DAX+0,68 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-1,17 %

► BAYER AG ■ Auf neuen Wegen ◄ (Seite 414)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Weiß jemand, wann und wie es mit den Prozessen weitergeht? Der erste Prozess geht ja bald in die zweite Instanz und Bayer soll vor weiteren Prozessen Vergleiche anstreben. Aber hat jemand den genauen Zeitplan?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
The juror: “That roundup is completely safe. I wanted you to get up there and drink it basically.” (Twitter: @doratki)

Um die Jury zu überzeugen muss man ein Pflanzenschutzmittel also trinken können, um nachzuweisen, dass es nicht schädlich ist. Da bin ich wirklich mal auf die nächsten Instanzen gespannt.

Es wird hier häufig was von Kursen zwischen 20 und 40 Euro geschrieben. Selbst nach dem aktuellen urteil fiel der Kurs nur um wenige Euro. Was wird denn eurer Meinung nach noch passieren, damit sich der Kurs nochmal halbiert?
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hier soll man nicht das amerikanische Schadenersatzrecht unterschätzen.

Asbest war auch sicher und wurde dann doch wegen der Krebsgefahr verboten. Ganze Industriezweige sind dadurch verschwunden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.575.990 von rheinlandfuchs am 15.05.19 16:03:43
Zitat von rheinlandfuchs: Es wird hier häufig was von Kursen zwischen 20 und 40 Euro geschrieben. Selbst nach dem aktuellen urteil fiel der Kurs nur um wenige Euro. Was wird denn eurer Meinung nach noch passieren, damit sich der Kurs nochmal halbiert?


Ist die Frage ernst gemeint?
Die anderen 13000 Klagen gewinnen auch alle nochmal je 1 Mrd Euro Schadenersatz.

Und dann kommen ja noch die anderen 20 Mio RoundUp Nutzer dazu, die auch was vom Kuchen abhaben wollen.

VG
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.576.929 von marvel_master am 15.05.19 17:22:15Ja, die Frage ist absolut ernst gemeint, denn:

1. Die anderen 13.000 Kläger erhalten nicht alles 1.000.000.000 $ Schadensersatz, nichtmal die Kläger im aktuell besprochenen Fall werden die letztenendes erhalten.

2. Hohe Schadensersatzforderungen sind bereits eingepreist.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.577.352 von rheinlandfuchs am 15.05.19 18:04:09das ist naiv, die 1300 sind die Spitze vom Eisberg weil die Summe der Nutzer in die Millionen geht. Wenn nur jeder zehnte seine Leiden Monsanto zuschiebt und einer Sammelklage beitritt.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.577.595 von Fullhouse1 am 15.05.19 18:24:53Dafür muss es erstmal ein Leiden geben. Zudem ist nicht davon auszugehen, dass alle Fälle gewonnen werden. Zudem wird Bayer in jedem Fall in die nächste Instanz gehen und dort vermutlich gewinnen oder den Schadensersatz zumindest drastisch kürzen.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.577.907 von rheinlandfuchs am 15.05.19 18:48:00Niemand muss den Schadenersatz aus der ersten Instanz bezahlen. Es geht in den USA darum sich zu vergleichen.

Es bleibt für mich ein Racheakt der USA für alles im Zusammenhang mit Steuern u. Wettbewerbsverstößen.
Angesichts der schlechten politischen Situation zwischen USA und Deutschland wird es teuer werden. Hängt auch davon ab, was die EU unternimmt um amerikanische Firmen zu zerstören.
Wer wirtschaftlich denkt, weiss auch, dass die deutsche Regierung keine Hilfe, sondern ein Problem ist
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Gerichtsurteile:
also wenn man sich die Begründung des Gerichts anschaut heisst es immer Monsanto hätte nicht klar und deutich darauf hingewiesen das Glyphosat krebserregent ist.

Dabei steht es überhaupt nicht fest das Glyphosat krebserregend ist !!!

https://de.wikipedia.org/wiki/Glyphosat
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben