stichtag wohl etwas langwieriger ist, so dass die Gesellschaft den Betroffenen entgegenkommt. Böswillige würden vielleicht ein Spiel auf Zeit unterstellen. Im Wortlaut heisst es heute von Steinhoff International Holdings NV: „Following feedback from a number of creditors and/or financial brokers and intermediaries, the Company has opted to extend the deadline for Original Parties (or any broker on its behalf) to notify Lucid Issuer Services Limited as calculation agent ("Lucid") of any third party who they wish to nominate as being entitled to receive all or part of their Consent Fees under the relevant Support Letter(s) by no later than 5pm (UK) on Wednesday, 19 December 2018. Creditors (or the relevant brokers) are kindly requested to make this confirmation by logging on to the following website (...)“

Es gibt größere und wichtigere Baustellen. Die unserer Meinung überzogene Kursreaktion auf die Verschiebung der Veröffentlichung der Bilanzzahlen von 2017 / 2018 zeigt das große Interesse an jeder noch so kleinen Regung oder Äußerung von oder über Steinhoff.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.385.803 von SirRolfi am 07.12.18 08:31:43...hätte man gestern mitabfeiern können!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben