DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)0,00 %

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 03.08.2011 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ruhig Brauner es ist immer noch nichts passiert. :laugh::laugh:
Will heissen der grosse Aufwärtstrend ist immer noch intakt auch wen es danach aussieht als wen gerade die Welt untergeht. :cool:

Ich verstehe nicht das hier immer auf die Amis geschümpft wird, Europa bzw. wir sind doch auch nicht viel besser.
Meine Prognose ungefähr zum 100. Jährigen Jubiläum der Weltwirtschaftskrise wird es eine zweite geben.
Also wir haben doch noch Zeit. :D
1220 bietet sich als buy an S&P, allerdings nur reversal, der trend ist gebrochen und steht für mich nun auf down
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.884.402 von HelicopterBen am 03.08.11 12:18:38die Zeit für DAX long wird schon noch kommen ... Pulver trocken halten
Marktgerücht: EU-Pressekonferenz um 17.00 Uhr erwartet.

Sagt schon wer was?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.595 von areichel am 03.08.11 17:08:38jaaaaaaaa...... dirk nowitzki :laugh: alles wird gut
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.592 von prof19 am 03.08.11 17:07:47bissle pulver hab ich schon verschossen durch blödes gegenhalten an marken

aber is noch genug da ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.567 von boardy1 am 03.08.11 17:04:29Intime down und Up , passt noch nicht dazu hätte der YM /Dow jetzt in einem bis /über die 11770 gehen müssen- dachte es wäre so gekommen.

Im Russell 2000 war es schon gerade auf dem Niveau vor der US Eröffnung.

Ist spannend gerade jetzt könnte sich ein kleines 1-2-3 Tief entwickeln
irgendwie alles komisch

amis liefern schlechte daten und fallen

europa liefert gute daten und fällt viel stärker

irrenhaus irgendwie ò_Ó

deutsche produkte weltweit gefragt nicht nur in USA
Zitat von caruso2: Intime down und Up , passt noch nicht dazu hätte der YM /Dow jetzt in einem bis /über die 11770 gehen müssen- dachte es wäre so gekommen.

Im Russell 2000 war es schon gerade auf dem Niveau vor der US Eröffnung.

Ist spannend gerade jetzt könnte sich ein kleines 1-2-3 Tief entwickeln



soooooo,herr tenor :)

jetzt noch mal alles in deutsch zum mitlesen :O:D
jetzt noch das Restdepot mit einem kleinen Put abgesichert, nun können sie meinetwegen den DAX auf 4.500 runtersausen lassen.

Aber für alle Shorties doch noch der Hinweis, daß ab DAX 6.200/6.000 bereits der deutsche Markt 'billig' wird, und also institutionelle Kaufprogramme (zunächst) einen eventuellen meltdown auffangen würden.
Wenn aber deutlich unter 6.000 die Versicherungen ihre Swaps schmeissen (müssen), dann wird es noch richtig lustig.

Dann beginnt wie 2008 erneut die Phase der substanziellen Unterbewertung, es sei denn irgendwelche 'Großen' sind in irgendeinem Asset alle gemeinsam short, dieses wird dann a la VW Dausend durch die Decke durchexplodieren.
Ich denke da an eventuell Gold (bin aber doch unsicher und auch nicht Herr E., der zunächst 5.000 und dann binnen Tagen 50.000 sieht).

Es wird jedenfalls nun ganz langsam wieder SPANNEND an den Märkten:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.608 von Raggamuffin am 03.08.11 17:10:37bisschen ist gut .. hab schon 1 1/2 häuser investiert....aber alles wird gut :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.617 von caruso2 am 03.08.11 17:11:07ich meinte eher das mit den Wellenzählen oder haste das mit C und 3teilig nicht vom Wellenzählen ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.605 von GBSB am 03.08.11 17:10:18kann nicht runter weil ich short bin :mad:
soll ich da mal raus dann kannste zusehen wie es auf die 1,4150 am Stück fällt :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.607 von regenkobold am 03.08.11 17:10:27Hi Reko,

alles im Lot ?
ich sehe jetzt es wird was mit LONG - denn man muß es sehen - nicht denken.

Grüsse
die Coba wollte doch auch mal jemand zu 2,28 haben oder nicht ???
ich warte auf 1,50
Hui, heute ist ja mal wieder was los.
Über Vola dürfte sich ja zur Zeit keiner Beschweren. :)
Hoffe ihr habt fette Gewinne gemacht oder zumindest keinen Account geschrottet. :rolleyes:
Ich selbst habe heute nur 1 Trade gemacht.
Um 11:34 Uhr wurde meine Short-Order im AUD/USD gefillt. Da es danach knappe 3 Stunden nicht in meine Richtung lief habe ich 50% der Posi um 14:18 Uhr mit +-null glattgestellt. Danach lief es wieder bis knapp vor meinen SL und drehte dann nach unten. Da ich nicht am PC war, habe ich natürlich die halbe Posi nicht wieder aufstocken können, so dass ich jetzt nur mit der halben Posigröße im Gewinn unterwegs bin.
Naja, früher habe ich an solchen Tagen wie die letzten 3 es waren meistens sehr viel Geld verloren. Zumindest das hat sich geändert. :)
Zitat von regenkobold: bisschen ist gut .. hab schon 1 1/2 häuser investiert....aber alles wird gut :cool:


von nix kommt nix ... drück Dir die Daumen ;-)
Zitat von regenkobold: bisschen ist gut .. hab schon 1 1/2 häuser investiert....aber alles wird gut :cool:


Häuser? In Castrop Rauxel vielleicht ...

In München ist es nur ein KFZ-Stellplatz (aussen) ...

:laugh:

Grüß Dich Reko, alter Freund :)
Zitat von prof19:
Da hatte ich ja mal richig Glück gehabt. TP lag 2 Punkte über dem Tief.
Sind 350 Punkte Gewinn oder 7 R-Vielfache geworden. Endlich wieder mal ein 4-stelliger Gewinn. "freu"


freue mich mit dir :)





Vielen Dank! :kiss:
Habe ja viel erlebt an der Börse, aber die letzten 3 tage waren schon irgendwie für´s Geschichtsbuch !!!

Waaaaaahnsinn was hier heute wieder abgeht ... erst runter, gleich wieder im PLus und morgen bestimmt 3% Zuschlag !

Geil !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.639 von regenkobold am 03.08.11 17:13:45sach mal Reko
Du spielst ja nicht mit Taschengeld wie ich
wie weit runter würdest Du denn deine Langen halten, was wäre wenn es wirklich schnellund tief unter 6000 fällt ???

also ich wünsche Dir das Du die mit schönen Gewinn baldmöglichst verkaufen kannst, sollte der Dax wirklich unter 6000 dann will ich sofort zum Mars umsiedeln
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.676 von MBK2000 am 03.08.11 17:17:30da mache ich mir keinen kopf....... da müßte ein richtiger crash her... den she ich noch nicht..
würd mich nicht wundern, wenn wir noch die 12000 im DOW sehen heute :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.677 von Nelly66 am 03.08.11 17:17:31hi nelly...... rechne mal so 300`k pro haus
Zitat von Raggamuffin: hui das zieht

hab nen hammer im 30er



:confused::confused::confused::confused: watt is wo ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.640 von boardy1 am 03.08.11 17:13:48Boardy

ich hab den tradingrechner nicht am Board der läuft extra.

also von knapp 7400 bis ca.7060 = A
7060 bis 7298 = B
7298 bis gerade S3 6569 war C

etweder war es das und es geht Up oder nur Welle 4 als korrektur und dann noch einmal down mit 5 bis jetzt ist es 3 teilig.

ABC ist doch das 1x1 der Trader

alle Angaben FDAX

Gruß
11860 will ich sehen und dann sogar noch drüber gibts n fest
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.708 von Standuhr am 03.08.11 17:20:27besser nicht,es könnte zusammen brechen
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.677 von Nelly66 am 03.08.11 17:17:31Nelly
Häuser? In Castrop Rauxel vielleicht ...

In München ist es nur ein KFZ-Stellplatz (aussen) ...


:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.674 von Standuhr am 03.08.11 17:17:25ich denke, Du kanns das Schild jetzt in aller Ruhe schon mal auspacken;)

Aber Vorsicht: diese Erholungsraylle ist überfällig und keinesfalls eine Annullierung des gebrochenen Jahresuptrends.
Wundert euch nicht, wenn plötzlich wieder die 6700 aufleuchtet, das gehört definitiv dazu. Für mich ja von Vorteil, so mußte ich mein Depot nicht am Low reduzieren sondern bekam (auch durch die Optionsstrategie, VW z.B. zu 131,40) bessere Preise als in der ausgebombten Kasse.

Trotzdem sind 4-7% Minus in den großen DAX-Werten den dritten Tag in Folge nicht mehr so richtig lustig...
Also da will doch irgendjemand deb Dax massiv drücken.
Das ist doch komisch.

Unser Wirtschaft brummt und die der Amis lahmt.

Egal Italien oder sonst das sind doch nicht die Absatzmärkte der Dax Konzerne.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.712 von boardy1 am 03.08.11 17:20:58geht nicht so weit runter.. morgen,vielleicht auch schon heute...... dreh und angelpunkttag
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.884.718 von zweitnick am 03.08.11 13:05:17:keks:
Wünsche Dir alles Gute.
Zitat von lutzkl: Also da will doch irgendjemand deb Dax massiv drücken.
Das ist doch komisch.

Unser Wirtschaft brummt und die der Amis lahmt.

Egal Italien oder sonst das sind doch nicht die Absatzmärkte der Dax Konzerne.


aber genauso schnell wird der dax wieder aufgepumpt,wie er gefallen ist
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.728 von regenkobold am 03.08.11 17:22:55im daxchart 30 min pro kerze hab ich ne kerze mit laanger lunte und momentan wird sie mit der folgenden grünen bestätigt
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.748 von lutzkl am 03.08.11 17:24:55was brummt denn hier ??

doch nur die Industrie die International aufgestellst ist und sich der Zeitarbeiter bedient.

Binnenmarkt ist so kaputt.

Da brauchste mir mit GFK -Index nicht kommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.776 von Raggamuffin am 03.08.11 17:27:44:D ich meinte es wie imer,schaaaweinisch :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.729 von caruso2 am 03.08.11 17:23:02Danke

dachte das kommt von den Wellenzählern

bei mir läuft immer noch Welle 1 und solange die 6960+- nicht wieder kommen glaube ich an 2 weitere Wellen nach unten wobei meist die 2. die längste ist.

ich wills irgendwie nicht hoffen
Zitat von regenkobold: besser nicht,es könnte zusammen brechen



Kartenhaustrading hat mir gerade genau 20 Punkte in die Tasche gepült oder 7 randvolle Tankfüllungen.
moin,

hab heut mal versucht meinen Plan umzusetzen, Pyramide, Tannenbaum...
BuFu im 5er :D



- weil den Dachs hab ich gestern nacht plattgefahren ist ja nicht mehr zu berechnen das Sauviech

allen noch viel Glück in diesem Volaplumpsklo :D
Mal ein Satz noch: DEKA Bank meinte gestern, US wuerde nicht wieder in die Rezession abrutschen (z.B. weil viele der Massnahmen noch gar nicht angeschlagen haetten zeitlich).

Gute Nacht, war ein anstrengender Tag, aber ich denke, wir haben das schlimmste erstmal gesehen.
Zitat von regenkobold: hi nelly...... rechne mal so 300`k pro haus


Sag ich doch ... dafür bekommste in München nix wirklich Anständiges ... ;)
Zitat von Standuhr: Ich investiere jetzt ein halbes Kartenhaus in shorts.


Warum nicht gleich ein ganzes Luftschloß:p
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.799 von Nelly66 am 03.08.11 17:29:51weiß ich doch.... ich sage mal geleichwertiges 3 -4 x so teuer....aber auch de n münchnern wir die blase bald platzen.. :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.754 von regenkobold am 03.08.11 17:25:29das Tief heute steht für mich eher im Niemansland
min Japantief 6350 oder besser 6000 sollten halten damit ich mal langsam wieder an long denken könnte


was zur Hölle hällt eigentlich den E/D da oben :mad:

Öl mal kleiner Versuch long mit Ziel 115,50
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.786 von boardy1 am 03.08.11 17:28:30in welchem Zeitrahmen zählste denn ??

im Monatschart oder Wochenchart??

Ich habe im STD Chart gezählt. und USA im Tageschart
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.803 von Pinocchio007 am 03.08.11 17:30:27ach weißt du...... ich zocke zwd. und lade ordentlich nach........ mach dir um mich einen kopf..;)
hallo AKOR

Aussitzen kann teuer werden, voraussichtlich gibt es aber auch einen Rebound über 7000

Die Rückeroberung der 7000 könnte zu einem Problem werden, wenn man bedenkt, wie lange die Marke gehalten hat und wie schnell sie dann gefallen ist, zerschossen mit Neutronenwaffen.

Wir hatten definitiv eine Marktwende seit Bekanntgabe der neuen US-Wirtschaftspolitik, die einen sagen "überfällige Entscheidungen", die anderen "Gift für die Konjunktur".

Beides trifft vermutlich zu, jedenfalls schlittern die Amis tiefer in die Rezession denn je, wenn sie alles wahr machen, was sie jetzt versprochen haben. Die Dauer dieser neuen Phase wird zunächst mal mit 3 Jahren veranschlagt. Kann mir nicht vorstellen, dass die Indizes ihren Aufwärtstrend beibehalten werden, wobei es im September oder Anfang Oktober sicherlich noch mal nach oben gehen kann.

Ob die 7000 erst dann wieder gesehen wird, oder schon in den nächsten Tagen, hab ich mir so überlegt:

Wenn sich die FDAX-Unterkante von 7080 auf 6690 (heute) verschoben hat, dann wäre bis heute die entsprechende Oberkante des Trendkanals (angenommen: gleiche Breite) von zB 7500 auf zB 7134 gefallen. Wenn aber aufgrund der Vola die Kanalbreite zur Zeit etwas größer ist, dann sehe ich oben zB ca 7200. Falls aber diese Woche noch eine Marke ca 100 unter heutigem TT angelaufen wird, dann bleibt es zunächst bei ca 7060-80 im Rebound.

Der nächste kleine Verfallstag ist am 19.08.11, also 5 Wochen nach dem Juli 2011 Verfall.

Für derartige 5-Wochen-Intervalle habe ich beobachtet, dass da 2 extreme Tiefstände dazwischen passen, bei 4-Wochen-Intervallen eher nur 1 extremer Tiefstand, oft sind diese Tiefstände ca in der Wochenmitte. Das könnte dafür sprechen, dass wir heute den ersten bereits gesehen haben, es sei denn die Amis machen nochmals nach unten, heute oder morgen. Zwischen dem jetzigen Niveau und der Mitte der nächsten Woche passt eine Erholung dazwischen, die durchaus über die 7000 führen kann, falls die Shorties das zulassen.

Das zweite Tief des Aug11-Verfallszyklus ist dann mE die nächste Wochenmitte. Die Verfallswoche kann dann nochmals das Anlaufen von Kursen über 7000 ermöglichen, am Verfallstag oder am Donnerstag davor sogar in der Gegend von 7200, da die zum Verfall anstehenden Optionen ja nicht aktuell gekauft wurden, sondern bei deutlich höher stehenden Kursen -- es sei denn, die Gewinne aus einem weiteren Drücken des Marktes machen die Verfallsgeschäfte uninteressant.

Das ist natürlich nur eines von vielen möglichen Modellen der Kursbewegung in den nächsten Wochen, um zu zeigen, dass Kurse über 7000 nicht ausgeschlossen werden sollten.

Bei einer weiteren Fortsetzung des Sell-Off in den nächsten Tagen sinkt die Wahrscheinlichkeit von Kursen über 7000 drastisch, sodass ich an dieser Vorschau dann nicht mehr festhalten würde.

Grüße, Prof19


NACHTRAG:
inzwischen haben wir ein neues TT bei FDAX 6554 gesehen (Kassa 6539)
somit ging es vom Morgentief nochmals 120 Punkte nach unten, aber auch sehr schnell wieder hinauf.

Nur bei einer temporären Verbreiterung der Tradingzone würde ich noch Kurse von 7200 in den Raum stellen, vermutlich ist bei 7134 Schluss, allenfalls der Bereich 7060-80 dürfte noch ein paar mal auftauchen.

Bei Optionsscheinen hängt es auch von der Restlaufzeit ab, die dann noch bleibt, und wie die Vola zum Verkaufszeitpunkt ist. Obwohl plain vanilla OS vor Laufzeitende am Leben bleiben, kann dies ein recht kümmerliches Leben sein. 80% der OS verfallen wertlos, las ich vor einigen Jahren. Könnte heute auch noch stimmen.

AUSBLICK:
Die Aussichten für Kurse über 7000 haben sich heute nachmittag weiter eingetrübt. Zu den technischen kommen aber auch fundamentale Aspekte. Bessere Wirtschaftsdaten oder Stimulationsprogramme wie QE3 können sämtliche negativen Prognosen über den Haufen werfen.

Prof19
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.817 von boardy1 am 03.08.11 17:31:58erst mal 200-300 punkte ruff,dann mal gugge
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.799 von Nelly66 am 03.08.11 17:29:51München Reihenmittelhaus geht bei 0,5 Mio los. Alleine das schmale Grundstück mit sagen wir mal 180 m² kostet ja 200-250k
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.819 von regenkobold am 03.08.11 17:32:31nicht schlecht...:)mussst ja viel munition haben;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.818 von caruso2 am 03.08.11 17:32:00ich zähle Tag und seit dem Fall und solange es nicht über 50% korrigiert läuft die Welle

mal sehen

bin mal wech

so dann
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.796 von areichel am 03.08.11 17:29:30die waren ohne gefakte Zahlen nie ernsthaft draußen aus ner Rezession

shadowstats.com ist zu empfehlen
Zitat von HENNlNG:
Zitat von Standuhr: Ich investiere jetzt ein halbes Kartenhaus in shorts.


Warum nicht gleich ein ganzes Luftschloß:p[/quotEventuell ein Lustschloß.
Das paßt besser zu mir!:laugh:
Ich denke wenn der Doww bis zum Schluss > ca. 11900 schließt, dann gehts auch wieder aufwärts, denn die Tageskerze wäre ideal, und der Downker wäre egalisiert.

Wenns darunter bleibt wirds kritisch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.871 von lutzkl am 03.08.11 17:40:12da verlangste viel für heute

ohne irgendwelche überraschungsnews glaub ich das nicht

die sin ja net so ausgebombt wie wir
Die vielen Angsthasen und Weltungergangspropheten werden nun ordentlich rasiert.
Wie oft habe ich in den letzten 20 Jahren ähnliche Situationen erlebt und in ein paar Wochen - wenn nicht in ein paar Tagen - hat sich wieder alles gewendet und die Kurse zischen wieder nach oben ab.
Vorher wurden natürlich die Unerfahrenen richtig geschröpft, da ja von den sogenannten Profis erzählt wird, man muss mit Limits hantieren. Verkauft euer Zeug jetzt und diejenigen, die über genug Nerven und Kapital besitzen, freuen sich über eure Sonderangebote.
Ich lach mich echt kaputt.
Zitat von regenkobold: weiß ich doch.... ich sage mal geleichwertiges 3 -4 x so teuer....aber auch de n münchnern wir die blase bald platzen.. :p


Das kannste ganz schnell wieder vergessen, selbst in den größten Krisen waren die Immopreise hier stabil.

Du kennst doch die 3 wichtigsten Kriterien beim Immobilienkauf:

1. Lage
2. Lage
3. Lage

Und die Lage hier ist halt nunmal 1a (leider oder Gott sei Dank, wie man möchte)!
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.858 von Standuhr am 03.08.11 17:37:36Die Standuhr ist ein Steher, das habe ich mir schon gedacht.

Macht im Alter immer noch tick-tack:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.871 von lutzkl am 03.08.11 17:40:12erstmal muss die 11800 nachhaltig halten dann die 11860 und dann kann man über > 11900 reden mmn
Zitat von Nelly66:
Zitat von regenkobold: hi nelly...... rechne mal so 300`k pro haus


Sag ich doch ... dafür bekommste in München nix wirklich Anständiges ... ;)



für 300 k gibt es in München eine 2-Zimmer Wohnung (bei guter Ausstattung und Lage nur ca. 60 m²).
münchen ist der albtraum schlechthin. kann man mit gewöhnlichen gehältern nicht zahlen in EINEM Arbeitsleben
Zitat von Nelly66:
Zitat von regenkobold: weiß ich doch.... ich sage mal geleichwertiges 3 -4 x so teuer....aber auch de n münchnern wir die blase bald platzen.. :p


Das kannste ganz schnell wieder vergessen, selbst in den größten Krisen waren die Immopreise hier stabil.

Du kennst doch die 3 wichtigsten Kriterien beim Immobilienkauf:

1. Lage
2. Lage
3. Lage

Und die Lage hier ist halt nunmal 1a (leider oder Gott sei Dank, wie man möchte)!


Lage ist wichtiger als größe!
in Dresden bekommste für 300k ein nettes Häuschen mit Elbblick frisch renoviert und anständig grund dazu
ich kanns nicht lassen , gab noch ne auszahlung dividende oder so und ich hab wieder 100 $ spielkapital auf dem sonst gellerten depot. ich kauf mir ein SP bei 1221 just for fun und schau mir das dann an
silber hat noch platz bis 44.55 sag ich mal, drüber geh ich keine wette ein
Da der Dax in den letzten Tagen immer Nachmittags abschmirte müssten die Verkäufe ja von den Amis kommen.
Zitat von GBSB: in Dresden bekommste für 300k ein nettes Häuschen mit Elbblick frisch renoviert und anständig grund dazu



Und sonst is nix los.:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.886.983 von lutzkl am 03.08.11 17:54:26is doch netter als münchen.

wenns mal darum geht die lebensmittel zum überleben selber anzubauen (währungsreform und depression) isn großes exponiertes grundstück sicher kein nachteil ;)
Zitat von Raggamuffin: is doch netter als münchen.

wenns mal darum geht die lebensmittel zum überleben selber anzubauen (währungsreform und depression) isn großes exponiertes grundstück sicher kein nachteil ;)


Wohl wahr.;)

Da brauchst Du dann sonst wirklich nix mehr.
Zitat von BledBernanke:
Zitat von Nelly66: ...

Sag ich doch ... dafür bekommste in München nix wirklich Anständiges ... ;)



für 300 k gibt es in München eine 2-Zimmer Wohnung (bei guter Ausstattung und Lage nur ca. 60 m²).


Na da hält meine Wohnung in Vorarlberg (fast) locker mit ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.884.859 von HelicopterBen am 03.08.11 13:25:39
da dann das liqui-Bad noch weiter mit Wasser geflutet wird mit diesem heimlichen QE3, diskret über private Banken abgewickelt, die die ebenfalls private FED unauffällig hinter ihrem Rücken wissen


weiss du was Genaueres? Gerne auch per bm (ich bin da auch Thema ;)
Hallo, allerseits!

Sagt mal bitte, wo ist denn eigentlich BERND, das Brot????
Zitat von prof19:
So soll es ja sein, Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen.


sehr richtig, und eins fehlt noch:

An wichtigen Punkten einsteigen! Je weiter daneben, desto größer das Risiko (und der Verlust)




Das sit noch mein Problem. Erkenne nicht immer was ein wichtiger Punkt ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.884.862 von Godard am 03.08.11 13:25:59ich würde bei kurzen Trades auch nur kleine SL eingeben
bei grossen SL ist erst mal viel riskiert, aber wenn er ins Plus läuft, weiss man momentan nicht wie weit, und daher mE ein ungünstiges CRV
@Zockerbubi,

stehst wohl auf der falschen Seite oder was ist Dein Problem?
In Deutschland handeln vorwiegend Banken, Profis und Zocker, die Privat- und Langzeitanleger haben sich schon vor Jahren von der Börse zurückgezogen. Viele der Altanleger haben die neuen Höchsstände genutzt, um Fondsbestände abzubauen, habe z.B. 3/4 meines DWS Deutschland verkauft, als der ein neues Alltime-High gemacht hat.

Die Aktien- und Investmentfondsanlage ist für die Altersvorsorge nicht geeignet, da zu volatil. In Deutschland ist nach dem Neue-Markt-Zusammenbruch keine Aktienkultur mehr entstanden, folglich wird der Markt von Kurzfristzockern dominiert und die bzw. deren Programme handeln trendbasiert. Derzeit sind die auf Verkaufen getrimmt, dass werden die Programme so lange machen, bis diese Strategie keine Gewinne abwirft, dann wird wieder auf Long umgeschwenkt.
Die einzige echte Hausse war die erste bis 2000, eine echte Hausfrauenrallye im Börsenboom, die Anstiege 2008 und 2010/11 waren nur aufgepumpt, jetzt wird wieder abgelassen bis wohin, weiß keiner.

Wer sich an die Trends hält, kann gut Geld machen. Wer beim Verlassen der Tradingrange bei etwa 6950 verkauft hat, kann doch nachher wieder billiger oder jedenfalls in einen Aufwärtstrend hinein wieder einsteigen, warum sollen das "Angsthasen" sein. Mit buy und hold-Strategien ist kaum noch Geld zu verdienen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.042 von Raggamuffin am 03.08.11 18:02:53hauptsache mastercard hat ein neues all time high :eek::eek:
Zitat von Geneta: @Zockerbubi,

stehst wohl auf der falschen Seite oder was ist Dein Problem?
In Deutschland handeln vorwiegend Banken, Profis und Zocker, die Privat- und Langzeitanleger haben sich schon vor Jahren von der Börse zurückgezogen. Viele der Altanleger haben die neuen Höchsstände genutzt, um Fondsbestände abzubauen, habe z.B. 3/4 meines DWS Deutschland verkauft, als der ein neues Alltime-High gemacht hat.

Die Aktien- und Investmentfondsanlage ist für die Altersvorsorge nicht geeignet, da zu volatil. In Deutschland ist nach dem Neue-Markt-Zusammenbruch keine Aktienkultur mehr entstanden, folglich wird der Markt von Kurzfristzockern dominiert und die bzw. deren Programme handeln trendbasiert. Derzeit sind die auf Verkaufen getrimmt, dass werden die Programme so lange machen, bis diese Strategie keine Gewinne abwirft, dann wird wieder auf Long umgeschwenkt.
Die einzige echte Hausse war die erste bis 2000, eine echte Hausfrauenrallye im Börsenboom, die Anstiege 2008 und 2010/11 waren nur aufgepumpt, jetzt wird wieder abgelassen bis wohin, weiß keiner.

Wer sich an die Trends hält, kann gut Geld machen. Wer beim Verlassen der Tradingrange bei etwa 6950 verkauft hat, kann doch nachher wieder billiger oder jedenfalls in einen Aufwärtstrend hinein wieder einsteigen, warum sollen das "Angsthasen" sein. Mit buy und hold-Strategien ist kaum noch Geld zu verdienen.


Vollste Zustimmung - du kannst heute nur bestehen, wenn du genauso agierst wie die großen "Zocker"!
Zitat von GBSB: münchen ist der albtraum schlechthin. kann man mit gewöhnlichen gehältern nicht zahlen in EINEM Arbeitsleben



entweder gut verdienen oder viel erben!
Jetzt schmiert der Müll ja schon wieder ab. Jaja, Erholungsraylles sind fragile Gebilde:rolleyes:

Zwar kann ich das extrem lässig beobachten,da nun weitgehend flat, aber ich bin vom Standuhrvirus befallen, der Markt regt mich nun schon auf wenn ich nicht drin bin (bzw. nur ein wenig short als Absicherung für die steuerlichen Restbestände, diese Position wächst nun langsam an).

Außerdem ärgern mich naturgemäß die heute eingefahreren Verluste, denn ich verlor ja ungefähr 35 Pt., da ich den Stop anpassen wollte und mir in dem Moment der Markt nach unten wegbrach, so hatte ich 12 ärgerliche Punkte mehr Minus als es hätten sein müssen ín ruhigerem Fahrwasser.
Und meine Porscheoptionen sind so was aus dem Geld, da haut schlägt der Kursverlust jetzt auch fast 1/1 durch trotz reduzierter Risikoposition.
Und Rückkauf der Option sowie Verkauf einer mit niedrigerer Basis ist dann wenn der Markt brutal wegbricht nicht möglich, das geht slippagearm nur in ruhigem Fahrwasser.
Da ich gedeckt verkaufe muß ich ja erst eindecken bevor die Bestände wieder frei sind und ich neu veroptionieren kann, diese Aufträge kann man nur nacheinander eingeben und abarbeiten lassen.

Na gut morgen ist auch noch ein Börsentag...
@Geneta
Das ist deine Art der Interpretation des momentanen Absturzes.
Es ist halt lächerlich, wie jedenfalls immer wieder der Weltuntergang prophezeit wird, nur weil die Kurse mal 10% nachgeben. Einige User denken schon daran, Selbstversorger zu werden.
Obwohl ich glaube, dass wir in den kommenden Tagen unter 6000 rutschen werden, habe ich trotzdem die ersten Positionen wieder aufgebaut. Warum? Weil ich nicht ausschließen kann, dass morgen die Trendwende kommt. Wenn nicht, dann kaufe ich bei ca. 6000 wieder nach und dann warten wir mal bis Weihnachten....
Könnte mir vorstellen, dass bei den Automobilwerten noch viel Potenzial nach unten vorhanden ist.
Zitat von Igetmoney:
Zitat von Igetmoney: 3.09.2011 ++ Tagestrend ++ LONG :cool:


ich werde heute um 8.00 uhr früh
DOW Jones LONG kaufen um @ 11.850

Ziel: 12.000
stopp: 12.800




3.08.2011 ++ Tagestrend ++ LONG :cool:




SL @ 11.800 ausgeführt
Zitat von BledBernanke: Könnte mir vorstellen, dass bei den Automobilwerten noch viel Potenzial nach unten vorhanden ist.


Na ja heute Abend alles fett grün bei dem großen Bruder , und der Dax
dreht morgen durch , wie in der Vergangenheit 4-6 Prozent ,
dann grübeln alle wo die Reise hin geht . Ist wie immer das hat nicht mit Börse zu tun , das ist Roulet .
Ich handel bei diese Vola ohne Stops , hat mir in den letzten 10 Tagen meine Puten gerettet . Aber gestern auf heute 8k weg . Ist ein gewisser kleiner Teil von dem was die Puten gebracht haben .
So nochmal verbilligt und mal sehen was bis Morgen kommt .
Verloren hat man erst wenn man verkauft .
Viel Glück euch allen
Zitat von Angie07: Hallo, allerseits!

Sagt mal bitte, wo ist denn eigentlich BERND, das Brot????


Bei seinen knappen Scheinen kann es rein technisch sein, daß das Geld alle ist. Hart am Limit segeln und 3 solche Tage wie jetzt, dann ist das Konto definitiv leer. selbs wen er nur short-KO's nimmt, diese überleben, wenn knapp genug, dann eben die Erholungsraylles nicht. Muß er also ein wenig arbeiten gehen für neues Geld, um weiterzutraden...
Zitat: "Verloren hat man erst wenn man verkauft ."

So und nicht anders ist es.
Das ist der beste Satz, den ich heute hier gelesen habe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.885.273 von JinJok am 03.08.11 14:25:32
Liege auf der Lauer mit CK2QDN, Dax Short KO 6780, da stimmt der Hebel.
Ihr kennt und folgt doch Alle dem Reichtumsbeschleunigungsgesetz, oder?!


und wie ging es bei dir weiter?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.162 von steigenderengel am 03.08.11 18:21:09wo ist das was fett grün in USA? Isch seh nix:cry:
VT06F0 zu 0,20 Obst short
MQ45BD 0,23 Google

damit ist die up Rally eröffnet in der Nase

spx short hats gekegelt von 0,07 zu 0,48 und das Geld muß in den Markt sonst stirbt die Vola
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.206 von HelicopterBen am 03.08.11 18:27:29Es grünt so grün wenn die Verarschersaat aufgeht!
Zitat von HelicopterBen:
Zitat von Angie07: Hallo, allerseits!

Sagt mal bitte, wo ist denn eigentlich BERND, das Brot????


Bei seinen knappen Scheinen kann es rein technisch sein, daß das Geld alle ist. Hart am Limit segeln und 3 solche Tage wie jetzt, dann ist das Konto definitiv leer. selbs wen er nur short-KO's nimmt, diese überleben, wenn knapp genug, dann eben die Erholungsraylles nicht. Muß er also ein wenig arbeiten gehen für neues Geld, um weiterzutraden...


Hm, Danke für die Antwort.
Vielleicht hat er auch Urlaub??
Denn ich glaube, wenns so wäre, wie Du vermutest, das hätte er doch geschrieben:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.206 von HelicopterBen am 03.08.11 18:27:29
Ich sehe im Moment auch noch nichts , aber ich denke nach 20 Uhr .
Ich für mich handel im Moment ohne Emotionen , und am besten keine Nachrichten und Berichte lesen .
Macht nur kirre . Bei dem Absturz muss es auch mal nach oben gehen .
Viel Glück :)
Zitat von prof19:
Liege auf der Lauer mit CK2QDN, Dax Short KO 6780, da stimmt der Hebel.
Ihr kennt und folgt doch Alle dem Reichtumsbeschleunigungsgesetz, oder?!


und wie ging es bei dir weiter?



Tja--- habe mich nicht getraut. Hinterher weiss mans besser.

Hatte noch nen Put von der HBV, bin BIS JETZT - nicht rausgekommen, werden keine Kurse gestellt.
Und ja - ich weiss das es bei manchen um 17:00 endet, Danke.

Was fuer ein Saftladen, als zweite Warnung dient die DZ Bank.

Merkts euch.

Und ich merk mir, wenn ich richtig liege soll ich es auch tun. Hab mich nicht getraut nach dem CK2QDN zu schauen, ............

Listen and remember ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.260 von GBSB am 03.08.11 18:36:37nase war kurz grün der dicke und der dowi wollten nicht mit
Es gibt übrigens einen Riesenunterscheid des derzeitige Downers ggü. dem Japan-Downer: bei Japan gab es einen exogenen Schock, dagegen heute ist das alles nachrichtenlos bzw. word sogar von 'guten' nachrichten begleitet. Und das ist äußerst kritisch zu werden.

Von heliBen hätte man vielleicht erwartet, daß er ab 6720 (wie ich es bei Japan tat) massiv Positionen aufbaut und auch in sinkende Kurse weiter kauft, bei 6650, 6590 und so fort.

Warum ich nun abstoße in sinkende Kurse hinein bzw. absichere ist die o.g. Tatsache, also der Markt schmiert nachrichtenlos ab, und reagiert auf prinzipiell 'gute' Nachrichten nicht mehr oder nur kurz (Montag früh).

Zwar wird es nun auch Erholungsraylles geben, ich denke sogar nach wie vor an 7065, aber es wird sich nicht so auflösen wie Japan (die V-Formation).
Der Zenit ist überschritten, das 'Märkte mit Geld vollpumpen' ist an seine erkennbaren Grenzen gestoßen.

Die Liquihausse wird nun Schritt für Schritt durch eine Deflationsangstbaisse abgelöst. Das geht nicht an einem Tag, sondern über Monate.

Betroffen sind zunächst die externen Märkte (von USA aus gesehen), dazu gehört wohl erkennbar auch China.

Den DOW&Co. wird man noch versuchen, etwas hochzuhalten, aber auch da wird es mittelfristig in eine gepflegte Rutschpartie übergehen.

Staatsanleihen werden nur vorübergehend den sicheren Hafen spielen können, denn unterhalb einer gewissen Mindestrendite werden auch die uninteressant.

Wenn die Banken dann, weil sie es nicht mehr angelegt bekomen, das billige Zentralbankgeld nicht mehr haben wollen (die Pferde also nicht mehr saufen) dann kommt das System der wechselseitig aufgeblähten Assetpreise ins Trudeln.
Und dann wird es richtig munter hier. Dann ist eigenes Geld (Cash) plötzlich wieder King. Denn dann wird Schuldentilgung verlangt, und börsennotierten Unternehmen wird der Zugang zum Kapitalmarkt zunehmend abgewürgt.
Mahlzeit,

ist hier jemand long gegangen.
Ich habe mir mal einen ins Depot gelegt. Könnte mal ne Gegenreaktion kommen.
SL knapp im Plus
Zitat von BledBernanke:
Zitat von Nelly66: ...

Das kannste ganz schnell wieder vergessen, selbst in den größten Krisen waren die Immopreise hier stabil.

Du kennst doch die 3 wichtigsten Kriterien beim Immobilienkauf:

1. Lage
2. Lage
3. Lage

Und die Lage hier ist halt nunmal 1a (leider oder Gott sei Dank, wie man möchte)!


Lage ist wichtiger als größe!


weißte was.............. die münchner können sich ihre häuser oder wohnungen in den arsch schieben...stadt ist stadt... dreck und lärm und und und..was ist daran toll...... axo,die lage:rolleyes:
Zitat von HelicopterBen: Es gibt übrigens einen Riesenunterscheid des derzeitige Downers ggü. dem Japan-Downer: bei Japan gab es einen exogenen Schock, dagegen heute ist das alles nachrichtenlos bzw. word sogar von 'guten' nachrichten begleitet. Und das ist äußerst kritisch zu werden.

Von heliBen hätte man vielleicht erwartet, daß er ab 6720 (wie ich es bei Japan tat) massiv Positionen aufbaut und auch in sinkende Kurse weiter kauft, bei 6650, 6590 und so fort.

Warum ich nun abstoße in sinkende Kurse hinein bzw. absichere ist die o.g. Tatsache, also der Markt schmiert nachrichtenlos ab, und reagiert auf prinzipiell 'gute' Nachrichten nicht mehr oder nur kurz (Montag früh).

Zwar wird es nun auch Erholungsraylles geben, ich denke sogar nach wie vor an 7065, aber es wird sich nicht so auflösen wie Japan (die V-Formation).
Der Zenit ist überschritten, das 'Märkte mit Geld vollpumpen' ist an seine erkennbaren Grenzen gestoßen.

Die Liquihausse wird nun Schritt für Schritt durch eine Deflationsangstbaisse abgelöst. Das geht nicht an einem Tag, sondern über Monate.

Betroffen sind zunächst die externen Märkte (von USA aus gesehen), dazu gehört wohl erkennbar auch China.

Den DOW&Co. wird man noch versuchen, etwas hochzuhalten, aber auch da wird es mittelfristig in eine gepflegte Rutschpartie übergehen.

Staatsanleihen werden nur vorübergehend den sicheren Hafen spielen können, denn unterhalb einer gewissen Mindestrendite werden auch die uninteressant.

Wenn die Banken dann, weil sie es nicht mehr angelegt bekomen, das billige Zentralbankgeld nicht mehr haben wollen (die Pferde also nicht mehr saufen) dann kommt das System der wechselseitig aufgeblähten Assetpreise ins Trudeln.
Und dann wird es richtig munter hier. Dann ist eigenes Geld (Cash) plötzlich wieder King. Denn dann wird Schuldentilgung verlangt, und börsennotierten Unternehmen wird der Zugang zum Kapitalmarkt zunehmend abgewürgt.




Ich bin voll bei Dir. Wenn alles von Deflation redet kommt allerdings der größte Inflationsschub und Geldmengenausweitung den die Welt je gesehen hat. Das ist der Tag, an dem QE3 draußen ist. Bis dahin heißt es cash halten und warten
für heute : mein limit liegt noch immer bei 1220 SP und ich erwarte einen fill vor 20h
Zitat von steigenderengel: Ich sehe im Moment auch noch nichts , aber ich denke nach 20 Uhr .
Ich für mich handel im Moment ohne Emotionen , und am besten keine Nachrichten und Berichte lesen .
Macht nur kirre . Bei dem Absturz muss es auch mal nach oben gehen .
Viel Glück :)


sicherlich aber wann ??? können wir auch nochmal 10% fallen ??? Wir können auch noch 50% Fallen !!!

Wie vorhin schon ein Kollege hier geschrieben hatte sind Private nur noch sehr wenig am Markt und werden auch nicht so schnell zurück kommen dazu ist die algem. Lage zu unsicher und eher schlecht. Man sorgt sich eher um die Familie als das man sein sauer verdientes Anlegt. Ich denke es ist keine Übertreibung wenn ich sage das es noch eine ganze Generation dauert ehe sich das wieder ändert.

Weil die Großen den Kleinen das Geld versuchen weg zu nehmen und am längeren Hebel sitzen bestimmen auch die alleine bis wohin der Markt läuft. Wenn die umdrehen wollen dehen die um und wenn nicht lassen sie es auch noch locker vom Hocker bis auf 2000 Daxpunkte fallen. Mit oder dagenen schwimmen mehr können wir nicht machen.

Nach meiner Meinung wird der wert eines Unternehmens eh nicht mehr über die Börse bestimmt.

Das Tauziehen wird alleine in den Währungen und Rohstoffen statt finden.
DER VERKAUFSDRUCK lässt langsam nach...

Morgen mal ein grüner Tag?
mit guten Wirtschaftsdaten...

DOW JONES @ 11770 LONG-CHANCE
Immobilien besser als Aktien und besser als Geld auf konto ( Inflation )


habe mitlw. 17 wohnungen und werde weiter immob. kaufen das ist wie Gold kaufen, der wert bleibt bestehen.

nebenbei an der Börse handeln als hobby

kann ich nur empfehlen;)
Zitat von Igetmoney: DER VERKAUFSDRUCK lässt langsam nach...

Morgen mal ein grüner Tag?
mit guten Wirtschaftsdaten...

DOW JONES @ 11770 LONG-CHANCE


pass bloß uff mit deinen longs. ich weiß, du liegst oft richtig, aber noch ist nicht ausgefaket
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.350 von GBSB am 03.08.11 18:51:01NASE wieder GRÜN :D

schon wieder vorbei :(
Zitat von Zockerbubi: Zitat: "Verloren hat man erst wenn man verkauft ."

So und nicht anders ist es.
Das ist der beste Satz, den ich heute hier gelesen habe.




Das ist hoffentlich ironisch gemeint, oder?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.323 von GBSB am 03.08.11 18:47:09Ich denke nicht das es jemals ein QE3 geben wird und auch nix ähnliches
Der Ami muß sparen um seine Glaubwürdigkeit vor allem bei den Reismännern nicht zu verlieren denn mit jeder weiteren Geldflutung der Märkte vernichtet er Unsummen von derem Geld.
Wenn die USA jehmals wieder auf die Beine kommen wollte so müßten sie eine neue Ordnung schaffen.

LBR sagte mal das ein default von einem Land kommt von dem wir es so nicht erwarten GR wird es nicht sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.346 von Pinocchio007 am 03.08.11 18:50:33:eek:

mir fehlt das kleingeld für ne eigene wohnung von ner 2ten die ich dann vermiete ganz zu schweigen
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.346 von Pinocchio007 am 03.08.11 18:50:33ob der Wert von Imos bestehen bleibt wage ich mehr als zu bezweifeln denn die biste schneller los als Du schauen kannst. Siehe Exjugo
Nix läßt sich leichter enteignen als Sparguthaben und feste Werte wie Immos
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.378 von boardy1 am 03.08.11 18:56:01das schon richtig.

die sache is nur die:

solange der verlust des konsums in amiland mehr verlust bringt als ne entwertung der reserven wird china nichts gegen ein QE 3 haben

china immernoch exportorientiert binnenkonsum steckt noch in den kinderschuhen. ein wirkliches wegbrechen des amikonsums verkraften die auch nicht
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.346 von Pinocchio007 am 03.08.11 18:50:33ein Blick in ein Geschichtsbuch könnte schmerzhafte Erkenntnisse bringen

...
Der staatliche Raubzug auf Ihr Geld hat begonnen, denn die Geister aus der Vergangenheit wie Währungsreform, Zwangsanleihen, Goldverbot und Zwangsenteignung,werden wieder auferstehen. Der Katalysator für diese Ereignisse wird Italien sein.
...

Jetzt: Währungsreform-Zwangsanleihen-Goldverbot ?


und

...
Schaut man sich die Fakten der fälligen Refinanzierungen an, dann ist sofort klar, daß das Endspiel läuft. Gemäß HB vom 14. Juli hat Italien noch 2011 201,7 Mrd. € an Anleihen zu refinanzieren, Spanien 96,7 Mrd., Griechenland 39,4 Mrd., Portugal 18 Mrd. und Irland 5,8 Mrd. Es springt ins Auge, daß Italien die echte Zeitbombe ist. Im nächsten Jahr sind dort sogar 302,4 Mrd. überzurollen und in Spanien 131,4 Mrd.! Damit wäre der Rettungsschirm ohne Sekundäreffekte schon komplett verbraucht. Gerade sind die Renditeaufschläge für italienische 10-jährige gegenüber deutschen Bundesanleihen auf ca. 3 % gestiegen. Italien muß also mehr als doppelt so viel Zinsen wie Deutschland zahlen. Dann hat Italien noch ein Sparpaket von über 80 Mrd. € beschlossen. Interessant ist, daß die großen Sparbrocken erst 2013 und 2014 kommen und im laufenden ( 2,1 Mrd.) und kommenden Jahr (5,6 Mrd.) fast nichts gespart wird. Italien live, alles wird schon irgendwie klappen! Mit 100%iger Sicherheit kann man schon heute sagen, daß davon nur ein Bruchteil umgesetzt werden wird.
...
Wie lange noch?
denke der dax könnte wieder steigen wenn alle optionsscheine verboten werden bzw. eine haltefrist von einer woche eingeführt wird....dann wäre der dax nicht da wo er jetzt ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.379 von Raggamuffin am 03.08.11 18:56:09bei den wohnungspreisen hier in wien in guter lage brauchste auch ziemlich viel kleingeld :(
Zitat von Raggamuffin: das schon richtig.

die sache is nur die:

solange der verlust des konsums in amiland mehr verlust bringt als ne entwertung der reserven wird china nichts gegen ein QE 3 haben

china immernoch exportorientiert binnenkonsum steckt noch in den kinderschuhen. ein wirkliches wegbrechen des amikonsums verkraften die auch nicht


Richtig , das motto heißt : wir leihen euch das Geld mit dem ihr dann bei uns einkauft. Siehe GR-Kredite und Waffenimporte GR aus D
Zitat von Raggamuffin: bei den wohnungspreisen hier in wien in guter lage brauchste auch ziemlich viel kleingeld :(


in Wien ? 6500 Teile für den M2 im 7.+8. Bez. Krank einfach
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.395 von Raggamuffin am 03.08.11 18:59:20ich sach mal das stecken die leichter weg als jedes andere Land und sie werden das auch nicht gleich heute machen aber auf Sicht von 30 Jahren lassen die den Ami schön am ausgestreckten Arm verhungern.
Deutschland spielt bei dem Spiel der Großen eh nur eine untergeordnete Rolle und ist im Ernstfall nur Staub unter den Hufen.
Zitat von Pinocchio007: Immobilien besser als Aktien und besser als Geld auf konto ( Inflation )


habe mitlw. 17 wohnungen und werde weiter immob. kaufen das ist wie Gold kaufen, der wert bleibt bestehen.

nebenbei an der Börse handeln als hobby

kann ich nur empfehlen;)


Finde ich gut und gratuliere.

Leider bist Du in einem Daytrader Forum und da ist diese Form den knappen Space zu blockieren nicht angebracht.

Sei so gut und erzaehle es woanders.

Ist Dir eben auch passiert das keine Kurse mehr gestellt wurden?
Wenn NEIN bist Du evt. kein Daytrader sondern ein Assetverwalter dem der dt. Rechtsstaat bei einer Zwangsabgabe noch gewaltig auf die Nerven gehen wird.

Nix fuer ungut.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.430 von boardy1 am 03.08.11 19:05:04ja da geb ich dir recht

ich glaube ja dass wenn china einmal genug stärke hat werden sie die amis fallen lassen wie ne heisse kartoffel. und dann billig einkaufen und china ist neue weltmacht. in 2-3 jahrzehnten könnts soweit sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.425 von GBSB am 03.08.11 19:04:06aber das kleingeld bleibt bei dir, auch nach jahren

zurück an die immob.

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.425 von GBSB am 03.08.11 19:04:06obs 6500 sin weis ich jetzt nicht kommt mir bissle viel vor für 7 oder 8 aber wenns um toplagen/luxusteile geht ja dann is das normal
Zitat von GBSB:
Zitat von Raggamuffin: bei den wohnungspreisen hier in wien in guter lage brauchste auch ziemlich viel kleingeld :(


in Wien ? 6500 Teile für den M2 im 7.+8. Bez. Krank einfach


Der Schwager hat sich 3 ! Wohnungen Taborstrasse gekauft ( gute infos aus dem magistrat :look:) und als die ubahn fertig war gleich wieder verkauft. schnitt : 1200/m2 plus miete. jetzt wohnt er im eigenheim in Klosterneuburg...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.885.387 von AKor74 am 03.08.11 14:45:13
hallo AKOR

Aussitzen kann teuer werden, voraussichtlich gibt es aber auch einen Rebound über 7000


moin prof19, keine Sorge...ist ja normaler OS und ich verliere max. die letzten 6 Trades, bleiben also noch so einige über ;-)

die 6710, open dann 6710 und nuff .... von oben direkt durch und 20 tiefen ist noch kein Beinbruch (auf Wochensicht, da interessiert Rauschen intraday nicht) ....wieder nach oben durchstoßen und Abflug, kurz nach 2 eben der Restest. Ich behaupte mal zaghaft das war´s, zumindest für diese Woche, noch 2,5 Tage.

Bin jetzt wieder weg und lasse mich morgen überraschen.

Viel Erfolg, Akor


ist heute eben doch noch tiefer gegangen und ich sehe demnächst das Fukushima-Ziel erreicht. Da fehlen nur noch minus 120 Pünktchen vom heutigen Tief und das schafft der DAX an einem Tag

im Dow fehlen auch nur noch 120 Punkte bis Fukushima vom heutigen Tief aus

Gerüchteweise will man QE3 herbeiführen, aber dazu muss es erst mal ordentlich krachen
Börsianerwunschdenken

Tatsache ist, dass 3 Billionen Sparmassnahmen die Amis tief in die Rezession hineinführen werden, wenn sie alle umgesetzt werden. Also mal nachdenken über den Aufwärtstrend ...

Wünsche dir viel Glück :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.442 von JinJok am 03.08.11 19:07:23also zurück zur börse

im CC ( Cortalconsors ) intern spricht sich herum das der dax die 4500 wider sehen wird

:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.468 von GBSB am 03.08.11 19:12:12joa das nett

ubahn wertet fett auf das is wahr

was auch immer. 2008-2011 haben sie die immopreise aber sowas von raufschnalzen lassen. alle raus aus aktien, anleihen, sparbüchern rein in immos. da haste jetzt teilweise ne negativrendite bei der inflation.

auch net so toll
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.885.449 von JinJok am 03.08.11 14:55:57Gold
läuft in eine überkaufte Situation rein ab heute, es kann fallen wenn sich irgendwo Entspannung abzeichnet
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.481 von Pinocchio007 am 03.08.11 19:13:52irgendwann das glaub ich auch aber vorher gehts viell. noch auf ein neues jahreshoch (warum auch immer)
Zitat von JinJok:
Zitat von Pinocchio007: Immobilien besser als Aktien und besser als Geld auf konto ( Inflation )


habe mitlw. 17 wohnungen und werde weiter immob. kaufen das ist wie Gold kaufen, der wert bleibt bestehen.

nebenbei an der Börse handeln als hobby

kann ich nur empfehlen;)


Finde ich gut und gratuliere.

Leider bist Du in einem Daytrader Forum und da ist diese Form den knappen Space zu blockieren nicht angebracht.

Sei so gut und erzaehle es woanders.

Ist Dir eben auch passiert das keine Kurse mehr gestellt wurden?
Wenn NEIN bist Du evt. kein Daytrader sondern ein Assetverwalter dem der dt. Rechtsstaat bei einer Zwangsabgabe noch gewaltig auf die Nerven gehen wird.

Nix fuer ungut.


:laugh::laugh::laugh:


gute antwort auf diesen geballten stuss, dafür daumen up:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.885.510 von Lord_Feric am 03.08.11 15:07:23
Dem Dax hat das Scheitern der Frühmorgens-Rally wohl einen massiven Psychoknacks verpasst - um den nochmal in die Nähe der TH zu bekommen, muss der Dow schon auf 12000 gehen, sonst keine Chance...


ist natürlich einfach, darüber nachzudenken, NACHDEM man die Fortsetzung kennt.

der Psychoknacks war vermutlich das Wissen über die geplante weitere Abschlachtung heute nachmittag
Zitat von Raggamuffin: joa das nett

ubahn wertet fett auf das is wahr

was auch immer. 2008-2011 haben sie die immopreise aber sowas von raufschnalzen lassen. alle raus aus aktien, anleihen, sparbüchern rein in immos. da haste jetzt teilweise ne negativrendite bei der inflation.

auch net so toll


der macht solche deals seit jahren. hat angefangen mit seltenen geigen sammeln - am peak verkauft.
dann gold - 400 € je unze schnitt und dann die wohnungen.

alles 100 % finanziert mit nem Rahmen von der Bank im wert eines EFH.

Zur Situation jetzt sagt er nur - ich brauch nix und fass nix an.
Wehren Sie sich gegen ungerechtfertigt hohe Steuern, Geldentwertung und staatliche Willkür!
Der Platz unterm Euro-Rettungsschirm wird eng. Sehr eng. Und schlussendlich stellt sich die Frage: Wer rettet die Retter? Selbst wir als brave, deutsche Steuerzahler können einfach nicht das restliche Europa retten. Aber uns wird es am härtesten treffen. Denn:

Einen konkreten Plan, wie die Pleite-Kandidaten Italien, Griechenland, Spanien etc. wirklich gerettet werden könnten, gibt es nicht.Keiner der hohen Damen und Herren fühlt sich dafür wirklich verantwortlich. Aber vermutlich gibt es schon sehr konkrete Pläne (noch im Verborgenen) zu den folgenden Themen:

Zwangsenteignung, Zwangsanleihe, Währungsreform
Das könnte für Sie bedeuten:

Ihr Papiergeld: wertlos
Goldbesitz: VERBOTEN und strafbar
Aktien, Anleihen, Wertpapiere: weg
Haus: weg
Rücklagen: weg
Notgroschen: weg
Und das Ersparte für die Rente? Damit Sie sich später ein ähnliches Leben leisten können wie heute? Auch weg.

aus Wave Daily

wenn es morgen nicht gleich wieder in den Keller saust und wenigstens die 6700 mal geschafft werden fange ich an mir KO´s mit Basis um 9000 zuzulegen und warte gedultig auf die 4500.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.530 von platinum83 am 03.08.11 19:21:47sorry,

zum markt kann i nix sagen immer noch unter 11800


ah doch was neues nase wieder im plus :D:D
Zitat von boardy1: Wehren Sie sich gegen ungerechtfertigt hohe Steuern, Geldentwertung und staatliche Willkür!
Der Platz unterm Euro-Rettungsschirm wird eng. Sehr eng. Und schlussendlich stellt sich die Frage: Wer rettet die Retter? Selbst wir als brave, deutsche Steuerzahler können einfach nicht das restliche Europa retten. Aber uns wird es am härtesten treffen. Denn:

Einen konkreten Plan, wie die Pleite-Kandidaten Italien, Griechenland, Spanien etc. wirklich gerettet werden könnten, gibt es nicht.Keiner der hohen Damen und Herren fühlt sich dafür wirklich verantwortlich. Aber vermutlich gibt es schon sehr konkrete Pläne (noch im Verborgenen) zu den folgenden Themen:

Zwangsenteignung, Zwangsanleihe, Währungsreform
Das könnte für Sie bedeuten:

Ihr Papiergeld: wertlos
Goldbesitz: VERBOTEN und strafbar
Aktien, Anleihen, Wertpapiere: weg
Haus: weg
Rücklagen: weg
Notgroschen: weg
Und das Ersparte für die Rente? Damit Sie sich später ein ähnliches Leben leisten können wie heute? Auch weg.

aus Wave Daily

wenn es morgen nicht gleich wieder in den Keller saust und wenigstens die 6700 mal geschafft werden fange ich an mir KO´s mit Basis um 9000 zuzulegen und warte gedultig auf die 4500.


agree !
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.510 von mcgoofy am 03.08.11 19:18:20:p:laugh:

hi mein hund :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.481 von Pinocchio007 am 03.08.11 19:13:52wenn ich das schreibe und das mache ich schon seit Tagen will man mich auslachen

4500 +- liegt ein Gap und weil keine offen bleiben war das für mich ne Marke.

kann aber auch sehr gut sein das es noch sehr deutlich darunter rutscht.

so langsam begrabe ich meine 7700 für dieses Jahr :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.557 von boardy1 am 03.08.11 19:27:09und was ist mit dem gap bei 1600 +- :O
Zitat von regenkobold: :p:laugh:

hi mein hund :)


tach reko:kiss:


wie ich feststelle, liest du immer noch fleissig mit hier. bist durch nix zu erschüttern:cool:
hart im nehmen halt:D

gruss
McG:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.589 von GBSB am 03.08.11 19:32:39die machen ja auch kohle ohne ende
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.887.569 von regenkobold am 03.08.11 19:29:04das wollte ich nicht schreiben weil man mir vielleicht mit ner Zwangseinweisung in die Geschlossene droht

2200 sehe ich im schlimmsten Fall aber erst mal ein Ende , ne nicht heute und dazu muß es auch erst mal unter 6000 denn dann sind gänzlich alle Hoffnungen zunichte.
Das aber sind nur 10% und locker in ein paar Tagen machbar.


Sagt man nicht immer eine Trendwende kommt immer dann wenn keiner damit rechnet und dauert länger als viele glauben wollen.

Ich hoffe immer noch für Dich das Du aus Deinen Langen heile raus kommst weil dann komm ich pillich in shorts rein :p