DAX+0,18 % EUR/USD-0,55 % Gold-0,70 % Öl (Brent)+3,45 %

BASF - jetzt einsteigen? (Seite 814)


ISIN: DE000BASF111 | WKN: BASF11 | Symbol: BAS
74,36
16:41:04
Tradegate
+0,22 %
+0,16 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.378.136 von Popeye82 am 17.04.19 17:23:26Wahrscheinlich haben Sie Recht; allerdings interessiert mich das wenig! Sie kennen meine Einstellung: das tun, was man selbst für richtig hält , sein Haus in Ordnung halten, auch was nachhaltiges Leben angeht ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.346.528 von Mad Dargel am 13.04.19 09:01:35Ach Mad, du verstehst schon. Die Lemminge, die immer kommen und gehen, wenn mal bisschen Spannung ins Spiel kommt. Die einfach immer nur auf andere hören.

Diese kaufen bei 80 ein, bei 70 verzweifeln sie und steigen letztlich bei 60 aus. Diejenigen, die bei 80 wieder einsteigen, um etwas vom Kuchen abzubekommen 😉 Immer die gleiche Leier.

Ich mache das nun seit paar Jährchen mit und eines stimmte bisher immer. Nur die Ruhe, wenn es mal anders läuft. Bei Unternehmen wie die BASF sowieso.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.379.510 von glubiger15 am 17.04.19 20:19:45Nicht wirklich. Könnte man auch ein Lemming sein, wenn man BASF kauft und einfach hält? Diese Frage ist auch offen.

Warren Buffet sagt, es ist besser ein gutes Unternehmen zu teuer als ein schlechtes Unternehmen billig zu kaufen.
BASF ist eine der beliebtesten Aktien überhaupt und hat in den letzten 5 Jahren den S&P 500 in Euro sowas von megamässig nicht geschlagen. Der S&P hat BASF eher überrant. Das sollte doch die Lemmingfrage neu aufwerfen. Ich war auch ewiger BASF Aktionär. Und im moment fühlen sich auch viele BASF Aktionäre wieder als Sieger. Der Kurs steigt.

Aber: Trotzdem konnte man in den letzen 5 Jahren und trotz Dividenden Minus machen. Das wirft die Lemming Frage neu auf. Weil es eine Alternative gab: Ein blödes Investment in einen S&P 500 ETF. Damit hätte man BASF um Längen geschlagen.

Warum soll also BASF eine gute Entschieidung sein? Ich denke, weil man nicht vergleicht.

Ich habe natürlich meine eigene Sicht und suche natürlich auch für Gründe, warum meine Ausstieg richtig war. Und damit kommen wir zur Lemming Frage. Hat der Lemming BASF oder ist er eher draussen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.378.736 von DreiSeiten am 17.04.19 18:46:35Weil ich hier angesprochen wurde, antworte ich auch hier!
War nun das Wort "Kindergarten" der persönliche Angriff um moderiert zu werden? Das Wort "Lemminge" scheint hier im Board besser gelitten. Also sorry, Ihr verhaltet Euch hier natürlich vollkommen sachlich und erwachsen, denn es geht hier in diesem grünen Board nur um Lemminge. Ich habe mich verwählt. Es war mein Fehler, nach einem Anstieg von fast 20 Prozent hier nach Infos zu BASF zu schauen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.385.759 von DreiSeiten am 18.04.19 16:43:02
Zitat von DreiSeiten: War nun das Wort "Kindergarten" der persönliche Angriff um moderiert zu werden? Das Wort "Lemminge" scheint hier im Board besser gelitten. Also sorry, Ihr verhaltet Euch hier natürlich vollkommen sachlich und erwachsen, denn es geht hier in diesem grünen Board nur um Lemminge. Ich habe mich verwählt. Es war mein Fehler, nach einem Anstieg von fast 20 Prozent hier nach Infos zu BASF zu schauen.



Du bist super. Wieder ein BASF Aktionär, der sich für einen Gewinner hält. Das Problem war nur Timing, oder ist nur Timing. In den letzten 5 Jahren musste man halt nur zum besten Zeitpunkt kaufen, also wenn der Kurs im Keller war. Ein ETF auf den S&P war anders. Da war das eher egal. 20 Prozent klingt gut, wenn man nicht mal locker vor 5 oder 4 Jahren gekauft hat, zum falschen Zeitpunkt. Und somit möchte ich alle BASf Aktionären gratulieren: Niemand hat vor 4 oder 5 Jahren gekauft. Alle haben 20 Prozent Gewinn. An Alle, die BASF länger haben, also 5 Jahre oder so. DreiSeiten hat Euch gezeigt wie das geht. 20 PROZENT!!!. Naja, nicht für Euch, Ihr Minus Macher. 5 Jahre BASF sind schon grenzwertig. 20 Prozent !!!! nunj für einige, die BASF nicht seit 5 Jahren haben.
Sorry, aber so wollte ich nun gar nicht rüberkommen. Bei vielen Aktien ging es zum Jahresende runter und sie haben nunmehr stark aufgeholt. Ich verkaufe oft zu früh, wenn ich im Plus bin, dass heißt nicht das ich mit allen im Plus bin. Also, was denkt ihr, bis zur Dividende sollte es (ohne Meldungen) keine Korrektur/Gewinnmitnahmen geben oder doch, aber kleiner 2-3€? Charttechnik oder ähnliches beherrsche ich nicht. BASF habe ich erst seit kurzem.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben