DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

9 / 11 Die Wahrheit kommt jetzt ans Licht! (Seite 15)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.099.075 von 32199 am 14.03.19 13:01:31
Zitat von 32199: Gerade die Tage ist es wieder zu einem tragischen Absturtz einer Linienmaschine gekommen, die sich senkrecht in den Boden gebohrt haben soll.

Die Bilder haben mich an den Flug 93 erinnert aber etwas ist an den Bildern doch ganz anders.


Bild von der Absturtzstelle von Flug 93 in der Nähe von Shanksville



Aktuelles Bild aus Äthiopien

Flug 93 wurde bestimmt von einem Meteoriten getroffen und beides ist in dem Loch verglüht.
Materie wird ja bekanntlich bei einigen Millionen Grad zu Antimaterie und nun schwirren die Atome, Neutronen und Elektronen im Universum herum und bilden in einigen Millionen Jahren in einer fernen Galaxie ein neues Sternchen.

https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/campus/talks…
https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/campus/talks…
Vielleicht hat auch Putin die Wrackteile weggezaubert und deshalb sind die Amis so sauer auf Putin.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.119.812 von Rollex12345 am 16.03.19 17:10:40
Zitat von Rollex12345: Vielleicht hat auch Putin die Wrackteile weggezaubert und deshalb sind die Amis so sauer auf Putin.


Nö, der Bürgermeister von Shanksville Erny Style war einer der ersten am Unglücksort da er zufällig mit seinem Auto in der Nähe war und erklärte da sein gar kein Flugzeug gewesen. Es gibt Feuerwehrleute, die zu einem Flugzeugabsturz ohne Flugzeugteile gerufen wurden.

Auf diesem Video erklärt Erny Style was er damals erlebt hat!

Großbritannien: Öffentliche Gelder in Milliardenhöhe veruntreut zur Finanzierung von al-Qaida
Über 20 Jahre lang erleichterte ein kriminelles Netzwerk den britischen Staat um Milliardenbeträge. Ein Teil der Gelder floss an al-Qaida und Osama bin Laden. Die Finanzbehörde sah jahrelang untätig zu und informierte auch nicht die Geheimdienste.

Quelle:
https://deutsch.rt.com/europa/86821-grossbritannien-kriminel…

Niemand wusste, wohin das alles führen würde......
:laugh::laugh::laugh:
Richard Gage: 9/11 Truth and Justice
Most of us know by now that there were three towers that collapsed on September 11th 2001. Three towers, two planes. What sounds strange to any primary pupil, is still referred to as "the official version" which equals "the truth", at least in the eyes of our governments and their mouthpiece - the mass media. Anyone questioning this kind of truth, sees himself bombarded with accusations of being a conspiracy theorist, who has watched too many dubious YouTube videos from crazy people that have lost their mind...

Quelle:


Families, Lawyers, AE911Truth File Lawsuit against FBI

On this week’s episode of 9/11 Free Fall, host Andy Steele is joined by 9/11 family members Bob McIlvaine and Barbara Krukowski-Rastelli, who discuss their lawsuit against the FBI over the Bureau’s failure to include key evidence that it knew of in its 2015 report to Congress.

Quelle:
https://www.ae911truth.org/news/518-parents-of-9-11-victims-…

Der freie Fall .....
:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.317.446 von Vepem am 09.04.19 23:25:25Du traust dich aber was, KENFM hier zu verlinken - Chapeau! :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.123.888 von 32199 am 17.03.19 16:29:57Dann wurden die Insassen des Flugzeugs wohl von Ausserirdischen entführt, oder wie will man das Verschwinden von mehreren Hundert Passagieren und Besatzung sonst erklären, wenn es da gar kein Flugzeug gab ?

:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.320.311 von Blue Max am 10.04.19 10:49:19
Zitat von Blue Max: Dann wurden die Insassen des Flugzeugs wohl von Ausserirdischen entführt, oder wie will man das Verschwinden von mehreren Hundert Passagieren und Besatzung sonst erklären, wenn es da gar kein Flugzeug gab ?

:confused:


Andersrum! :eek: Die vermeintlichen verschwundenen Insassen gab es nicht, deshalb vermisst die auch keiner :eek:

Die alten Nachbarn und Kollegen dier virtuellen Menschen wurden natürlich alle einer Gehirnwäsche unterzogen. Von denen die hinter allem stehen:eek:

Wusstest Du das nicht:confused::eek:
Also, ich beobachte auch ab und zu eure Schreiben, aber eines kann ich Euch sicher sagen:
die 2 Flugzeuge flogen in das World Trade Center rein, viele Bilder aber sind gefakt, wie z.B die Vorderseite, die beim anderen Ende des Gebäudes rausgeschaut hat und vieles mehr...
Trotz allem wird von unseren Regierungen vieles vertuscht, wie z.B die vielen Vergewaltigungen, Messerstecherein oder auch sonstiges, was ständig in Deutschland z.B.fast täglich passiert.Hier will man das Volk nicht beunruhigen, es soll ja wieder die CSU usw, gewählt werden.
Es fehlt an allen Ecken und Enden, daher finde ich diesen Thread sehr gut.Weiter so und deckt mal Sachen auf, die Ihr findet und postet diese weiterhin.Deutschland undn die Welt soll endlich die Wahrheit erfahren.LG
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.320.311 von Blue Max am 10.04.19 10:49:19
Zitat von Blue Max: Dann wurden die Insassen des Flugzeugs wohl von Ausserirdischen entführt, oder wie will man das Verschwinden von mehreren Hundert Passagieren und Besatzung sonst erklären, wenn es da gar kein Flugzeug gab ?

