checkAd

Renaissance Oil Ian Telfers nächster Streich? (Seite 78)

eröffnet am 05.03.18 13:17:19 von
neuester Beitrag 21.06.21 06:58:22 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 78
  • 82

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
24.06.18 20:09:41
Beitrag Nr. 41 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.025.383 von prallhans am 20.06.18 12:19:41
Zitat von prallhans: Huhu, lebt hier noch jemand? Halte das Ding immer noch für sehr spannend. News finde ich allerdings auch keine.


Und ich finde das Ding geht immer mehr abajo, wenn es fast tot ist ,steige ich ein um auf einen Dead Cat Bounce zu spekulieren !

Öl soll ja auch wieder kräftig fallen, nach den Sommer-Ferien, dann wird es wohl soweit sein.

Mir scheint, da hat der große Gold-Guru mal wieder jede Menge Fressen gefunden.
2 Antworten
Avatar
20.06.18 12:41:58
Beitrag Nr. 40 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.025.383 von prallhans am 20.06.18 12:19:41Habe bischen im Netz gesurft und diesen Quartalsbericht vom 29. Mai 2018 gefunden (und ihn über Google-Übersetzer laufen lassen)..

"...Renaissance Oil: Bericht über das erste Quartal 2018

Vancouver, Kanada - Renaissance Oil Corp. ("Renaissance" oder das "Unternehmen") (TSX-V: ROE) (OTCQB: RNSFF) meldet seine Ergebnisse für das erste Quartal 2018.

ERSTES QUARTAL 2018 HIGHLIGHTS

Renaissance, zusammen mit seinem Partner LUKOIL, bohrte sechs neue Bohrlöcher, die auf die oberflächennahen Formationen von Chicontepec abzielten, und vollendete Überarbeitungen und Reparaturarbeiten am letzten Bohrloch eines Sechs-Brunnen-Restaurierungsprogramms; Das Unternehmen verhandelte in den drei Chiapas-Liegenschaften Mundo Nuevo, Topen und Malva erfolgreich Landnutzungsverträge mit lokalen Grundstückseigentümern. Während der Gespräche mit den lokalen Landbesitzern wurde die Produktion vorübergehend ausgesetzt, was zu einer Verringerung der Produktion für den Zeitraum führte, der im April 2018 auf durchschnittlich 1.663 boe / d wiederhergestellt wurde. Die jüngste Verbesserung der Öl- und Gaspreise setzte sich im ersten Quartal fort, da der Rohölabsatz im Durchschnitt 72,98 $ / Bbl gegenüber 66,65 $ / Bbl im Vorquartal betrug, während der Erdgasabsatz im Durchschnitt 4,92 $ / Mcf gegenüber 4,42 $ / Mcf im ersten Quartal betrug von 2017 und The Company schloss mit einem Bruttoerlös von 11,1 Millionen US-Dollar über die Ausgabe von Stammaktien und damit verbundenen Aktienkaufwarrants ab.

PRÄSIDENTENMITTEILUNG

Das erste Quartal 2018 war die bisher aktivste Periode für Renaissance für die Ölfeldentwicklung, wo das Unternehmen und sein Partner LUKOIL sein erstes kontinuierliches Bohrprogramm im Amatitlan-Block in Veracruz, Mexiko, betrieben. Während des Quartals wurden sechs Bohrlöcher gebohrt, die die seichten Tertiary-gealterten Chicontepec-Formationen kreuzten. Bis heute wurden zehn Bohrlöcher von Chicontepec, einem erweiterten Bohrprogramm mit vierzehn Bohrlöchern, mit der Bohrung einer elften Bohrlochbohrung gebohrt. Sechs der neuen Bohrlöcher wurden fertig gestellt und in Betrieb genommen. Weitere vier Fertigstellungen sollen in den kommenden Wochen abgeschlossen werden. Das Betriebsteam hat neue Bohr- und Fertigstellungstechniken nach Mexiko integriert, wodurch Kosten und Zeit für die Produktion neuer Bohrlöcher reduziert werden konnten. Renaissance hat auch an allen sechs Bohrungen des geplanten Workover-Programms Überarbeitungen und Reparaturen durchgeführt.

Im ersten Quartal 2018 verhandelte die Renaissance im Bundesstaat Chiapas erfolgreich Landnutzungsverträge mit lokalen Landbesitzern in den Blöcken Mundo Nuevo, Topen und Malva (die "Chiapas-Blöcke"). Die neuen Vereinbarungen ermöglichen es, dass Renaissance seine Arbeitsprogramme im Rahmen der genehmigten ersten Entwicklungspläne im Austausch gegen monatliche Gegenleistungen fortführen kann. Während der Gespräche mit den Grundeigentümern wurde die Produktion in den Blöcken Malva und Topen vorübergehend ausgesetzt, was zu einem verkürzten Produktionsplan führte. Im 1. Quartal 2018 produzierte das Unternehmen in den Chiapas-Blöcken 1.249 boe / d. Das Produktionsniveau wurde im April 2018 im Einklang mit dem 4. Quartal 2017 auf ein durchschnittliches Niveau von 1.663 boe / d wiederhergestellt.

Das Unternehmen geht davon aus, dass die endgültigen Genehmigungen für die erforderlichen Genehmigungen in naher Zukunft erteilt werden, so dass im Jahr 2018 neue Bohrlöcher und Workovers für die Chiapas Blöcke gebaut werden können. Dieses Bohrprogramm mit weniger Risiko umfasst drei neue Brunnen und eine Reihe von Überarbeitungen an bestehenden Brunnen. hat das Potenzial, die Produktionsbasis des Unternehmens in Mexiko wesentlich zu erhöhen.

Im April 2018 trat Eskandar Maleki dem Vorstand der Gesellschaft bei. Herr Maleki hat eine lange Erfolgsbilanz beim Aufbau erfolgreicher globaler Öl- und Gasunternehmen, insbesondere Tullow Oil PLC. Als früher strategischer Investor, Vorstandsmitglied und zeitweise der größte Einzelaktionär von Tullow, unterstützte Herr Maleki die Unternehmensentwicklung des Unternehmens, als es zu einem führenden unabhängigen Öl- und Gasexplorations- und -produktionsunternehmen wurde.

Renaissance macht weiterhin Fortschritte auf seinem Weg, ein wichtiger mexikanischer Energieproduzent zu werden..."

Quelle: http://de.4-traders.com/RENAISSANCE-OIL-CORP-32065739/
Avatar
20.06.18 12:19:41
Beitrag Nr. 39 ()
Huhu, lebt hier noch jemand? Halte das Ding immer noch für sehr spannend. News finde ich allerdings auch keine.
4 Antworten
Avatar
09.05.18 10:35:55
Beitrag Nr. 38 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.465.140 von aaahhh am 04.04.18 23:39:15Trump sorgt mit seinen Entscheidungen für einen steigenden Ölpreis, das kommt auch Renaissance zu gute.
Gruß aaahhh
Avatar
04.04.18 23:39:15
Beitrag Nr. 37 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.459.374 von winni2 am 04.04.18 13:58:30In dem Umfeld heute 13% im plus ist schon mal nicht schlecht und da sieht die Sache schon wieder etwas freundlicher aus!
Gruß aaahhh
1 Antwort
Avatar
04.04.18 13:58:30
Beitrag Nr. 36 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.404.879 von Iceboxx am 27.03.18 23:46:26Ein Flop ist und wird das sicher nicht , dafuer ist hier zuviel "Prominenz" engagiert.
Aber es ist ne Empfehlung von Goldherz Report und da dran hängt ne ganze Promotergarde wie Sharedeals . Hast Du zu dem von GH empfohlenen Limit gekauft , sitzen die Promoter und Trader schon mit fetten Posis drin ... die GoldherzFans (zu denen ich mich durchaus auch rechne) und Lemminge von Sharedeals treiben dann den Spike nach oben ... wo die Erstgenannten dann erstmal abladen.
Kaufst Du also zum GOLDHERZ -Limit oder gar drueber (wovor er stets warnt) , dann gehts meist erstmal aufwärts ... dann musste aber erstmal nen heftigen Ruecksetzer aushalten, der i.d.R. 30 % unter das urspruengl. Limit geht , gern auch mehr.
Deshalb ists bei GH Empfehlungen besser, den Ruecksetzer abzuwarten , bevor man einsteigt ... fällt mir auch meist schwer bei den ueberzeugend aufgezeigten Aussichten und wenn man dem sofort kräftig anziehenden Kurs hinterherguckt.
Mittel-und längerfristig erweisen sich die Werte aber meist als wirklich lohnend , oft sogar richtige top-pics . Da hat GH wirklich ein gutes Händchen , was die gelegentlichen Nieten deutlich aufwiegt.
Bei RENAISSANCE halt ich die Wahrscheinlichkeit fuer sehr hoch, dass es Keine Niete wird.
2 Antworten
Avatar
27.03.18 23:46:26
Beitrag Nr. 35 ()
-20% Das war ja wohl ein Flop. Zum Glück nur eine kleine Position erworben. Ich denke hier geht nicht mehr viel.
3 Antworten
Avatar
23.03.18 12:14:07
Beitrag Nr. 34 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.352.028 von winni2 am 22.03.18 10:37:16Update von Goldherz:

Letzte Woche veröffentlichte mein Öl-Favorit für 2018, die kanadische Renaissance Oil, Mexikos Ölschieferspezialist, ein erstes positives Update bezüglich seiner durchgeführten Bohrarbeiten. Diese bezogen sich auf einige flache Bohrungen in das Gestein, das konventionelle Ölvorkommen aufweist. Einige Quellen werden gerade noch bearbeitet, eine erste konnte immerhin schon 180 Barrel pro Tag hervorbringen und wird den Cash-Flow zusätzlich erhöhen.

In den nächsten Monaten ist die Aufbereitung weiterer solche Quellen geplant, die das Produktionsprofil deutlich verbessern können.

Wobei die ganz große Bohrung die Tiefenbohrung in die 3.000 Meter tief gelegene Ölschieferschicht sein wird. Sie wäre auch der Hauptgrund für einen Aktienkauf.

Der Rohölpreis zog in den letzten Tagen auch wieder an und untermauert meine These einer höheren Inflation und robusteren Nachfrage. Trotz der zittrigen Hände bei den meisten Aktien wird Renaissance Oil in diesem Jahr noch erhebliche und explosive Kurschancen ermöglichen.

Fazit

Kaufkurse bis mindestens 0.50 CA$ müssen aus Tradersicht unbedingt genutzt werden. Investoren sollten sich jetzt ebenfalls engagieren im Hinblick auf die Unternehmensneubewertung nach einer möglichst erfolgreichen Schieferölbohrung. Erste Gewinnmitnahmen würde ich nicht vor 0.50 CA$ vornehmen und längerfristig ist das Kurspotenzial vermutlich jenseits von über 1 CA$ anzusiedeln. Wenngleich dies ausschließlich mit einem Bohrerfolg verknüpft sein muss. Das sollten Sie immer bedenken. Denn eine Glaskugel habe ich leider nicht, auch wenn ich mir das wünschen würde.


http://www.goldherzreport.de/ausgabe-nr112018/

Gruß aaahhh
Avatar
22.03.18 10:37:16
Beitrag Nr. 33 ()
Wer`s noch nicht gemacht hat...lest einfach den von aaahhh reingestellten Link / Beitrag von HotStock .
Man kann ueber das pusherblatt denken wie man will , aber sie landen wie Pollinger gelegentlich auch Volltreffer ... hätt mir die Schreiberei sparen können ... dort steht alles, was man wissen muss , nichts aus der Luft gegriffen (von den Kurszielen mal abgesehn ... aber wer weiis...? )
1 Antwort
Avatar
21.03.18 16:01:07
Beitrag Nr. 32 ()
So, bin auch mal mit an Board
  • 1
  • 78
  • 82
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Renaissance Oil Ian Telfers nächster Streich?