Indo Mines - Gesamtüberblick - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 29.05.11 18:48:15 von
neuester Beitrag 11.09.12 13:03:13 von

ISIN: AU000000IDO1 | WKN: A0JD69
0,0020
21.08.18
Frankfurt
0,00 %
0,0000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
29.05.11 18:48:15
Indo Mines
WKN: A0JD69
ASX: IDO
http://www.indomines.com.au
O/S: 211,100,795

Eines vorweg. Dies ist nur meine persönliche Einschätzung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben in den Links etc.

Management:
http://www.indomines.com.au/directors-and-management/

Das Management stammt teilweise aus milliardenschweren Unternehmen:

Christopher Catlow, Non-Executive Chairman. Er war sieben Jahre bei Fortescue Metals ( www.fmgl.com.au ) tätig und formte dieses Unternehmen nach Rio Tinto und BHP Billiton zum drittgrössten Eisenerzproduzenten Australiens.

Martin Hacon, Managing Director and CEO. War tätig bei New Zealand Steel ( http://www.nzsteel.co.nz ), dem Tochterunternehmen von BlueScope Steel. Schon bei New Zealand Steel befasste er sich erfolgreich mit der Verarbeitung von Eisensänden. Er bringt das Know How mit, dass Indo Mines benötigt.

Darryl Harris, Non-Executive Director. Durch seine Tätigkeit bei Signet Engineering ( http://www.signeteng.com ) bringt er 20 Jahre Erfahrung im Anlagenbau mit.

Derek Fisher, Non-Executive Director, CEO von Moly Mines
( http://www.molymines.com ).

Paul Kopejtka B.Eng, Non-Executive Director. Er ist Mitgründer von Murchison Metals Limited. ( http://www.mml.net.au/irm/content/home.html ).

Philip Welten, Managing Director.

Die Projekte:

Jogjakarta Pig Iron Project

Ca. 30 km von Indonesiens Hauptstadt Jakarta entfernt liegt das 22 km lange und 1,8 km breite Eisensandprojekt "Jogjakarta Pig Iron Project". Im September 2008 gründete Indo mines, früher AKD Limited, zusammen mit PT Jogja Magasa Mining eine gemeinsame JV Gesellschaft namens "PT Jogja Magasa Iron (JMI)", an der indo Mines mit 70 % und PT Jogja Magasa Mining mit den restlichen 30 % beteiligt sind. PT Jogja Magasa Mining, ist ein Konsortium aus indonesischen Geschäftsleuten, inklusive Familienmitglieder des Sultans und der örtlichen Regierungsfamilie.





Im Jahr 2006 wurde eine Jorc konforme Resourcekalkulation erstellt, die sich auf 3 Abschnitten aufteilt.
Bis zu 6 Meter Tiefe:



Unter 6m gibt es zwei Resourcen:



und:



Die Grades sind zwar relativ niedrig, aber fast 50 % der gesamten Vorkommen liegen in nur 6 Meter Tiefe:



Der Sand lässt sich dadurch mit einfachsten Mitteln abbauen, was sich wiederrum in geringsten Abbaukosten wiederspiegelt. Mr. Hacon sprach für die Produktion von Eisenkonzentrat von Abbaukosten i. H. v. nur 20 $/Tonne Eisenerz. User Rumpelofen war im Rahmen eines Urlaubs am Strand vor Ort und war so nett ein paar Fotos zu schiessen:





Erste Tests bei Outokumpu Technology haben belegt, dass man den Sand problemlos auf 50 % Fe-Anteil konzentrieren kann. Mit weiteren Behandlungen soll die Konzentration auf 58-60 % erhöht werden. http://stocknessmonster.com/news-item?S=IDO&E=ASX&N=335616

NPV

Die Scoping Study aus dem Jahre 2009 ergab einen NPV i. H. v. 566 Mio. US-$ - 847 Mio. US-$ bei angenommenen Verkaufspreisen von 300 - 350 US-$/t. Pig Iron.

http://stocknessmonster.com/news-item?S=IDO&E=ASX&N=441601

Die Entwicklung des NPV´s im Verhältnis zum Preis hat Indo Mines per Grafik z. Verfügung gestellt. Da die Tonne Pig Iron mittlerweile um die 500 US-$ gehandelt wird, hat sich der NPV seit 2009 mittlerweile ungefähr verdoppelt.



Ab Juni 2011 sollen die ersten 250,000 Tonnen Eisenkonzentrat produziert werden. Die benötigte Trial Plant ist bereits fertiggestellt.





Der Zeitplan sieht folgendes vor:

Juni 2011: Machbarkeitsstudie (BFS)
Juni 2011: Start der Trial Plant mit anvisierten 250,000 T. Eisenerz /p. A.
Ab IV/2011: Bau der Anlage.
Ab IV/2012: Vollproduktion (2-4 Mio. T. Eisenerz)
Ab IV/2013: Roheisenproduktion



Umweltgenehmigung wurde (Ausrufezeichen in der Timeline) bereits erteilt:

http://stocknessmonster.com/news-item?S=IDO&E=ASX&N=524073

Lt. einem Interview äusserts sich Mr. Hacon, dass Indo Mines pro Tonne Eisenerz 75 $ Erlöse erzielen wird. Die Kosten werden sich auf 20 $ / t. belaufen. Eine beachtliche operative Marge wie ich meine:

...Mr Hacon indicated mining costs would be about $20 a tonne. In the current market, the type of concentrates Indo Mines expects to produce would attract about $75 a tonne (Interview auf afr.com)...

Die Capex für die Vollproduktion werden sich auf ungefähr 100 Mio. $ belaufen. 50 Mio. $ sollen alleine mit Offtakes finanziert werden:

...Indo Mines expects to fund development of the concentrate project through a mixture of forward sales or offtake agreements, as well as debt and equity. "Through offtake we expect to be able to cover around $50 million of our costs," Mr Hacon said...

Für "nur" 25 - 30 Mio. $ mehr Capex wird man die Produktion auf 4 Millionen Tonnen verdoppeln können:

...Doubling the size of the operation from 2 million tonnes a year to 4 million tonnes a year could be done for about $25 million to $30 million...

Ab 2013 ist die Roheisenproduktion geplant und lt. der Scoping Study wird Indo Mines zu den Roheisenproduzenten mit den geringsten Produktionskosten weltweit zählen:

...The low operating cost of US$149 per tonne arising from a combination of producing a cheap iron concentrate and the low cost of domestic thermal coal means that the operating cost is well within the lowest cost quartile of worldwide pig iron production...

http://stocknessmonster.com/news-item?S=IDO&E=ASX&N=441601

Diese geringen Kosten sind nur aus einer Kombination mit einheimischer Kohle möglich, womit wir beim nächsten Projekt wären:

Mangkok Coal Project

Anfang 2010 hat Indo Mines das Unternehmen Fireside und damit das Mangkok Coal Project, auch BBPK (Bangun Buana Persada Kalimantan )Project genannt, übernommen. Fireside hat auch noch eine Nickelliegenschaft. Auf diese werde ich aber nicht eingehen.

http://stocknessmonster.com/news-item?S=IDO&E=ASX&N=477767





Bei dem Mangkok Coal Project gibt es leider keine Angaben über eine Jorckonforme Resource. Es existiert aber bereits eine im Jahre 2008 fertiggestellte BFS.

http://stocknessmonster.com/news-item?S=IDO&E=ASX&N=477767

Die Heizwerte können sich sehen lassen: 6,500 – 7,200 Kcal/kg

http://stocknessmonster.com/news-item?S=IDO&E=ASX&N=542450

Das Mangkok Coal Project ist bereits mit 25,000t. Kohle/Monat in Produktion und die Produktion soll ab August 2011 auf 35,000 t. Kohle erhöht werden. Eine Bedingung der Akquisition von Fireside war u. a. die Lieferung von 300,000 t. Kohle für insgesamt 3,6 Mio. US-$. Das entspricht einem Preis von 12 US-$/t. Diese Bedingung wurde kürzlich von beiden Vertragspartnern einvernehmlich aufgekündigt.

http://stocknessmonster.com/news-item?S=IDO&E=ASX&N=542450

D. h., Indo Mines kann ab jetzt zu Marktpreisen Kohle verkaufen, die z. Zt. bei ca. 120 $/t. liegen. Die operativen Kosten lagen lt. dem Southern Cross Report im I/2011 bei +US$40/t.
Ein User war so nett und hat den Report von Southern Cross zum Download gestellt:

http://hotfile.com/dl/117558391/741b2c1/research.pdf.html

Da Indo Mines Kohle zu 12 $ verkaufen musste (Kosten 40 $/t.), war Indo Mines operativ noch verlustreich. Das hat sich nun mit der Aufkündigung der Vereinbarung eklatant geändert, wie nachfolgende Tabelle aufzeigt. Ich habe pauschal 50 % nichtoperative Kosten vom operativen Gewinn abgezogen. Indo Mines erwirtschaftet (sofern die gemachten Angaben zu den operativen Kosten des Reports von Southern Cross und meine grobe Schätzung von 50 % nichtoperativen Kosten stimmen) Nettogewinn und kann damit ab sofort auf eigenen Beinen stehen:



Damit wäre keine Verwässerung zur Deckung der laufenden Kosten mehr nötig und Indo Mines kann den Überschuss in die Entwicklung des Jogjakarta Pig Iron Project´s stecken.
7 Antworten
Avatar
29.05.11 19:13:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.573.206 von calibra21 am 29.05.11 18:48:15Hallo Cali, (Du darfst mich gerne Fisch nennen- ich hoffe Sven ist da nicht sauer-)
einfach Klasse, Dein Einsatz, statt bla, bla, vielen Dank für die Mühe,
einen schönen Sonntagabned,
sf
Avatar
29.05.11 19:14:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.573.206 von calibra21 am 29.05.11 18:48:15Tolle Zusammenfassung!

Da brauchen Neueinsteiger ja nur noch diesen Beitrag lesen und sind auf dem laufenden.

Gruß iron
Avatar
29.05.11 21:20:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.573.206 von calibra21 am 29.05.11 18:48:15Tolle Zusammenfassung Cali.

Einen kleinen "Fehler" konnte ich entdecken...der "Eisenstrand" ist nicht 30 km von
der Hauptstadt Jakarta enfernt, sondern ca 30 km von der Stadt Yogyakarta. "Yogya"
ist zwar auch auf der Indonesischen Insel Java, jedoch ca 500 km von Jakarta enfernt.

Gruss...Rumpelofen
1 Antwort
Avatar
29.05.11 21:38:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.573.206 von calibra21 am 29.05.11 18:48:15Hallo,

lange nix mehr von dir gehört!
Und dann muss ich das hier lesen.... :eek::eek:

Hut ab, mein Freund!
Das ist eine erstklassige Ausarbeitung, so sollte jeder neue Thread beginnen!

:):):):):):)

Der Wert wird auch täglich bei mir im Thread besprochen!

Viel Glück mit eurem Investment und viel Spaß in diesem
toll eröffneten Thread!



Gruß
Stefan

P.S. habe zig mal auf den Daumen gedrückt, geht aber nur eine Bewertung... ;);)
Avatar
29.05.11 21:44:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.573.206 von calibra21 am 29.05.11 18:48:15Super Arbeit calibra, Hut ab!!
Avatar
29.05.11 23:16:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.573.206 von calibra21 am 29.05.11 18:48:15Toller Beitrag, erstklassige Zusammenfassung, was zeigt welche Perle dieser Wert ist.
Avatar
30.05.11 06:05:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.573.552 von rumpelofen am 29.05.11 21:20:25Stimmt! Das ist korrekt. :)
Avatar
30.05.11 07:45:08
Company Presentation
http://www.asx.com.au/asxpdf/20110530/pdf/41yxryh2njj8ly.pdf


Capital Structure
http://www.indomines.com.au/capital-structure/


Klasse Arbeit calibra21,vielen Dank dafür!
Avatar
30.05.11 09:41:43
Neue Firmenpräsentation vom 30.05.2011
http://www.indomines.com.au/assets/Uploads/110530-Presentati…

Sorry calibra, will hier nicht rumpfuschen.
Dachte nur, es könnte passen;)
Avatar
30.05.11 17:58:59
@ all

Danke! Solange hier nur Fakten wie News, Quartalsberichte, Researchberichte etc. gepostet werden, ist doch alles in Butter. Für den Rest ist dieser hier da:

Thread: INDO MINES LTD , WKN: A0JD69 - Eisen
Avatar
31.05.11 05:38:30
Trading Halt bis 2.6.
na, da kann man gespannt sein!
sf
1 Antwort
Avatar
31.05.11 06:17:16
Avatar
31.05.11 15:32:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.578.751 von silbenfischen am 31.05.11 05:38:30Meinst im positiven oder im negativen Sinne?!
Avatar
31.05.11 18:53:43
ich erwarte am ehesten eine Kapitalerhöhung mit vorübergehendem Kursrückgang, auch unter Berücksichtigung des aktuellen Charts.
Am besten für uns wäre natürlich auch ein preiswertes Angebot zum Nachlegen.
Wie siehst Du das?
sf
1 Antwort
Avatar
01.06.11 15:42:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.584.050 von silbenfischen am 31.05.11 18:53:43Hoffe wir nutzten jetzt nicht den DATEN UND FAKTEN Thread zu sehr aus...

Persönlich glaube ich, daß zum Handelsstart die Kurse anziehen werden. Laut meinen Infos hat indo die Aktie selbst vom Handel aussetzten lassen. Würde nach m.M. schon für gute News sprechen.

Kapitalerhöhung ist wahrscheinlich und über kurz oder lang wird auch nochmal ne Konso kommen. (sehe ich allerdings nicht besonders dramatisch!) Danke für deine Meinung, alles oben genannte ist natürlich auch nur meine Meinung. Grüße D
(Und wie gesagt, sorry für die Beiträge ohne konkrete NEWS, Quartalsberichte, etc :keks: )
Avatar
13.08.11 09:49:27
Vom 27.07.2011
Zwar schon älter und den meisten bekannt.
Aber für Neuinteressierte auch eine gute Zusammenfassung.

Millioneninvest.de: Indo Mines (WKN: A0JD69) JETZT kaufen!

Sehr geehrte Interessenten des Millioneninvests!

Bereits am 3.4.2011 habe ich Ihnen mit Alcyone Resources (WKN: A0YC53) zu 0,062 Euro einen Top-Pick im Silbersektor vorgestellt, siehe hierzu http://www.irw-press.com/news_12025.html. Die Aktie hat sich seitdem hervorragend entwickelt und hat jedem Investor hervorragende Kursgewinne beschert (aktueller Kurs: 0,094 Euro). Heute möchte ich ein weiteres Unternehmen vorstellen, dass nicht weniger aussichtsreich ist als Alcyone Resources. Es handelt sich dabei um Indo Mines (WKN: A0JD69), denen ich in den nächsten Monaten ebenfalls Kursgewinne im mittleren zweistelligen Prozentbereich zutraue!

Indo Mines ist ein Kohleproduzent und angehender Eisenerzproduzent. Auf dem Mangkok Kohleprojekt in Indonesien produzierte Indo Mines zuletzt 25.000 Tonnen Kohle. Ab August (also in wenigen Tagen) soll die Produktion auf 35.000 Tonnen Kohle pro Monat gesteigert werden. Sehen Sie hierzu die entsprechende Pressemeldung des Unternehmens unter: http://www.indomines.com.au/assets/Uploads/110520-Coal-Operations-Update.pdf." target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">http://www.indomines.com.au/assets/Uploads/110520-Coal-Operations-Update.pdf. Bei Produktionskosten von rund 30 USD je Tonne Kohle und einem aktuellen Kohlepreis von 120 USD je Tonne entspricht dies einem monatlichen Cashflow von rund 3,2 Millionen USD. Abzüglich der sonstigen Ausgaben sowie der 25% Steuer errechnet sich daraus ein monatlicher Nettogewinn von mindestens 2 Millionen USD.

Rechnet man dies auf ein Gesamtjahr hoch, dann wird Indo Mines alleine auf dem Kohleprojekt einen Nettogewinn von 24 Millionen USD bzw. rund 22 Millionen AUD einfahren. Bei Indo Mines gibt es im Moment rund 230 Millionen ausstehende Aktien. Beim aktuellen Kurs von 0,60 AUD entspricht dies einer Marktkapitalisierung von 138 Millionen AUD. Dividiert man durch die 138 Millionen AUD den jährlich zu erwartenden Nettogewinn von 22 Millionen AUD auf dem Kohleprojekt, dann liegt alleine damit das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei lächerlichen 6,2. Setzt man ein faires KGV von 10 voraus, dann hat Indo Mines alleine mit diesem Projekt mehr als 60% Aufwärtspotential. Doch dies ist längst noch nicht alles:

Das Hauptprojekt des Unternehmens ist das Jogjakarta Eisensandprojekt, ebenfalls in Indonesien. An diesem Weltklasse-Projekt mit einer Gesamtressource von 605 Millionen Tonnen (nach JORC-Standard!) mit durchschnittlich 10,8% Eisenerz besitzt Indo Mines einen 70%-Anteil. Dies können Sie alles in der aktuellen Unternehmenspräsentation unter http://www.indomines.com.au/assets/Uploads/110530-Presentation.pdf" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">http://www.indomines.com.au/assets/Uploads/110530-Presentation.pdf auf Seite 12 nachlesen. Die Tonne Eisenerz kostet im Moment rund 170 USD. Laut Vorstand Martin Hacon wird Indo Mines für den Verkauf des Eisensands ca. 67% des aktuellen Eisenerzpreises erhalten. Dies wäre im Moment 114 USD je Tonne. Bei der aktuellen Eisensandressource von mehr als 65 Millionen Tonnen beträgt der reine Rohstoffwert auf dem Eisensandprojekt bereits jetzt mehr als 7,4 Milliarden USD. 70% davon entfallen auf Indo Mines, also rund 5 Milliarden USD. Dagegen ist die aktuelle Börsenbewertung von Indo Mines mit 138 Millionen AUD lächerlich gering!

Die Eisensandvorkommen unterscheiden sich grundsätzlich von den Eisenerzprojekten durch die deutlich niedrigeren Rohstoffgehalte. Dafür wiederum haben diese Projekte eine deutlich höhere Tonnage. Der Abbau von Eisensand ist sehr einfach und lässt sich zu sehr niedrigen Kosten realisieren, da die Vorkommen direkt an der Oberfläche vorhanden sind und mit sehr einfachen Abbaumethoden gearbeitet werden kann. Diesen potentiellen Milliardenschatz gilt es nun aus der Erde zu holen.

Hierzu wurde in den vergangenen Monaten eine bankfähige Machbarkeitsstudie angefertigt, um die Produktion wie geplant im Sommer 2012 starten zu können. Ich erwarte hier täglich die Veröffentlichung der Machbarkeitsstudie. Sollten sich hier die bisherigen Annahmen von Martin Hacon auch nur ansatzweise bestätigen, dann steht die Aktie vor einem größeren Kurssprung nach oben.

Martin Hacon erwartet Produktionskosten um die 20 USD je Tonne Eisensand. Indo Mines nimmt damit weltweit einen Spitzenrang unter den Low-Cost-Produzenten ein. Bei einem zu erwartenden Verkaufspreis von derzeit 114 USD je Tonne wird Indo Mines pro Tonne Eisensand einen Gewinn von 94 USD einfahren. Geplant ist eine anfängliche Produktion von 2 Millionen Tonnen Eisensand, die auf Nachfrage bei Martin Hacon bis zum Jahr 2017 auf 10 Millionen Tonnen Eisensand ausgeweitet werden soll. Bei der anfänglichen Produktion von 2 Millionen Tonnen pro Jahr ist schon jetzt einen Minenlaufzeit von mindestens 32 Jahren gewährleistet. Der jährliche Cashflow pro Jahr wird sich dann auf 188 Millionen USD belaufen. Davon werden dann 70% auf Indo Mines entfallen, was mehr als 131 Millionen USD entspricht.

Die gesamten Kosten für den Minenbau werden auf 100 bis 120 Millionen AUD geschätzt. Damit beträgt der zu erwartende Cashflow im ersten Produktionsjahr bereits mehr als für den gesamten Minenbau investiert werden muss. Die Kosten für den Minenbau sollen über eine Mischfinanzierung gestemmt werden. Die Hälfte der erforderlichen Investitionskosten sollen über eine Kapitalerhöhung finanziert werden, die anderen 50% durch entsprechende Vorwärtsverkäufe der Eisensandproduktion.

Rechnet man nun beide Projekte (das Mangkok-Kohleprojekt und das Jogjakarta Eisensandprojekt) zusammen, dann wird Indo Mines ab Sommer 2012 einen jährlichen Cashflow von fast 170 Millionen USD bzw. 157 Millionen AUD erzielen. Dies entspricht einem Kurs-Cashflow-Verhältnis von weniger als 1. Selbst wenn man davon noch ganz großzügig 50% für Steuern und sonstige Ausgaben abzieht, dann ist Indo Mines mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von weniger als 2 bewertet. Auch wenn man jetzt noch mit 100 Millionen weiteren Aktien rechnet (um den Bau der Mine zu finanzieren) und alle ausstehenden Warrants und Optionen in Aktien umwandelt, dann haben wir voll verwässert 400 Millionen Aktien ausstehend und das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt dann trotzdem nur bei knapp über 3. Auch wenn man ganz konservativ nur ein KGV von 7 als fairen Bewertungsansatz heranzieht, dann müsste sich die Aktie vom aktuellen Niveau ausgehend noch mehr als verdoppeln in den nächsten 9 bis 12 Monaten.

Das Beste kommt jetzt aber noch: Indo Mines hat schon jetzt die Genehmigung vom Land Indonesien, auf allen Eisensandstränden in Indonesien zu produzieren, siehe die Unternehmenspräsentation unter http://www.indomines.com.au/assets/Uploads/110530-Presentation.pdf" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">http://www.indomines.com.au/assets/Uploads/110530-Presentation.pdf auf Seite 14. Mit weiteren Projekten soll dann die Produktion bis zum Jahr 2017 auf über 10 Millionen Tonnen pro Jahr ausgeweitet werden.

Zum Thema Eisensand gibt es noch zu sagen, dass es weltweit nur wenige Unternehmen gibt, die das technische „Know-How“ haben, um solche Vorkommen profitabel abzubauen. Ein solches Unternehmen ist z.B. New Zealand Steel und genau von diesem führenden Stahlproduzenten kommt der Indo Mines Vorstand Martin Hacon. Hacon war bei New Zealand Steel verantwortlich für die Eisensandvorkommen und hat seinen sicheren und gutbezahlten Managementposten dort aufgegeben, um Indo Mines in Produktion zu führen.

Das gesamte Management scheint dabei in ganzer Linie von einem Erfolg des Unternehmens überzeugt zu sein, denn sonst würde es wohl nicht selbst 37,1 Millionen Aktien (laut Aussage von Martin Hacon) halten, was immerhin mehr als 16% der Firma entspricht. Indo Mines ist übrigens auf allen Positionen im Management-Team bestens besetzt. So gehört zum Management von Indo Mines z.B. Christopher Catlow an, einer der führenden Köpfe bei Fortescue Metals (das innerhalb kürzester Zeit zu einem Milliardenunternehmen aufgebaut wurde). Christopher Catlow verfügt über ein privates Vermögen von mehr als einer Milliarde USD und man kann mit gutem Gewissen behaupten, dieser Mann weiß, wie man viel Geld verdienen kann. Weitere Mitglieder im Management von Indo Mines sind Derek Fisher (CEO von Moly Mines) und Paul Kopejtka (Gründer und Hauptaktionär vom Eisenerzproduzenten Murchison Metals) aus Australien.

Auch die Aktionärsstruktur von Indo Mines ist hervorragend. Größter Aktionär von Indo Mines ist der chinesische Stahlproduzent Rockcheck Steel, der rund 18% aller ausstehenden Aktien hält. Rockcheck Steel wird vor allem ein strategisches Interesse nachgesagt und es ist davon auszugehen, dass Rockcheck Steel ein großes Interesse an der zukünftigen Eisensandproduktion von Indo Mines haben wird. Ein weiterer Großaktionär ist die Anglo Pacific Group aus London, die knapp 11% aller ausstehenden Aktien halten. Auch die Deutsche Bank ist mit 14 Millionen Aktien bzw. rund 6% der ausstehenden Aktien mit an Bord. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass in den Händen des Managements, Rockcheck Steel, Anglo Pacific und der Deutschen Bank bereits mehr als die Hälfte aller Aktien (51%) liegen. Die 40 größten Aktionäre der Gesellschaft halten sogar 87% der Firma. Der Freefloat ist hier sehr gering und eine gute Machbarkeitsstudie in den nächsten Tagen dürfte daher einen größeren Kurssprung nach sich ziehen!

Fazit: Die Aktie von Indo Mines ist fundamental für mich ein glasklarer Kauf mit einem mittelfristigen Kursziel von 1 Euro. Der liquideste Handel findet in Deutschland an der Börse in Frankfurt statt. Idealerweise kaufen Sie die Aktie direkt an der Heimatbörse in Australien unter dem Kürzel IDO.


Quellenangabe:
- Internetseite http://www.indomines.com.au
- Angaben von Vorstand Martin Hacon per Email
Avatar
01.09.11 23:54:30
ANNOUNCEMENT TO THE AUSTRALIAN SECURITIES EXCHANGE: 29 AUGUST 2011
FEASIBILITY STUDY COMPLETED CONFIRMING ROBUST CASH
MARGINS FOR JOGJAKARTA IRON PROJECT


Highlights:

• Feasibility Study completed on a 2 million tonne per annum iron sand
mine for the Jogjakarta Iron Project

• Strong projected cash margins and low capital cost per annual tonne of
production

• US$24.20 per tonne operating cost (FOB) for 55% Fe concentrate

• US$158.3 million capital cost

• Project IRR 44.5% (before tax)

• 163.5 million tonnes Probable Mining Reserve (surface sands) @ 13.7%
Fe

• Final Project approvals well advanced

• Mining operations targeted to commence within 18 months
___________________________________________________________________________

The Board of Indo Mines (“Indo Mines” or “Company”) are pleased to announce the
successful completion of a Feasibility Study for the Jogjakarta Iron Project (“the Project”),
located approximately 30kms from the major Indonesian city of Jogjakarta. The Company
was awarded a Contract of Works (“CoW”) in November 2008 from the Indonesian
Government to develop the Project.

The Company has a 70% interest in the Project, with the 30% joint venture partner, PT Jogja
Magasa Mining, being a consortium of Indonesian business people including members of the
Kingdom of Jogjakarta.

The staged development of the Project is initially focussed on the production of 2 million
tonne per annum of iron concentrate to provide early cash flow to the Company, whilst
finalising the technical design of a 1 million tonne per annum pig iron plant with the large
European technology provider Outotec.

Commenting on the completion of the Feasibility Study, Managing Director and CEO, Martin
Hacon said “I am delighted that the low cash cost position that we have been targeting has
been highlighted in the Feasibility Study confirming our expectation that the Jogjakarta Iron
Project will be one of the lowest cost iron ore producers in the world”.



-------------------------------------------------------
http://www.indomines.com.au/assets/Uploads/110829-Feasibilit…


http://www.indomines.com.au/
Avatar
22.10.11 09:04:36
http://af.reuters.com/article/metalsNews/idAFL3E7LL148201110…

JAKARTA Oct 21 (Reuters) - Australia's Indo Mines is to start construction of a $1 billion project on Indonesia's Java island in December, to begin operations in at least three years to produce 9-15 million tonnes of iron ore a year, a government official said on Friday.
The joint venture will involve PT Jogja Magasa Iron, which will own a 30 percent stake in the project, said Mudrajad Kuncoro, a local government official in Yogyakarta, central Java.

"We expect the ministry of energy and mineral resources to issue the permit to PT Jogja Magasa Iron in mid-November this year so the company can start its project in early December," Kuncoro said.

Indo Mines was not immediately available for comment.

The project will consist of a plant with production capacity of 1 million tonnes of pig iron and 2 million tonnes of iron concentrate per year, as well as a port, a coal-fired power plant, oxygen plant and water treatment facility, Kuncoro added.

When it starts operations in three to five years time, the project will produce 9-15 million tonnes of iron ore annually and will consume around 1.2 million tonnes of coal annually, said Kuncoro.

The world's fourth most populous country drew in a record $9.6 billion in foreign direct investment (FDI) in first-half 2011, lured by its relatively stable politics and strong economy, plus abundant resources and consumer spending power.

Despite issues over infrastructure, corruption and labour disputes, that trend is expected to continue as global firms look to take advantage of cheap labour, and Indonesia's huge mineral wealth.

Growth prospects have been given another boost by the government's offer of a tax holiday to big manufacturers investing more than $100 million. ID:nL3E7JF0JZ] (Reporting by Yayat Supriatna; Writing by Michael Taylor; Editing by Neil Chatterjee
Avatar
11.09.12 05:14:23
!
Dieser Beitrag wurde von mwoppmann moderiert. Grund: themenfremd >>> Bitte die Frage in der Hauptdiskussion \"INDO MINES LTD , WKN: A0JD69 - Eisen\" stellen
Avatar
11.09.12 13:03:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.588.583 von schumi5808 am 11.09.12 05:14:23Sehr geehrter schumi5808,

bitte stellen Sie Ihre Frage:

"hallo, gibt es relevante news zu indo mines?? kann jemand mir sagen, warum die aktie so stark an wert verloren hat?

sg,

ts
"

in der Hauptdiskussion zum Thread: INDO MINES LTD , WKN: A0JD69 - Eisen.

Diese Diskussion hier dient nur dazu, einen Gesamtüberblick zu geben bzw. wichtige Meldungen zu veröffentlichen.

Ich sperre Ihren Beitrag jetzt zwar als "themenfrend", doch da Ihr Beitrag in dem Moderationskommentar hier wiederholt wird, haben Sie ihn ja für eine erneute Veröffentlichung in der Hauptdiskussion.

Viele Grüße und viel Freude in der Community.

Martina Woppmann


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Indo Mines - Gesamtüberblick