:confused:


Zu den Fakten:
Passagiere‎: ‎33 und 4 Entführer
Besatzung‎: ‎7
Todesopfer‎: ‎44


Keine Ahnung was da passiert ist?
Das Schadensbild in Shanksville und Äthiopien sollte schon ähnlich sein, ist aber nicht.

Das dort keine Flugzeug gewesen sei hat ja auch nur der Bürgermeister von Shanksville, Erny Style gesagt. Ich habe keine Meinung dazu. :D
„Nature cannot be fooled.” — „Die Natur lässt sich nicht zum Narren halten“.

Politischer Sprengstoff


Neue Erkenntnisse zeigen, dass die Zwillingstürme am 11.09.2001 gesprengt wurden — Zeit, die Debatte neu aufzurollen.

Am 11. September 2001 sind die Zwillingstürme des World-Trade-Centers, WTC, sowie das Gebäude WTC 7 aufgrund einer Sprengung in sich zusammengesackt — davon zeigt sich Dr. Ansgar Schneider in seinem 2018 erschienenen Buch „Stigmatisierung statt Aufklärung“ (1) überzeugt. Die Art wie (und wie schnell) die Gebäude in sich zusammenfielen, lässt für Experten nur diesen einen Schluss zu. Freilich ist mit dieser Feststellung die Frage nach den Tätern noch nicht gelöst. Schneiders Erkenntnisse zeigen aber eines deutlich: Die Zweifel an der „offiziellen“ Version der Ereignisse, die für die USA den Vorwand für schlimme Kriegshandlungen lieferten, sind so gravierend, dass nun endlich mit einer ernsthaften Aufklärung begonnen werden muss — und zwar ohne Denkverbote.

Schneider ist diplomierter Physiker und promovierter Mathematiker, der an verschiedenen Forschungsinstituten im In- und Ausland tätig war. Das Buch umfasst 162 Seiten mit 27 Abbildungen und 226 ausführlichen Verweisen und Links, und ist auch für Menschen ohne spezifische Fachkenntnisse gut lesbar und verständlich.

Aufmerksam geworden bin ich auf Schneider und sein Buch durch seinen viel beachteten Vortrag mit dem Titel „Wissenschaft, Medien und der 11. September“, den er auf dem diesjährigen Kongress der Neuen Gesellschaft für Psychologie (NGfP) am 8. März 2019 in Berlin gehalten hat. Unter der Überschrift „Der 11. September 2001: Für manche ist die Realität nur schwer zu verdauen“ hat eine alternative Online-Zeitung am 10. März 2019 ein mit ihm kurz vorher geführtes sehr lesenswertes Interview veröffentlicht (2).

Das Buch ist eine grundlegende Kritik an der offiziellen Geschichte von 9/11. Aus der Sicht eines Naturwissenschaftlers beschreibt Schneider in seinem Buch die empirische Faktenlage bezüglich der drei (!) am 11. September 2001 in New York eingestürzten Hochhäuser, die mit der offiziellen Geschichte nicht in Übereinstimmung zu bringen ist. Er stützt seine Aussagen dabei unter anderem auf eine umfangreiche eigene wissenschaftliche Untersuchung über den Einsturz des Nordturmes des World-Trade-Centers mit dem Titel „The Late Jolt — Re-Examining the World Trade Center Catastrophe“, was soviel bedeutet wie „Der späte Ruck — Eine Neu-Untersuchung der World-Trade-Center-Katastrophe“, die online auf dem E-Print-Server der Cornell University einsehbar ist (3). Die Cornell University gehört zu den acht Ivy-League-Hochschulen der USA und gilt als eine der renommiertesten Universitäten der Welt.

Schneiders Buch ist zugleich eine fundamentale Medienkritik. Der Autor zeigt im einleitenden und hinteren Teil an einigen Fallbeispielen, wie kontrafaktisch, das heißt, die Tatsachen missachtend, die Debatte über diese Vorgänge in den deutschsprachigen großen Medien geführt wird.

https://www.rubikon.news/artikel/politischer-sprengstoff

Wer das Buch gelesen hat und dann immer noch an das Märchen glaubt, dass die drei Türme durch Feuer zum Einsturz gekommen sind, der lebt auf jeden Fall nicht mehr in der (naturwissenschaftlichen) Realität. Die Untersuchungsergebnisse des NIST sind pseudowissenschaftliche Fake-News der untersten Schublade, eine Verhöhnung der naturwissenschaftlichen Gesetze und der Physik.

Zudem wird in den Diskussionen praktisch nie versucht die eigentliche, zentrale Frage zu beantworten, die Dr. Ansgar Schneider auf Seite 17 so ausdrückt:

„Es gibt im Zusammenhang mit den Ereignissen des 11. Septembers aber, unabhängig von der Frage nach den Tätern und deren Hintermännern, eine ganz andere, viel fundamentalere Frage: nämlich die Frage nach der eigentlichen Tat. Zu dieser Frage sind in den letzten sechzehn Jahren einige wichtige naturwissenschaftliche Befunde erbracht worden, denen wesentlich mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte, als das aktuell getan wird, denn die diesbezüglich aufgeworfenen Fragen lassen sich — im Gegensatz zur Frage nach den Tätern — mit naturwissenschaftlichen Methoden eindeutig beantworten.“
(Ansgar Schneider: „Stigmatisierung statt Aufklärung“)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben