DAX+0,39 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-0,47 %

A2TR92 GUB Investment Trust (Seite 32)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.882.635 von FrustrierterInvestor am 09.11.19 23:27:36Zur Menge und zur Kursspanne wird ausführlich in der Einladung zur HV geschrieben.
Ob es im Sinne einer Stiftung ist weitere Gelder in hochriskanten Wagniskapitalbeteiligungen zu binden, von denen die meisten sowieso Pleite gehen scheint zu mindest fragwürdig. Insbesondere dann, wenn die Vorzeigebeteiligung aus diesem Bereich floppt bzw. zu floppen droht.
GUB Investment Trust | 5,200 €
Habe eben gesehen dass es einen Gegenantrag für die außerordentliche Hauptversammlung gibt, die Kapitalerhöhung zu einem Kurs nahe dem NAV durchzuführen (Quelle: www.gub.de).

Eine "Gruppe von Aktionären" mit mind. 5% Anteil hat diesen Antrag gestellt.

Ob dieser Gegenantrag "die Familie" nachdenklich stimmt?
GUB Investment Trust | 5,200 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.882.680 von Hammerpreis am 09.11.19 23:51:00Die Stiftung hat doch diesen Antrag auf Kapitalerhöhung selbst gestellt... Und nach meinen Recherchen bei www.firmenwissen.de ist die GUB Investment Trust die einzige Beteiligung der Stiftung. Insofern glaubt die Stiftung sicher auch gaaaanz fest an den Erfolg der GUB Investment Trust. Im übrigen sind Stiftungsgeschäftsführerin und Komplementärmanager der GUB Investment Trust ja auch noch verheiratet.
Risiken sehen die wohl keine, außer das Geld bei Kleinaktionären versickert...

Der ganze Sinn und Zweck der Stiftung ist also das Betreiben der GUB Investment Trust. Insofern wäre aber auch eine direkte Aufstockung (man muss ja noch große Mengen Geldreserven haben für die Kapitalerhöhung) der Aktien in der Stiftung effizienter als die Kapitalerhöhung. Es sei denn die käme zu Kursen deutlich unter den Börsenkursen.
GUB Investment Trust | 5,200 €
War es nicht so, dass die GUB Investment Trust 500.000 eigene Aktien aus der Sachausschüttung bekommen hat und daher die 10%-Grenze ist? Die GUB kann deshalb keine eigenen Aktien an der Börse kaufen.
GUB Investment Trust | 5,200 €
Das ist doch alles klar wie die Klosbrühe meiner heutigen Sonntagssuppe:

1. Wir freien Aktionäre können keine Ausschüttung oder Liquidation beschließen, weil man dazu 50% der Aktien braucht. Die haben wir nicht.

2. Es gibt niemanden, der die Aktien so teuer einkauft wie sie derzeit gehandelt werden.
Wer soll denn motiviert sein, Aktien heute zu 5 zu kaufen, die er in ein paar Wochen für unter 1 kaufen kann, also zu einem Fünftel des heutigen Preises. Zeig mir eine wirtschaftlich vernünftig denkende Person, die Aktien freiwillig 5x teurer einkauft als er könnte?

Angebot und Nachfrage regeln den Preis an der Börse. Börse ist ein Synonym für Gier und Angst.

3. Die ganzen Risiken bei GUB sind für nicht abschätzbar. Wenn man Nexus kaufen will, dann kauft man Nexus direkt. Niemals über GUB, da man dort keine eigene Kontrolle über Kauf und Verkauf und Wiederanlage der Gewinne hat. Es ist ein Anfängerfehler zu glauben, dass man mit GUB ja NEXUS kauft meint, diese Rechnung muss irgendwann aufgehen. Das ist aus meiner Sicht ein unabschätzbares Risiko. GUB hat ja mitgeteilt, dass man Gewinne in der Zukunft thesauriert, also wieder in neue Startups anlegt und neue Risiken eingehen wird, so wie hier: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-11/4812973…😟

Mein Kursziel für die GUB-Aktien in wenigen Wochen bleibt daher bei unter 1€ - alles andere macht keinen Sinn
GUB Investment Trust | 5,200 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.882.695 von FrustrierterInvestor am 10.11.19 00:04:01
Zitat von FrustrierterInvestor: Habe eben gesehen dass es einen Gegenantrag für die außerordentliche Hauptversammlung gibt, die Kapitalerhöhung zu einem Kurs nahe dem NAV durchzuführen (Quelle: www.gub.de).

Eine "Gruppe von Aktionären" mit mind. 5% Anteil hat diesen Antrag gestellt.

Ob dieser Gegenantrag "die Familie" nachdenklich stimmt?

Das hört sich vernünftig an. Wenn man dann noch die Mittel aus der KE zur Übernahme eines etablierten,provitablen Unternehmens einsetzt wäre dies auch für eine Stiftung perfekt.
GUB Investment Trust | 5,200 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.883.373 von Hammerpreis am 10.11.19 09:49:31Aber ein etabliertes profitables Unternehmen wäre nicht Ziel eines Venture Capital Fonds.
Das würde überhaupt nicht zu dem Geschäftszweck der GUB Investment Trust passen und zu den
selbsternannten Qualifikationen von G.G. als Venture Capital Ritter.

Klar, eine solide Stiftung wäre auf solide Einnahmen aus (würde also auch Unternehmen bevorzugen, die Dividenden zahlen und möglichst wenig Geld für Management und sonstige Maßnahmen abzweigen). Aber anscheinend ist die Glasauer Familienstiftung das nicht. Und deshalb ist die Glasauer Familienstiftung mit der GUB Investment Trust verheiratet. :confused:

Insofern macht es für eine Stiftung überhaupt keinen Sinn, ein Venture Capital Fonds-Unternehmen zu kaufen, geschweige denn mehrheitlich zu besitzen, welches niemals Gewinne auszahlen will.
Es sei denn man wäre verheiratet 💕 mit diesem Unternehmen und hätte irgendwelche Pläne, die man
als Mehrheitseigner ja jederzeit selbst einbringen und umsetzen kann.

Von einem Kursziel halte ich bei der GUB Investment Trust in dem Sinne auch nichts, da es eigentlich kein sichtbares Ziel gibt. Ein Ziel wäre ja das Ende einer Reise. Die Aktie kann auch einfach ewig sinken (jedes Jahr um 70% z.B.). Und wenn sie sich dem 0,01€ nähert legt man wieder Aktien zusammen, damit sie danach weiter sinken kann. Und wenn sie wider Erwarten mal steigen sollte wird das Management schon Neuigkeiten parat haben den Kurs wieder nach unten zu drücken.😡
GUB Investment Trust | 5,200 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.883.898 von FrustrierterInvestor am 10.11.19 11:46:20Und damit das nicht wieder zensiert wird, hier noch die Quelle: https://gub.de/

Da findet man die Information, dass die GUB eben ein Venture Capital Finanzierer ist und keine soliden etablierten Unternehmen sucht.

Ich fände es ja toll, wenn man mal irgendwo den Zweck der Glasauer Familienstiftung einsehen könnte.

Aber unter

https://www.firmenwissen.de/

finde ich nur:

"Organisationen der Bildung, Wissenschaft und Forschung"

Im Kurzprofil steht dort dann noch: "Das Unternehmen ist wirtschaftsaktiv."

Mutmaßung: Es geht um die Bildung von Kapital für die Familie, und es wird
wissenschaftlich erforscht, wie man Geld von Fonds-Anlegern möglichst lange ausquetschen kann.

Liebe Moderatoren, bitte nicht löschen, ich habe es ja deutlich als Mutmaßung gekennzeichnet und fände es total toll, wenn mal jemand von der GUB oder Glasauer Familienstiftung hier eine Gegenmeinung präsentiert, was denn nun tatsächlich der Zweck von Stiftung und Kapitalerhöhung ist.
Das ist man den frustrierten Investoren eigentlich schuldig.

Und während man zur GUB Investment Trust neben dem Internetauftritt www.gub.de
z.B. auch eine facebookseite https://www.facebook.com/gub.management
findet, auf der einen 5 Herren anlächeln (Frauenquote: 0%), findet man zur Glasauer Familienstiftung leider keine Selbstdarstellung.

Auf der Webseite http://www.glasauer.org/
findet man zwar herrliche Selbstdarstellungen der "Wohltaten", auch werden dort Stiftungen im Allgemeinen erwähnt und dass man gerne Gelder für Stiftungen verwaltet.
Zu der konkreten Glasauer Familienstiftung steht da aber auch nichts.

Man erfährt aber z.B. dass G.G. 8 Fonds und 14 Publikumsgesellschaften gegründet hat sowie
an der Gründung von 12 (!) Stiftungen für sich und andere beteiligt war, die aber nicht weiter genannt werden.
GUB Investment Trust | 5,200 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.883.898 von FrustrierterInvestor am 10.11.19 11:46:20Geschäftsmodell (Quelle:www.gub.de)
" Das GUB-Geschäftsmodell zielt darauf ab, sich an jungen Unternehmen mit bahnbrechenden Entwicklungen mit Venture Capital als Mehrheitseigentümer langfristig zu beteiligen."

Bei NDI wäre das in der jetzigen Situation durchaus möglich.
GUB Investment Trust | 5,200 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.883.964 von Hammerpreis am 10.11.19 12:01:46Hat hier nicht am Freitag jemand in diesem Thread die bevorstehende Insolvenz der NDI wegen Ausbleibender Zulassung des Produktes in den USA gemeldet? 🤔

Ob das jetzt dann so ein aussichtsreiches Unternehmen ist?
GUB Investment Trust | 5,200 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben