DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-0,92 %

Phönix Sonnenstrom AG/Wahnsinn dieses Unternehmen- strong buy (Seite 1044)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Es ist frustrierend auf den Kurs zu schauen. Habe noch vorige Woche geglaubt, es geht nachhaltig gen Norden. Auch wenn der Markt jetzt korrigiert halten sich andere Solarwerte wacker, nur die so günstige Phoenix kennt seit Montag nur eine Richtung. Ich denke morgen wird mein Stoploss greifen.
Zitat von nieda: Es ist frustrierend auf den Kurs zu schauen. Habe noch vorige Woche geglaubt, es geht nachhaltig gen Norden. Auch wenn der Markt jetzt korrigiert halten sich andere Solarwerte wacker, nur die so günstige Phoenix kennt seit Montag nur eine Richtung. Ich denke morgen wird mein Stoploss greifen.


Bei dem Wert mit Stoploss zu arbeiten halte ich nicht für empfehlenswert! Da wäre es effizienter dann die Aufwärstwelle komplett mitzunehmen und in der oberen Region auszusteigen. Wenn du natürlich zu den Leuten gehörst die am Tief vom 07.12.2010 in der 20,90 oder von mir aus 21,xx Region gekauft haben, ist ein kleiner Gewinn immer noch was wo man sich drüber freuen kann ;) Muss jeder seine eigene Strategie fahren

Was die Kursentwicklung angeht, so findet sich der Kurs 23,xx auf einem Stand von ca. 16.02.2006, 29.05.2006, 13.07.2007, 10.11.2008, 30.11.2010. Selbst im Krisenjahr 2009 war der Kurs durchgängig wensentlich höher! Wo andere Werte in 2010 schon längst wieder den Weg auf den Berg angetreten haben bzw. kräftig gen Norden gewandert sind, ging es mit diesem Wert Pö-a-Pö weiter talwärts bzw. nach Süden. :(

Vom Hoch am 02.09.2008 von 52,65 € ist der Stand heute mehr als eine Halbierung!

Gerade als die Rakete abheben und durchstarten wollte..nun ja, Ägypten hat die Märkte vor kurzem nicht wirklich interessiert. Das war eben ein ganz schlechtes Timing für Phoenix Solar! Oder wenns man anderst sehen will vielleicht auch ganz gut! Denn wer weiß sonst wo der Kurs aufgeschlagen wäre. Und wäre Libyen mit Ägypten vergleichbar, so kann man drüber spekulieren ob die Korrektur erst ein paar Wochen später eingesetzt hätte. So unterscheidet sich Libyen aber von Ägypten schon allein in dem Punkt, dass es um Öl geht. Und deshalb der ganze "Zauber" und die große Verunsicherung. Diese wird natürlich von sämtlichen Marktteilnehmern trefflich zum Kasse machen genutzt. Nicht nur an der Börse, nein die netten Mineralölunternehmen haben vorsorglich doch direkt mal ganz andere Preise angeschlagen. Jeder der die Tage an die Zapfsäule muss wird dies feststellen. Und schon melden sich die Reifenhersteller (auch da geht es um Öl!) zu Wort, dass die gestiegenen Beschaffungspreise natürlich an die Verbraucher weiter gegeben werden müssten...usw.!

So sehr man sich über den bisherigen Kurswerdegang bei Phoenix Solar ärgern kann, mit jedem Tag werden die Aussichten für diese Aktie dadurch auch besser! :lick: Jede weitere Verteuerung wird das Bestreben sich vom Öl unabhängiger zu machen nur vergrößen. Dadurch kommen die alternativen und regenerativen Energiequellen wieder "frisch auf den Tisch"!

Im Gegensatz zu Q-Cells, Roth + Rau, Conergy die allesamt nicht (mehr) den besten Ruf haben und zum Teil eklatante Managmentfehler begangen haben, steht Phoenix Solar mehrheitlich gesund da. Im Profilsteckbrief kann man lesen: "Die Phoenix Solar AG ist ein international führendes Photovoltaik-Systemhaus. Die Gesellschaft baut und betreibt Photovoltaik-Großkraftwerke bis in die Multimegawattklasse und ist Fachgroßhändler für Solarstrom-Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör." Das Management hat nach meinem bisherigen Kentnissstand die richtige Weichenstellungen getroffen, eine nachhaltige und effiziente Wachsstumstrategie im Portfolio, und ist am Markt gut aufgestellt.

Soviel zu meiner Meinung, und so sehen es heute die Leute von Godmode Trader:

PHOENIX SOLAR - Bullen müssen langsam wieder zuschlagen, sonst...
von Rene Berteit
Donnerstag 24.02.2011, 09:09 Uhr

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 23,21 Euro

Rückblick: Auch die Aktien von Phoenix Solar konnten sich dem gestrigen allgemeinen Verkaufsdruck am deutschen Aktienmarkt nicht entziehen und kamen innerhalb des kurzfristigen Aufwärtstrends deutlich zurück. Dabei tauchte die Aktie in den Unterstützungsbereich zwischen 24,30 Euro und ca. 23,00 Euro ein. In diesem Bereich sind neben der mittelfristigen Abwärtstrendlinie auch die kurzfristige Aufwärtstrendlinie als auch die gleitenden Durchschnitte sowie eine horizontale Unterstützung zu finden. Damit sehen sich potentielle Verkäufer hier einer durchaus starken Hürde gegenüber, die für eine neuerliche Stabilisierung sorgen könnte.

Charttechnischer Ausblick: Noch ließen sich die aktuellen Kursverluste in der Phoenix Solar Aktie als klassischer Pullback an die jüngsten Kaufsignale werten, wenn auch der Abwärtsdruck mit dem dieser vonstatten geht, etwas zur Vorsicht mahnt. Idealerweise aber können die Bullen den Bereich bis hin zu 23,00 Euro erfolgreich verteidigen und von hier aus einen nochmaligen Anlauf nach oben initiieren. Dabei würden dann Kursgewinne bis auf 26,01 Euro und später 28,91 Euro locken.

So ganz „unter den Teppich“ sollte jedoch auch die bärische Variante nicht gekehrt werden. In dieser kann die Unterstützung nicht halten und die Kurse fallen auch in den kommenden Wochen weiter in Richtung 20,20 Euro zurück.

Kursverlauf vom 02.07.2010 bis 24.02.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Einer von 5 Werten im tec-Dax, die im roten Bereich eröffnen, Insolvenzbuden rocken, hier wieder tote Hose....
Boah ist die Aktie schwach.....................
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zurück ins charttechnische Niemandsland, Solar ist out!
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.116.445 von belliora am 28.02.11 10:58:36Kann ich nicht nachvollziehen, denn die Rohstoffpreise steigen ins unermessliche und die sinnvolle Alternative (Sonnenenergie/Wind) wird abgestraft.
Der politische Wechsel wird auch kommen und die jetzigen Regierungsparteien werden mit ihren Änderungswünsche (längere Laufzeiten der Kernkraftwerke) kein Erfolg haben.
Ich bin froh das die Kurse so eingebrochen sind bei Phönix als auch bei der gesamten Branche. (super gute Einstiegskurse)
Ich behaupte, dass Phönix im Jahr 2013 den Jahresumsatz auf mind. 1,5 Mrd. Euro erhöht mit einer Ebit Marge die deutlich über 5 % liegt. Die Auslandsumsätze werden einen großen Teil des Gesamtumsatzes (mehr als 65 %) betragen.
Sofern dieses Eintrifft und die positive Einstellung zu Solar mehr und mehr zum tragen kommt, dann sollte eine MK von ca. 1,0 Mrd. - 1,5 Mrd Euro bei Phönix realistisch sein.
Den Kurs der Aktie kann sich dann jeder selbst ausrechnen.
Wichtig ist nur, dass Phönix so gut aufgestellt ist, dass Sie vom großen Kuchen durch ihre guten Ruf eine Menge abbekommt und daran arbeitet die Geschäftsführung mit flexiblen Produkten.
Mein persönliches Kursziel liegt in 2013 bei 130,-- € pro Aktie:)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.117.819 von fuchsi1 am 28.02.11 13:47:46Deine Prognose ist ganz schön mutig!
Zunächst muss unbedingt eine höhere MK her, um im Tec-Dax verbleiben zu können und damit die Aufmerksamkeit der Instis zu erhalten....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.117.819 von fuchsi1 am 28.02.11 13:47:46100 hätte ich schon auch gerne.
130 ist schon krass: but, we will see.

bin auch sehr überzeugt von ps4.
und schon ewig dabei.

h.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben