DAX+0,48 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,24 % Öl (Brent)-0,28 %

Lt. DOW Theorie steht starke Korrektur im D.J.-Index unmittelbar bevor - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

im u.a. Chart siht man schön, wie die Outperformance des Dow Jones Transport Index ggüb. dem Dow Jones Industrial den Aufwärtstrend des DOW bestätigt.

Der Einbruch in den letzten Tagen sieht übel aus und lässt nach Dow-Theorie eine starke Korrektur, wenn nicht sogar einen Trendwechsel mit großer Wahrscheinlichekeit vorhersagen.

Wann im Dow short wenn nicht jetzt



Gruß
Also Ahnung hab ich sowieso nicht, aber ich sehe ertmal nur ein Abbau der Übertreibung im AT. Kann ja nicht grenzenlos in den Himmel wachsen:look:...nur meine bescheidene Einschätzung:rolleyes:
#3 prinzipiell richtig, aber die Underperformance uist so extrem und in so kurzer Zeit entstanden, dass ich ein Fehlsignal der Dow Theorie fast ausschließen möchte
Dow-transport und Dow-industrial sind sehr wichtig zusammen.
Wenn transport fällt, wird der industrial folgen.

War schon in Dows Tagen wichtig. Der transport ist angepaßt von den Eisenbahnzeiten auf jetzige Zeiten und hat deshalb immernoch aussagejraft.
#5 kosto, alter Bär !! Was nützt es wenn Short-Signale von anderen Indikatoren nicht bestätigt werden. Das haben wir letztes Jahr oft genug erlebt.

Nun haben wir fast (!!!) schon eine richtige Bestätigung, die uns mit gehebelten Shorts endlich mal ruhig schlafen lassen könnte (wenigstens mal 2,3 Wochen)

Ciao Frank
Ich bin auch schnell wieder auf der Long-Seite (nur gg. die Masse macht eben auch mal Spass). Long bleiben, kann jeder.

:D
Äußerst interessant...
Würde meinen blutenden Puts mal guttun :)

Die Frage íst nur ob "Transportation" im High-Tech Zeitalter überhaupt noch relevant ist :rolleyes:
#4...Ich denke im Prinzip ist der DJIA auch durchgereicht worden, nur hat da jemand bei 10.450 ein Auffangnetz gespannt.
Was tatsächlich passiert - I dont know.

Aber eine wichtige, weil unbekannte Information :

Die Arbeitslosenrate in den USA ist NICHT von 5.7 % auf 5.6 % gesunken, sondern auf 9.9 % verblieben.

Die publizierte Rate von 5.6 % ist nur ein Teil der Gesamtarbeitslosigkeit.

Quelle : http://www.bls.gov/news.release/empsit.t12.htm


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.