DAX+0,76 % EUR/USD+0,24 % Gold+0,18 % Öl (Brent)+0,87 %

Nordex :Auf 3 Euro Anstieg-begleit-Thread - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Viel zu sagen habe ich leider nicht.

Aber meine Kugel sagt mir, dass die Aktie jetzt ganz langsam ansteigen kann, so auf 3 Euro wäre schon schön :D

Kursniveau ist heute bei dem Gesamtmarkt eigentlich ganz nett.

Umsätze stimmen auch.

Und der Deckel bei 1,28 Euro ist auch wieder da :D

Gruß
Eustach :D
(der hofft, dass sein tiefes Limit heute noch bedient wird)
...gute nacht alle zusammen...soooo viel ruhe vor diesem derart angekündigten sturm....tssss...na ja...mal schaun...
Naja, sind alle mit Wunden lecken beschäftigt :D

Gruß
Eustach :D
(der immer noch sein tiefes Limit bedient wissen will)
...oh 10000 stück glatt gerade zu 1,27....bisschen bewegung...bloß wie soll das bei diesem ratio in absehbarer zeit an die 1,29 ran...???
Nein, liegt noch tiefer :D

Gruß
Eustach :D
(der trotzdem die 3,- erwartet)
:)

Eastside
(der Eustach nicht nur bei GMB sondern auch bei NDX begleitet) (auch gerne weiter als 3€;)
Aber hoffentlich nicht so wie bei der Titanic :D

Gruß
Eustach :D
(der schonmal auf den nächsten Eisberg wartet)
Also was ich mich ja immer noch frage, ist, wer da eigentlich handelt. Wenn ich mir so die Tickliste anschaue, dann ist da ja nicht der typische Kleinaktionär am Werk. Ich meine, wer von uns tätigt solche Orders? Kauft jemand von euch mal 1xxx, 5xx, 2xx, 3xxx, obwohl das Ask doch gut besetzt ist? Und jeden Kleinzocker würden doch die Gebühren auffressen. Und umgekehrt, verkauft einer von euch in dieser Art und Weise?
Mal ne Frage an jeden der hier liest:

Wer von uns Kleinen handelt aktiv mit Nordex?

So ein paar Positionen sind ja dabei, die Kleinzockertypisch sind, aber das Gros?

Also, was passiert? Es wird definitiv mehr ins bid gegeben als aus dem ask gekauft. Trotzdem rutscht der Kurs nur sehr moderat. Man könnte meinen, hier will jemand nen größeres Paket loswerden, ohne den Kurs zum Einsturz zu bringen. Aber, an wen werden die Stücke übergeben? Also an mich nicht!

An Euch?

Ich meine, vielleicht verstehe ich das ja auch alles falsch und jemand erklärt es mir.

so long
In Insiderkreisen wird gemunkelt, das NORDEX seine Propeller demnächst andersrum drehen lassen will.:eek:
Knorke waah ??? :D

gruss
Wenn der Wüstenwind weht

Hans-Arthur Marsiske 10.03.2003
Windenergie aus Nordafrika könnte die Hälfte des gesamten Strombedarfs in Europa decken


Die Sahara hat das, was uns in den gemäßigteren Breiten fehlt: Sonnenenergie im Übermaß, weit mehr als Nordafrika und Europa zusammen verbrauchen können. Eine massive Nutzung scheitert derzeit jedoch noch an der mangelnden Wirtschaftlichkeit von Solarkraftwerken. Günstiger, wenn auch bislang noch wenig beachtet, stellen sich dagegen die Verhältnisse im Bereich der Windenergie dar.

Insbesondere an der Westküste der Sahara ist das Windaufkommen ausgesprochen gut. Etwa 2000 Kilometer Küstenlinie stehen zur Verfügung, um mit Windkraftanlagen bebaut zu werden. Bei einer Bebauungsdichte von 2,4 Megawatt pro Quadratkilometer, rechnet Khalid Benhamou vom Saharawind-Projekt vor, könnten mehr als 1000 Terawattstunden pro Jahr erzeugt werden - ausreichend, um ungefähr die Hälfte des europäischen Strombedarfs zu decken.

Über eine 4500 Kilometer lange Hochspannungsgleichstromleitung könnte der Strom bis nach Deutschland transportiert werden. Bei einer Kapazität von fünf Gigawatt und mehr würden die Leitungsverluste Benhamou zufolge unter 15 Prozent liegen. Auf diese Weise könnte der in Mauretanien und Südmarokko produzierte Windstrom in Mitteleuropa und Deutschland zu konkurrenzfähigen Preisen angeboten werden.

Gregor Czisch vom Institut für Solare Energieversorgungstechnik an der Universität Kassel bestätigt diese Schätzung. Seine Kalkulation ergibt Kosten von 4,5 Cent pro Kilowattstunde für den in der Sahara produzierten und nach Deutschland transportierten Strom gegenüber 6,5 Cent für Windstrom, der vor Ort in Deutschland erzeugt wird.


Die Idee ist klar, die Zahlen überzeugend


Ein Vorzug dieses Szenarios liegt darin, dass es Stück für Stück realisiert werden kann. Den Anfang soll ein Windpark in Südmarokko machen, um politischen Streitigkeiten über den Status des südlich davon liegenden Westsahara-Gebiets aus dem Weg zu gehen. Aufgrund der Passatwinde sind die südlicher gelegenen Küstenabschnitte zwar interessanter, aber auch in Südmarokko in der Gegend um Tarfaya ließen sich fünf Gigawatt Windstrom erzeugen, sagt Benhamou. Eine 1300 Kilometer lange Hochspannungsgleichstromleitung soll den Strom nach Spanien transportieren.


http://www.heise.de/tp/deutsch/special/zen/14287/1.html
Leider sind diese Szenarien Zukunftsmusik und nützen Nordex in den kommenden beiden Jahren nichts. Aktuell scheinen die Hauptprobleme darin zu liegen, daß die Vertriebsdmannschaft nichts hinbekommt und daß in Frankreich und Südeuropa noch bürokratische Hindernisse bestehen, die einen massiven Einsatz der Windenergie noch nicht möglich machen. Hier müßte mehr Lobbyarbeit geschehen.
Hallo Eustach,
hast du Bloomberg gesehen?
Aussage: kurzfristige Übernahme wahrscheinlich

Kurserwartung über 2€

Bin sofort mit 15k eingestiegen.

Wird lustig.
Bewertung: GUTER EUSTACHTIP :D

MfG, :) Kn :)
Nee, hab hier kein Fernsehen :D

Gruß
Eustach :D
(der aber noch warten kann, bis zu den 3 Euro)
Wir pirschen uns heran :D

Gruß
Eustach :D
(der Mister X gerne in die Suppe spuckem möchte)
@knigin

Wo genau auf der Seite von Bloomberg befindet sich diese
Info? :lick:

Kann mir leider derzeit das Bloomberg-TV nicht anschauen:cry:
@duti free
habe es im tv mitbekommen (so nebenbei, weil mitten im FDAX-shorten :D ).
Vielleicht wiederholt es ja Bloomberg (wie gewöhlich:D )

Jedenfalls positives Szenario!
MfG, :) Kn :)
hallo leute
einige sind mit geldausgeben beschäftigt
der einstiegkurs ist unter 1,08 euro
merkt euch das
bis dann wenn der kurs unter 1,10 ist
gruß
:cool: :cool: :cool: :cool:
@Eustach
Abgrasung nach unten läuft (wie erwartet):cool:
Bist du auch schon bedient worden?

UND DANN :laugh:
leute lässt euch nicht über 1,1 bedinen
der kurs wird um 1,1 pendeln das sag ich euch
bis dann wenn der kurs unter 1,1 ist
Noch tiefer liegt mein Limit :D

Gruß
Eustach :D
(der nur noch mitschwimmt)
nana - eustach - du wirst dich doch nicht an andere dranhängen! :laugh:

spekulierst auf das szenario wie vor wochen - knall nach unten - und dann vom rebound leben! kann ich mir gut vorstellen du alter luchs! :lick:
Das war doch eine nette Erfahrung :D

Gruß
Eustach :D
(dem da so der Schreck in die Knochen gefahren ist, dass die anschliessende Rallye nur eine Entschädigung war)
Firmenprofil

Die Nordex-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Windenergieanlagen. Im Fokus stehen Anlagen der großen Leistungsklasse - vor allem im Megawatt-Bereich: dem stärksten Wachstumssegment der Branche. Unter den Markennamen Nordex und Südwind bieten wir leistungsstarke Windenergieanlagen für weltweit nahezu alle geographische Regionen: Onshore- und Offshore- genauso, wie Wüsten- und Dauerfrostgebiete. Mit der weltweit größten Serien-Windenergieanlage Nordex N80/2,5 MW und den leistungsstarken Megawattanlagen Südwind S70/1,5 MW und Südwind S77/1,5 MW verfügt Nordex über praxiserprobte, effiziente Hochleistungs-Windturbinen für das Festland. Die Nordex N90/2,3 MW sowie die Nordex N80/2,5 MW Offshore runden unsere Megawatt-Produktfamilie mit Maschinen speziell für das Binnenland und das offene Meer ab. Für die sich rasant entwickelnden internationalen Märkte bieten wir zudem mehrere Baureihen leistungsstarker, kleinerer Anlagen an. In 25 Ländern drehen sich heute bereits über 2.200 Nordex-Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von zusammen über 1.800 Megawatt. Wir sind in 18 Ländern mit Büros und Tochtergesellschaften vertreten.
Hallo Knigin,
häng dich da nicht so rein :D

Wenn was passiert, kommt es garantiert überraschend :D

Gruß
Eustach :D
(der gut schwimmen kann)
Nordex AG
Nordex liefert 15 Windturbinen in die Uckermark - Enertrag unterzeichnetKaufverträge im Auftragswert von 22,6 Mio. Euro

Sind die schon geliefert und bezahlt?
@Eustach
wieso schwimmen?
hast du keine Paddel mehr:confused: :D
Soll ich welche liefern ?? Mit Boot ??
Wieviele ??

:laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
Wenn ich mich recht erinnere hast du nur noch ein paar Boote.

Aber nicht die richtigen für mich :D

Gruß
Eustach :D
(der sogar sehr schnell schwimmen kann)
Ich nehme auch grundsätzlich niemanden mit ins Boot.



Gruß
Eustach :D
(der entweder hinterherschwimmt oder im Einer den Schlag vorgibt)
Ein englisher Invest-Fond steigt schwer ein.
Angebot für meine 15k Nordex:


Soll ich sie hergeben?
habe auch mein Auto vorbereitet, daß eine Nordex-Anlage
eigebaut wird.


Solarstromantrieb kommt rein!
Umweltschonend.

Jetzt geht´s bergauf :D :D :D
Hi, hat von euch jemand ne Ahnung wie ungefähr die Zahlen von REpower ausfallen könnten?
Gruss
aonassis
:eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:
Mir schwant da etwas!

06.05.2003 - 13:44 Uhr
REpower hat (kein??) Interesse an der Übernahme von Nordex

Hamburg (vwd) - Die REpowerSystems AG will ihre Mitbewerberin Nordex AG, beide Hamburg, nicht kaufen. "Wir haben kein Interesse daran, Nordex zu übernehmen", sagte Vorstandsmitglied Jens-Peter Stöhr am Dienstag der Hauptversammlung in Hamburg. REpower beteilige sich auch nicht am Handel mit Nordex-Aktien. In jüngster Vergangenheit waren beim Handel mit Nordex-Aktien erhebliche Volumina verzeichnet worden. Im Markt waren daraufhin immer wieder Gerüchte aufgekommen, ein Investor oder eine Gruppe von Investoren kaufe sich dort ein. Nordex selbst hat nach Darstellung eines Sprechers keine Erkenntnisse, wer die Aktien kauft. +++ Kirsten Bienk
vwd/5.6.2003/kib/rio
Mir schwant da etwas!
:eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:
Und was schwant dir...der kann ja auf der Hauptversammlung wohl kaum die Aktionäre verarschen..
@aonassis
Aus der FTD von heute:
Repower steigert Umsatz deutlich

Von Klaus Max Smolka, Frankfurt

21.05.2003

Windkraftkonzern trotzt Branchentrend und hält an Gewinnprognose für 2003 fest

Das Windkraftunternehmen Repower wird bei der Bekanntgabe seiner Quartalsergebnisse morgen eine Umsatz- und Ergebnissteigerung melden. Die Geschäftszahlen lägen im Plan und bestätigten die Prognose für das Gesamtjahr, sagte Vorstandschef Fritz Vahrenholt der FTD.

Repower baut Windräder und kauft und entwickelt Standorte für Windparks. Die Firma ist seit dem vergangenen Jahr börsennotiert.

Der Umsatz sei im ersten Quartal um etwas mehr als 50 Prozent gestiegen, sagte Vahrenholt. „Wir haben 18 neue Windräder aufgestellt, im ersten Quartal 2002 sieben“, so der Repower-Chef.

Das Geschäft ist äußerst saisonabhängig: Im ersten Quartal erzielt Repower nur etwa zehn Prozent des Jahresumsatzes, im zweiten und dritten jeweils etwa 20 Prozent. Die drei letzten Monate steuern dann allein etwa die Hälfte des Jahresumsatzes bei, weil sich Fonds und Privatinvestoren kurz vor Jahresschluss noch Steuervorteile beim Engagement in Windkraftanlagen bieten.

Im vergangenen Jahr hatte Repower in den ersten drei Monaten 2002 einen Umsatz von knapp 23 Mio. Euro erzielt, bei Jahreserlösen von 251 Mio. Euro. Weil die Kosten im Jahresverlauf gleich bleiben, ergibt sich bei niedrigem Umsatz ein Verlust. So habe Repower plangemäß wieder einen Verlust verbucht, aber weniger als die 3 Mio. EuroMinus des ersten Quartals 2002, sagte Vahrenholt.

Das Hamburger Unternehmen bleibt bei seiner Prognose, 2003 insgesamt 330 Mio. Euro Umsatz und eine zweistellige Rendite zu erzielen, entsprechend einem Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 33 Mio. Euro. „Wir werden unser Ziel für das Gesamtjahr erreichen, auch wenn das Umfeld 2003 nicht einfacher geworden ist als 2002“, sagte Vahrenholt. Zu den Schwierigkeiten der Branche gehörten zum einen die nachlassende Investitionsbereitschaft der Kunden. Zum anderen stellten die Banken und Versicherungen für Kredite und Policen immer höhere Anforderungen.

Da in Deutschland allmählich der Platz für neue Windräder knapp wird, will Repower sein Geschäft damit sichern, bestehende Anlagen durch leistungsstärkere zu ersetzen. Gestern stellte die Firma eine Fünf-Megawatt-Anlage mit einem Rotordurchmesser von 125 Metern vor, die im Frühjahr 2004 in Brunsbüttel in Betrieb gehen und ab 2006 im Meer eingesetzt werden soll. Alte Anlagen haben 0,1 bis 0,5 Megawatt Leistung; heute produziert eine Anlage 1,5 bis 2 Megawatt.

Wie die Konkurrenz engagiert sich Repower zunehmend im Ausland. Das Wachstum des Umsatzanteils dort ist etwas ins Stocken geraten: Er soll dieses Jahr zwischen 10 und 20 Prozent liegen, statt der ursprünglich geplanten 30 Prozent. In Frankreich beeinträchtigen neue Umweltauflagen das Geschäft der Branche.
@micjagger
die Betonung bitte auf "kaum" :D UND
die Aktionäre wären dankbar für das "schnäppchen" UND
man wird sich doch wegen einer kleinen "Notlüge" doch
wohl nicht den Preis selbst verderben wollen ;)

Sehr selten erfuhr ich auf HV´s die volle Wahrheit !!

Du vielleicht:confused: :D
Oh mein Gott, welch ein gewaltiges Handelsvolumen gleich zu Anfang ... guten Morgen allen Nordexinteressierte/vestierten.

so long
Ich habe heute geschmissen :D
Alles was ich hatte ;)

Gruß
Eustach :D
(der sein Taschengeld woanders besser anlegen kann, der aber auch öfter mal falsche Tatsachen vorspiegelt)
Vorbörslich? Sonst war es ja nicht allzu viel. Oder steht es noch im ask?
Mensch Eustach ...
Oder, halt, ist mir da die Ironie durch die Lappen gegangen ... ?
Na, die 50 Stück :D

Gruß
Eustach :D
(den man überhaupt nicht ernst nehmen sollte)
Habs doch schon gemerkt ...

so long
Rumbuddel
(der zwar nicht zu tief in die Buddel geschaut hat, den seine zwei Rübennnasen aber heut` Nacht gut auf trab gehalten haben, so daß heute alles etwas anstrengend ist...)
Guten Morgen!!

Ich denke die Langeweile ist vorbei, da hat jemand(wer denn wohl?) den BID mal locker um 50.000 erhöht!;) Denkt an den 27`ten.
Ja,ja und der Kurs geht gleich wieder um 1 oder 2 cent hoch :D

Gruß
Eustach :D
(dem das zuwenig Mist ist)
Heute wieder über 1,20€?

Nachdem ja die 1,15€ getestet wurden kann es jetzt wieder hoch gehen!
Bin dabei!
habe irgendwie so ein gefühl - weniger in der leistengegend aber dafür mehr im topf ;) da sind wieder diese kleinen (1/50/80/10) und der block auf der 1,15 - da könnte was kommen :confused:

wäre ja schön wenn es so wäre - würde mich zumindest freuen!

@all
beim nächsten hype - möge er dann kommen - sehen wir dann wieder den deckel bei 1,45?

was sagt denn eigentlich die charttechnik dazu! letzte deutung ging doch dahingehend, dass nordex kurz vor der entscheidung norden oder süden steht! und jetzt? aus der dreiecksformation ausgebrochen? wo sind die hürden!?
#55

Sollte es über 1,20€ gehen dann ist es SICHER aus mit der Langeweile!
Also, an den unbekannten Kursmanipulator:


wenn man den Kurs hochziehen will, dann sollte man sich vorher etwas abstimmen, damit auch noch ein paar andere mit draufspringen können :D

Gruß
Eustach :D
(der diese Alleingänge so satt hat)
Bei NDX riecht es förmlich nach einem Ausbruch über 1,20€!

Jetzt MUSS nur noch Umsatz rein kommen!
@hungry4money

Na auf selbst ist der Mann!Sind doch nur 2500 im ask bei 1,18!:look:
#61

Leider hat Eustach wohl RECHT! Sind alles FAKE Orders!

Nichts mit Ausbruch :(
Hab kein Geld mehr, für einen vernünftigen Windmacher :D

Gruß
Eustach :D
(der knigin auf die BM hinweisen möchte)
Wer stellt da bei 1,17 immer wieder so kleine Positionen ins ask, und warum erhöht niemand das bid auf 1.16?
Ist doch lächerlich!

so long
@KNIGIN, ich sehe wir beide sind mal wieder im selbern Wert investiert...
NDX BID bei 1.15 31800 ASK bei 1.16 6500

Gell, da staunt der Mensch/die Menschin:
knigin


auch an dich - hohle nuss - sorry, aber muss sein - es zeigt deinen ausgewählten intellekt solche bilder hier hinein zu stellen - es gibt da so ein ungeschriebenes gesetz, dass die draußen bleiben, denn einige von uns sitzen auf der arbeit und schauen durch die threads - das bedeutet keinen ärger, aber wenn ich mir dabei diese bilder ansehen muss und die kollegen stossen darauf, dann kann das schon anders sein!

resultat der sache ist, dass einige diesen thread dann meiden, was bedeutet --> keine beiträge mehr - draußen bleiben!!:mad:
@lalalalala, trallalala
...auf der Arbeit : ARBEITEN!
Kein Wunder, daß es schlecht aussieht mit der deutschen Wirtschaft!
Jeder kleine Maloocher will an der Börse Millionär werden.
Früher wurden sie zuerst Tellerwäscher.

Nichts für ungut:D

Die hohle Nuss:laugh:
Mal zurück zum ursprünglichen Thema des Threads und das das Investment in ein Unternehmen ja eine Spekulation auf die Zukunft ist und nun mal eine Spekulation, in welche Richtung am 27. mögliche Nachrichten gehen könnten:


20.5.2003: WPD bereitet mit Testanlage Offshore-Projekte vor
Mit einer eigens dafür errichteten Anlage will die Bremer WPD AG will die Erschließung von großen Offshore-Windenergiestandorten vorbereiten. Der Bau der Windenergieanlage „Rostocker Hafen“ soll noch im Mai beginnen. Nach Angaben des Windpark-Projektierers handelt es sich um das erste deutsche Projekt unter offshore-ähnlichen Bedingungen. Daran seien auch die WIND-projekt aus Börgerende sowie die Offshore Ostsee Wind AG beteiligt. Die Anlage vom Typ Nordex werde rund sechs Millionen kWh Strom produzieren, könne somit rund 1.700 Haushalte versorgen. Die Kosten werden mit vier Millionen Euro veranschlagt. Für die Finanzierung des 4 Millionen-Euro-Projektes ist laut WPD-Vorstand Dr. Gernot Blanke ein regional ausgerichteter Vertrieb mit einer Mindestbeteiligung von 2.000 Euro für den Eigenkapitalanteil von etwa 1,2 Millionen Euro vorgesehen.

WPD will unter offshore-ähnlichen Bedingungen im Flachwasserbereich verschiedene Technologien und logistische Lösungen testen und optimieren, die für die Erschließung von großen Offshore-Windenergiestandorten genutzt werden können. Dies gelte unter anderem für den Aufbau, die elektrotechnischen Konzepte, die Vermessung der WEA in Bezug auf die Belastung und die Leistungsfähigkeit. Von besonderer Bedeutung sind nach Angaben von WPD aber auch die Bewertung von maritimen Bedingungen, die Logistik für die Betriebsführung, die Wartung sowie die Messungen bezüglich der Schallausbreitung über und unter Wasser. Man wolle diese Erfahrungen für unsere weiteren Ost- und Nordsee-Projekte nutzen.

In der Ostsee um plant das Unternehmen zum einen das Projekt „Baltic I“ mit 21 Anlagen der 2,3 MW-Klasse und einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 100 Millionen Euro. Zum anderen das Projekt „Kriegers Flak“ mit 75 Anlagen der 3,5 und 5-MW-Klasse, für das laut WPD noch eine Option für 9 weitere Anlagen der 4,5-MW-Klasse besteht. In der Nordsee plane man gemeinsam mit der innoVent GmbH aus Varel den „Hochsee Windpark Nordsee“ mit 511 Anlagen, außerdem den Windpark „He dreiht“, jeweils mit Anlagentypen der 4,5 MW-Klasse. Vorstand Blanke sieht für all diese Projekte sehr gute Realisierungschancen. Die Ergebnisse der Voruntersuchungen, die Fortschritte im Genehmigungsverfahren sowie die Erfahrungen im Projekt „Rostocker Hafen“ stimmten ihn zuversichtlich.
@rumbuddel

Es ist aber nicht gesagt, daß alles Nordex Amlagen sind, oder?
Alles nur wilde Spekulation, und jeder mache sich sein eigenes Bild ...

Natürlich nicht, aber immerhin hat Nordex mit der Pilotanlage den Fuß drinnen. Als erster. Desweiteren hat Nordex zur Zeit das beste Wartungssystem und erinnert sich der ein oder andere noch an den Artikel in der Welt, der so begann:

Der Steigflug der Aktie der Norderstedter Nordex AG (WKN 587357) sorgt weiter für Übernahme-Gerüchte. So berichtet die „Welt“, als Käufer mehrerer Aktienpakete kämen norddeutsche Investoren aus der Windkraftbranche in Frage.

(...)

so long
@rumbuddel

Es scheint sich ja doch zu lohnen, ab und an mal "RUMZUBUDDELN" !!!:kiss: So verliert meine Anlage nun doch etwas vom "Hochspekulativen" (hoffentlich!).
Man was wollt ihr eigentlich, hochspekulativ :confused:

Mit dem Abstrafen auf 0,6 Euro war Nordex klar überverkauft.
Mit dem was da an Aufträgen (nicht) gemeldet wurde ist Nordex klar unterbewertet.

Der Aktienkurs wird künstlich niedrig gehalten.
Die Aussichten auf einen schnellen Anstieg sind nicht unbedingt gegeben, nur wenn es mal Gerüchte über den Einstieg von Fonds oder einer Übernahme gibt.

Aber im Moment haben wir eine relativ faire Bewertung :D

Gruß
Eustach :D
(der manche Aktien länger als 10 Minuten halten muss)
Es ist doch die Tage schön ruhig, um mal in Ruhe unter 1.20 einsammeln zu können!
Das habe ich gemacht.Andere Werte aber auch.

Aber entweder ich zocke nur mit Ungeduld und mache ständig mehr Geld kaputt, als was mir kurzfristige hypes bringen könnten, die ich ja doch meistens verpasse, oder ich habe bei meinen ausgewählten Positionen auch Perspektiven erkannt.

Ein bischen Zeit braucht ihr unter Umständen schon, es wird sich rentieren.
Es muß doch nicht alles innerhalb von 48 Stunden 150% bringen, oder?

Es werden sich noch manche in den Apfel beißen, weil sie bei 1.15 nicht zugegriffen haben, nur weil sich das Papier mal ein paar Tage nicht sonderlich bewegte!

:cool:
#77

Ich muß dich korrigieren,

Nordex hat bereits eine Anlage Offshore errichtet, dies wäre dann die zweite.

http://www.nordex-onli-ne.com/presse_und_messen/pressebilder…


Nordex errichtet erfolgreich Offshore-Anlage im Kattegatt

Hamburg, 9. Mai 2003.
Der Hamburger Windenergieanlagenhersteller Nordex hat Anfang Mai 2003 eine Offshore-Turbine der Baureihe N90 vor der dänischen Hafenstadt Frederikshavn im Kattegatt erfolgreich errichtet. Mit einer Nennleistung von 2300 kW zählt die N90 Offshore weltweit zu den leistungsstärksten, bisher im Meer errichteten Turbinen. Heute befinden sich größtenteils Anlagen mit einer maximalen Leistung von 2 MW in europäischen Küstengewässern.
Mit dem Projekt erreicht Nordex einen wesentlichen Meilenstein in der Entwicklung, Errichtung und praktischen Erprobung von Windenergieanlagen im Meer. Nach der Verlegung der Seekabel und dem Netzanschluß durch den dänischen Energieversorger Elsam Ende Mai 2003, wird Nordex den Betrieb der N90 dazu nutzen, alle in der Anlage eingesetzten Komponenten sowie das Gesamtverhalten der Turbine unter realistischen, maritimen Witterungsbedingungen auf Herz und Niere zu überprüfen und zu überwachen. Die hier gewonnenen Erfahrungen und Ergebnisse werden maßgeblich in die Ent-wicklung zukünftiger, noch leistungstärkerer Offshore-Turbinen von Nordex einfließen.
Ebenso wie bei Onshore-Projekten bemisst sich die Wirtschaftlichkeit eines Offshore-Projekts an den Kosten pro erzeugter Kilowattstunde Windstrom. Allerdings sind die einmaligen Aufwendungen der maritimen Fundamentierung, der Errichtung auf offener See und der Kabelverlegung sowie die lau-fenden Aufwendungen des Betriebs und der Wartung höher. Damit kommt der Leistung der Wind-energieanlage beim Meereinsatz eine Schlüsselrolle in der Wirtschaftlichkeitsrechnung zu. Aus-schließlich der erzielte Energieertrag durch eine hohe Nennleistung und Verfügbarkeit, eine gute Leis-tungskurve und eine lange Lebensdauer der Anlage bringt die im Meer anfallenden höheren Kosten in ein kalkulierbares, wirtschaftliches Verhältnis.
Die N90-Offshore-Version kann dank des 90-Meter-Rotors optimale Erträge erwirtschaften - ein Plus am Standort im Kattegatt, der eine mittlere Jahreswindgeschwindigkeit von 7,8 m/s aufweist. Der er-wartete, kalkulierte Jahresenergieertrag liegt bei ca. 7 GWh. Damit können ca. 1.500 4-Personenhaushalte mit sauberem Windstrom aus dem Meer versorgt werden.
Die Maschine ist so ausgelegt, dass sie widerstandsfähig gegen Wellengang und langfristig wirkungs-voll vor Korrosion geschützt ist. Das sichert die Langlebigkeit der Komponenten und reduziert kost-spielige Offshore-Wartungseinsätze auf ein Mindestmaß. So wurde unter anderem die Gondel mit Korrosionsschutz ausgestattet und ein aktiver Entfeuchtungsschutz gegen die aggressive salzhaltige Luft eingebaut. Die Entfeuchtungseinrichtungen und Feuchtigkeitsmesser in Turm, Gondel und Nabe sorgen dafür, dass die Humidität konstant unter 50 Prozent gehalten wird.
Weiterhin ist die Turbine mit einem Hilfskran ausgestattet, der es ermöglicht, bei Bedarf einen eigens entwickelten "Power Crane" auf der Gondel zu errichten. Der Power Crane ist in der Lage, Getriebe, Generator, Transformator, Welle, Nabe oder Rotorblätter ohne Hilfe eines externen Krans auszu-wechseln. Damit entfällt bei Wartungseinsätzen der kostspielige Einsatz eines Offshore-Krans. Für Service- und Wartungseinsätze hat die Offshore-Anlage eine "Helicopter Hoist Platform". Sie bietet dem Einsatzpersonal die Möglichkeit, sich von einem Hubschrauber auf die Anlage absetzen und auch wieder aufnehmen zu lassen.
Der Betrieb der N90-Anlage im Kattegatt wird durch das Nordex-Servicecenter in Give, Dänemark, fernüberwacht und -gesteuert. Dabei kommt das SCADA-System Nordex Control 2 zum Einsatz, dass die Fernsteuerung der Anlage, ihre Regelung sowie die Überwachung, Visualisierung und Archivie-rung der Daten der Betriebszustände unterstützt. Das integrierte Frühwarnsystem "Nordex Condition Monitoring" ermöglicht die rechtzeitige Erkennung von eventuellen Verschleißerscheinungen an den Komponenten.
@Nonnenkloster, du hast mich falsch verstanden. Als erste in diesem Projekt. Nicht offshore generell ...
1,18 29 850

der letzte Block wurde jedoch um 19:52:59 mit 1 150
erfolgreich angeknabbert .... ;)

gruss
celtic
Auf alle Fälle verlassen derzeit die letzten Mäuse das sinkende Schiff. Die letzten Ratten dürften schon vor Wochen ihre Felle ins Trockene gerettet haben.

:laugh:
@goreng,

die Zahlen kannste Dir mal schön selber suchen. Selbst ist der Aktionär.

Nur soviel: In der Windradbranche ist es üblich, daß die Hersteller auch Großaufträge vorfinanzieren. Ohne entsprechende Kapitalstärke läuft hier deshalb auch überhaupt nichts. Fehlendes Kapital wird sich unmittelbar auf Leistung und Umsatz negativ auswirken. Dies wiederum unmittelbar auf Ergebnis. Ein Teufelskreis. Immer vorausgesetzt, daß beim Auftragseingang mindestens soviel reinkommt, wie mit der bestehenden Mannschaft an Aufträgen noch bewältigt werden kann.

Daß hier die Banken noch Kredite geben, dürfte reines Wunschdenken sein. Es sei denn, Familienbande zwischen den Vorständen würde hier existieren...

:laugh:
@00000001

(Was ich hier schreibe, es bezieht sich nicht nur auf dich, du bist nur der Tropfen, der mein Fässchen zum überlaufen gebracht hat. Sorry, aber nun mußt du halt als Stellvertreter für die anderen mit herhalten. Nimms also nicht allzu persönlich.)

In welcher Branche ist es eigentlich nicht üblich, daß ein Unternehmen mit seiner Leistung bis zu einer gewissen Grenze in Vorleistung geht? Und woher nimmst du denn deine Weisheiten über die Finanzierung von Großprojekten in der Windkraft? Aber so wie von dir beschrieben -sorry- einfach lächerlich.
Tja, ich rechechiere vor einem Investment immer, aber dir werde ich die Zahlen nicht mitteilen.
Was ich nicht verstehe, ist die gehässige Art von bashern wie dir und anderen. Eine Warnung, begründet anhand von Zahlen und Fakten, würde von einem guten Stil zeugen. Was ihr hier abzieht, ich verstehe es nicht. Und selbst wenn Nordex sich als eine Fehlinvestition herausstellt, freust du dich dann, daß andere Miese machen?? Es macht den Eindruck. Hast du so viele Verluste gemacht, daß andere nicht einmal möglicherweise Erfolgreich sein dürfen? Btw., bei der Volatilität von Nordex muß man schon sehr schlecht beraten sein, um nicht wenigstens ohne Verlust zu schließen. Mein Einstandskurs war tatsächlich -manchmal siegt noch immer die Gier- 1.41. Trotzdem bin ich schon lange im Geld.
Warst du nicht auch einer von denen, die Nordex schon seit Wochen unter 1? und gegen Null tendierend sehen?
Ist es so schwierig, ein gewisses Niveau aufrecht zu erhalten?
Tut mir Leid, aber Leute deines Schlages, mit der Art die sie hier zu Tage legen, sind im Leben keine Gewinner. Diese haben soetwas nicht nötig.
Wollte ich nur mal so gesagt haben, und in Zukunft werde ich es so halten wie meistens: ignore: 0...1&Co /ignore

so long und ein schönes Leben
Zitat aus "Die Welt":
"Wir stehen erst am Anfang einer Übernahmewelle", meint Jochen Mathee, Fondsmanager bei Invesco. Gerade im MDax, SDax und teilweise auch Tec-Dax tummeln sich eine Reihe von Unternehmen, die nach klassischen Maßstäben billig sind. Der Windkraftanlagerbauer Nordex notiert an der Börse derzeit bei rund 30 Prozent seines Buchwerts, 70 Prozent gibt es also gratis obendrauf.
..und dieses zitat ist vom 16.05.2003! also nicht das neuste! aber es steht alt bekanntes drin!

apropos invesco - sag mir mal einer kurz welche nationalität die besitzen - ist das vielleicht eine unserer fondgesellschaften? :confused:
Nimm mal einer den Deckel weg, sonst schliessen wir heute noch bei 1,10:cry: :cry:
Da wird der Kurs aber auf Teufel komm raus im Bereich 1,15 - 1,18 gehalten.
Wie wahr,
vor Kurzem im Bereich 1,35 -1,38 :D
dann 1,25 - 1,30 :D
dann 1,20 - 1,25 :D
dann 1,18 - 1,22 :D
jetzt 1,15 - 1,18 :D
....und immer die selben Sprüche.:cool:

Bald 0,80 - 0,85 ???????:rolleyes: :D
Ach Fröschchen, und alle diese Bereiche konnte man auch wunderbar zum Geldverdienen benutzen.
Im übrigen, genau diese Situation hatten wir vor dem letzten Ausbruch auf 1,48.
Und vielleicht sollte man einfach mal berücksichtigen, daß es am Dienstag Zahlen gibt. Und überhaupt, was interessiert es dich denn?
btw, ist dir schonmal aufgefallen, daß das bit auf diesem Miveau ständig größer ist, als das ask? Und das das Volumen von bid und ask trotz Handel ziemlich konstant bleibt?
@rumbuddel
natürlich bleiben die Stücke im Bid und Ask in einer gewissen Range stabil.
In Wirklichkeit besteht null Interesse von instutieller Seite die Aktie zu kaufen.Eher die Verkaufsbereitschaft. Die täglich praktiziert wird.Die grössten Posten gehen ins Bid.
Ich möchte nicht wissen wieviele User von WO in diese Aktie gezogen wurden, durch lächerliche Übernahmegerüchte.

Die Aussage von Repower Ceo sagt wohl alles. Null Interesse an einer Beteiligung an Nordex. Aus gutem Grund.Wäre NORDEX tatsächlich so günstig würde REpower einen Konkurenten schlucken. Da REpower vom Fach ist können sie wohl am besten beurteilen, was bei NORDEX los ist.:cool:

Nur noch mal zur Erinnerung:
ANALYSE--NordLB setzt Nordex auf «Verkaufen»


Hamburg (ddp.vwd). Die Norddeutsche Landesbank (NordLB) hat die Aktie des Windkraftanlagenherstellers Nordex von «Halten» auf «Verkaufen» heruntergestuft. Als Grund nannten die Analysten am Dienstag in Hamburg den starken Einbruch der Auftragseingänge. «Spekulativ orientierte Anleger, die ein Übernahmeangebot erwarten, sollten den Wert weiterhin halten», riet die NordLB. ddp.vwd/mwo/hwa


Übernahme findet nicht statt, also bleibt nur noch der erste Teil übrig.
Aber spätesten morgen gibts wieder einen neuen User bei WO
der aus Spanien,Italien oder Südamerika Übernahmefantasien streut. :D:D
War doch wieder klar, das so ein umsatzschwacher Tag wieder zum Drücken benutzt wird. Sollte es heute wieder um 19.30 abgehen, mal schauen ob man nochmals günstig einkaufen kann:lick:
@frosch2000

Falls jemand Interesse an Nordex hat und Aktienpakete übernehmen will, wird er das bestimmt nicht vorher an die große Glocke hängen. Wie naiv bist du eigentlich???:laugh:
Sorry Frosch, aber beschäftige dich mal lieber mit der Materie.
1. Repower hat überhaupt nicht die Power um derzeit Nordex zu Schlucken. Die haben genug eigene Probleme. Was sollen die mit einer zweiten Produktlinie?
2.Die Kreditlinie bei Nordex stimmt - so für alle Fälle
3.Nordex ist so dermaßen gefallen, das die angeblich so schlechte Auftragslage mittlerweile drin ist.
Aber vielleicht solltest du mal ein wenig recherchiere, dann wirst du erkennen, daß der Wind auf dem Markt noch lange nicht abgeebbt ist.
Desweitern sollte sich jeder mal überlegen wem die grünen Aktien ein Dorn im Auge sind. Gerade in Bezug auf das Stromeinspeisungsgesetz.

Als letztes würde ich dir empfehlen, mal sämtliche Seiten WEA in Europa zu durchforsten.

Und als allerletztes, was für ein Interesse hast du an Nordex.

btw, wenn der einzige Grund zur Verkaufsempfehlung der Auftragsrückgang war, dann stimmt der Rest der Firma ja.

und ab jetzt habe ich wirklich keine Lust mehr immer wieder dasselbe zu schreiben, wenn das Ergebnis Copy and Paste irgendwelcher Analystenmeinungen ist und nicht mal ne eigene fundierte Aussage kommt.

so long
Garnicht, den letzten Trade 1500 Stk. zu 1.17 war meiner.:D
Habe mein Paket endlich voll.
Wollte nur nicht meinen Schnitt versauen :D:D

Ist zwar fies mein Verhalten, aber anders geht`s nicht.:cool:
@rumbuddel
Mein Interesse kennst du jetzt.
Dsa Posting vorher war für Ruckizucki
na Frosch 2000,
dann werden wir ja jetzt mal was positives von dir hören, hoffe ich.
Aber ich denke nicht das du den Kurs von Nordex mit deinem geposte hier bei WO beeinflussen kannst:rolleyes:
@sabowi
Pushen brauche ich nicht. Das klärt sich alles von selbst auf :cool: :D
Tja, warten wir mal die Zahlen am Dienstag ab, aber vielleicht kommt heute abend noch ein kleiner Zock damit ich nochmal günstig einkaufe:p
@Rumbuddel,

auf Dein Geschreibsel werde ich mal nicht eingehen. Wäre schade um die Zeit.

:rolleyes:

Ende nächster Woche gibt`s einige Diskussionen weniger. Es handelt sich hier um mein letztes Posting zu Nordex. Hoffentlich bereitet Dir das etwas Freude.
Hatten wir wirklich erst nur eine Kursfeststellung und es wurde noch kein Stück gehandelt?

Wow
denke, dass heute noch ein kleiner zock geht - warten alle auf die zahlen morgen früh bzw. wie so oft vielleicht schon heute nach 20 uhr! zock geht dann für vielein die richtung hop oder top, wobei wir mit sicherheit heute noch die ein oder anderen berichte irgendwelcher schlauberger von irgendeiner internetseite zu lesen bekommen!

macht nihts, denn alleine die meldungen über den aktuellen cash bestand und den auftragsbestand werden der sache schon auftrieb geben!

zumindest wird ( so hoffe ich );) mehr in der kasse sein, weniger geht nicht!
Was ist los mit euch Nordexern,
einen Tag vor den Zahlen so ruhig hier im Board?
:rolleyes:
Apropos Zahlen, weiß denn jetzt jemand wann die kommen?
Vorbörslich, nachbörslich, ...

so long
Und hier noch ein wenig Spekulationsfutter:

26.5.2003: Windkraft lockt auch große Fische an – General Electric will Windgeschäft ausbauen
In diesem Jahr will der US-amerikanische Mischkonzern General Electric Co. (GE) über eine Milliarden Dollar Gewinn aus seinem Windturbinen-Geschäft erzielen und es um 20 Prozent erweitern. Laut John Rice, Chef der Energiesparte des Konzerns, hat das Geschäft die Erwartungen mehr als erfüllt. Vor einem Jahr hatte GE es von der Pleite gegangenen Enron Co. übernommen. Einem Bericht von Associated Press zufolge liefert es bisher zwar nur einen kleinen Beitrag zum Gesamtgewinn des Mega-Konzerns, der im Vorjahr 131,7 Milliarden Dollar erwirtschaftet habe. GE wolle aber verstärkt auf die Windkraft setzen, zumal das übrige Energiegeschäft des Unternehmens rückläufig sei. Außerdem gebe es Synergien mit anderen Sparten des Konzerns und habe das Interesse an GE-Kunden an Erneuerbaren Energien stark zugenommen. Nicht zuletzt erhoffe man sich auch einen Imagegewinn. GE werde von Umweltschützer beispielsweise aufgrund der Verschmutzung des Hudson River an den Pranger gestellt.

Wie der Konzern bekannt gab wird er auch Turbinen für das erste Offshore-Projekt in den USA liefern. GE Wind Energy sei beauftragt worden, 130 Turbinen für das Projekt vor dem Cape Cod zu liefern. Dieses soll in Zukunft drei Viertel des jährlichen Strombedarf der Region abdecken.

General Electric Co.: ISIN US3696041033 / WKN 851144
Copyright ECOreporter.de
:D

Soooo unrentabel kann Winkraft wohl nicht sein ...
Schade, dachte heute kommt noch ein Feierabendzock, aber wieder nichts, naja, wird Morgen bestimmt nervenaufreibender als die letzten Wochen:rolleyes:
Moin, alle gut geschlafen?
Na, dann lassen wir uns mal überraschen ...

so long
Hamburg (vwd) - Bei der Vorlage der Halbjahreszahlen am Dienstag vor Börsenbeginn wird die Nordex AG (Xetra: 587357.DE - Nachrichten - Forum) , Hamburg, nach Einschätzung von Analysten einen reduzierten Ausblick auf das Gesamtjahr 2002/03 (30. September) geben. Dies beziehe sich auf Gesamtleistung ANZEIGE

und EBIT, heißt es. Der Windenergie-Anlagensteller hatte Mitte Februar bereits ein sehr nachfrageschwaches erstes Quartal gemeldet und eine Gewinnwarnung herausgegeben.

Vorstandsvorsitzender Dietmar Kestner, entzwischen vom Aufsichtsrat aus der Verantwortung genommen, reduzierte die EBIT-Prognose für 2002/03 auf 3,0 Mio EUR, nachdem er Mitte Dezember noch 23,4 (17,8) Mio EUR in Aussicht gestellt hatte. Dabei bekräftigte er aber die geplante Gesamtleistung von 520,0 (445,5) Mio EUR.

Die Analysten rechnen damit, dass Nordex im zweiten Quartal bei anhaltend schwachen Umsätzen wegen der überproportional hohen Kosten erneut Verluste verzeichnet hat. Gerüchte über finanzielle Schwierigkeiten des Unternehmens hätten dazu beigetragen, dass potenzielle Auftraggeber sich bei der Ordererteilung zurückgehalten hätten, begründen sie das schwache Neugeschäft. Einen Hinweis auf das flaue zweite Quartal lieferte Nordex Anfang April. Der Auftragseingang sei im zweiten Quartal auf rund 70 (180) Mio EUR zurückgegangen, das geplante Liquiditätsziel nicht erreicht worden.

Kestner hatte Mitte Februar bereits für das zweite Quartal ein negatives EBIT in Aussicht gestellt, für die beiden letzten Quartale des Jahres aber positive Zahlen prognostiziert. Die von vwd befragten Analysten rechnen im Mittel im ersten Halbjahr mit einer Gesamtleistung von 196,7 (190) Mio EUR und einem Vorsteuerergebnis von -23,4 (5,9) Mio EUR.

+++ Kirsten Bienk
vwd/27.5.2003/kib/apo

Quelle: http://de.biz.yahoo.com/030523/11/3gjoh.html


Gruß

Robert
Guten Morgen allerseits :D

Ich glaube an den Threadtitel und ich weiß, dass ich fast immer dem richtigen Glauben anhänge :D

Gruß
Eustach :D
(der auch noch in Nordex investiert ist)
die sind nicht grottenschlecht, sonder noch schlimmer, wie ich schon sagte, der neue vorstand rechnet sich vor seiner zeit schon gesund! klasse!
Dienstag, 27. Mai 2003 | 08:41 Uhr   [Artikel versenden]  [Artikel drucken]  [zurück]
DGAP-Ad hoc: Nordex AG <NDX> deutsch
 

DGAP-Ad hoc: Nordex AG <NDX> deutsch

Neuer Nordex-Vorstand leitet harten Konsolidierungskurs ein

Ad-hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------------------------------------

Neuer Nordex-Vorstand leitet harten Konsolidierungskurs ein EBIT im Halbjahr durch sinkende Nachfrage belastet/ hoher außerordentlicher Aufwand für Risikorückstellungen

Hamburg, 27. Mai 2003. Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres verzeichnete die Nordex AG ein deutlich rückläufiges Geschäftsvolumen. Die Gesamtleistung der Gesellschaft ging um rund 14 Prozent auf 164 Mio. Euro zurück (Vorjahr 190 Mio. Euro). Insbesondere im traditionell schwachen zweiten Quartal (Januar bis März) brach die Gesamtleistung auf rund 56 Mio. Euro ein (Vorjahr 94 Mio. Euro). Wesentlicher Grund für die schwache Geschäftsentwicklung ist die rückläufige Nachfrage für Windenergieanlagen, die sich auch im Neugeschäft spiegelt. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2002/03 buchte Nordex mit 68 Mio. Euro Auftragseingang ein um etwa 62 Prozent geringeres Projektvolumen als im Vorjahr (180 Mio. Euro).

Der Umsatzrückgang führte zu einer hohen Belastung des operativen Ergebnisses. Im Oktober hatte Nordex seine Kostenstruktur auf die Realisierung von mehr als 520 Mio. Euro Gesamtleistung ausgerichtet. Zudem hat die Gesellschaft den Bau einzelner Windparks wegen ungeplant hoher Materialkosten mit Verlust abgeschlossen. Insgesamt beträgt der Halbjahresverlust vor Steuern und Zinsen 28,8 Mio. Euro (Vorjahresergebnis 4,7 Mio. Euro).

Darüber hinaus weist Nordex einen außerordentlichen Aufwand von rund 37 Mio. Euro aus. Darin enthalten sind Rückstellungen für Risiken aus Altprojekten sowie Aufwendungen für die Restrukturierung der Gesellschaft. Der neu zusammengesetzte Vorstand hat mit Unterstützung der auf Restrukturierungen spezialisierten Unternehmensberatung Roland Berger die Neuausrichtung des Unternehmens eingeleitet. Wesentliche Ansatzpunkte sind die Fokussierung auf Schlüsselmärkte, die Reorganisation der Geschäftsprozesse sowie umfassende Kostensenkungen.

Erste Maßnahmen zur Kostenreduzierung hat Nordex bereits im Februar 2003 eingeleitet. Diese haben bereits sechs Wochen nach dem Start Wirkung gezeigt. Die Sonstigen Betrieblichen Aufwendungen sind um 12 Prozent gesunken, der Personalaufwand ging um 2,8 Prozent zurück. Insgesamt hat Nordex 130 Stellen eingespart. Hiervon waren eigene Mitarbeiter und Fremdkräfte betroffen.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen einen operativen Verlust von 40 bis 45 Mio. Euro. Der mit der Restrukturierung verbundene Aufwand ist bereits im Halbjahresabschluss enthalten. Auch die Umsatzprognose hat Nordex angepasst. Im aktuellen Fiskaljahr plant die Gesellschaft 300 bis 350 Mio. Euro Umsatz. Eine wesentliche Ursache hierfür ist der deutliche Nachfragerückgang aus Deutschland, der vom Auslandsgeschäft nicht kompensiert werden kann.

Von Januar bis März 2003 ist die neu installierte Leistung in Deutschland um 22 Prozent gesunken. Für das Kalenderjahr hält Nordex eine vergleichbare Entwicklung für realistisch. Mittelfristig geht das Unternehmen jedoch von einem Wachstum des Weltmarktes von rund 11 Prozent pro Jahr aus.

Im kommenden Geschäftsjahr erwartet Nordex eine deutliche Ergebnisverbesserung. Die Rückkehr in die Gewinnzone ist für 2004/05 geplant.

Ansprechpartner für Rückfragen: Nordex AG, Ralf Peters Telefon: 040 / 50098 - 100, Telefax: 040 / 500 98 - 333

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 27.05.2003

Gruß
Eustach :D
(der die Zahlen gar nicht für so schlecht hält)
nee - jetzt erst recht nicht - da bleibt mein funken hoffnung, obwohl ich schon ein wenig frustriert bin, denn wie bereits gesagt - der neue rechnet sich bereits jetzt gut - habe ich schon vor einer halben stunde erwartet und was sehen meine augen - restukturierungsaufwand komplett in der zeit seines vorgängers! den hat er später gespart und wird davon leben!
scheinst nicht der einzige zu sein, vorbörslich wurde der Kurs jedenfalls grade knapp vor dem Euro gefangen, aber ob das Bestand hat ...
hi Eustach,

richtig, sind auch längst eingepreist. Kurs ist nach wie vor 70 % unter Buchwert.

Gruß

Robert
Also im Moment noch Szenario 3 = turnaround :D

Jetzt wird alles in die Bilanz geknallt was möglich ist, um dann schnell die Massnahmen durchziehen zu können und rascher ein ausgeglichenes Bild herbeiführen zu können :D

Erinnert mich an Daimler oder zuletzt Mobilcom :D

Gruß
Eustach :D
(der mal gucken will ob er heute welche zu 0.90 bekommt)
Mit 1,07 1,06 und 1,08 hält die Aktie sich ja noch gut.

Gruß
Eustach :D
(der trotzdem welche für 0,90 haben möchte)
Glaube ich noch nicht, daß du so günstig dran kommst.
Bin nur froh, daß ich vorbörslich die Nerven behalten habe ...
Tja Pila, im Augenblick schaut es so aus, als würden da einige kaufen, die nicht an Kurse unter 1€ glauben ...
Das Dingen hat gleich die 1,12 durchstossen.

Ja spinnen die denn, ich will noch günstig rein :D

Gruß
Eustach :D
(der vielleicht heute noch die 3 Euro sieht)
Hab ich dir doch gesacht, kehr ...
Ich hoffe mal, das die Zahlen einfach mal seit den Quartalszahlen im Kurs mehr oder weniger eingepreist waren. Wobei, mit der Meldung des ein oder anderen Auftrages hatte ich schon gerechnet ...
Nordex zu blöd um zu kalkulieren !
das Material nachträglich teuerer als der ganze Auftrag!!
Der mit den dicken Kauforders bei 1,18 bis 1,40 von vor drei Wochen wird seinem Geld auch nicht böse sein :D

Gruß
Eustach :D
(der da eine in Zukunft wieder sehr volatile Aktie sieht)
klacks - null ahnung muß ich dir ja sagen - es geht dabei um projekte, die in der erprobungsphase stecken - siehe off-shore - diese kosten könnten nach werden nach nordex rl eben voll durch den aufwand gezogen und nicht als f&e kosten verbucht / das machen nämlich viele andere! sieht man dann als schwammige intangibles - die früher oder später - wenn das projekt in die hose gehen würde - voll, dh kumuliert in der entsprechenden periode durchgezogen - das wäre dramatischer und könnte für firmen dieser größe den tod bedeuten! also überlegen bevor lallen!

und übrigens - momentan sind wir bei 1,14 - bedeutet -1 cent!

wenn du dir dann noch die ergebnisse vieler anderer firmen anschaust, die ein sogenanntes pro forma ergebnis veröffentlichen, dann würdest du bemerken, dass nordex aktuell im plus (operativ) war, denn ein pro forma wird von einmaligen effekten bereinigt - und sonst nichts - einmalig hier restrukturierung und risikofürsorge - das wäre voll schwarz!

wir werden heute noch andere kurse sehen!
eustach - du kannst dir sicher sein, dass der gewußt hat was er macht und diese in kürzester zeit wieder reinholt! wenn einer diese menge investiert, dann weiß er auch um den zustand der firma - ich lehne mich zurück - grase vielleicht noch mal ein wenig bei 1,0x ab und warte auf GE! :lick: :laugh: :lick:
Man muß die Kirche im Dorf lassen.
Das Ergebnis war vorhersehbar, sowohl aufgrund der gegebenen Prognosen, als auch aufgrund der aktuellen Geschäftslage im Windsektor.
Es besteht jetzt die Gefahr einer ebenso irrationalen Übertreibung nach unten wie vorzeiten nach oben übertrieben wurde.
Die Firma muß einen harten Sanierungsschnitt machen, das ist auch eingeleitet.
Von entscheidender Wichtigkeit ist, wer letztlich hinter den Aufkäufen steht. Können die Käufer ein Synergiepotential in das Unternehmen einbringen, ist nicht nur das Schlimmste ausgestanden, sondern bereits der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt. Letzteres ist sehr wahrscheinlich, denn niemand wirft Geld aus dem Fenster.
Man muß einfach Geduld haben. Konjunkturflauten treffen kleinere Firmen, die schwach aufgestellt sind, besodners hart. Das war bei Nordex der Fall. Eine Reduktion der Typenvielfalt, verbesserte Einkaufskonditionen und reduzierter Personalaufwand werden sich mittelfristig auswirken.
Die freien Aktionäre müssen nur aufpassen, daß ein Aufkäufer, sollte er eine qualifizierte Mehrheit zusammenbekommen, sie nicht zu einem ungünstigen Kurs aus der Firma drängt. Darin sehe ich langsfirstig das größere Risiko. Die kriminelle Geschäftsleitung von Babcock hat das leider im Falle Balcke - Dürr vorgemacht. Dagegen sollten sich die freien Aktionäre rechtzeitig wappnen, indem sie sich zusammentun und über Aktionärsvereingungen die Geschäftsleitung festnageln.
Die Geschäftsaussichten sind ansonsten sehr gut, da im kommenden Jahr der europäische Markt richtig anspringen wird. Da werden insbesondere Anbieter mit großen Anlagen der 5 MW Klasse gut dabei sein.
wenn alles einfach wäre wäre jede reich...
aber heute jede hat möglichkeit in zwei wochen gewinn zu machen...:lick: :lick: :lick: :lick: :lick: mit nordex:lick: :lick: :lick: sehr gute einstieg kurs:lick: :lick: :lick: heute habe ich genug gesammelt:lick: :lick: :lick:
bis bald:kiss: :kiss: :kiss: :kiss:
Wie schaut`s denn mit der Liqui aus? Für RB scheints ja noch zu reichen?!

:eek:
Hallo Riesennull, kann ich dich mal an etwas erinnern:

#108 von 00000001   23.05.03 23:07:39  Beitrag Nr.: 9.544.316   9544316
 Dieses Posting:  versenden | melden | drucken | Antwort schreiben NORDEX O.N.
@Rumbuddel,

auf Dein Geschreibsel werde ich mal nicht eingehen. Wäre schade um die Zeit.



Ende nächster Woche gibt`s einige Diskussionen weniger. Es handelt sich hier um mein letztes Posting zu Nordex. Hoffentlich bereitet Dir das etwas Freude.

Gruß
Eustach :D
(der sich in aller Regel an seine Aussagen hält)
Danke Eustach, mußte ich es nicht tun.

Tja, wo stehen wir?
Ich hatte zwar mit schlechten Zahlen gerechnet, aber einen positiveren Ausblich für den Rest des Jahres erwartet.
Wobei, mal abwarten ...
Aber ich habe die Chancen ja auch mit 70 zu 30 beziffert.
Was die Liquidität, bzw. die Kreditlinie angeht, empfehle ich den letzten Quartalsbericht als Lektüre.
Sollten wir heute fest über 1€ schließen, wäre das schon ein gutes Zeichen, auch wenn ich dir nochmal nen günstigen Einstieg natürlich gönne ... und wie ich ganz am Anfang schon mal sagte, ich spekuliere nicht, wenn ich einen möglichen Verlust nicht verkrafte.
Aber davon bin ich noch ein wenig entfernt. Und ne höhere Vola, bietet ja auch gewisse Chancen ... :D

Und ja, an alle Warner, die Zahlen sind auf den ersten Blick schlecht, ihr habt Recht, (ich meine Ruhe) aber es ist nicht das Horrorszenario, welches hier an die Wand gemalt wurde.

So, und nun mal der Dinge harren, die da kommen.

so long
@Eustach1,

jaja. Die Liqui. Keiner will etwas davon hören?! Aber es wird eng.

:D
DREI EURO


Ich hatte von Anfang an bei der Endung "...ex"

...ein äußerst mulmiges Gefühl.

Habe alles abgestoßen und
jetzt können mich alle Einzelwerte ENDGÜLTIG
Und wer hat sie gekauft?
Tjaaaa, wer ist da der Meinung, Nordex sei über 1€ kaufenswert?

Irgendwo sind sie geblieben, die Pakete ... sammeln für den nächsten Push ... oder, ach in meinem Depot ist noch Platz, ich sammel mal ein wenig ... oder wo nun?

so long:eek:
:lick: :lick: :lick: Habt ihr gehört ..NTV.......ÜBERNAHME ist vor der TÜR......geht doch :lick: :lick: :lick: :kiss: :kiss: :kiss: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :lick: :cool:
Sag mal marginal, du bist aber nicht sonst als Akademiker unterwegs ? :D

Gruß
Eustach :D
(der sich über jemanden, der in so langer Zeit so wenig gepostet hat, doch ein wenig wundert)
Hallo Leute!

Die Kurs-Rückschläge von heute waren ja zu erwarten. Denn in letzter Zeit wo der Kurs auf unter €1,20 verharrte, dürften viele neue Anleger an Bord miteingesprungen sein - die wiederum neue SL Grenzen (schätze bis €0,98) gesetzt haben.
Gut, daß wir diese Korrektur heute erleben. Denn, heute werden gleichzeitig die letzte negative Meldung eingepreist sowie der Angsthasen-Teil der neuen Ankömmlige wieder weg gejagt.

Gruß

der outperformer

(der bald neue Auftragsmeldungen seitens Nordex erwartet!):D
Was ich noch sagen wollte:

Schaut euch mal die Entwicklung bei Suess(722670) an, oder bei einigen anderen Aktien :D

Da war es genauso, erst ein langfristiger Abwärtstrend, dann die schlechten Zahlen, dann nochmal richtig ab in den Keller und dann ...

Gruß
Eustach :D
(der bei 0,9x wieder kaufen tut)
Das Zeitalter der Propellerbuden geht allmählich zu Ende.
Jetzt pfeift der Wind aus einer anderen Richtung.!!!!!

Die Auftragslage wird erst besser, wenn durch Blitzschlag
genügend viele Windmühlen in Brand gesetzt werden.
Etwas Hoffnung besteht da ja noch, denn der Sommer kommt
ja erst.
:laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
Aber im großen und ganzen ist die Luft raus aus dem Ge-
schäft mit dem Wind.:D :D :D :D

Gruß Bocknase
Verrate mir nur eines, Bocknase, wieso freut dich daß?
Weil fossile Brennstoffe so toll für die Zukunft unserer Kinder sind?
Weil Atomkraft ne supersichere Sache ohne Altlasten ist? Oder hast du so viel Miese gemacht, daß du anderen auch nur Miese gönnst? Wobei, mit Nordex auf die Schnauze gefallen sind eigentlich nur die, die schon länger investiert sind. Ich denke mal, wer in der letzten Zeit eingestiegen ist, wußte schon, was er tat.
so,

wenn denn jetzt alle raus sind,

dann kann es ja wieder aufwärts gehen:D
man muss doch nicht immer gleich bange werden.

aber in diesen Situationen wird mal wieder alles getestet.;)
Wo ist denn eigentlich der Deckel über der 1,. geblieben ? :D

Gruß
Eustach :D
(dem so langsam die Einkaufskurse entgegenschwimmen)
*166
Gratuliere !

Kannst sie ja gleich wieder zu 1,00 verkaufen !

Jungs .. nicht vergessen .. der letzte macht das licht aus ..

aber nicht aergern .. hab auch schon Federn gelassen bei Nordex .. und nicht zu wenige ..


2 Monate .. dann sind die weg vom Fenster .. und die dummen sind mal wieder die Aktionaere .. .. :(
So, habe mir die Zahlen mal in Ruhe durch den Kopf gehen
lassen und bin zu der Meinung gekommen:
Die Braut macht sich schön:kiss: :kiss:
#167
danke deiner gratulation :rolleyes:
so wie du vernichte ich ja kein geld, wenn ich dir meine perfomance seit 1.1.2003 eröffne, wirst du dir vor neid die restlichen rupfen :laugh: