DAX-0,82 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,23 % Öl (Brent)+0,20 %

Solarworld Übernahme? - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE000A1YCMM2 | WKN: A1YCMM | Symbol: SWVK
0,080
10:30:06
Stuttgart
-0,25 %
0,000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

hat jemand schon etwas von einer eventuellen Übernahme gehört? Würde mich echt interessieren?
Denke jetzt wäre Solarworld günstig zu haben!
Sieht meiner Meinung stark nach Hedge ......aus........
Übernahme!? Solarworld is einfach nur sau teuer... Weiß ja nicht was du unter günstig verstehst...:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.639.126 von zugvogel2000 am 18.05.06 14:28:14Günstig im Vergleich zu WAS ???

- zu anderen Solarwerten ???

- zum Buchwert von ca. 15€ / Aktie
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.639.126 von zugvogel2000 am 18.05.06 14:28:14ei, ei jetzt kommen aber die Fondsmanager aus ihren Löchern gekrochen und wollen noch schnell mal einige Käufer finden.

Leute schaut mal wo die herkommen, da ist noch mehr als genug Luft nach unten. :laugh:
lächerlich! Solarworld wird unter 100 gehen....


und das ist gut so! :D
General Electric wollte Solarworld zu ganz anderen Preisen übernehmen und ist gescheitert.
es ist übrigens auch wichtig, daß man jetzt wo der kurs ins rutschen kommt alle 5 minuten einen solarworldthread aufmacht, dann weiß wenigsten jeder, daß vielen leuten die schweißperlen auf der stirn stehen.
Klar, das sind die Hedge-Fonds, die Solarworld übernehmen wollen, oder sinds die Freimaurer? oder gar die Illuminaten?

Einzig und allein deshalb sinkt der Kurs innerhalb einer Woche um 30 %

Und wenn die Freimaurer den Laden dann in der nächsten Woche klargemacht haben, dann gehts direkt innerhalb von 2 Handelstagen auf 500 €......

Hat ja keiner was besseres zu tun, als für ca. 3 Mrd. Euro ne Solarklitsche aus dem Osten zu kaufen.......Ha ha........deren Geschäft auf der ganzen Welt viel guenstiger reproduzierbar ist.......

Na ja, Prost Mahlzeit, und viel Glueck all denen, die an die doppelte Tannenbaumspitze glauben!.....schnell nachkaufen, billiger wirds nimmer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Gruss ID
Zugvogel, Dich hat die Vogelgrippe echt erwischt :laugh::laugh:

Bei 170 Euro sprechen wir uns wieder.

Und das ist bald. :laugh::laugh:
Hatte mir vor ein paar Tagen 350

Aktien zu 281€ gekauft:mad:

Und jetzt dieses desaster:mad:

Was soll ich bloss machen:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.640.394 von lakolk am 18.05.06 15:32:51Tja, das war Pech! Und wiegt schwer im Magen :( Ich bin aber recht zuversichtlich, dass - wenn all die Gewinnmitnahmen wieder beendet sind - der Kurs wieder steigt. Die 300 (splitunbereinigt) sehen wir dieses Jahr noch ;)
Heizkessel!

General Electric hat statt dessen ASTROPOWER 2003 für ein Butterbrot
bekommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.640.394 von lakolk am 18.05.06 15:32:51Tja, das ist unschön......da würd ich mich an deiner Stelle einfach mal so richtig ueber die 30.000 € Buchverlust ärgern....

Aber wenn du so mal kurz 100.000 € auf einen Wert setzen kannst, der schon recht heiss gelaufen ist....dann kann der Verlust ja voraussichtlich wenigstens nicht existenzbedrohend sein.

Gruss ID

PS: Vielleicht beim nächsten Mal mit Stop-Loss arbeiten ?????
SolarWorld buy (Citigroup) :cool::cool::cool:
18.05.06 15:00
Die Analysten der Citigroup stufen die Aktie von SolarWorld (ISIN DE0005108401/ WKN 510840) von "hold" auf "buy" hoch und erhöhen das Kursziel von 240 auf 290 EUR.



Die Entwicklung des Kerngeschäfts und die Ausweitung der Kapazitäten würden besser vorankommen als angenommen. Die Übernahme der Solaraktivitäten von Shell sollte zudem ab 2008 zu einem Gewinnsprung führen.



Die vorläufigen Q1-Zahlen seien sehr stark gewesen. Die Profitabilität habe mit einer EBIT-Marge von 36% einen weiteren Schritt nach vorne getan. Ein wichtiger Antriebsfaktor habe recyceltes Material dargestellt, was erheblich kostengünstiger sei. Daher würden auch im zweiten Quartal hohe Margen erwartet, was das Management in der Telefonkonferenz auch angedeutet habe.



Die Analysten hätten ihre Annahmen für das Shell-Solargeschäft überarbeitet und den gleichen Ansatz wie für das Kerngeschäft verwendet. In 2006 dürfte es zu Verlusten kommen und in 2007 zu marginalen Gewinnbeiträgen. In 2008 würden die Analysten den EBIT-Beitrag auf 60 Mio. EUR schätzen. Dann sollten die Kapazitäten voll ausgelastet sein und die operative Effizienz der des bisherigen Kerngeschäfts von SolarWorld entsprechen.



Auf Grund dieser Annahmen habe man die EPS-Schätzungen für 2006 von 5,02 auf 5,66 EUR und die für 2007 von 8,42 auf 9,13 EUR erhöht. In 2008 sollte dann ein weiterer Anstieg auf 14,16 EUR gelingen.



Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten der Citigroup für die Aktie von SolarWorld nunmehr eine Kaufempfehlung aus.




Analyse-Datum: 18.05.2006
Nach meiner Meinung werden wir schon bald wieder steigende Kurse sehen, kann sein das es noch bis auf 200 € runter geht und dann wird es wieder rauf gehen
Die Korrektur war nach meiner Ansicht deutlich zu stark. :cool::cool::cool:

Nur meine Meinung, keine Garantie
Da würd ich jetzt verkaufen und mit eventuellen Gewinnen aus anderen Transaktionen steuersparend verrechnen. Solarworld bekommt man bestimmt nochmal die selbe Anzahl Aktien ne ordentliche Schippe billiger. Für den Rest kauf dir Schmack Biogas, die Solaraktien, ganz besonders Solarworld scheinen bis aufs erste totgeritten zu sein. Bei Biogas wird der Kuchen erst noch verteilt.
nur mal zur erinnerung! die neue weltindustrie-solar ist noch jung:) beste fundamentale aussichten:))))auf jahrzehnte gesehen:)))
und sie schreiben schwarze zahlen:))) zum gegensatz zur it-branche 2000;)


04.11.2005 | solarmarkt
Sarasin veröffentlicht dritte Solarstudie
Die Bank Sarasin zeigt in ihrer neuen Solarstudie, dass das Wachstum der Photovoltaik wie auch der Solarthermie langfristig gesichert ist.

Original-Pressemitteilung






(Bank Sararsin, 3.11.2005) – Bereits zum dritten Mal berichtet die Bank Sarasin & Cie AG, Basel, in ihrer Studie „Solarenergie 2005 – Im Spannungsfeld zwischen Rohstoffengpass und Nachfrageboom“ über die drei solaren Anwendungen Photovoltaik, Solarthermie und solarthermische Kraftwerke. Trotz Kritik an den nationalen Förderprogrammen wie dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Deutschland und den knappen Siliziumressourcen bewertet die Bank Sarasin die weltweiten Aussichten für die Photovoltaik auch auf lange Sicht positiv: Danach erwartet sie für den weltweiten Solarzellenmarkt in den nächsten 15 Jahren Wachstumsraten von durchschnittlich 20 Prozent. Für die Solarthermie erwartet sie bis zum Jahr 2010 sogar ein weltweites Wachstum von 25 bis 30 Prozent.

Installierte Photovoltaikleistung 2010 bei drei Gigawatt – Deutschland verliert an Bedeutung
Der bereits im vergangenen Jahr von der Bank Sarasin prognostizierte Engpass beim Rohstoff Silizium ist Tatsache geworden und bestimmte in den vergangenen Monaten das Wachstum in der Photovoltaik-Industrie. Die Bank Sarasin geht davon aus, dass sich der Siliziummarkt frühestens 2008 entspannen wird. Davon unbeeindruckt stieg 2004 die weltweite Solarzellenproduktion um über 60 Prozent auf gut 1200 Megawatt (MW).

Trotz einiger Berichte in jüngster Zeit über eine Überhitzung des Solarzellenmarkts, verbunden mit Kursrückgängen etlicher börsennotierter Unternehmen, wird das internationale Wachstum weiterhin positiv sein. „Traditionell geben wir eine vergleichsweise verhaltene Schätzung zur künftigen Entwicklung des Photovoltaik-Marktes ab. Langfristig haben wir in diesem Jahr die Prognose erhöht und gehen davon aus, dass 2010 die weltweit installierte Leistung bei 3000 MW liegen wird“, erklärt Dr. Matthias Fawer-Wasser, Nachhaltigkeitsanalyst bei der Bank Sarasin und Autor der Studie.
Deutschland lag 2004 zum ersten Mal mit einer installierten Photovoltaikleistung von 363 MW vor dem bisherigen Spitzenreiter Japan. Allerdings geht die Bank Sarasin davon aus, dass die derzeit dominierenden Märkte relativ an Bedeutung verlieren werden. Sie prognostiziert, dass der Anteil Deutschlands an der weltweit installierten Photovoltaikleistung von heute 43 Prozent auf sechs Prozent im Jahr 2020 abnehmen wird. Dies wird zugunsten etlicher Schwellen- und Entwicklungsländer geschehen, die zunehmend Photovoltaik zur ländlichen Energieversorgung einsetzen. Hier liegt ein wichtiger Zukunftsmarkt der Photovoltaik, haben doch in diesen sonnenreichen Ländern rund zwei Milliarden Menschen keinen Zugang zu einem verlässlichen Stromnetz.

Solarthermie ist bedeutendste regenerative Energiequelle – China ist Wachstumstreiber
Die hohen Öl- und Gaspreise haben die solare Wärmeerzeugung (Solarthermie) wieder stärker in den öffentlichen Blickpunkt gerückt. Denn kaum eine andere Technologie spart so viel fossile Brennstoffe und Kohlendioxid ein wie Solarwärmeanlagen. Der Ende 2004 eingeführte Umrechnungsfaktor für Solarthermie – sie wird jetzt auch in Megawattstunden angegeben – verdeutlicht die Bedeutung der Solarthermie: Trotz geringer politischer und gesetzlicher Unterstützung erzeugt sie weltweit schon heute etwa 18-mal mehr Energie als die Photovoltaik.

Unbestrittener Wachstumstreiber der Solarthermie ist China. Dort wurden 2004 allein 75 Prozent der weltweit neuen Solarkollektoren installiert. In Europa ist vor allem die Entwicklung in Spanien und Frankreich positiv. Dagegen lag das Wachstum in Deutschland im vergangenen Jahr lediglich bei vier Prozent. Sollten sich die Ölpreise wie vielfach erwartet nicht entspannen, hält die Bank Sarasin ein Anhalten des Wachstumstrends für wahrscheinlich. Werden auf politischer Ebene zusätzlich Unterstützungsprogramme eingerichtet, sind sogar deutlich höhere Wachstumsraten möglich. Die Sarasin-Studie kommt zu dem Schluss, dass die globale jährliche Wachstumsrate bis 2010 zwischen 25 und 30 Prozent liegen wird. Angekurbelt wird diese Entwicklung aus Sicht der Bank zukünftig auch von solaren Kühlsystemen, vor allem in Ländern mit hoher Sonneneinstrahlung.

Die Nutzung der Sonnenenergie in Großanlagen kommt dagegen nur langsam voran: Seit Jahren ist keines der vielen geplanten solarthermischen Kraftwerke in Betrieb gegangen. Aufgrund einer Reihe von technologischen Fortschritten sowie verbesserten politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind die Planungen für neue Kraftwerksprojekte weltweit aber deutlich intensiviert worden. Es befinden sich nun konkrete Projekte im Bau. Die Bank Sarasin hält es für realistisch, dass bis 2008 Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 1500 MW ihren Betrieb aufnehmen werden. Die Prognose einer aktuellen Studie von Greenpeace und dem europäischen Solarthermieindustrieverband ESTIA (European Solar Thermal Industry Association) geht von einer Gesamtleistung von 6500 MW im Jahr 2015 aus.

Weichenstellung für die Zukunft der Solarindustrie
„Die Entscheidung der Bank Sarasin, in ihrer jährlichen Studie das Augenmerk nicht nur auf die Photovoltaik, sondern auch auf die Solarthermie zu legen, zahlt sich nun aus. Die gegenwärtige globalen Entwicklungen zwischen Klimawandel und Ölpreisanstieg haben dazu geführt, dass das öffentliche Interesse daran stark gestiegen ist“, erklärt Nachhaltigkeitsanalyst Fawer-Wasser den Ansatz der Sarasin-Studie. Gerade China beweise, wie groß das weltweite Potenzial der Solarwärme noch ist. „Im Bereich der Photovoltaik hat sich gezeigt, dass das deutsche Förderprogramm im Rahmen des EEG zu einem spürbaren Aufschwung bis hin zur Markführerschaft geführt hat. Umso erfreulicher ist, dass etliche weitere Länder ähnliche Förderprogramme aufgelegt haben“, erläutert Fawer-Wasser. Aus nachhaltiger Sicht sollte sich das Augenmerk ohnehin mehr in Richtung von Schwellen- und Entwicklungsländern verschieben, denn dort schafft die Photovoltaik neben dem hohen Umwelt- und Sozialnutzen auch einen echten wirtschaftlichen Mehrwert. Die nächsten Monate werden daher zeigen, wo die Zukunft der Solarindustrie tatsächlich liegt.
Ihre Fragen zur Studie richten Sie bitte an den Autor Dr. Matthias Fawer-Wasser.

Die Studie „Solarenergie 2005 – Im Spannungsfeld zwischen Rohstoffengpass und Nachfrageboom“ und die Grafiken sind bei fischerAppelt Kommunikation München GmbH, Kirsten Stiller erhältlich.

Quelle: Bank Sarasin & Cie AG

lg
Astralblue
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.641.667 von Astralblue am 18.05.06 16:23:57wer ist denn Bank Sarasin, haben die auch was zu sagen ? :laugh:

aber ich lese immer mehr Durchhalteparolen, weiter so :laugh:
zum intraday-zock ist die solarworld sehr gut geeignet... mach das jetzt schon 2 Tage so....

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.640.394 von lakolk am 18.05.06 15:32:51ich kauf sie dir ab zu 199.- Angebot gilt nur heute ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.642.305 von ka.sandra am 18.05.06 16:45:29:laugh::laugh::laugh: Hast Du denn 199€ ??? :laugh::laugh::laugh: Irgendwo Kredit bekommen ??? :laugh::laugh::laugh:
KGV 2008 : 15 !!!!

SolarWorld buy


Die Analysten der Citigroup stufen die Aktie von SolarWorld (ISIN DE0005108401/ WKN 510840) von "hold" auf "buy" hoch und erhöhen das Kursziel von 240 auf 290 EUR.
Die Entwicklung des Kerngeschäfts und die Ausweitung der Kapazitäten würden besser vorankommen als angenommen. Die Übernahme der Solaraktivitäten von Shell sollte zudem ab 2008 zu einem Gewinnsprung führen.

Die vorläufigen Q1-Zahlen seien sehr stark gewesen. Die Profitabilität habe mit einer EBIT-Marge von 36% einen weiteren Schritt nach vorne getan. Ein wichtiger Antriebsfaktor habe recyceltes Material dargestellt, was erheblich kostengünstiger sei. Daher würden auch im zweiten Quartal hohe Margen erwartet, was das Management in der Telefonkonferenz auch angedeutet habe.

Die Analysten hätten ihre Annahmen für das Shell-Solargeschäft überarbeitet und den gleichen Ansatz wie für das Kerngeschäft verwendet. In 2006 dürfte es zu Verlusten kommen und in 2007 zu marginalen Gewinnbeiträgen. In 2008 würden die Analysten den EBIT-Beitrag auf 60 Mio. EUR schätzen. Dann sollten die Kapazitäten voll ausgelastet sein und die operative Effizienz der des bisherigen Kerngeschäfts von SolarWorld entsprechen.

Auf Grund dieser Annahmen habe man die EPS-Schätzungen für 2006 von 5,02 auf 5,66 EUR und die für 2007 von 8,42 auf 9,13 EUR erhöht. In 2008 sollte dann ein weiterer Anstieg auf 14,16 EUR gelingen.

Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten der Citigroup für die Aktie von SolarWorld nunmehr eine Kaufempfehlung aus.

Analyse-Datum: 18.05.2006
naja... 199 € wäre wieder ne versuchung wert... heute bei 205 € eingestiegen und zu 213,25 verkauft...

musste heute leider über telefon handeln - sonst hätte ich unter 200 € ebenso gekauft... jetzt heißt es warten...

:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.642.375 von lassmichrein am 18.05.06 16:47:16ich meinte ALLE 350 ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.648.029 von ka.sandra am 18.05.06 19:23:45ka.sandra geh lieber zu aldi, und kauf dir für 1,99 paar dauerlutscher.
börse ist nichts für dich, schreibst ja nur müll.
wo warst du früher??? hast gar nichts dazu geschrieben. jetzt willst du den grossen ober-guru spielen oder was??!!??
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.648.596 von macumba2000 am 18.05.06 19:45:15wieso Muell? Ich fuehl mich an der Boerse PRAECHTIG ;)
Ich gehe ganz stark davon aus daß die Analysten nun mit utopischen unbegründeten Fakten an den Start gehen damit sich die schweren Fonds und die nicht aktiv gemanagten schnell entladen können! Ich denke die haben verpennt! Citi Group redet nun von 290€. Das wären ja von 200€ ausgegangen 45% Anstieg! Lasst euch nicht verarschen! würden tatsächlich alle Daten zur HV positiv werden dann wüssten es die Insider schon früher! Warum wollen denn alle raus! Können die denn die mickrige Dividende nicht aufbringen? Wer weiss was?:cry::mad::mad::keks:
Lieber mal abwarten denn jetzt sind 50% Verlust von 200€ schon ein Kurs von 100€!!! Ich habe alles verkauft!!! Diese Analysten!
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.650.574 von ka.sandra am 18.05.06 20:56:24wo warst du dann die ganzen monate, wo der kurs gestiegen ist???
momentan fallen die kurse, das war auch lange fällig, aber hast du daraus kapitel geschlagen, hast du puts auf solarworld gekauft. oder schreibst du nur heisse luft hier, um die zeit tod zuschlagen??
oder bist du mutter teresa, um den solarworld investierten zu helfen???
wenn du dich an der börse prächtig fühlst, dann sag mir mal wie sich die märkte entwickeln werden.
mal schauen was du drauf hast!!!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.642.422 von DausendoderEins am 18.05.06 16:48:25leute, denkt doch mal nach, wenn shell seine Solarsparte an diesen asbeck hampel verkauft, dann hat shell einen guten deal gemacht, und nicht asbeck !

Das sagt eigentlich alles über die Kursentwicklung von Solarworld, der spielt den big boss und kauft mit dem Geld der aktionäre zu teuer ein, die Aktie ist einfach zu teuer, ganz einfach, und nun wird sie auf den boden der Realität zurückgeholt, thats it :):)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.748.840 von hoteloman am 23.05.06 00:20:26Ganz genau.....!!!

Raus aus der Spekulationsblase "Solar", und zwar so schnell es geht.....!!!

EM.TV mit seiner Tochter Plazamedia lässt allseits grüßen.....

Alles wird gut........

Freundliche Grüße
Euer Fragero
fast alles schon ein abklatsch von denjenigen, die sich nicht bei 5, 10, 50, 260 in Solarworld getraut haben, weil sie es besser wissen



:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.748.927 von FRAGERO am 23.05.06 00:47:21Mir scheint, Du läßt hier nur Deinen Frust ab und freust Dich darüber, daß nicht nur Deine EM.TV, sondern auch fremde Aktien wie Solarworld fallen. Aber was bringt das ?

Du glaubst doch nicht wirklich, daß Du Deine gefallene EM.TV durch Dein Geschreibsel in jedem Thread wieder zum Steigen kriegst, oder ?

Das nervt langsam, hier interessiert sich keiner für das Zeug.:cry:

Natürlich wird alles wieder gut, aber hier gehts um Solar.

:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.642.422 von DausendoderEins am 18.05.06 16:48:25die Citigroup hoppst ziemlich spät auf den Zug auf :laugh::laugh::laugh:
Solarworld ist nun wirklich kein newcomer mehr an der Börse, aber immer noch gebasht
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

warum ich so lache? Das verstehen nur die, die seit zwei Jahren nie gekauft haben.

:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.748.840 von hoteloman am 23.05.06 00:20:26Der shell Verkauf kann so oder so ausgelegt werden:

Asbeck hat gekauft, da er das Geschäft für vorteilhaft ansah
Shell hat verkauft, da sie das Geschäft für vorteilhaft ansahen.


Meiner Meinung war der Deal für beide Seiten vorteilhaft. Shell konzentriert sich auf eine ganz neue Art der Förderung der Sonnenenergie, dies bedarf zunächst noch einer größeren Entwicklungn und der Erfolg steht noch aus, wenn es was wird in einigen Jahren, kann Shell jedoch entsprechend schnell den Markt aufrollen, das die Kupfertechnologie offensichtlich effizienter ist. Solarworld hat bis dahin die Möglichkeit den derzeitigen Mark weiter aufzurollen und mit einer etablierten Technik Geld zu verdienen. Auch diese Technik wird verfeinert....

Für sabeck ein schneller Markteintritt in die USA- schon von daher übrigens ein super Geschäft !

Fazit : Nur weil Shell Shell ist machen die nicht alles richtig !
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.639.126 von zugvogel2000 am 18.05.06 14:28:14Vielleicht will Google Solarworld übernehmen, cash haben die genug!
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.750.016 von DausendoderEins am 23.05.06 08:42:18Shell konzentriert sich auf eine ganz neue Art der Förderung der Sonnenenergie, dies bedarf zunächst noch einer größeren Entwicklungn und der Erfolg steht noch aus, wenn es was wird in einigen Jahren, kann Shell jedoch entsprechend schnell den Markt aufrollen, das die Kupfertechnologie offensichtlich effizienter ist.

Ich stimme Dir vollkommen zu, würde aber gerne nur ein Wort ergänzen: Shell mußte sich auf eine ganz neue Art der Förderung der Sonnenenergie konzentrieren... , wenn sie in dieser Richtung weiter am Ball bleiben wollten. Denn für die Technik ihrer Fabrik fehlt ihnen schlichtweg das Silizium.

Also haben sie aus der Not eine Tugend gemacht und das Glas als halb voll angepriesen. SW tanzt dagegen demnächst auch auf der Dünnschichthochzeit, ganz zu Schweigen von der stets laufenden Forschung, und verdient mit der aktuell angesagten Technik richtig Kohle. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.766.164 von Unertl am 23.05.06 22:28:05Es gibt meines Wissens im Vertrag zwischen Shell und Solarworld sogar einen Passus, der Solarworld die Rechte gibt, sich später an der Shell-Dünnschichttechnologie zu beteiligen.

300 bis 320 € bis Jahresende! :D
Ploss,

haben Sie Dir etwa auch ein Vertragsexemplar zugeschickt? Ich hab meins gleich binden lassen und übers Bett gehängt.:laugh::laugh:

Gruss ID
Bis Jahresende ist sie nicht mal 2 stellig, zuerst muss sie heutigen Tag überstehen :laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.