checkAd

BT Group- interessiert sich jemand dafür ? (Seite 19)

eröffnet am 10.08.16 09:14:06 von
neuester Beitrag 10.06.21 20:25:18 von

ISIN: GB0030913577 | WKN: 794796 | Symbol: BTQ
2,310
18.06.21
Tradegate
-2,53 %
-0,060 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 19

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
24.01.17 11:59:42
Beitrag Nr. 8 ()
Man könnte meinen, die Anleger hätten Nerven wie Spinnweben, denn sie schaffen es tatsächlich, die Martkapitalisierung von BT an einem Tag um 7 Milliarden Euro zu verringern (auf jetzt 37 Milliarden Euro)
BT erwartet nun einen operativen Gewinn von nur noch 7,6 Milliarden Pfund und will die Dividende erhöhen.
Wie sich der Kurs ab morgen entwickelt, wenn das Gewitter vorübergezogen ist, steht auf einem anderen Blatt
5 Antworten
Avatar
24.01.17 10:00:59
Beitrag Nr. 7 ()
https://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/bilanzskandal-…
Bilanzskandal in Italien zwingt BT Group zu Gewinnwarnung
Der Bilanzskandal beim britischen Telekomkonzern BT Group hat grössere Ausmasse als gedacht. Weitergehende Untersuchungen hätten ergeben, dass die Bilanzen der italienischen Tochter in weit grösserem Umfang aufgebläht wurden als zuvor angenommen, teilte der Konzern am Dienstag mit. BT bezifferte den Abschreibungsbedarf auf nun 530 Millionen britische Pfund (615 Mio Euro). Ende Oktober war das Unternehmen noch von 145 Millionen Pfund ausgegangen. BT hat eigenen Angaben zufolge bereits einige Manager entlassen, darunter auch den Chef der Italien-Tochter. Auch seien die internen Kontrollen verstärkt worden. An der Börse brach der Kurs der Aktie kurz nach Handelsöffnung um 16 Prozent ein.
24.01.2017 09:10

Der Bilanzskandal hat Auswirkungen auf das laufende und das kommende Geschäftsjahr. So wird im Jahr 2016/17 (Ende März) der Umsatz mit rund 200 Millionen britische Pfund belastet und daher nicht wie geplant steigen, sondern stagnieren. Die Auswirkungen auf das operative Ergebnis (bereinigtes Ebitda) bezifferte BT auf 175 Millionen Pfund. Da sich zusätzlich auch noch das Geschäft auf dem britischen Markt weiter eingetrübt hat, wird BT im Gesamtjahr operativ nur noch 7,6 Milliarden Pfund (zuvor: 7,9) verdienen. Für 2017/18 geht der Konzern dann von einer Stagnation bei Umsatz und Ergebnis aus.

Der Grossteil der Belastungen für dieses Jahr werden im dritten Geschäftsquartal (Ende Dezember) anfallen, über das BT am 27. Januar berichten will. Umsatz und Ebitda würden jeweils um rund 120 Millionen Pfund geschmälert, hiess es. An der Dividende will BT nicht rütteln, diese soll sowohl 2016/17 als auch 2017/18 um mindestens zehn Prozent steigen./she/jha/fbr

(AWP)
Avatar
27.10.16 09:25:12
Beitrag Nr. 6 ()
Mobilfunk und Internet halten Telekom-Beteiligung BT Group auf Kurs

27.10.16 / 09:10 dpa-AFX (4 mal gelesen)


LONDON (dpa-AFX) - Neue Kunden für Breitband-Anschlüsse und der Wiedereinstieg in den Mobilfunk haben den britischen Telekomkonzern BT Group Chart anzeigenKauf/Verkauf auf Wachstumskurs gehalten. Im zweiten Geschäftsquartal bis Ende September sei die Zahl der Breitband-Kunden um 76 000 gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag in London mit. Die Zahl der Mobilfunk-Vertragskunden legte um 280 000 auf 16,4 Millionen zu - während die Zahl der weniger lukrativen Prepaid-Verträge um 325 000 zurückging.

Der Umsatz von BT stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 35 Prozent auf 6,0 Milliarden britische Pfund (6,7 Mrd Euro). Der starke Anstieg kam insbesondere durch die Übernahme des großen britischen Mobilfunkers EE (vormals Everything Everywhere), der ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Telekom Chart anzeigenKauf/Verkauf und der französischen Orange war. Ohne den EE-Zukauf wäre der Umsatz nur um gut ein Prozent gestiegen. Der Gewinn stieg vor Steuern um fünf Prozent auf 671 Millionen Pfund.

Für das laufende Geschäftsjahr hielt BT-Chef Gavin Patterson an seinem Ziel fest, den Umsatz auf vergleichbarer Basis zu steigern. Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn (Ebitda) soll 7,9 Milliarden Pfund erreichen - nach 3,7 Milliarden im ersten Halbjahr. Vom bevorstehenden Austritt Großbritanniens aus der EU erwartet das Management zunächst keine nennenswerten Auswirkungen. Man beobachte aber genau, was der Brexit langfristig für BT bedeuten könne.

Der einstige staatliche Telefonmonopolist erfindet sich neu als Breitband- und Mobilfunk-Anbieter. Durch den Verkauf ihrer Tochtergesellschaft ist die Deutsche Telekom zum Großaktionär der BT Group aufgestiegen, da ein Teil des Kaufpreises in Aktien geflossen war./stw/jha/stb
Avatar
13.10.16 18:17:11
Beitrag Nr. 5 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.450.517 von RB57_3 am 11.10.16 10:41:23Ich überlege auch noch mal einzusteigen :confused:
Avatar
11.10.16 10:41:23
Beitrag Nr. 4 ()
Ich bin am Freitag (7.10.16) zu 4,25 eingestiegen. Bei 360 Pence scheint eine Widerstandszone zu liegen und der Kurs in Deutschland ist durch das fallende Pfund kräftig gefallen. Die Dividendenrendite scheint auch zu stimmen.
1 Antwort
Avatar
15.09.16 09:46:01
Beitrag Nr. 3 ()
JPMorgan senkt BT Group auf 'Neutral' und Ziel auf 440 Pence

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat BT Group Chart anzeigen von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 490 auf 440 Pence gesenkt. In den nächsten zwölf bis 18 Monaten müsse der Telekomkonzern mit kräftigem Gegenwind rechnen, der das Aufwärtspotenzial der Aktie begrenzen dürfte, schrieb Analyst Matthew Bloxham in einer Studie vom Freitag.

Quelle: dpa-AFX 2.9.16
Avatar
10.08.16 09:43:52
Beitrag Nr. 2 ()
Avatar
10.08.16 09:14:06
Beitrag Nr. 1 ()
Ich bin seit 2015 investiert, im Augenblick liegt die Div.-Rendite bei 3,8%

Internet und Mobilfunk treiben britische Telekom-Beteiligung BT Group

LONDON (dpa-AFX) - Neue Breitband-Anschlüsse und der Wiedereinstieg in den Mobilfunk haben den britischen Telekomkonzern BT Group Chart anzeigen einen guten Start ins neue Geschäftsjahr beschert. Von April bis Juni hätten sich vier von fünf Breitband-Neukunden in Großbritannien für BT entschieden, erklärte der Konzern am Dienstag. Die Zahl der Mobilfunk-Vertragskunden sei netto um 244 000 gestiegen. "Wir sind auf gutem Weg, unsere Jahresprognose zu erfüllen", sagte Konzernchef Gavin Patterson.

Der Umsatz im ersten Geschäftsquartal stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 32 Prozent auf 5,8 Milliarden Pfund. Der starke Anstieg kam insbesondere durch die Übernahme des großen britischen Mobilfunkers EE (vormals Everything Everywhere), der ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Telekom Chart anzeigen und der französischen Orange war. Ohne den EE-Zukauf wäre der Umsatz nur leicht gestiegen. Der Gewinn verbesserte sich vor Steuern um 13 Prozent auf 717 Millionen Pfund.

Der einstige staatliche Telefonmonopolist erfindet sich neu als Breitband- und Mobilfunk-Anbieter. Durch den Verkauf ihrer Tochtergesellschaft ist die Deutsche Telekom zum Großaktionär der BT Group aufgestiegen, da ein Teil des Kaufpreises in Aktien geflossen war./das/fbr
1 Antwort
  • 1
  • 19
 DurchsuchenBeitrag schreiben


BT Group- interessiert sich jemand dafür ?