DAX-0,03 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-0,42 %

Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch? (Seite 4604)


WKN: 865985 | Symbol: APC
139,95
19.02.18
Baader Bank
+0,69 %
+0,96 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo an alle,

ist ja nicht mehr weit zur 1 Billion Marktkapitalisierung. Daher verfolge ich ständig den Kurs von AAPL. Hab heute aber dieses Chart gefunden von Stefan Bode, welches einen möglichen Trendwechsel vorhersagt. Was denkt Ihr? Wird Apple noch vor oder nach der 1 Billion geschlachtet?

Good Trades
Die Billion kommt hauptsächlich aus einem Produkt, dem iPhone.
Möglicherweise an der Börse mehr wert als alle Notebookhersteller zusammen. Zurecht, solange die Gewinnmargen sind wie sie sind.
Ob sie so bleiben ist fraglich. Die Fortschritte von iPhone 1X zu iPhone 1Y werden zunehmend geringer und damit m.E. der Kaufanreiz. Gewissermaßen ist das iPhone nicht mehr frisch und dynamisch, sondern hat seinen Zenit überschritten und dient dem Unternehmen in erster Linie als, zugegeben noch sehr gut melkbare, Cash Cow.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.907.632 von Red Shoes am 04.06.18 23:54:54
Zitat von Red Shoes: Apple ist an einem Etappenziel angekommen.

Das Kursmomentum divergiert stark bärisch und die Übertreibungsparameter sind beachtlich.

Ich kann mir kurzfristig bestenfalls noch einen Überschwinger bis etwa 195,19 Dollar vorstellen, aber spätestens dann sollte eine Zwischenkonsolidierung oder Korrektur fällig sein.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Risiko- und Haftungsausschluß:
Wer sich an meinen Einschätzungen orientiert, handelt auf eigenes Risiko.


Bisheriges Ergebnis:



Horst Szentiks (Red Shoes)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.064.347 von Red Shoes am 25.06.18 20:56:00Das erreichte Korrekturniveau ist geeignet, zumindest eine Erholung einzuleiten.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Risiko- und Haftungsausschluß:
Wer sich an meinen Einschätzungen orientiert, handelt auf eigenes Risiko.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.064.992 von Red Shoes am 25.06.18 22:28:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.064.992 von Red Shoes am 25.06.18 22:28:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.064.992 von Red Shoes am 25.06.18 22:28:30
Zitat von Red Shoes: Das erreichte Korrekturniveau ist geeignet, zumindest eine Erholung einzuleiten.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Risiko- und Haftungsausschluß:
Wer sich an meinen Einschätzungen orientiert, handelt auf eigenes Risiko.


Momentaufnahme:



Horst Szentiks (Red Shoes)
von vorgestern - für ein eigenes selbstfahrendes Auto ist diese Apple-Abteilung viel zu klein:

Rund 5000 Apple-Mitarbeiter sind in Autoprojekt eingebunden
Nachrichtenagentur: dpa-AFX 11.07.2018, 18:08

CUPERTINO (dpa-AFX)
- FBI-Ermittlungen gegen einen ehemaligen Apple -Mitarbeiter fördern neue Details zur Arbeit des iPhone-Konzerns an selbstfahrenden Autos zutage. Aus den Anschuldigungen der US-Bundespolizei geht hervor, dass rund 5000 Mitarbeiter des Konzerns in das Projekt eingeweiht sind - und etwa 2700 Zugang zu zwei vertraulichen Datenbanken haben. Der Konzern entwickelt demnach auch eigene Chips für die Roboterwagen-Systeme. Dem FBI zufolge teilte der Apple-Mitarbeiter dem Unternehmen bei der Rückkehr aus einer Elternzeit im April mit, dass er zum chinesischen Elektroauto-Entwickler Xiaopeng Motors wechseln wolle. Die Apple-Sicherheitsabteilung habe daraufhin festgestellt, dass er davor in großem Stil technische Dokumentationen heruntergeladen habe. Zum Teil habe er die Daten dann auf das Notebook seiner Frau überspielt. Xiaopeng Motors betonte am Mittwoch, es gebe keine Hinweise darauf, dass man Apple-Informationen bekommen habe. Der Ex-Apple-Mitarbeiter sei inzwischen entlassen worden. Er wurde den Unterlagen zufolge vom FBI vergangene Woche am Flughafen von San Jose in Kalifornien festgenommen, als er einen Last-Minute-Flug nach China antreten wollte. Ihm wird Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen vorgeworfen. Über das Autoprojekt von Apple wird seit Jahren spekuliert. Erst soll der iPhone-Konzern an einem eigenen Fahrzeug gearbeitet und auch schon Prototypen fertiggestellt haben. Später wurde der Fokus auf die Entwicklung von Software zum autonomen Fahren verlagert. Apple registrierte in Kalifornien mehrere Dutzend selbstfahrende Testwagen. Insgesamt haben dort inzwischen mehr als 50 Firmen Lizenzen für Roboterwagen-Tests erhalten./so/DP/nas

Rund 5000 Apple-Mitarbeiter sind in Autoprojekt eingebunden | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10713635-5000-apple-mitarbeiter-autoprojekt-eingebunden


Mal sehen, ob bei der Marktkapitalisierung Amazon nicht bald Apple überholt. Die verkaufen, was gefragt ist und verdienen an allem. Der mit der Eichhönchenfrisur in gelb fördert ja jetzt eher Kriegswaffen, wo Apple ja nicht so beteiligt ist. Aber so kann ich mit halbwegs gutem Gewissen die Aktie weiter halten.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben