Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch? (Seite 4667)



Begriffe und/oder Benutzer

 

20.01.20 10:52
Morgan Stanley

New York (www.aktiencheck.de) - Apple-Aktienanalyse der Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley:

Katy Huberty, Aktienanalystin von Morgan Stanley, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse ihre Empfehlung die Aktie des Smartphone-Riesen Apple Inc. (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, Nasdaq-Symbol: AAPL) überzugewichten und hebt das Kursziel an.

Die Analystin habe ihre Schätzungen für Apple angehoben, um den Höhepunkt der Smartphone-Austauschzyklen und den bevorstehenden 5G-Upgrade-Zyklus zu reflektieren. Sie glaube, dass die Akkulaufzeit länger sei und die kommende 5G-Technologie neue Funktionen ermöglichen werde, während aggressive Tauschangebote, die Upgrades für bestehende iPhone-Besitzer subventionieren würden, darauf hindeuten würden, dass die Austauschzyklen anfangen könnten, sich zu verkürzen. Sie habe ihre geschätzte iPhone-Stückzahl für das Geschäftsjahr 2021 auf 215 Mio. erhöht.

Katy Huberty, Aktienanalystin von Morgan Stanley, bekräftigt in einer aktuellen Aktienanalyse ihr "overweight"-Rating für die Apple-Aktie und erhöht das Kursziel von 296 auf 368 USD. (Analyse vom 17.01.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.
Apple | 287,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.426.205 von Verstehichnicht am 20.01.20 12:05:22
Zitat von Verstehichnicht: https://www.handelszeitung.ch/geld/apple-der-aktienpreis-hat-sich-verdoppelt-aber-nun-droht-der-bruch


Tja, dieser Artikel ist gut gemeint, keine Frage, gleichwohl ist er von Anfang an zu seicht, um ihn >IMO in Ruhe zu lesen, man kann ihn eigentlich nur überfliegen in wenigen Sekunden. —Das Aktienrückkaufprogramm ist eine umstrittene Zugabe von Apple, die die MK reduziert und den Gewinn pro Aktie anhebt aufgrund einer Reduktion der Aktienzahl, welche nach dem Rückkauf im Papierkorb landen. Ein solches Rückkaufprogramm hat man noch nie wirklich gebraucht, und die hier gelegentlich gebrachten Argumente von Stützungskäufen von Apple gingen ebenfalls ins Leere, denn der Umsatz alleine an der Nasdaq ist so hoch, dass Rückkäufe von Apple regelmäßig schnell wieder verwischt wurden. Auch Icahn-der Initiator- zumindest in Verstärkung, denn Cook hatte den Rückkauf schon vorher begonnen-hatte damit nur noch wenig am Hut, als er aufgrund von China-Bedenken ausstieg, bevor Buffett anfing richtig einzusteigen.—Zugegeben, wir sagten früher selbst, Apple wächst alleine durch das Rückkaufprogramm, was richtig war und was auch richtig geblieben ist, alleine AAPL braucht dieses Programm nicht wirklich. Es wurde oft genug zurecht infrage gestellt, ob es dem SP überhaupt wirklich hilft.—In dem Artikel wird erneut auf die iPhones verwiesen, die schwächelten, naja, da hatten wir immer schon Schwankungen, sie sind abgefallen, dann sind sie wieder gestiegen, im Jahres- Vergleich, Apple baut nicht mehr nur auf die iPhones, es geht zusätzlich um den Anstieg in den services, der nach einem Jahr nun verstanden wurde, wie von Munster prognostiziert. Die iPhones laufen weiter im upgrade, bei der enormen user base von Apple und wie Katy schreibt, wird sich Richtung 5G zusätzlich etwas tun. Die Apple watch wird mehr und mehr ein Medizin- Gerät, wie von Chris und mir schon vor langen Jahren immer wieder prognostiziert. Die AirPods laufen auch ganz gut usw..—Also: Wohl trägt das Rückkaufprogramm zum Gewinn pro Aktie bei, wird aber nicht wirklich gebraucht für den SP. Der Artiklel läuft ins Leere, ev. lese ich ihn doch nochmal in Ruhe, OK, a quick input for now anyway! cheers
Apple | 318,67 $
:cool:WASHINGTON, Jan 21 (Reuters) - U.S. President Donald Trump will attend a breakfast meeting on Wednesday with Apple Inc Chief Executive Tim Cook and other business leaders on the sidelines of the annual meeting of the World Economic Forum in Davos, Switzerland, according to sources familiar with the situation.
https://www.reuters.com/article/davos-meeting-trump-apple/up…
So geht es auch erneut um die Öffnung eine iPhones eines Terroristen, was Apple wie zuvor vor Jahren in einem ähnlichen Fall ablehnt..das FBI öffnete dann mit den weltbesten Hackern in 14 Tagen...die iPhones zu öffnen führt nicht nur zu gutem Zugang sondern auch zu schlechtem, argumentiert Apple IMO zurecht.—Einer der seltenen Fälle, wo ich mit Chris uneins warLOL. McAfee meinte seinerzeit, nur nicht, nur nicht öffnen durch Apple—um dann generell eine iPhone-Öffnung zur Verfügung zu stellen; das ist der Punkt!—, das führt uns in eine neue Welt, die wir nicht wollen😎. Seh ich auch so😎. Wie seht ihr das? cheers
Apple | 316,55 $
The first smiley must not be desperately..funny;)!...no idea how this one :) went in. Cheers!
Apple | 316,55 $
Aktien New York: Coronavirus bremst die Rally
NEW YORK (dpa-AFX) - Aktienkursverluste in Asien und nachfolgend in Europa haben am Dienstag auch den Optimisten an den US-Börsen die Laune verdorben. Die mit der neuartigen Lungenerkrankung in China verbundenen Sorgen beendeten vorerst die Rekordjagd der vergangenen Woche. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab um 0,35 Prozent auf 29 246,18 Punkte nach. Am Freitag war der Dow noch auf ein Rekordhoch gestiegen, am Montag wurde in den USA wegen eines Feiertags nicht gehandelt.

Der marktbreite S&P 500 lag mit 0,25 Prozent auf 3321,27 Punkte ebenfalls moderat im Minus. Der von Technologiewerten dominierte Nasdaq 100 verlor 0,23 Prozent auf 9153,03 Zähler.
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-01/4865703…
Auf einen starken Anstieg der Erkrankungen und Todesfälle durch das Coronavirus verwies Stratege Mixo Das von der Bank JPMorgan. Allerdings sei die Lage gegenwärtig noch nicht so akut wie seinerzeit beim Atemwegssyndrom Sars. Erfahrungsgemäß reagierten Aktien von Unternehmen am stärksten auf drohende Pandemien, deren Geschäft stark von "sozialer Interaktion" ihrer Kunden abhängig seien: Fluggesellschaften, Spielcasinos, Einzelhandel und Erlebnisparks nannte Das in einer Studie
. . .
Apple | 316,55 $
Apple verzichtet laut Insider auf Verschlüsselung von Backups
Online seit heute, 21.49 Uhr
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen

Apple hat nach Insiderangaben unter Druck der US-Regierung auf eine geplante besonders sichere Verschlüsselung der Sicherungskopien der Handynutzer in seiner Cloud verzichtet. Das sagten sechs mit dem Vorgang vertraute Personen heute der Nachrichtenagentur Reuters. Die US-Bundespolizei FBI hatte beklagt, dass eine End-zu-End-Verschlüsselung auf firmeneigenen Rechnern ihre Ermittlungen erschweren würde. Dabei hätten nur die Nutzer, nicht aber Apple, die Daten wieder lesbar machen können. Der iPhone-Hersteller wirbt damit, die Daten seiner Kunden zu schützen. Die Entscheidung sei vor mehr als zwei Jahren getroffen worden, sagte die Insider.
https://orf.at/stories/3151810/
Ein Sprecher des Unternehmens lehnte eine Stellungnahme über den Umgang mit der Verschlüsselung oder dem Disput mit dem FBI ab. Von der Behörde war kein Kommentar zu erhalten. US-Präsident Donald Trump hatte Apple in einem Tweet jüngst vorgeworfen, die Entschlüsselung von iPhones zu verweigern, die von „Mördern, Drogenhändlern und anderen gewalttätigen kriminellen Elementen“ genutzt würden.

red, ORF.at/Agenturen
Apple | 316,55 $
Trump sei Dank
Apple ..Wer die hat freut sich Trump sei dank :lick:)😋😘😘🤣🤣😇😇
Apple | 317,75 $
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ja ja, bis jetzt nicht wieder gelesen, das Teil ist doch allzu degoutant from the get-go, I would say;), so just memories for now:), fast wollte man sagen, der Artikel erschien uns gleich zu Beginn etwas dumm, sorry😎!, ich will das hier nicht übertreibenLOL, man macht sich ja immerhin Gedanken über AAPL und das sollte man an sich begrüßen :).—Zeit ist Zeiteinteilung, also schauen ob das noch mal passt :rolleyes:, eine hervorragende Zusammenfassung von Heise😎 über backup Verschlüsselung und iPhone öffnen, wieder von L. Becker auf Mac & i, liest sich gut in einem Zug, einfach und klar, was Sache ist.— ... https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Streit-um-iPhone-Ver… —..Interessant auch diese (nicht ganz !)neue Ladediskussion von der EU, einheitliche Ladekabel, Apple findet es innovationsfeindlich und überflüssig, genauso ist das auch;), Eine Regulierung durch die Kommission sei überflüssig, argumentiert Apple nun, schließlich bewege sich die Branche bereits auf den Einsatz von USB-C zur Stromversorgung zu, dazu sei Apples USB-C-Netzteil kompatibel. Inzwischen legt Apple bei teureren iPhone-Modellen ein USB-C-Netzteil bei, das iPad Pro setzt seit 2018 bereits auf eine USB-C-Buchse statt des Lightning-Ports. Apple verweist zudem darauf, dass sich die Zahl der Ladestecker in den letzten zehn Jahren von 30 auf 3 – Lightning, USB-C und Micro-USB – reduziert habe, rein durch die Selbstverpflichtung der Branche. Hätte die EU-Kommission vor 2009 wie ursprünglich geplant USB Micro-B als einheitlichen Ladestandard vorgegeben, wäre die Entwicklung von Lightning und USB Typ C ausgebremst worden.https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-Einheitliches-E… ...—Last for now :) but not least, is another cheap iPhone coming?—In 2016, Apple (NASDAQ:AAPL) wanted to accommodate a broader range of smartphone consumers. The company introduced iPhone SE for $399—the cheapest iPhone that the world has ever seen. Apple’s stock price has more than tripled from $105 on the day it unveiled the original iPhone SE on March 21, 2016, to more than $318 on January 22, 2020. The upgraded version of the iPhone SE came out on March 24, 2017. On that day, Apple stock closed at $140.64. Since then, the stock has more than doubled..–According to a Bloomberg report, Apple plans to release another cheap iPhone model this year. The report, which came out after the market closed on Tuesday, stated that manufacturing the low-cost iPhone will start in February. Apple could release the cheap model in early March.https://marketrealist.com/2020/01/apple-is-another-cheap-iph…
Apple | 319,23 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben