Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)0,00 %

lasst uns die shorties jagen... - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0006605009 | WKN: 660500 | Symbol: MDN
14,800
18.10.19
Hannover
0,00 %
0,000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

medion hält ich ganz gut, wenn die shorties es jetzt nicht bald schaffen, den kurs unter 18 zu drücken, werden wir ne ralley kriegen...
eben weil keiner so eine chance verpassen will...
i stay long
Solange noch welche bereit sind zu 18,80 zu kaufen, wird der Kurs auch nicht unter 18 gedrückt werden.

:laugh:
gestern über 5 mio. Stück gehandelt, heute erst 80 K

Wenn die Shorties nochmal richtig Gas geben sehen wir die 15:D vorher steig ich nicht ein;)
die frage ist welche spezies heute die kurse macht: Fondmanager?
Trader?
Kleinanleger?
Immer das gleich Spiel.
Erst kräftig draufhauen, dann ein paar Tage mürbe machen und wenn alle die Nerven und ihr Geld verloren haben, geht es schlagartig nach oben.
Heute passiert nichts mehr grosses, vielleicht bis 18 runter um dei letzten Trader rauszuschütteln.
Nächste Woche 22 oder mehr.

:cool:
Irgendwann gehts auch wieder nach oben. Die Frage ist nur: ob schon bei 18 Euro, 15 10 oder erst ab 5 Euro. Und obs mehr als nur 2-3% nach Oben geht, ist die zweite Unbekannte.

:rolleyes:
...denke auch, dass die shorties heute für steigende Kurse (gegen Abend) sorgen werden.Es macht m.E. auch keinen Sinn "eine Zitrone zum 2. Mal auszuquetschen", denn denn Ertrag ist oft den Aufwand nicht wert.. Trotz allem dürften auch die Shorties ihren Schnitt gemacht haben.
Sobald die 19,50 fallen werden die shorties sich radikal eindecken müssen.
Gebt es auf, früher oder später müsst ihr sowieso das Material zurückkaufen, also los!
:D

:cool:
@wattnu,

die Zitrone hat immer noch nen Durchmesser von rund 18 Euro. Da ist noch einiges drin.
@Haulong #12
Sicher ist da noch einiges drin, nur nicht jetzt, vielleicht (frühestens) nach dem nächsten Quartalsbericht...
Ist doch einfach.
Kaufen wenn die Kanonen donnern!

P.S. Früher wurde immer der dümmste Sohn zur Börse geschickt. :D

:cool:
Auch gestern hier das alte Spiel: Angst statt Substanz kostet Geld. Ich rechne damit, dass sich der Kurs auf geringem Umsatzvolumen in den nächsten 3 WEochen auf 23 Euro einpendelt.

Wahrscheinlich hat sicvh gestern eine große Adresse fett bedient und den Laden zu 5% übernommen.
... irgendwie will die 19 nicht fallen. wer macht jetzt endlich die tuer nach oben auf? :eek::eek::eek:
... aber dann :)
Die Erfahrung aus ähnlichen Fällen lehrt, dass weiterer Kursrückgang bevorsteht. Wie sagt man so schön bildlich: Greife nicht in ein "fallendes Messer".

Erst muss der Kurs einen Boden bilden und dort längere Zeit konsolidieren. Dann geht´s wieder aufwärts.

Damit rechne ich allerdings nicht mehr in diesem Jahr, kurzfristige technische Gegenreaktionen ausgenommen.
Bei diesem dünnen Markt haben die Shorties noch das sagen, mal sehen was die nächste Woche bringt.

:cool:
Das Schönreden nützt nix, dazu sind zuviele Aktien Richtung Verkauf unterwegs. Die Käufer von gestern warten ja auch noch auf eine günstige Ausstiegsgelegenheit. Hoffentlich halten sie auch ihre SLs ein.

:rolleyes:
haben sich wieder paar von den pappnasen die dinger zu 17,80 abnehmen lassen. voll witzig. die blinden an den hebeln und hier bei wo sterben eben echt nie aus:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Die Pappnasen sind später diejenigen, die weit weniger als 17,80 für ihre Stücke bekommen. Bzw. jetzt voreilig einsteigen.
ja genau, haste noch so einen. fürs woende war der ganz gut. aber du siehst sicher nicht was da vorgeht, noch nie ein orderbuch gescheit gelesen.
naja, was will man da sagen, außer danke und weiterso. :laugh::laugh::laugh::laugh:
Man kann es sehen, wie man will!

Nach einem derartigen Kurssturz gibt es sehr viele, die gestern und auch heute noch leer verkauft haben, es gibt viele die schon zugegriffen haben, weil sie MDN jetzt als "zu billig" erachten!

Fakt ist, das der Kurs die Interessen beider Seiten wiedespiegelt, und die Stimmung ist (gerade vorm Wochenende) momentan schlecht.

Für Mutige besteht hier eine Chance, zumindest auf eine technische Erholung zum Beginn der nächsten Woche zu hoffen. Wer auf tiefere Kurse hofft, hat vielleicht auch Glück.

Ich hab mir nach Zusehen von gestern früh ab jedenfalls erstmal 444 zu 17,95 gegönnt!

We will see

Übrigens, Medion ist ein M-DAX-Wert und keine Insolvenzklitsche. Das es früher oder später so kommt, war klar, aber es gibt auch Hoffnung - und die scheint momentan nicht eingepreist!
@rzorske,

diejenigen, die gestern noch vorgaben, das Orderbuch richtig zu lesen, posten heute schon nicht mehr (grüße an Opi). Schätze mal, daß ich von Dir ab Montag nix mehr höre.

:rolleyes:
Haulong, du Witzbold, was willst du uns hier erklären ?
Nach einem 40% Kurssturz, hat verkauft wer verkaufen wollte.
Was denkst du wer hier zwischen 18 und 18,50 einsammelt, Oma Lempke oder was.
Bald kommen keine Stücke mehr raus, viel Spass noch beim eindecken.

:cool:
@Trojak,

solche Optimisten wie Deiner einer sammelt derzeit noch ein. Siehste doch an den Stückzahlen. Und wer die Bank hält, der verteilt gemäß Auftrag soviel wie möglich und so teuer wie möglich. Der Distributor sozusagen. Mittlerweile ist zu 18,15 kaum noch was zu verkaufen.

:eek:
@haulong

du bist aber ein putziges kerlchen aber hast schon recht in solchen foren ist die klassische bildung eh nur im weg.
aber du wirst des schon machen, du alter highroller.

schönes woende:confused::confused::confused::confused:
Jagt nicht die shorties , sondern den Vorstandsvorsitzenden
und zwar per Strafanzeige.Brachmann verkaufte am 19. 03
Aktien im Wert von 20 Millionen Euro
Nur 2 Tage vorher hatte Medion steif und fest zweistellige
Umsatz- und Ergebniszuwächse versichert.
Am 28 Mai wurden die Ziele nochmals ausdrücklich bekräf-
tigt.
Dies ist bewußte Anlegertäuschung und eklatante Verletzung
der Treuepflicht.
Lest mal dazu finanzttreff.de und ntv Videotext Seite 412!
In diesem unserern überregulierten Land mit all seinem
Gerechtigkeits - und Ordnungsfanatismus wird man Herrn B
aber keineswegs behelligen, geschweige denn gegen ihn vor-
gehen : und wenn , dann kommt bei unserem lächerlichen ,
inkompetenten Ermittlern ( siehe Mannesmann ) und
den Insiderpseudovorschriften nichts dabei heraus

PS zu Mannesmann: In keinem Medium und bei den Reportagen
zum Gerichtsverfahren wurde erwähnt , daß der chinesische
Anleger Hutchinson 10 Milliarden DM durch die Kursstei-
gerung infolge der Übernahmeschlacht nur dann als Gewinn erzielen konnte, wenn auch die Übernahme erfolgte und die Lock- UP frist von einem Jahr somit hinfällig wurde. Um Esser die Übernahme, die man zur Gewinnrealisierung so dringend brauchte,zu versüßen machte man von chinesischer Seite her den Vorschlag unter Umgehung der Hauptversamm-lung solche riesigen Köderprämien Herrn Esser "anzu- dienen ".
Damit der Aufsichtsrat mitzog wurde er ebenfalls großzügig geschmiert, wobei dies alles aus der Konzernkasse abging:
Hutchinson zahlte keine müde Mark.
Fazit:
> Mannesmann gibt es nicht mehr
> Arbeitsplätze wurden vernichtet
>Steuereinnahmen entfallen
> 10 Milliarden DM Finanzkaoital gingen nach Hongkong
und wurden nicht hier investiert
> die Kosten der Übernahmeschlacht und die Prämien schä-
digten das Firmenvermögen und ließen die Kurse noch
schneller abstürzen
> der Mannesmann - Prozeß verschlang Unsummen
> Vodaphone kann aufgrund horrender Abschreibungsmöglich-
keit riesige steuerbeträge sparen, die dem Staat ent-
gehen
> gegen das Aktienrecht wurde eklatant versoßen, aber
strafrechtlich kommt nichts dabei raus. Die zivilrecht-
lichen Ansüprüche auf Schadensersatz lassen sich nicht
verwirklichen. Hier kann kein Aktionär mehr klagen,
weil es die Firma nicht mehr gibt. Nur Vodaphone hätte
zivilrechtlich ein Klagerecht und die wären ja schön
dumm .....

> Esser und konsorten rühmen sich der Wertsteigerung und
der wohlverdienden prämie: aber es geht hier nicht so
sehr um die Höhe der Prämien, worüber sich das volk so
erregt, sondern um die einmalige Art und weise, wie und
unter welchen Umständen es zur Gewährung solcher
Prämien kam

> die schlecht entwickelte Aktienkultur bekam eine weitere
kalte Dusche
> der Mannesmann Prozess war eine Farce , Richterin und
Staatsanwälte wirkten inkompetent
> ausländische Investoren meiden manchmal zu Recht den
deutschen Aktienmarkt mit der Begründung: Beschißbude !
> die Überkreuzverflechtung zwischen Vorständen und Auf-
sichträten der Deutschland AG und die Rolle der Univer-
salbanken mit ihren Eigengeschäften und ihren sogenann-
ten Analysten ist haarsträubend

Ich selbst habe weder Mannesmann - Aktien noch Medion -
Aktien besessen, ärgere mich aber über diese üblen
Zustände, die den ganzen deutschen Kapitalmarkt in Mit-
leidenschaft ziehen.
Grüsse mm13
@rzorske,

putzig wirds erst nächste Woche. Schönes Wochenende deshalb auch Dir.

:)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.