DAX-0,11 % EUR/USD+0,30 % Gold+1,02 % Öl (Brent)-0,03 %

Aumann, neu an die Börse


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Für mich ein ganz klarer Kaufkandidat. Und das nicht nur wegen dem Kurs von MBB.

Endlich gibt es ein Datum :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.510.138 von bacolar am 10.03.17 12:51:20
Ist auch meine Meinung
Nur die Frage, welches Limit man hier ansetzt.
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Urheberrechtsverletzung, Wunsch auf Löschung durch den Rechteinhaber liegt vor
IPO Aumann AG: Kapitalerhöhung wird in voller Höhe durchgeführt

Der Vorstand der Aumann AG ("Aumann", ISIN: DE000A2DAM03) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, im Rahmen des Börsengangs die bereits von der Hauptversammlung am 15. März 2017 beschlossene Kapitalerhöhung in voller Höhe durchzuführen. Demnach werden 1,5 Millionen neue, auf den Inhaber lautende Aktien im Zuge des Börsenganges gegen Bareinlage ausgegeben. Das Grundkapital der Gesellschaft steigt entsprechend auf 14,0 Mio. EUR, eingeteilt in ebenso viele Aktien ohne Nennwert. Die Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister wird für den heutigen 23. März 2017 erwartet. Der Angebotspreis für die Aktien wird im Laufe des Tages durch die Gesellschaft und die verkaufenden Aktionäre in Abstimmung mit den Konsortialbanken festgelegt.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-03/40254716-dgap-adhoc-aumann-ag-kapitalerhoehung-wird-in-voller-hoehe-durchgefuehrt-deutsch-016.htm
Fidelity Investment Trust hat das Überschreiten der 3%-Anteilsschwelle am 12. Juni vermeldet.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-06/40963375…



Im aktuellen EffectenSpiegel findet sich ein einseitiges Vorstandsinterview:

Beckhoff will mit den 63 Mio Bruttoemissionserlös in den Ausbau der Kapazitäten für die E-Mobilität
investieren. Er sieht eine hohe Nachfrage für seine hochautomatisierten Fertigungslinien im Bereich E-Mobility.
Er erwartet lt. Studien einen Anstieg der weltweiten Produktion von Hybrid und Elektrofahrzeugen von 2 Mio (2015) auf 32 Mio Fahrzeuge 2025.
Der E-Mobility-Bereich solle von derzeit knapp 30% auf 70% wachsen binnen 5 Jahren.

Ein weiteres Standbein ist der Geschäftsbereich "Classic", mit einem Schwerpunkt für Komponenten, die den CO2-Ausstoß verringern. Dort gebe es eine "sehr zufriedenstellende Nachfrage".

Aumann habe Ende März liquide Mittel von 80 Mio gehabt. Hinzu komme ein "beachtlicher Cashflow aus der operativen Tätigkeit".

Eine kontinuierliche und nachhaltige Dividendenausschüttung werde angestrebt.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben