ALL IN - bwin.party digital entertainment - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 02.04.11 17:14:49 von
neuester Beitrag 15.01.16 11:01:20 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
02.04.11 17:14:49
moin

kaum gestartet muss der anwalt wieder an die front.

Bwin-Party-Aktie ging in London an den Start
Börse Wien hat ATX-Schwergewicht nun verloren.

Wien. (apa/rb) Seit gestern, Donnerstag, ist der 1997 gegründete Sportwettenanbieter Bwin Geschichte: Die Fusion der Wiener Firma mit der britischen PartyGaming wurde wirksam. Die neue Gesellschaft "Bwin-Party Digital-Entertainment" ist nun der größte börsenotierte Online-Glücksspielkonzern der Welt. Die Firmen wollen ihre Synergien nutzen und bei Sportwetten, Poker und Bingo vorne mitspielen.
Die Aktie von Bwin-Party wurde gestern zum ersten Mal an der Londoner Börse gehandelt. Notiert ist das Papier im Index FTSE 250. Die Wiener Börse verliert mit dem Abgang von Bwin ein ATX-Schwergewicht.

Neue Internetadresse leicht verwechselbar

Die Homepage der neuen Firma (http://www.bwinparty.com) ist seit kurzem online – und leicht verwechselbar mit einer ebenfalls kürzlich entstandenen pornografischen Verteiler-Webseite. Die beiden Adressen unterscheiden sich nur durch die Domain und einen Punkt. Dem Vernehmen nach will BwinParty die Betreiber verklagen.

(quelle: wiener zeitung)



man stelle sich vor, man hätte auf die unicredit gehört und verkauft. :laugh::laugh: war aber nur ein spiel der profis. :laugh:
UniCredit nimmt bei bwin 30,06% Verlust mit
Coverage eingestellt

Anm.: Für den Grossbanken-Analystenwettbewerb "AnalystWatch" (siehe http://www.boerse-express.com/analysen) werden Titel bei einer Aufstufung in den "Buy-Bereich" in ein Musterdepot genommen, bei einer Abstufung aus dem "Buy-Bereich" wieder verkauft.

UniCredit empfahl Aktien von bwin im Dezember 2009 bei 37,89 Euro zum Kauf. Nachdem die Coverage eingestellt wurde, wurden die Aktien heute bei 26,5 Euro verkauft. Es handelt sich beim AnalystWatch nur um ein fiktives Musterdepot auf Basis der Kauftipps, keine echten Orders.

(quelle: boerse express)


jetzt heist es aber: neues spiel, neues glück :cool:
mit online-poker an bord bwin.party kurs in london
Avatar
03.04.11 11:35:13
Servus,

hiermit ziehe ich auch in diesen Thread ein ;)


Auf steigende Kurse bei unserer Perle!

Mein persönliches Ziel: > 4 Euro





...ich denke dies kann demnächst möglich sein, und bis dahin sind auch meine Stücke umgebucht :kiss:
1 Antwort
Avatar
03.04.11 12:30:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.309.569 von Sternentor am 03.04.11 11:35:13moin

die 4 € unterschreibe ich dir gerne :D

ich handel diese aktie seit 2004 durchgehend und brauche 4,07 € um auf der sonnenseite der party zu stehen :laugh:

...4,07 ...und alle schmerzen sind vergessen. :D
Avatar
04.04.11 15:12:57
Dann wollen wir uns mal auf die angekündigten Synergien freuen... :look:

@toaster: Gute Idee den GB-Kurs zu verlinken. :cool: Hier noch der passende Währungsrechner dazu: http://finance.yahoo.com/currency-converter/?u#from=GBP;to=E…

Grüße, tp

P.S.: Wenn ihr auf der Insel kaufen könnt, nutzt das! (Spart bis zu 0,10 €/Sh.!) ;)
Avatar
04.04.11 16:33:13
Daß die UniCredit aufgrund ihrer eigenen Verluste keine Lust mehr zum Coverage hat, stört mich wenig. Dafür hats die DeutscheBank angefangen! :)

Dies wäre eigentlich der passende Start-Artikel für den neuen Thread gewesen:

Deutsche Bank initiated bwin.party at Buy
01.04.2011

Deutsche Bank initiated coverage of bwin.party at Buy and price target 250 pence. The share started trading in London yesterday and in Vienna today.
© boerse-express.com

http://english.boerse-express.com/article/12573/fullstory/
1 Antwort
Avatar
04.04.11 16:37:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.314.931 von tradepunk am 04.04.11 16:33:13Und nochmal ausführlicher:

01.04.2011 08:27

bwin.party fasst bei Deutscher Bank ein Buy aus
Spielraum von rund 30 Prozent zum Kursziel bei 250 p

Die Deutsche Bank nimmt die Coverage für das neue Unternehmen bwin.party mit einer Kaufempfehlung und Kursziel 250 Pence auf, heisst es vom Markt. Daraus ergibt sich ein Aufwärtspotenzial von rund 30 Prozent. Die Aktie, die aus dem Merger von bwin und PartyGaming hervorgegangen ist, wird seit 31. März an der Londoner Börse gehandelt. Ab heute, Freitag, ist auch ein Handel im dritten Markt der Wiener Börse möglich.

"Die Periode der grossen Unsicherheit im Regulierungsbereich für das Online Gaming ist nicht nur vorüber, auch das Rahmenwerk hinsichtlich Besteuerung und Produkte wird attraktiver," schreiben die DB-Analysten. bwin.party, dessen EBITDA fast doppelt so hoch ist wie das des nächsten Konkurrenten, biete eine gute Möglichkeit, auf diese Marktdynamik zu setzen.

(bs)
http://www.boerse-express.com/pages/948053/fullstory/
Avatar
05.04.11 09:52:16
auch nicht schlecht:

05.04.2011 09:35
BRIEF-RESEARCH ALERT-Panmure raises Bwin.party Digital Entertainment price target
April 5 (Reuters) - Bwin.party Digital Entertainment Plc:

* Panmure raises Bwin.party Digital Entertainment price target to 288P

from 275P; rating buy
© 2011 AFX News
1 Antwort
Avatar
05.04.11 10:20:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.318.652 von smart007 am 05.04.11 09:52:16:)

noch besser:

bwin: Jetzt wird in London gehandelt

16:41 31.03.11

STOCK-WORLD Investments: Die Fusion zwischen dem österreichischen Online-Glückspielanbieter bwin und PartyGaming ist vollzogen. Ab heute können die ehemaligen bwin-Aktionäre ihre Anteile an der neuen Gesellschaft bwin.party Digital Entertainment, wie der Konzern nun heißt, in London im FTSE 250 handeln. Der Eröffnungskurs betrug 1,94 Pfund, was umgerechnet auf die alte bwin-Aktie einen Kurs von 26,81 Euro bedeutet.

Wer die Aktie aber lieber weiter in Euro handeln will und dabei noch Gebühren sparen möchte, der wird weiter an der Wiener Börse fündig. Dort ist bwin.party im unregulierten Dritten Markt weiter handelbar.

Bwin.party-Investoren wären aber nicht schlecht beraten an ihren Positionen festzuhalten. So sehen die Experten von Morgan Stanley die Aktie als „viel zu günstig“ und stufen den Wert auf „gewichten“. Langfristig räumen die Analysten dem neuen Marktführer Kurse im Bereich von 3,40 GBP bis 3,50 GBP, was umgerechnet in Euro rund 3,84 Euro bedeuten würde. Bei einem Umtauschverhältnis von 1 zu 12,23 würde das einen Preis von 46,96 Euro pro alter bwin-Aktie entsprechen. Den Lesern des Börsenbriefs STOCK-WORLD Investments empfehlen wir weiter an dem bestehenden Engagement festzuhalten.

Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

http://www.stock-world.de/analysen/nc3719266-bwin_Jetzt_wird…
Avatar
05.04.11 10:27:05
Ein paar Gründe:

1.)

PartyGaming kehrt auf den Amerikanischen Markt zurück
Submitted by Walter on Thu, 03/10/2011 - 03:00

Party GamingIn Europa basierte Online Glücksspielanbieter zeigten sich in der jüngsten Vergangenheit vorsichtig in Bezug auf den Amerikanischen Markt. Nachdem im Jahre 2006 der UEGA eingeführt wurde, wurde strafrechtlich gegen einige Britische Anbieter vorgegangen, weil sie nach wie vor der Amerikanischen Bevölkerung ihre Dienste angeboten haben. PartyGaming war eines dieser Unternehmen und deren erzwungenes Ende auf dem US Markt hat viele in der Online Glücksspielwelt schockiert.

Nun versucht PartyGaming einen anderen Weg zu gehen, um sich in den Amerikanischen Online Casino Markt einzuschleusen. Und zwar hat das Unternehmen Verhandlungen mit einigen namenhaften land-basierten Casinoanbietern aufgenommen. Das Unternehmen scheint sich diese Taktik von PlayTech abgeguckt zu haben, die sich ihren Platz im Amerikanischen Glücksspielmarkt gesichert haben, indem sie mit dem in Amerika basierten Entwickler Scientific Games zusammenarbeiten. Durch diesen Ansatz können Europäische Unternehmen das richterliche Eingreifen seitens der USA umgehen.

Bei dem “intra-state” Online Glücksspielgesetz handelt es sich um einen weiteren effizienten Ansatz. Das Gesetz verlangt es, dass die Server der Anbieter landesintern basiert sind. Wenn PartyGaming sich also mit land-basierten Casinogrößen wie MGMT oder Caesars zusammenschließt, dann würde das Unternehmen Präsenz im Land zeigen und könnte dadurch rechtliche Konsequenzen umgehen.

Da es nach wie vor unmöglich scheint, die Online Glücksspielindustrie landesweit zu regulieren, liegt es an den einzelnen Staaten die Aktivität zu legalisieren oder nicht.Wenn das der Fall sein wird, dann befindet sich PartyGaming bereits in einer guten Position um die Amerikanischen Online Glücksspieler anzusprechen.

http://www.spielautomatonline.de/nachrichten/partygaming-keh…
Avatar
05.04.11 10:29:02
2.)

Bwin veröffentlicht Poker App für das iPhone
Submitted by Franz on Wed, 01/26/2011 - 03:00

BwinMittlerweile gibt es eine Reihe verschiedenster Poker Apps fürs iPhone. Allerdings können bei den aktuellen Apps Spieler keine richtigen Wetten abschließen. Gewinnen mit richtigem Geldeinsatz ist also nicht möglich. Das ändert sich jetzt bei der neuesten iPhone App von Bwin. Hier können Spieler jetzt auch auf der mobilen Plattform richtige Wetteinsätze tätigen und Geld gewinnen.

Vor kurzem haben bereits weitere Online Casinobetreiber Poker Apps fürs Handy veröffentlicht. Bwin ist aber der erste Glücksspielbetreiber, der eine Real Cash App fürs iPhone entwickelt hat. Full Tilt brachte zuvor nur eine Poker App fürs Android Handy heraus. Nun ist endlich auch eine für das iPhone erhältlich.

Momentan steht die App wieder einmal nur Kunden aus Großbritannien und Österreich zur Verfügung, da das Unternehmen glaubt, dass dies auf dem unruhigen Online Glücksspielmarkt aktuell die sicherste Option darstellt. Andere potentielle Märkte standen der Real Cash App ablehnend gegenüber, so dass Bwin sich für den Moment auf den britischen und österreichischen Markt konzentriert.

Bwin hat zusätzlich zur Poker App auch eine weitere Online Casino App fürs iPhone herausgebracht. Nun können Spieler Bwin`s komplettes Spielportfolio auf ihre Handys laden oder online spielen. Bwin ist das erste Unternehmen, das diesen Fullservice fürs iPhone anbietet und dies ist auch ein wegweisender Schritt für andere Online Glücksspielanbieter.

http://www.spielautomatonline.de/nachrichten/bwin-veroeffent…
2 Antworten
Avatar
05.04.11 10:36:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.318.982 von tradepunk am 05.04.11 10:29:02... Liste gerne ergänzen!

Folgen (z.B.):

März 17, 2011, Redaktion
bwin partygaming merger

Die Bedingungen des Verschmelzungsplans für Österreich wurden erfüllt.

Nach nahezu einstimmiger Genehmigung der Verschmelzung durch die außerordentlichen Hauptversammlungen von bwin Interactive Entertainment AG (bwin) und PartyGaming plc (PartyGaming) vom 28. Jänner 2011 wurde die beabsichtigte Verschmelzung vom Handelsgericht Wien mit 15. März 2011 in das Firmenbuch eingetragen. Vorbehaltlich der formalen Zustimmung des Höchstgerichts in Gibraltar wird die Verschmelzung am 31. März 2011 rechtswirksam.
(...)

Kartellrechtliche Genehmigungen liegen vor Nach Genehmigung des Zusammenschlusses in Deutschland (Bundeskartellamt) und Österreich (Bundeswettbewerbsbehörde) hat bwin nun auch die kartellrechtliche Freigabe für Rumänien erhalten.

Dividende Die neuen bwin.party Anteile gewähren eine Dividendenberechtigung ab 1. Jänner 2010. Die Dividendenpolitik ist für das Management von bwin.party digital entertainment plc ein zentrales Thema der nächsten Monate. :cool:

http://de.pokernews.com/neuigkeiten/2011/03/bwin-und-partyga…
1 Antwort
Avatar
05.04.11 10:41:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.319.041 von tradepunk am 05.04.11 10:36:54(*)

Ob die Aktionäre eine Dividende bekommen werden, will das Unternehmen erst im April entscheiden (...)

http://www.boerse-online.de/aktie/nachrichten/deutschland/:W…
Avatar
05.04.11 10:45:45
Zur Erinnerung: So hat die Börse letzten Sommer auf die Ankündigung der Fusion reagiert:

bwin Interactive Entertainment und PartyGaming wollen fusionieren

Wien (aktiencheck.de AG) - Der österreichische Wettanbieter bwin Interactive Entertainment AG (ISIN AT0000767553/ WKN 936172) und der in Gibraltar ansässige Glücksspielanbieter PartyGaming plc (ISIN GI000A0MV757/ WKN A0MV75) haben am Donnerstag angekündigt, sich zu einer gemeinsamen, in Gibraltar eingetragenen und an der Londoner Börse notierten Gesellschaft zusammenzuschließen.

Der Vertrag zur Umsetzung des Zusammenschlusses von bwin und PartyGaming wurde heute unterzeichnet. Die gemeinsame Gesellschaft wird zu ungefähr 48,4 Prozent von PartyGaming- und 51,6 Prozent von bwin-Aktionären gehalten werden. Der Zusammenschluss wurde vom Aufsichtrat von bwin und vom Board of Directors von PartyGaming genehmigt und wird von Kernaktionären beider Unternehmen unterstützt. Norbert Teufelberger und Jim Ryan werden Co-CEOs des neuen Unternehmens. Die wichtigsten Managementpositionen des neuen Unternehmens werden von Führungspersonen beider Unternehmen übernommen.

Die bwin-Aktie gewann heute in Wien 17,88 Prozent auf 42,00 Euro. Die PartyGaming-Aktie legte in London 20,43 Prozent auf 3,10 Britische Pfund zu. :eek: (29.07.2010/ac/n/a)2010-07-29 20:30:25

http://tool.boerse.de/PARTYGAMING_PLC_LS_00015-Aktie-A0MV75-…
Avatar
05.04.11 11:09:52
Wer noch postenswertes findet: Immer rin damit! :cool:

Vernünftige (postbar + gratis) (RT-)Charts habe ich noch nicht gefunden. Die neuen Stückzahlen stehen auch noch nicht überall korrekt drin.

Korrekte neue Stückzahl lautet: 852.282.690 St. ;)
http://www.investegate.co.uk/Article.aspx?id=201104041139442…

Wünsche allen interessierten viel Spaß (+ Geld) auf der BWIN.Party...

C'ya, tp
Avatar
05.04.11 12:47:05
Eine Frage an die "Alt-BWIN"-Aktionäre:

Sind Eure Anteile inzwischen umgeschrieben und handelbar?

Ich bin etwas erstaunt über die (noch?) sehr geringen Umsätze (insbes. aufm Festland)!
Avatar
05.04.11 13:04:01
Avatar
05.04.11 13:09:28
Avatar
05.04.11 13:27:19
Bei mir (Flatex) auch endlich umgebucht, aber auch erst seit heute morgen. Denke viele werden den morgigen Tag abwarten und dann entscheiden wie sie mit Aktien aus dieser Branche umgehn sollen.
1 Antwort
Avatar
05.04.11 13:46:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.320.369 von jogibaerle3000 am 05.04.11 13:27:19Hi jogi,

ja, morgen dürfte hochspannend werden! - Allerdings nur in Bezug auf D!

Aber selbst wenn die dt. MPs dem Herrn Stracke folgen sollten, was ich nicht glaube, halte ich BWIN.Party für international genug, darunter nicht allzusehr zu leiden! ;)
Avatar
05.04.11 15:36:49
moin

wer bis hierher mitgelaufen ist, kann auch noch ein paar tage geduld aufbringen.
das potenzial das hier schlummert muß erstmal in die köpfe der anleger zurückkommen. das kann sich aus meiner sicht ruhig langsam entwickeln.

...der kurs bei sharecast
Avatar
05.04.11 16:54:42
Zitat von realtoaster: das potenzial das hier schlummert muß erstmal in die köpfe der anleger zurückkommen.

Das wird es schon! Die Rede ist ja z.B. von Synergien von 55 Mio.€ p.a.!

Broker snap: bwin.party has potential post merger

Tue 05 Apr 2011
BPTY - Bwin.party Digital Entertainment

Broker snap: bwin.party has potential post merger LONDON (SHARECAST) - Panmure Gordon ups its target price for PartyGaming following its merger with bwin, saying that the newly-formed bwin.party Digital Entertainment has the potential to deliver above-average earnings growth, underpinned by €55m of merger synergies.

“Recent regulatory developments have been overwhelmingly positive for eGaming operators, in our view and we think eGaming stocks are well placed for a period of sustained outperformance,” said the broker.

Panmure estimates that bwin.party will be almost twice the size of its closest peers in 2012, and its scale benefits give it a significant advantage in the French and Italian poker markets, where the broker thinks it will be among the top three poker liquidity providers.

The broker keeps its ‘buy’ rating, but increases the target price from 275p to 288p.

---
bc
Avatar
06.04.11 11:53:38
London (15m del.)
Avatar
06.04.11 14:17:34
n-tv-breaking-news:

Eckpunkte für Glücksspielstaatsvertrag stehen! 7 private Anbieter erhalten Lizenzen!

:look:
Avatar
06.04.11 14:36:50
Glücksspiel-Staatsvertrag
Ministerpräsidenten wollen Sportwetten privatisieren

Die 16 Länderchefs haben sich auf Eckpunkte für einen neuen Glücksspiel-Staatsvertrag geeinigt: Bundesweit wollen die Ministerpräsidenten sieben Konzessionen an private Anbieter vergeben. Die Testphase soll 2012 beginnen und zunächst fünf Jahre gelten.

Berlin - Die Bundesländer wollen ab 2012 sieben bundesweite Konzessionen für das Angebot von Sportwetten verteilen. Diese Regelung solle testweise fünf Jahre lang gelten, kündigten die Ministerpräsidenten Wolfgang Böhmer und Kurt Beck an. In einer Sonderkonferenz hatten die Länderchefs das Thema am Mittwoch debattiert. Eine endgültige Ratifizierung des Vertrages soll allerdings erst im Sommer erfolgen, gültig würde sie ab 1. Januar 2012.

Trikot- und Bandenwerbung für Sportwetten würden zugelassen, Fernsehwerbung für Sportwetten im Umfeld von Sportsendungen dagegen nicht. Von einer Öffnung des Sportwettenmarkts könnten vor allem private Anbieter wie Bwin und Tipp24 profitieren.

Live-Wetten im Internet sollen nur auf das Endergebnis möglich sein. 'Schleswig-Holstein sieht noch Prüfaufgaben, alle anderen Bundesländer haben keine Bedenken", sagte Sachsen Anhalts Ministerpräsident Böhmer.

Der aktuelle Glücksspiel-Staatsvertrag läuft Ende des Jahres aus. Der Vertrag muss nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs neu gefasst werden. Demnach ist ein staatliches Monopol nur zulässig, wenn es die Suchtgefahr bei allen Spielarten konsequent bekämpft. Für die Sportwetten gibt es derzeit keine einheitliche Regelung.

Mehr in Kürze auf SPIEGEL ONLINE.

cte/dpa/Reuters

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,755436,00.h…
Avatar
06.04.11 14:44:01
Länder-Einigung:Milliardenschwerer Glücksspiel- Markt wird liberalisiert
06.04.2011, 14:09 Uhr, aktualisiert 14:31 Uhr

Der Glücksspielmarkt in Deutschland wird neu geregelt. Die Länderchefs einigten sich auf Eckpunkte für einen neuen Staatsvertrag. Damit kommen jetzt auch private Anbieter zum Zug.


In Zukunft wieder erlaubt: Ein Bundesliga-Spieler geht an einer Bandenwerbung für den Sportwettenanbieter Bwin vorbei. Quelle: dpa

BerlinDie Bundesländer wollen ab 2012 sieben bundesweite Konzessionen für Sportwetten-Anbieter vergeben. Diese Regelung solle testweise fünf Jahre lang gelten, kündigten die Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz, Wolfgang Böhmer und Kurt Beck, nach einer Sonderkonferenz der Länderchefs am Mittwoch in Berlin an. Trikot- und Bandenwerbung für Sportwetten würden zugelassen, Fernsehwerbung dafür Umfeld von Sportsendungen dagegen nicht.

Der Chef des Wettanbieters Tipp24, Magnus von Zitzewitz, hatte zuvor die Bedeutung der Werbung für die Branche betont. „Wer nicht wirbt, der stirbt“, sagte er der Zeitung „Die Welt“. Von der Öffnung des Sportwettenmarktes dürften private Anbieter wie bwin und Tipp24 profitieren.

Die Ministerpräsidenten verständigten sich nach langen Verhandlungen grundsätzlich auf die Eckpunkte eines neuen Glücksspielsstaatsvertrags. Lediglich Schleswig-Holstein prüft noch einige Fragen. Beck sagte, er gehe jedoch davon aus, dass zumindest die übrigen 15 Länder sich bis zum Sommer abschließend verständigen würden. Damit könnte der Vertrag auf der Ministerpräsidentenkonferenz am 9. Juni unterzeichnet werden.

Eine Konzessionsvergabe werde jedoch praktisch nicht vor Beginn des Jahres 2012 möglich sein, sagte Beck. Die Konzessionsabgabe betrage 16 2/3 Prozent des Spieleinsatzes. Die Höhe der Ausschüttungen dürften die Wettanbieter selbst bestimmen. Gegen illegale Sportwetten würden die Länder mit aller Konsequenz vorgehen.

Auch für das Internetangebot von Casino-Spielen vereinbarten die Ministerpräsidenten eine Regelung für eine Testphase von fünf Jahren. Danach soll das Angebot der Spielbanken weiter zahlenmäßig streng begrenzt bleiben. „Internetangebote von Casino-Spielen sind nur bei realen Spielen wie sie im Spielsaal einer konzessionierten Spielbank vor Ort ... angeboten werden zulässig“, erklärten die Ministerpräsidenten.

Das Volumen des bisher weitgehend illegalen Sportwettenmarktes liegt nach früheren Schätzungen bei rund fünf Milliarden Euro. Der derzeitige Glücksspielstaatsvertrag läuft Ende des Jahres aus, daher müssen die Länder spätestens bis dahin eine Lösung finden. Einig waren sich die Ministerpräsidenten schon länger darin, dass das staatliche Monopol für die Lotterie erhalten bleiben soll. Die SPD-regierten Länder hatten sich jedoch lange dagegen gesträubt, Sportwetten privater Anbieter zuzulassen, während die unions-regierten Länder eine Marktöffnung anstrebten.

Der Europäische Gerichtshof hatte den deutschen Glücksspielstaatsvertrag im September für unzulässig erklärt, weil er nicht das Ziel verfolge, die mit dem Glücksspiel einhergehende Suchtgefahr zu bekämpfen. Grundsätzlich sei aber ein staatliches Wettmonopol zulässig, wenn es dem Schutz der Verbraucher diene. Auch das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig urteilte ähnlich: Das Sportwettenmonopol dürfe nur bestehen bleiben, wenn es ausschließlich der Bekämpfung der Spielsucht diene.

Die Länder haben ein erhebliches Interesse am Aufkommen aus den Wettgeschäften. Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass Lotterien und Spielbanken 2010 3,3 Milliarden Euro in die Kassen der Länderfinanzminister spülten. Allein bei der Lotteriesteuer wurden Einnahmen von 1,5 Milliarden Euro erwartet. Aus Fußballtoto und Zahlenlotto wurde mit weiteren 1,5 Milliarden Euro gerechnet. Die Spielbanken tragen mit voraussichtlich 300 Millionen Euro zu den Ländereinnahmen bei.
rtr

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/milliardensc…
Avatar
06.04.11 16:23:22
Ist selten, daß ich mich mal an meine eigenen SLs halte, aber 10 Pence Miese reichen! Bin hiermit ausgestoppt! :mad:

Aber verstehen muß ich diesen Absturz jetzt nicht auch noch? :(

Die Meldung über die Liberalisierung in D ist doch eigentlich positiv?

Oder ist die "Marktdenke" doch tatsächlich: Je mehr Leute legal spielen dürfen, desto weniger läuft über die ausländischen Portale? - Scheint momentan zumindest so! :rolleyes:
2 Antworten
Avatar
06.04.11 16:26:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.328.769 von tradepunk am 06.04.11 16:23:22:eek: Und während dem Schreiben, grad nochmal 12 Pence runter! Da bin ich mit meinen 190 ja noch relativ gut raus!

Bin mal gespannt, wie weit es noch runter geht und wann man wieder rein kann... :rolleyes:
1 Antwort
Avatar
06.04.11 16:31:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.328.796 von tradepunk am 06.04.11 16:26:46Hast nen Link für RT-Kurse?
Avatar
06.04.11 16:37:43
warum der abverkauf??
und wo ein kauflimit setzen?
1 Antwort
Avatar
06.04.11 16:42:23
moin

hab keine ahnung was hier für schatten aktivitäten stattfinden. :confused:

die aktie ist noch garnicht im blickfeld der leute und ihr lasst euch schon ausstoppen ? ihr macht komische spiele.

im augenblick gibts doch überhaubt kein handlungsbedarf.
1 Antwort
Avatar
06.04.11 16:48:15
was da gerade vom gesetzgeber angestoßen wurde, ist uninteressant.
der staat will fast 17% der einnahmen einsacken, lohnt also für bwin nicht.
Avatar
06.04.11 16:48:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.328.917 von realtoaster am 06.04.11 16:42:23Also einen Absturz von 20% in ein paar Minuten sehe ich schon als Grund an!

@Sternentor: Hab ich nur über meinen Broker. Das kann ich leider net reinkopieren!
Avatar
06.04.11 16:50:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.328.883 von Zeitspieler am 06.04.11 16:37:43Keine Ahnung! Aber da wird geschmissen, als wärn die morgen pleite! :confused:
Avatar
06.04.11 16:54:07
So siehts "Der Aktionär":

16:21 Uhr

Sportwett-Entscheidung für Bwin und Co: „Positiv, aber…“

Florian Söllner
Das deutsche Monopol soll abgeschafft werden. Diese grundsätzlich positive Entwicklung hat jedoch ihre Schattenseiten für private Anbieter von Sportwetten wie Bwin und Bet-at-home.com.

Deutschland öffnet sich für private Sportwettanbieter. Darauf haben sich am Mittwoch die 16 Länderchefs geeinigt. Doch der Preis für Bwin und Bet-at-home.com ist hoch: Für die rechtliche Klarheit und Erlaubnis zu werben, sollen 16,66 Prozent des Spieleinsatzes an den Staat abgeben werden. Trikot- und Bandenwerbung sollen genehmigt werden, TV-Werbung im Umfeld von Sportsendungen hingegen nicht. Anwalt und Sportwett-Experte Martin Arendts sagte dem AKTIONÄR in einer ersten Reaktion: „Wirtschaftlich ist das für private Sportwettanbieter nicht interessant." Er bezweifelt, dass bei solchen Rahmenbedingungen viele Firmen die rechtliche Grauzone verlassen und eine der sieben neuen Lizenzen erwerben.

Nicht praxisnah

Auch Bet-at-home.com-Gründer Franz Ömer sieht Licht und Schatten: „Dass liberalisiert wird, ist grundsätzlich positiv und längst überfällig. Allerdings scheint die derzeitige Idee nicht recht praxisnah zu werden, weil das Spielangebot für den Kunden unattraktiver wird. So soll es etwa keine Livewetten mehr geben."

http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/sportwett-ents…
Avatar
06.04.11 17:07:41
ja meine güte, wenn man in solche aktie geht, muss man schon was darüber wissen. aktuell rennen die glückritter wieder vom hof, weil sie keine schnelle kohle sehen.

für mich darf sie ruhig noch fallen, das gibt mir die möglichkeit tiefer nach zu legen.
ich hatte dieses caos schon geahnt, aber so ist es nun mal, die zeit wird es zeigen.
1 Antwort
Avatar
06.04.11 17:16:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.329.102 von realtoaster am 06.04.11 17:07:41Ich werde ziemlich sicher auch wieder kommen! Wann muß sich zeigen. Dem Chartbild tut dieser Tag jedenfalls auch net grad gut!

Und beim derzeitigen Kurs hat mir das Rausgehen vorhin, bis jetzt ca. 4k Verlust erspart! ;)
Avatar
06.04.11 20:19:22
moin

das ganze hin und her hat nichts mit suchtbekämpfung zu tun. der staat will einzig und allein kohle machen.

06.04.2011 19:51
Südwest Presse: Kommentar zu Sportwetten
Ulm (ots) - "An mir kommt niemand vorbei", tönt der mächtige Schwarze Ritter in einer berühmten Szene der Filmkomödie "Ritter der Kokosnuss". Wenig später liegt der stolze Schwertkämpfer besiegt am Boden, Arme und Beine abgeschlagen. "Na gut", sagt er da zu seinem Gegner, "einigen wir uns auf Unentschieden." So ähnlich ist die Öffnung des Sportwettenmarkts zu verstehen, die die Ministerpräsidenten gestern verkündet haben. Die Länder, die als Hüter des Glücksspiel-Monopols längst am Boden liegen, haben sich ein erstes, behutsames Zugeständnis abgerungen: Fünf Jahre lang dürfen private Anbieter nun bei den Sportwetten mitmischen, unter strengsten Auflagen und in einer Art befristetem Feldversuch. Es ist ein wichtiger Schritt in Richtung eines rationaleren, stimmigeren Glücksspiel-Rechts. Der Politik blieb auch keine andere Wahl. 95 Prozent der Sportwetten-Umsätze fließen in rechtlichen Grauzonen am Staat vorbei. Von Monopol keine Spur: Im Internet und halblegalen Wettbüros wird kräftig gezockt. Anbieter im Ausland machen Kasse, der Staat sieht machtlos zu. Länder wie Schleswig-Holstein plädieren daher schon lange dafür, das Monopol mittels Lizenzen zu lockern - um den Graumarkt in den Griff zu bekommen und staatliche Einnahmen zu stabilisieren. Dieser Weg ist auch mit Blick auf EU-Recht sinnvoll. Wenn Deutschland ihn in kleinen Schritten geht, ist daran nichts auszusetzen. Bei allem Schielen auf Millionen-Einnahmen sollte nur eines nicht vergessen werden: Der eigentliche Zweck, Glücksspiel zu regulieren, ist die Suchtbekämpfung. Leider hat man nicht den Eindruck, als wäre das den Länderfürsten wichtig.

Originaltext: Südwest Presse Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/59110 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_59110.rss2

Pressekontakt: Südwest Presse Lothar Tolks Telefon: 0731/156218

© 2011 news aktuell
3 Antworten
Avatar
07.04.11 09:28:45
Moin!

Bin grad wieder rein (bei 156 p)

Auf nen schönen Rebound-Tag! :cool:
Avatar
07.04.11 09:34:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.330.188 von realtoaster am 06.04.11 20:19:22:laugh: An solche Vergleiche dachte ich auch!

Der Staat ist schon ein verlogener Lude! Einerseits gegen das Gewerbe wettern, aber gleichzeitig die überteuerten Zimmer dafür vermieten... :rolleyes:
2 Antworten
Avatar
07.04.11 09:52:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.331.988 von tradepunk am 07.04.11 09:34:38hier noch was Neues...

http://www.investorsinside.de/gluckspielstaatsvertrag-belast…
1 Antwort
Avatar
07.04.11 09:56:14
07.04.2011 08:38

bwin.party - Deutsches Regulierungs-Modell zum Scheitern verurteilt

Online Gaming Konzern will in Schleswig-Holstein um Lizenz ansuchen, so das Bundesland bei seinen bisherigen Plänen bleibt

"Weder im Einklang mit EU-Recht noch mit den Anforderungen des Marktes" - so fällt das Urteil von bwin.party zu den Vorschlägen der deutschen Ministerpräsidenten für eine Liberalisierung des deutschen Sportwettenmarktes aus. Gleichzeitig begrüsst bwin die Entscheidung Schleswig-Holsteins bei jenem Modell zu bleiben, das bereits der EU bekanntgegeben worden ist. Dieses sieht eine Regulierung aller Online Gaming Produkte und eine Steuer von 20% auf die Brutto-Gaming-Erträge bei Sportwetten, Poker und Casino vor.

Norbert Teufelberger, Co-CEO von bwin.party, kommentiert das gestern vorgeschlagene Modell der deutschen Ministerpräsidenten folgendermassen: "Die Einführung wird genauso scheitern wie das zu Ende gehende Monopol-Modell in Deutschland." Eine Steuer von 16% auf die Umsätze bei den Sportwetten mache es unmöglich, ein kompetitives Produkt anzubieten. "Die Entscheidung, Poker und Casino-Produkte aus dem Lizenzmodell herauszunehmen, wird die Konsumenten zudem in Richtung Schwarzmarkt treiben."

bwin.party will um eine Lizenz in Schleswig-Holstein ansuchen und wird dort die erforderlichen Steuern zahlen, so das Bundesland bei seinen Plänen bleibt, die von den gestern präsentierten Vorschlägen abweichen. bwin.party wird heute Nachmittag zudem einen Conference Call abhalten.

Die Aktie des Unternehmens ist am Mittwoch abgestürzt.

(bs) http://www.boerse-express.com/pages/949222/fullstory/
Avatar
07.04.11 10:05:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.332.161 von Kotzolani am 07.04.11 09:52:28Eigentlich sogar der wichtigste Artikel; zeigt er doch auch gleich die Lösung auf: Wenn der Staat sich nicht benehmen kann, bleiben "wir" (Die Anbieter UND die Spieler) halt im Illegalen und spielen weiter über Gibraltar oder Malta! Ganz ohne Konzessionsabgaben u.ä. Unfug! :D
Avatar
07.04.11 11:02:46
Noch ein ausführlicher Artikel:

http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/gluecksspiel-p…

Die Frage, wieso ausgerechnet 7 Lizenzen, stelle ich mir auch. Ham die das ausgewürfelt?
Avatar
07.04.11 11:26:33
und auf einstand (incl. geb.) ausgestoppt. :(
2 Antworten
Avatar
07.04.11 12:47:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.332.825 von tradepunk am 07.04.11 11:26:33und nächster versuch; von der 151,30 aus.... :look:
1 Antwort
Avatar
07.04.11 13:25:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.333.392 von tradepunk am 07.04.11 12:47:25jetzt geb ichs dann bald auf. 150 gefallen und raus! :(
Avatar
07.04.11 13:27:04
Beck und Böhmer kapieren doch den Sachverhalt überhaupt nicht mehr. Der eine ist vom Wein benebelt, der andere vom ständigen Pillenschlucken malad!
1 Antwort
Avatar
07.04.11 13:42:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.333.660 von roboty am 07.04.11 13:27:04Den Eindruck habe ich auch! Oder um DAS "Modewort" dieser Tage zum Thema zu verwenden: weltfremd :cry:

(kurs mittlerweile unter 147p)
Avatar
07.04.11 13:48:13
Broker snap: German regulation could hit bwin.party

Thu 07 Apr 2011
BPTY - Bwin.party Digital Entertainment

Broker snap: German regulation could hit bwin.party LONDON (SHARECAST) - Panmure Gordon cuts its target price for newly-formed bwin.party after proposed German regulation is expected to weigh on the share price.

Revisions to the State Lottery Treaty show that there is a 16.67% turnover tax, although there is no clarity in the level of taxation for casino and/or poker games, according to the broker.

The group has spoken out saying that the tax would make it impossible to offer a competitive product.

Germany contributed around 22-23% of bwin.party’s revenue in 2010, and assuming that it lost its entire German income stream, Panmure Gordon crudely estimates that 2012 earnings (before interest, tax, depreciation and amortisation) could fall by 34% to €156.7m.

At this stage, the broker makes no change to forecasts but lowers its target price from 288p to 261p. A ‘buy’ is retained.

---
bc http://www.sharecast.com/cgi-bin/sharecast/story.cgi?story_i…
Avatar
07.04.11 14:00:56
ich habe schwer nachgekauft bei 147 ich denke das ist ne gute chance, die tun ja echt wie wenn die firma pleite ist, dabei ändert sich absolut nix, dann machen sie es eben illegal weiter aus gebraltar !!
1 Antwort
Avatar
07.04.11 14:13:18
Verstehen es auch nicht, es ändet sich doch nicht wirklich viel.
Gibt es noch eine andere Meldung (Pleite?) die hier noch nicht gepostet wurde?
Avatar
07.04.11 14:15:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.333.889 von meisterfu am 07.04.11 14:00:56100% signed! ;)

Hab auch grad den nächsten Versuch gestartet (@144)!

Hast mal den MK-Verlust auf 24h ausgerechnet? Das ist doch mittlerweile echt krank! Denke, das war einfach ne groß angelegte short-attacke einiger Big-Boys, die jetzt aber auch mal langsam zu nem Ende kommen könnte... :rolleyes:
Avatar
07.04.11 14:16:25
das sind solche idioten anstatt das sie das regulieren und schaeun das nicht beschissen wird, wer wetten will wettet sowieso, und wenn ich auf ner einsammen insel wette, und ganz sicher wette ich nicht bei schlechten quoten vom staat
1 Antwort
Avatar
07.04.11 14:19:39
Avatar
07.04.11 14:22:23
wie weit runter denn noch?
1 Antwort
Avatar
07.04.11 14:27:25
wahnsinn von 200 auf 141 in 2 tagen !!!!!!

1 mrd verloren !!!! hallo seit ihr blöde ?

welcher idiot verkauft hier ???
Avatar
07.04.11 14:30:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.334.013 von meisterfu am 07.04.11 14:16:25Diese alten Männer "da oben" haben die heutige Welt irgendwie noch nicht so ganz verstanden!

Ich erinnere mich z.B. an einen deutschen Finanzminister, der verbieten wollte, daß Aktien fallen können (bzw. man eben darauf auch seine Invests ausrichten kann)! Alle Erklärungsversuche zur Unterscheidung zwischen shorts und naked-shorts warn grad an die Wand geschwätzt! :rolleyes:
Avatar
07.04.11 14:38:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.334.057 von Zeitspieler am 07.04.11 14:22:23scheint sich langsam zu fangen
Avatar
07.04.11 14:41:20
kaufen, wenn die "kanonen donnern"?
1 Antwort
Avatar
07.04.11 14:49:08
buy on bad news
Avatar
07.04.11 14:53:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.334.200 von Zeitspieler am 07.04.11 14:41:20Selbst gemacht hab ichs! Aber ne Empfehlung dafür auszusprechen, würde ich mich trotz allem (noch) nicht trauen!

30% Wertverlust in 24h bei nem (ehem.)fast2Mrd.-Konzern für ein im Prinzip Non-Event, ist schon ne Hausnummer!
Avatar
07.04.11 15:21:20
Avatar
07.04.11 15:44:02
Zitat von tradepunk: Aber ne Empfehlung dafür auszusprechen, würde ich mich trotz allem (noch) nicht trauen!


Jetzt tät ichs täten!
Avatar
07.04.11 15:45:19
1 Antwort
Avatar
07.04.11 15:47:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.334.669 von tradepunk am 07.04.11 15:45:19* London-Time
Avatar
07.04.11 15:54:34
habe heute auch (nochmal :rolleyes: )gekauft (aber leider auch gestern schon knapp unter 2 €)
1 Antwort
Avatar
07.04.11 16:39:11
Avatar
07.04.11 16:52:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.334.757 von Zeitspieler am 07.04.11 15:54:34Hab leider gestern vergessen, meine Order bei Euro 2,19 zu streichen.
Das hat meinen durchschnittlichen Einstandskurs nicht gerade gut getan:cry:

Was mich stört ist, daß v.a. Bwin so unter der absurden Regelung leidet.
Obwohl am internationalsten aufgestellt im Vergleich zu Bet-at-home od. Jaxx, die Klitsche.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß der "deutsche Weg" so durchgeht. Es sagt schon viel über unsere Regierung aus. Kopfschüttel!!!
Meine Meinung.


Die Frage die ich mir bezüglich Bwin stelle ist: Wie weit geht es noch nach unten?
Jetzt schon nachkaufen oder noch warten?

Meinungen?
Avatar
07.04.11 17:48:10
Die Frage, die ich mir stelle ist wie weit wird sie wieder hoch gehen ;)
Avatar
07.04.11 18:02:34
Die deutschen Kunden sollen bisher wohl ca. 22% zum Ergebnis beigetragen haben! (Mit ihrem bisher ach so "illegalen" Spielen!)

Und weil gestern ein paar alte Männer gesagt haben: Wenn ihr unbedingt legal spielen (und versteuern) wolltet, dürftet ihr künftig zum Dank grad nochmal 16,66% eurer Umsätze abrüsten, steht die Aktie jetzt 30% tiefer! :rolleyes:

Seltsame Logik!

Ich bleibe jedenfalls ON drin! ;)

Und wünsche allseits einen schönen Feierabend*,

tp

(* den Herren Beck und Böhmer natürlich nicht! :p )
Avatar
07.04.11 18:45:19
echt ein witz der absturz

jetzt sollte man kaufen
Avatar
07.04.11 20:26:18
Ich würde nicht zuviel auf Synergien geben - die bestehen zumeist nur auf dem Papier.

Vielleicht gibt es ja nach den raschen Fall einen Rebound, auf den man kurzfristig spekulieren könnte.
Avatar
07.04.11 20:36:52
morgen sollten hier einige % drin sein
Avatar
08.04.11 04:38:32
also ich bin heute zwischen 140-160 pens rein in die aktie, für mich ist der absturz unerklärlich das ist absoluter hirni !!! die nachricht ist doch eigentlich net schlecht, immerhin soll das gs legalisiert werden, und alle sagen, es muss nachgebessert werden, so wird kein einziger lizensnehmer gefunden.

wie blöde sind eigentlich unsere politiker muss man sich da schon fragen.

selbst wenn sie es verbieten würden, würde ich trotzdem im internet irgendwo ne wettseite finden auf die sie keinen zugriff haben.

dann würde ich eben da wetten.

Also ist doch scheiß egal diese nachricht.

wir sind von 210 runter auf 140 in 2 tagen !!!!!!!

das ist mega abartig

absolute spitzenkaufkurse
Avatar
08.04.11 07:35:39
Es gibt erkennbare Tendenzen, das die Politik das Glückspiel dort forciert,
wo sie selbst die meisten Erträge einstreifen kann.

Politik (gerade im Glückspielbereich) ist oft von Willkür gekennzeichnet.
Deshalb ist eine Firma die hier agiert gut beraten in vielen Ländern tätig zu sein.
So kann der Ausfall eines oder mehrerer Länder besser weggesteckt werden.
1 Antwort
Avatar
08.04.11 09:28:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.337.740 von Promethium am 08.04.11 07:35:39zu dem conference call von gestern gibts wohl keinen link oder ähnliches?
Avatar
08.04.11 09:29:23
Moin, moin,

sehe das ebenfalls so wie ihr! Eigenlich ist es doch sogar ziemlich nett von den Spielern und Casinobetreibern, künftig den Staat teilhaben lassen zu wollen! Aber, wie heißt es doch so schön: Gibt man den kleinen Finger...

Wie Promethium schreibt, ist das ganze ziemlich interessengesteuert. Wer zocken will, kaufe sich gefälligst (im Minutentakt neu emmitierte) K.O.-Optionsscheine der Großbanken! Und wer zu doof ist, nen Kontoeröffnungsantrag auszufüllen, spiele bitteschön Lotto beim Herrn Faber. Und wer es nicht einmal schafft nen Lottoschein auszufüllen, gehe in die Eckkneipe und schmeiße sein Geld in Herrn Gauselmanns Spielautomaten.

Trotzdem denke ich, daß Bwin, erst recht die neue Bwin.party, langfristig in einer stärkeren Position als "unsere" Politiker ist: Wenn alles beim alten bleibt, oder in D weiterhin nur unzumutbare, indiskutable Modelle vorgeschlagen werden, wird eben weiter über Gibraltar gespielt. Die Spieler erhalten bessere Quoten UND beim Unternehmen verbleibt ein höherer Gewinn! Als größte Firma auf diesem Markt dürfte bwin davon am stärksten profitieren, da man, wenn man schon gezwungen wird in ein "illegales" Casino zu gehen, dem Größten tendenziell am ehesten vertraut.

Sollte sich jedoch das jetzt vorgeschlagene Lizenz-Modell durchsetzen, wäre wohl bwin die erste, die eine Lizenz erhält!

Die eingeschränkten Werbemöglichkeiten könnten evtl. sogar positiv für den Gewinn sein. Trikot- und Bandenwerbung wird erlaubt. Beides ist in TV-Übertragungen zu sehen! Nicht noch zusätzlich eigene TV-Spots senden zu dürfen, spart einen Haufen Geld. Den Nutzen der TV-Werbung bezweifle ich sowieso! Durch Spots dürften kaum neue Kunden gewonnen werden. Der potentielle neue Spieler googled sich sein potentiell geeignetes Casino. Oder assoziiert mit der Trikotwerbung gar ein soziales, "volksnahes" Engagement und wählt einen dort werbenden Anbieter quasi als Belohnung.

Und selbst wenn der deutsche Markt künftig an Bedeutung für bwin verlieren sollte, darf man nicht vergessen, daß D bislang zwar der größte Markt für bwin, bei weitem jedoch nicht der einzige, ist. Die Expansion in Märkte wie die USA wird weiter forciert werden und weitere hunderte Millionen potentielle Spieler in Asien und Südamerika warten auf ihre Aquirierung...

Und während ich das schreibe, geginnt der Börsentag bereits mit steigenden Kursen. Die Tiefs dürften wir gestern gesehen haben! :cool:

Faites vos jeux,

tradepunk
5 Antworten
Avatar
08.04.11 09:36:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.338.310 von tradepunk am 08.04.11 09:29:23Wahrscheinlich haben die Politiker sich am hold von ODDSET orientiert. Bei deren Quoten dürften 16,66 % locker als Abgabe drin sein. :laugh:
1 Antwort
Avatar
08.04.11 09:59:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.338.359 von Jo1 am 08.04.11 09:36:42Mit diesen Spielen kenne ich mich nicht so aus. Aber ist es nicht so, daß bei jedem offiziellen Glücksspiel in D eine Ausschüttungsquote von 2/3 der Einsätze vorgeschrieben ist?
Avatar
08.04.11 10:01:19
Shit! Bin schon wieder raus! In GB sind die 140 p gefallen! :cry:
3 Antworten
Avatar
08.04.11 10:05:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.338.539 von tradepunk am 08.04.11 10:01:19Die UBS hat ihr KZ mittlerweile auf 100 p gesenkt! :(

DAS glaub ich nun auch wieder nicht, aber offenbar ist der Absturz immer noch nicht (ganz) vorbei!

08.04.2011 08:39

bwin.party - Weitere Kursschwäche nicht ausgeschlossen
Downgrade von der UBS - Kursziel fast halbiert

Obwohl die bwin.party-Aktie in London in den vergangenen beiden Tagen bereits 29% eingebüsst hat, schliessen die Analysten der UBS eine weitere Kursschwäche nicht aus. Sie erwarten zwar nicht, dass die künftige gesetzliche Regelung in Deutschland für einen Wegfall sämtlicher Deutschland-Erträge führt, aber die
aktuelle Unsicherheit sorgt dafür, dass dies zumindest vom Markt in Betracht gezogen wird. Aktuell sei das Risiko-/Ertrags-Verhältnis "höchst unattraktiv," schreiben sie in einem Update. Die Empfehlung wandert dabei von Neutral auf Sell, als Kursziel werden 100 p (zuvor: 185 p) angegeben.

Die UBS-Analysten schätzen, dass bwin.party im Jahr 2010 rund 175 Mio. Euro an Deutschland-Umsätzen erwirtschaftet hat. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass das Unternehmen das Geschäft in Deutschland einstellen muss, sei mit Downgrades der Gewinnschätzungen von über 50% zu rechnen.

Wie schätzen Sie die Lage ein? Zur aktuellen Umfrage gehts hier: http://www.boerse-express.com/umfrage

(bs) http://www.boerse-express.com/pages/949508/fullstory/
2 Antworten
Avatar
08.04.11 10:07:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.338.567 von tradepunk am 08.04.11 10:05:01Und dieses downgrade beginnt sich gerade auf den anderen Seiten herumzusprechen! :mad:

http://english.boerse-express.com/article/12702/fullstory/
1 Antwort
Avatar
08.04.11 10:16:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.338.310 von tradepunk am 08.04.11 09:29:23Hallo Leidensgenossen, also verstehen muss man das ganze nicht, oder?

Letztlich ist doch gar nicht passiert und man bekommt jetzt wenn man den Umrechnungsfaktor der alten Bwin Aktien mit den neuen bwin.party Aktien das Unternehmen plus Party Gaming für läppische 1,56 x 12,31 = 19,20 Euro. Vorher musste man alleine für bwin noch ca 25 Euro berappen.

Oder sehe ich hier was falsch??

Gruß Kotzolani
2 Antworten
Avatar
08.04.11 10:28:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.338.663 von Kotzolani am 08.04.11 10:16:54Nein! ;)

Vor Gericht, auf hoher See UND an der LSE...

Wie gestern schonmal vermutet, halte ich das ganze für eine groß angelegte Short-Attacke! Aber das die das Teil so weit runter bringen, hätte wohl keiner gedacht! :(

Jetzt stehen schon die 130 auf der Kippe!
Avatar
08.04.11 10:31:45
"short-attacke"? müssen die denn nicht mal covern?
Avatar
08.04.11 10:37:40
moin

also mich kümmert das hier gerade überhaupt nicht. ich versuche jetzt nur den tiefsten punkt zum nachkauf zu erwischen.

es ist auch ein vorteil wenn zocker keine ahnung von ihrem invest haben, in kürze sind sie raus und dann beginnt bwin erst richtig.

ich bin auch nicht so scharf auf eine deutsche licenz, das schmälert den gewinn. nach ablauf der 5 jahre wollen die parasiten (der staat) nämlich noch mehr, weil das ja leicht verdiente kohle ist.
1 Antwort
Avatar
08.04.11 10:48:56
UBS :laugh: :laugh: :laugh:

vielleicht haben die geshortet und sammeln heute (vor dem WE) gemütlich ihre Stücke wieder ein...WAHNSINN!!

Habe soeben verbilligt bei 1,5x - aber bitte fragt mich nicht wohin der Kurs nun geht. Liege aber meist ziemlich gut wenn ich ein zweites mal kaufe bzw. nachkaufe ;)
Avatar
08.04.11 10:49:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.338.835 von realtoaster am 08.04.11 10:37:40bwin.party wird aktuell mit 1,3 MRD Euro bewertet. Der geschätzte EBIT lag bei ca. 196 Mio zuzüglich ca. 55 Mio Synergien.

Worst Case Rechnungen gehehn nun von einem EBIT Rückgang um 25 % aus.

Dann liegen wir, ohne Synergien, bei einem aktuellen KGV von ca. 8,7 für 2011.

Die sind nicht ganz sauber, kaufe jetzt massiv nach.

Sollte sich die gestrige Meldung als Luftnummer erweisen, was ich für wahrscheinlich halte, dann hätten wir mit Synergien, ein aktuelles KGV von ca. 5,2.


Die ersten Instis gehen auch rein, Janus hat die 5 % Schwelle schon überschritten.
Avatar
08.04.11 10:52:17
Bin 5 pence billiger wieder an bord!

Lieber so und 10 mal raus und rein, als den Absturz vollständig mitmachen!
Avatar
08.04.11 11:43:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.338.583 von tradepunk am 08.04.11 10:07:30Ein Downgrade von UBS ist für mich eine Kaufempfehlung:laugh:
Bin gerade mit einer ersten Pos. zu 1,54 dabei. Weitere werden folgen...
Gr. Penny
Avatar
08.04.11 11:49:39
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/3131464-auslandsak…

Auch sehr interessant...

Aber die von der UBS sind echt der Hammer...könnte meinen Arsch verwetten, dass hier evtl. wieder eingestigen wird, eben schön billig.
Avatar
08.04.11 12:11:52
Ja die spinnen habe auch weiter gekauft, die sollen nur zusehen wo sie ihre shorts wieder herbekommen, die aktie springt nachher doppelt nach oben, weil sie damit niemand verarschen können, das wird nur minuten dauern bis sie wieder bei 180-200 steht, sobald der macd wieder zurück kommt

mfg
Avatar
08.04.11 12:12:28
moin

mein bauchgefühl sagt mir gerade ich habe den tiefpunkt (1,50 €) verpasst. ich glaube, ....das war er.
Avatar
08.04.11 12:14:51
ach übrigens bin gestern bei tepco rein, da hat macd auch gedreht zu 300 eingestiegen heute 420 !!!! klasse fette 40 % an einem tag
Avatar
08.04.11 12:19:32
Bin mit meinem Nachkauf schon ~5% im PLUS...


danke UBS ;)
Avatar
08.04.11 12:19:45
so jetzt scheint se zu drehen sind wieder 140 und das ist immer noch lächerlich aber wartet macd dreht jetzt erst, und kommt von sau tief unten, das heißt jetzt gehts ab ohne ande nach oben
Avatar
08.04.11 12:32:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.338.663 von Kotzolani am 08.04.11 10:16:541. Kauf heute zu 1,56 Euro
Rechne doch allmählich mit einer technischen Reaktion.

Sollte es weiter runter gehen, sehe ich gute Unterstützung im Bereich 1,10 Euro
mit dem Tief von 1,07 Euro am 21.11.2008.

Ich halte nicht viel von dem Zusammenschluss und war deshalb im Vorfeld nicht mehr in BWIN investiert.
Der Rückgang scheint mir aber kurzfristig etwas übertrieben.
Avatar
08.04.11 12:43:18
Ich trau dem Braten noch nicht so recht!
Avatar
08.04.11 14:57:31
Nächste woche könnte es wieder up gehen, denke die Angsthasen sind raus


;)
8 Antworten
Avatar
08.04.11 15:38:28
Beitrag Nr. 100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.340.685 von Sternentor am 08.04.11 14:57:31Der Absturz der Aktie ist schon gigantisch. Vor einem Jahr stand Bwin noch bei knapp 45 Euro, jetzt umgerechnet nicht mal bei 20! Und das trotz Zusammenschluß, Wechsel des Handelsplatz ect.
Für mich steckt da mehr dahinter als nur die gesetzlich Regelung in DE. Die im übrigen ja noch nicht mal zu 100% durch ist. Wird auch so nicht kommen, meine Meinung.

Aber auf was ich hinaus will: schaut Euch mal Bet-at-home an. Die steht jetzt immer noch bei 40 und macht schon wieder Anstalten nach oben auszubrechen. Jahreshoch bei knapp 47 Euro.

Entweder ist es wie schon im Thread geschrieben, eine großangelegte Shortattacke, was sich aber kurzfristig wieder beruhigen sollte.
Schlimmer wäre ein Bewertungsproblem,d.h. dem Unternehmen werden Wachstumsziele bei Kunden,Umsatz und Ertrag nicht zugetraut. UBS hat sich ja schon mal aus dem Fenster gelehnt mit seinem Kursziel v. 100 p.

Mein Glaube an steigende Kurse ist momentan arg angeknackst, da ich mir einen Börsengang eines erfolgreichen Unternehmens anders vorstelle.

Meine Meinung
7 Antworten
Avatar
08.04.11 16:04:54
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.340.993 von buyer10 am 08.04.11 15:38:28Bin auch noch hin- und hergerissen, ob ich heute nochmal kaufen und dann übers WE bleiben soll. Derzeit tendiere ich dazu, nicht zu kaufen.

Eigentlich bin ich ja schon der Meinung, daß es mal wieder rauf gehen sollte. Und sei es nur eine Erholung aus technischen Gründen.

Aber das Wochenende könnte erholungstechnisch ohne bwin-Aktien angenehmer verlaufen. :rolleyes:

Denn es bleibt natürlich auch Fakt, daß der Gewinn bei beiden Einzelunternehmen im letzten Jahr massiv eingebrochen ist. Begründet wurde dies immer mit den hohen Kosten für die Fusion und, zumindest bei bwin, mit höheren Auszahlungen/Quoten an die Spieler. Wenn man glauben kann, daß der Großteil des Gewinnrückgangs nur auf die Einmalkosten zurückzuführen ist, wobei ich mich frage, ob so ein Rudel Anwälte wirklich mehrere Dutzend Millionen Euro für so eine Aktion kostet (ist ja nicht so, daß so eine internationale Fusion zweier Firmen noch nie durchgeführt worden wäre), bleibt die Frage, ob die Spieler jetzt dauerhaft immer besser zocken und auch künftig immer weniger Gewinn verbleibt. :rolleyes:

Dann müßte man halt zumindest ein paar "Finanzjuristen" einstellen, die die Spiele so einstellen, daß man den Spielern legal wieder mehr Geld aus der Tasche ziehen kann!

Und, wie buyer10 auch schreibt, denke ich auch langsam, daß da halt auch noch mehr dahinterstecken muß, als daß der erwartete "Neue-Besen-Effekt" nur durch dieses beknackte, eigentlich Non-Event aus Deutschland zunichte gemacht worden sein soll.

Die Zeit der Vorschußlorbeeren in Form hoher Bewertungen sind jedenfalls erstmal vorbei. Jetzt ist bwin im Zugzwang zu beweisen, was man sich vorgenommen hat (Expansion USA u.ä.)!

Für den Rest des heutigen Tages kommt noch hinzu, daß vielleicht noch ein paar Leute mehr so denken und sich einfach noch nicht übers Wochenende reintrauen.

Ich wünsch euch schonmal ein schönes solches und schaue später nochmal rein,

tp
Avatar
08.04.11 16:08:01
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.340.993 von buyer10 am 08.04.11 15:38:28Welchen Börsengang meinst Du?

Der Absturz ist wirklich heftig.

Nicht nur Bet-at-home hält sich sehr gut, sondern auch andere (kleinere) Wettanbieter. Ist schon irgendwie ein komischer Nebengeschmack dabei...aber bei BWin handelt es sich schon um einen Globalplayer, da spielt Deutschland nur eine von vielen Rollen.

Wenn der Kurs demnächst wieder anziehen sollte, dann werde ich auch nochmal nachlegen. Den dann waren das diese Woche Schnäppchenkurse.
Avatar
08.04.11 16:08:03
Beitrag Nr. 103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.340.993 von buyer10 am 08.04.11 15:38:28Und die bet-at-home-Kurse haben mich auch stutzig gemacht! Bei denen gabs kaum einen Einbruch und der ist schon bald wieder wett; obwohl bet-at-home doch eigentlcih von den geplanten Neuregelungen in D, so sie denn so kommen würden, viel stärker betroffen sein müßte. :rolleyes:
4 Antworten
Avatar
08.04.11 16:59:30
Beitrag Nr. 104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.341.222 von tradepunk am 08.04.11 16:08:03Naja , der Wert ist viel kleiner - und kann dadurch auch besser "gestützt" werden.

Nicht zuletzt durch die Empfehlungen im "Aktionär"...wer weiss schon auf wie vielen Stücken die sitzen...da kommt es auf die paar mehr oder weniger auch nicht mehr an, oder?


Bwin ist das schon zigfach größer, da kann man mit ein paar Million nicht mal so eben stützen und dem Kurs unter die Arme greifen.
2 Antworten
Avatar
08.04.11 18:11:38
Beitrag Nr. 105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.341.222 von tradepunk am 08.04.11 16:08:03So ein Kurssturz bringt natürlich immer Unsicherheit in eine Aktie. Ich finde jedoch keinen Grund dafür und bin daher fest davon überzeugt, dass man hier innerhalb weniger Wochen mind. 30-40% abgreifen kann...
Die neue Firma macht Umsätze im Millardenbereich und gute Gewinne. Was soll da auf diesem
Kursniveau schon schiefgehen?;)
Gr. Penny
Avatar
08.04.11 18:19:57
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.341.554 von Sternentor am 08.04.11 16:59:30Und die bet-at-home-Kurse haben mich auch stutzig gemacht! Bei denen gabs kaum einen Einbruch und der ist schon bald wieder wett; obwohl bet-at-home doch eigentlcih von den geplanten Neuregelungen in D, so sie denn so kommen würden, viel stärker betroffen sein müßte.

Dem Kommentar von tradepunk kann ich nur beipflichten.
Logischerweise müsste genau aus diesem Grund bet-at-home einen viel höheren Abschlag haben. Ist aber nicht so.
Aus diesem Grund bin ich ja so skeptisch. Und ach ja: ich bin selbstverständlich in Bwin investiert und jetzt auch satt im Minus. Habe meinen Aktienbestand von bet-at-home stark reduziert und mich für Bwin entschieden, da ich dachte hier ist enormer Nachholbedarf.
Meine Denkweise mit Internationalisierung, Markterschließung in U.S.A, Sinergieeffekte ect., war scheinbar falsch.
Wie schon erwähnt, stelle ich mir die Frage: hat sich Bwin einen Gefallen getan mit dem Sprung ins Haifischbecken LSE? Wo sind die Analysten jetzt, die Kursziele von 350 p ausgegeben haben?
1 Antwort
Avatar
08.04.11 18:21:33
Beitrag Nr. 107 ()
also wenn ihr mich fragt ist das einfach ne charttechnische reaktion, der kurs musste bis ca 140 runter, da hier die unterstützung ist, und bei bwin party bedeutet das gar nichts, denn da sind solche sprünge nicht ungewöhnlich.

neulich waren wir an einem tag bei 160 und am nächsten bei 185

einfach das chartbild gehandelt,

wenn man das so sieht ist jetzt wieder potential rauf bis 193

das ist doch net schlecht.

MFG

Da steckt eventuell einfach dahinter, das noch kaum jemand orders zum kauf gesetzt hatte, weil die neuen ja sozusagen sich erst mal mit Party beschäftigen müssen.

Ich denke es fehlten einfach die kauforders und limit käufe.

Jetzt dämmert es aber jedem das es ein schnäpchen ist, ich denke wir sehen sie Montag schon wieder 160 MFG
Avatar
08.04.11 18:23:40
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.342.041 von buyer10 am 08.04.11 18:19:57Falls Du noch Kapital hast verbilligen und dann in Ruhe abwarten.:cool:
Avatar
08.04.11 18:31:39
Beitrag Nr. 109 ()
Ich habe heute (wie bereits geschrieben) auch verbilligt. Warum auch nicht!?

Der Kurs müsste meiner Meinung nach nächste Woche wieder kräftig steigen und wie heisst der schöne Spruch:


Den Mutigen gehören die ersten Prozente!



so long, nice WE @all
1 Antwort
Avatar
08.04.11 19:54:21
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.342.097 von Sternentor am 08.04.11 18:31:39;)
Avatar
08.04.11 23:00:32
Beitrag Nr. 111 ()
schon witzig hier mitzulesen .. kurs fällt zugegebenermassen dramatisch und schon wird das gesamte geschäftsmodell in frage gestellt .. man zweifelt innerhalb von 48 stunden an allem und jedem *lol* ....

selbstverständlich wurde der kursverfall durch die entscheidung in D ausgelöst , daran besteht überhaupt kein zweifel ( mittwoch ca. 14.45 Uhr ) ... man muss sich nur den beginn des absturzes angucken und die dazugehörigen umsätze .. zudem wurde noch eine wichtige charttechnische marke bei rd. 170p nach unten durchbrochen, was den abwärtstrend noch beschleunigt hat .. nun ist die unsicherheit groß, was ja mit den kommentaren hier im board eindrucksvoll bestätigt wird .... eine gewisse unsicherheit besteht noch im hinblick auf die fusion und man hat ein gemisch was den kurs irrational hat abstürzen lassen .. analysten hauen dazu noch in die gleiche kerbe

fazit : ein giftcocktail, der sich mE schon in der nächsten woche auflösen wird ... ziel ist erstmal die alte unterstützung um 170p bzw. rd. 1,90 EUR

Avatar
09.04.11 10:30:03
Beitrag Nr. 112 ()
und wie beurteilt ihr das thema "shorties", die ja auch irgendwann mal covern müssten?
1 Antwort
Avatar
09.04.11 18:00:25
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.343.765 von Zeitspieler am 09.04.11 10:30:03Naja, eine Beruhigung müsste schon mal nächste Woche eintreten.

;)
Avatar
11.04.11 00:13:19
Beitrag Nr. 114 ()
also es sieht brutal aus, es ist aber nur eine chartreaktion , wir sind bis zum wiederstand bei 130-140 runtergeloffen, weil halt nix mehr sonst da war, nach oben ist jetzt der wiederstand 193 also ab jetzt ne menge platz nach oben.

ich beobachte das gezacke schon ne ganze weile, sie traded grad einfach im trendkanal, der könnte jetzt aber wieder bis oben bei 193 hinlaufen, dort muss sie sich dann entscheiden ob das merger nicht eve doch sehr gut ist.

ich denke es ist gut, glaube deshalb das die aktie ab nun mindestens 100 % aufwrts läuft.

ja shorties kommen sobald der macd dreht, und der fängt sich ja grad , könnte mo, die oder mittwoh drehen.

ich denke dienstag. morgen hält sie sich so zwischen 130-150 und dienstag rebound auf 160-170 und dann gehts aufwärt zu den 193
Avatar
11.04.11 11:19:02
Beitrag Nr. 115 ()
Schöner, liquider "Warteparkplatz" bis man hier "sicher" wieder rein kaann: HOT scheint die Tiefs hinter sich zu haben! ;)

(sorry f. OT)
1 Antwort
Avatar
11.04.11 15:54:29
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.347.762 von tradepunk am 11.04.11 11:19:02Einladung zur Pressekonferenz
Zum aktuellen Stand des Glücksspielstaatsvertrages: Welche Handlungsoptionen ergeben sich für Glücksspielunternehmen aus der aktuellen politischen Situation?

Kiel (ots) - Einladung zur gemeinsamen Pressekonferenz von bwin.party, bwin, PARTYPOKER, TIPICO, JAXX SE, PokerStars, Deutscher Buchmacher Verband, betfair, Deutscher Lottoverband, digibet.de, mybet.com

Auf ihrer Sondersitzung am 6. April 2011 haben sich die Ministerpräsidenten der Bundesländer - mit Ausnahme Schleswig-Holsteins - im Grundsatz auf ein Modell zur künftigen Regelung des deutschen Glücksspielmarktes geeinigt, das viele Fragen offen lässt.

Schleswig-Holstein will nun, wie bereits angekündigt, im Sommer ein eigenes Glücksspielgesetz verabschieden, das der EU-Kommission bereits zur Notifizierung vorliegt und sich als Vorbild eignet, um den deutschen Glücksspielmarkt europarechtskonform und zukunftssicher zu regeln.

Unternehmen und Verbände aus den Bereichen Sportwetten, Pferdewetten, Online-Casino und Lotterievermittlung halten den Entwurf der schleswig-holsteinischen Regierungsfraktionen für den richtigen Ansatz, den deutschen Glücksspielmarkt europarechtskonform und zukunftssicher zu regeln. Ihre Argumente und die konkreten Konsequenzen aus der aktuellen politischen Debatte stellen Ihnen die maßgeblichen Marktteilnehmer auf dieser Pressekonferenz vor.

Mittwoch, 13. April 2011, 12.00 Uhr

Herrenhaus Altenholz, Ostpreußenplatz 10, 24161 Altenholz b. Kiel

Ihre Gesprächspartner sind u.a. Jörg Wacker (bwin.party), Dr. Peter Reinhardt (betfair), Stefan Meurer (Tipico), Sven Stiel (PokerStars), Norman Albers (Deutscher Buchmacherverband), Mathias Dahms (JAXX) und André Jütting (Deutscher Lottoverband).

Im Anschluss an die Pressekonferenz gibt es um 13.00 Uhr einen Fototermin.

Alle Teilnehmer stehen Ihnen für individuelle Interviews/Fotoaufnahmen zur Verfügung.

Wir laden Sie herzlich ein.

U.A.w.g. mit beiliegendem Antwortfax, per E-Mail oder telefonisch bis Dienstag (12.04.), 13.00 Uhr

Pressekontakt:

keuchel pr gmbh
Tel. 040 87881410
Fax 040 87881411
E-Mail: info@keuchel-pr.de



http://www.presseportal.de/pm/63869/2024664/deutscher_lottov…
Avatar
11.04.11 16:04:45
Beitrag Nr. 117 ()
Eine Frage an die Experten von EUCH:


Wie hoch schätzt ihr das KGV für 2011 und 2012 wenn

a.) alles so weiter läuft wie bisher, d.h. von Gibraltar

b.) wenn das Deutschlandgeschäft z.b. 20% Umsatzeinbußen hätte


Wie hoch ist der jeweilige Gewinn in Mio. bzw. wie errechnet ihr euer dargestelltes KGV?




danke an alle + vlg

Sternentor
3 Antworten
Avatar
11.04.11 19:12:20
Beitrag Nr. 118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.349.341 von Sternentor am 11.04.11 16:04:45Gewinnschätzung DeuBa

196 Mio + 55 Mio synergien.

KGV bei non event mit Synergien ca. 5,3

KGV bei non Event ohne synergien ca. 6,6

KGV mit 25 % Ebitda Einbruch ohne synergien (worst case) ca. 8,7

Alles lächerlich, denke immer noch die großen Instis fehlen noch, weil viele ihre Indexabbildung nur mit gewissen Fristen umsetzen müssen.

Seit Freitag ist Bwin eine meiner 3 größten Positionen.
2 Antworten
Avatar
12.04.11 08:06:47
Beitrag Nr. 119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.350.438 von Jo1 am 11.04.11 19:12:20Seit Freitag ist Bwin eine meiner 3 größten Positionen.

Hi Jo1,

dann bist Du ja auch ganz schön im Minus. Ich persönlich habe noch nicht nachgekauft.

Bin gespannt, wie die nächsten Tage verlaufen.
Die Umsätze in DE fallen nicht gänzlich weg und die Regelung ist ein Witz. Hier wird nachgebessert, meine Meinung.
Bwin muss halt jetzt mal Zahlen sprechen lassen und gute Ergebnisse vorweisen.
Dann wird die UBS auch mal ein Kursziel von über 100 p ausgeben.:laugh:

Mal schaun..........
Avatar
12.04.11 09:51:34
Beitrag Nr. 120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.350.438 von Jo1 am 11.04.11 19:12:20ich denke diese Prognosen sind massiv zu optimistisch.
Ich habe mir mal die Mühe gemacht und die Geschäftsberichte 2010 beider Unternehmen durchgeschaut.

Der Gewinn 2010 beträgt zusammen ca. 55 Mio., das macht im Verhältnis zum aktuellen Kurs (1,50) ein KGV von 23!
Sollte wieder das Niveau vor der Fusion erreicht werden (was ich für realistisch halte, lag zusammen bei ca. 100 Mio), ergibt das ein KGV von 12,78.
Ich weiss auch nicht wo du die Analystenschätzung der DB her hast, auf der HP des Unternehmens gibt es eine Power-Point-Präsentation mit Analystenschätzungen für 2011 und 2012. Da kein Mensch Hellseher ist kannst du die Schätzungen für 2012 gleich mal in die Tonne werfen. 2011 liegt der geschätzte Gewinn durchschnittlich bei 109 Mio, ergibt ein KGV von 11,7

Beide haben zusammen aber auch noch Cash in Höhe von ca. 330 Mio (was aktuell ca. 26% der Market Cap abdeckt!!!), wenn ich die aus der market Cap rausnehme ist das Geschäft mit einem KGV von ca. 8,7 bewertet

Also, ich finde deine Schätzungen, bzw. die der DB für zu optimistisch - teile aber dein Fazit!

Die aktuelle politische Entscheidung hat meiner Meinung nach keine, bzw. nur begrenzte Auswirkungen auf die Zahlen. Die Situation hat sich im Grunde genommen nicht verändert (leider) und das wird sie auch kurzfristig nicht. Seit Jahren is quasi bekannt das es rechtlich nicht haltbar ist/sein wird. Trotzdem ändert sich an der Lage in Deutschland nichts.
Wer hier kurzfristig eine Nachbesserung vermutet träumt!

Fazit: Trotzdem finde ich das aktuelle Niveau langfristig günstig (bin noch nicht investiert). Die weltweite Nummer 1 zu einem geschätzten KGV von ca. 12 zu bekommen ist sicher alles andere als teuer und da sind die erhoffte Synergien noch gar nicht berücksichtigt. Insofern könnte es kurzfristig sicher auf dem Niveau bleiben, vielleicht sogar mittelfristig.
Auf Sicht >1 Jahr halte ich jedoch deutlich höhere Kurse für wahrscheinlich
Avatar
12.04.11 11:35:41
Beitrag Nr. 121 ()
Langsam scheint sich der Kurs gefangen zu haben. Mittlerweile müßten auch so ziemlich alle worst-case-Szenarien eingepreist sein.

Könnt mir vorstellen, daß es heute wieder, auch in Erwartung positiver Effekte der geplanten PK, aufwärts geht! (Bin wieder an Bord zu: Kurs aktuell 132,70 p) :look:
1 Antwort
Avatar
12.04.11 14:23:30
Beitrag Nr. 122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.353.413 von tradepunk am 12.04.11 11:35:41Scheint loszugehen! :lick:
Avatar
12.04.11 14:33:37
Beitrag Nr. 123 ()
wo? :confused: wieso?
5 Antworten
Avatar
12.04.11 14:40:37
Beitrag Nr. 124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.354.659 von Zeitspieler am 12.04.11 14:33:37TH an der LSE überschritten. Theoretisch ist der Weg jetzt frei bis knapp unter 180p! ;)
4 Antworten
Avatar
12.04.11 14:48:19
Beitrag Nr. 125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.354.720 von tradepunk am 12.04.11 14:40:37stimmt schon. Aber unter "losgehen" verstehe ich >20%plus.:D
Gr. Penny
1 Antwort
Avatar
12.04.11 14:58:08
Beitrag Nr. 126 ()
Avatar
12.04.11 14:59:39
Beitrag Nr. 127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.354.792 von Pennystockchampion am 12.04.11 14:48:19Klar, aber ich hätte gern auch die ersten 20! :D
Avatar
12.04.11 15:29:29
Beitrag Nr. 128 ()
Vielen Dank für euere bisherigen Antworten zur KGV-Frage von mir...



Aber welche Einschätzung ist jetzt "richtiger" - immerhin gehen die beiden Meinungen weit auseinander.



Würde mich sehr über eine regere Teilnahme freuen, was der Kurs alle zwei Minuten macht und wie er sich verändert interessiert mich als mittel- bus langfristigen Anleger eher nicht so.
1 Antwort
Avatar
12.04.11 15:43:35
Beitrag Nr. 129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.355.135 von Sternentor am 12.04.11 15:29:29Der Scheffe (Teufelberger) hat vor ein paar Tagen selbst gesagt, daß eine (seriöse) Prognose derzeit unmöglich sei!

Daher kann und will ich mir auch nicht anmassen, über das Unternehmen besser Bescheid zu wissen, als er selbst (und verlasse mich also lieber auf einen aussagefähigen Chart!)
Avatar
12.04.11 18:11:12
Beitrag Nr. 130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.354.720 von tradepunk am 12.04.11 14:40:37SK LSE 135,90p (Umsatz 6.420.725 St.) :cool:

Schöne Vorgabe für Morgen! Da sind als (über-)nächste Stufe schon die 150p in Schlagdistanz; rd. 10%! :lick:

Schönen Feierabend @all,

tp
1 Antwort
Avatar
12.04.11 18:24:24
Beitrag Nr. 131 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.356.538 von tradepunk am 12.04.11 18:11:12"Behaviorales" Zusatzschmankerl: Jetzt kann der Originalkurs (London) dem (optisch) höheren Festlandkurs folgen!
Avatar
13.04.11 09:18:24
Beitrag Nr. 132 ()
Moin!

Die 140 sind durch! :lick:
7 Antworten
Avatar
13.04.11 09:21:26
Beitrag Nr. 133 ()
bwin.party digital
Annual Information Update

RNS Number : 7866E
bwin.party digital entertainment
12 April 2011

http://www.investegate.co.uk/Article.aspx?id=201104121631407…
Avatar
13.04.11 09:41:02
Beitrag Nr. 134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.358.922 von tradepunk am 13.04.11 09:18:24Da sich meine Aktientreue in Grenzen hält, sollen mir 139,3p erstmal genug sein.

(Mehr Musik heute, dürfte nachher bei IVG aufkommen...)
6 Antworten
Avatar
13.04.11 09:53:55
Beitrag Nr. 135 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.359.107 von tradepunk am 13.04.11 09:41:02Bist Du also schon raus?
Gr. Penny
5 Antworten
Avatar
13.04.11 10:08:42
Beitrag Nr. 136 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.359.215 von Pennystockchampion am 13.04.11 09:53:55Erstmal! Ich komm sicher bald wieder! Aber an der LSE ist grad so ein ASK-Überhang knapp unter der 140, daß ich denke, es geht nochmal bissi runter! ;)
4 Antworten
Avatar
13.04.11 11:12:23
Beitrag Nr. 137 (