DAX+0,12 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,18 % Öl (Brent)-0,15 %

BASF - jetzt einsteigen? (Seite 809)


ISIN: DE000BASF111 | WKN: BASF11
65,94
19.02.19
Frankfurt
-0,65 %
-0,43 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.809.866 von Artikel14 am 06.02.19 22:34:54Bin zwar auch investiert, aber die Batteriephantasie muss durch Rohstoffquellen wasserdicht gemacht werden. Sonst erlebt man eine Solarworld-Q-Cell Story. Wenn man nicht die Mienen besitzt oder aus Recycling dauerhaft die Materialien akquiriert sieht’s schlecht aus. Über Russland mit wachsenden NATO-Kriegsspielchen die Rohstoffe dauerhaft zu bekommen ist ein sehr zerbrechliches Konstrukt. Europa verspielt sich seine Chancen und zum Schluss liefert Russland nur noch an China und dann??? Die Ost-Asiaten sind eh schon führend. BASF soll bei seinen Leisten bleiben. Und erst wenn die Story über Recycling gefahren werden kann groß einsteigen. Eine Kopie und Analyse der besten Chemie ist zum Schluss kein Problem. Ich sehe da große Risiken.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich denke die Zahlen werden besser als erwartet. War doch bisher immer so, dass Tage davor es runter oder hoch ging und als die Zahlen kamen, wusste man, dass da Insider am werkeln waren. 😬
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.827.818 von 1Oskar am 08.02.19 18:46:33
Zitat von 1Oskar: Du redest Dir such immer alles so wie es gerade passt. Bin mir sicher, dass du derjenige warst, der unbedingt nich die 5% Rendite mitnehmen wollte. 😆


Glückwunsch zum Spruch des Tages. Da verstehst offensichtlich nicht, dass ich auf 5 1/2 Prozent Divirendite hoffe. Die man nämlich haben kann, wenn es gelingt, nochmal günstiger einzusteigen. Ich glaube einfach, dass diese Chance nach dem 26.02. nochmal eintreten könnte.

Klar kann ich mich irren. Ist aber kein Grund, persönlich zu werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.831.430 von neonseven am 09.02.19 12:12:22bin absolut Deiner Meinung.
Die jetzt Milliarden in die Elektro Batterien versemmeln werden eines Tages noch schwer daran zu kauen haben.

Elektro Autos sind nur von kurzer Dauer .
Es wird eine Hybrid Techologie aus Wasserstoff und Blei Säure Batterien mit modernster Technik in Zukunft geben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.894.040 von Kallenfels am 17.02.19 12:05:59B uild
Y our
D reams
Nach meinem Wissensstand, ist das abwegig. Hamburg stampft gerade seine Wasserstoffbusflotte ein. 50kwh-Akku welches man über Nacht an der 16A Steckdose aufladen kann, ist das Novum. Wenn möglich auch über Solarzelle.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.894.561 von neonseven am 17.02.19 14:53:03Es handelt sich nicht um wieder wachsende Rohstoffe die benötigt werden!


Darüber hinaus gibt es noch nicht gelöste Probleme mit dem Recycling Licium Batterien usw.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.895.422 von Kallenfels am 17.02.19 18:45:58Macht als einer der grössten Anbieter Umicore, habe aber auch irgendwie gehört,dass Lithiumbatterierecycling BASF schon macht. Wenn das einer Bestätigen kann?
Da muss jedenfalls nix nachwachsen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.895.422 von Kallenfels am 17.02.19 18:45:58youtube horst lüning zukunft der autoindustrie
Mal anschauen.
https://www.investinfinland.fi/-/basf-chooses-finland-for-first-european-battery-materials-plant
Batterien
Eine Basf wird sich ja auch nicht nur auf die Batterietechnik fokussieren. Der größte Teil ist und bleibt erstmal die Petrochemie. Bei dem Image von Diesel, Benzin und allem anderen was man aus Öl macht, wird eben Werbung gemacht mit "sauberen" Batterien. Das bringt Sympathie und wenn dafür noch paar Groschen abfallen, was will man mehr?
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben