checkAd

SAP - Der Koloss wankt (Seite 1187)

eröffnet am 15.04.05 07:51:45 von
neuester Beitrag 15.06.21 22:23:36 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 1187
  • 1190

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.04.05 09:14:19
Beitrag Nr. 37 ()
SAP-Gründer verkauft Millionenpaket
von Martin Ottomeier, Hamburg
Die Klaus Tschira Stiftung hat sich von rund fünf Millionen Aktien des deutschen Softwarekonzerns SAP im Wert von rund 600 Mio. Euro getrennt.

Klaus Tschira © SAP AGDas ergibt sich aus Dokumenten, die auf der Internetseite des Marktführers bei Unternehmenssoftware verfügbar sind. Klaus Tschira, Geschäftsführender Gesellschafter der Stiftung und SAP-Mitbegründer, bestätigte die Transaktion der FTD. Die Stiftung habe sich "teils durch Leihe, teils durch Verkauf" von den Papieren getrennt. Sie benötige Liquidität für zwei Großprojekte. Partner bei dem Geschäft seien zwei international tätige Banken.

Das Aktienpaket ist eines der größten, die ein Gründer in den vergangenen Jahren verkauft hat. Es entspricht 1,6 Prozent der SAP-Anteile.


SAP-Gründer ziehen sich langsam zurück

Der Verkauf ist ein weiteres Zeichen dafür, dass sich die Gründer langsam aus dem Unternehmen zurückziehen. Ein großer Teil der SAP-Aktien liegt noch in der Hand der Gründer. Tschira, Dietmar Hopp und Hasso Plattner sind auch über von ihnen beherrschte Gesellschaften rund ein Drittel der Anteile zuzurechnen. Allein bei Tschira und den von ihm dominierten Unternehmen liegen noch zehn Prozent der SAP-Titel.

Intraday 3 Monate Informieren Sie mich per E-Mail über aktuelle News zu diesem Unternehmen
Erst vor rund einer Woche teilte Hopp mit, dass er sein Aufsichtsratsmandat niederlegen wird. "Man sollte sich lieber zu früh als zu spät aus verantwortungsvollen Positionen zurückziehen", sagte er. Plattner und Tschira verbleiben dagegen im Aufsichtsrat, dem Plattner vorsteht. Ihre Amtszeit läuft bis 2007.

Mitgründer Claus Wellenreuther schied bereits früh aus gesundheitlichen Gründen aus. Der fünfte Gründer, Hans-Werner Hector, ging 1996 im Streit und verkaufte einen Großteil seiner SAP-Anteile. Bis 2002 gab es einen Konsortialvertrag zwischen den Gründern, der eine einheitliche Stimmabgabe auf der Hauptversammlung und Verkaufsbeschränkungen festlegte.

Seine Stiftung schuf Tschira 1995 als gemeinnützige GmbH, um die Forschung in der Informatik, den Naturwissenschaften und der Mathematik sowie das Verständnis der Öffentlichkeit für diese Fächer zu fördern. Der Physiker gehört dem Aufsichtsrat des Softwareanbieters an, in den er 1998 nach langjähriger Tätigkeit im Vorstand gewechselt ist.

Für sein Engagement wurde Tschira 1999 mit dem Deutschen Stifterpreis ausgezeichnet. Sitz der Stiftung ist die Villa Bosch in Heidelberg, ehemals Wohnort des Chemie-Nobelpreisträgers Carl Bosch.
Avatar
22.04.05 21:36:12
Beitrag Nr. 36 ()
holla, das wird aber deftige Gewinnmitnahmen geben, am Montag:D
Avatar
22.04.05 08:15:03
Beitrag Nr. 35 ()
bei 124.- wieder short.
-
-


-
GAP-Schluss bei 123.-€uro, gestern Riesenumsatz bei steigendem Kurs, heute dürfte die Euphorie wohl noch anhalten.
Gleichzeitig wurde ein run-away-Gap gerissen, dessen Schluss bei abflauender Euphorie des Marktes wohl wahrscheinlich ist.

Letztlich waren die Quartalszahlen bezüglich des Gewinns im Rahmen der Erwartungen.
Einen wirklichen Ausbruch Richtung Norden geben diese nicht her, m.M

Bei Kursen um die 124.- nähern wir uns wieder der irrwitzigen Marktkapitalisierung von 40 MRD. €uro.

Eine Anhebung der Jahresprognose hat es nicht gegeben, ein wiederholter, starker Einbruch des us-Dollar gegen den Euro, mit den entsprechenden Folgen für das Umsatzwachstum auf dem us-Markt, ist nicht ausgeschlossen.
Avatar
21.04.05 09:44:49
Beitrag Nr. 34 ()
wenn die masse long geht wäre gut,aber ich denke die amis werden heute mittag oder in den nächsten tagen erkennen,dass sap eine solide softwareaktie ist mit einem schuss phantasie,so dass auch in amerika die aktie gekauft wird, ich habe mir gestern auch os zugelegt und werde ihn noch ein bisschen halten mit stoploss einstandskurs.lg bubble
Avatar
21.04.05 08:18:09
Beitrag Nr. 33 ()
#32

du hast recht, Zahlen besser, als erwartet.

Kurzfristig geht`s aufwärts.

Trifft mich diesmal aber nicht, denn meine shorts sind längst draußen, siehe #27.

Ob man jetzt zwangsläufig long gehen sollte, weiß ich nicht so recht, denn genau das wird jetzt die Masse machen.
Avatar
21.04.05 07:43:46
Beitrag Nr. 32 ()
Heute gehts nach oben da die ganzen Pesimisten auf dem falschen Fuß erwischt wurden und nun wieder einsteigen... Meine Meinung

Mir gefällt z.B. der SAP Long von Goldman Sachs WKN GS1C1F
10 %er Rolling Turbo
Avatar
21.04.05 07:40:16
Beitrag Nr. 31 ()
Na Cashlover!?

Die Zahlen sind gut!

Asche auf mein Haupt - Ich bin zufrieden
Avatar
21.04.05 07:40:00
Beitrag Nr. 30 ()
SAP First-Quarter Net Income Rises 11% on U.S., Asia (Update1)
April 21 (Bloomberg) -- SAP AG, the world`s largest maker of business-management software, said first-quarter profit rose 11 percent as the company gained market share and increased sales in the U.S. and Asia.

Net income rose to 254 million euros ($332 million) from 229 million euros a year earlier, the Walldorf, Germany-based company said in a PR Newswire statement today. License revenue, a measure of future growth, gained 17 percent to 434 million euros.

The U.S. is one of SAP`s fastest-growing regions as the company focuses on taking business from Oracle Corp., which closed in on SAP with its $10.3 billion acquisition of PeopleSoft Inc. To retain its lead in the market for software that helps clients manage tasks such as tracking inventory, SAP wants to hire 3,000 people this year, bolster research spending and add products.

``The continued strength of SAP`s results is just another example of how far we have distanced ourselves from other software companies, and the gap continues to widen,`` Chief Executive Henning Kagermann said in the statement.

The company was projected to have net income of 249 million euros on license revenue of 412 million euros, according to the median estimate of 12 analysts surveyed by Bloomberg News.

U.S. Gains

Software revenue in the U.S. increased 27 percent to 131 million euros, while license revenue growth in Asia rose 41 percent to 65 million euros, SAP said. In Europe, SAP`s biggest region by sales, license revenue rose 9 percent to 215 million.

``The U.S. side of the business is so much more agile than Europe, where a recovery is a more gradual process,`` said SES Research analyst Felix Ellmann, who rates SAP ``marketperform.`` He spoke in an interview before the earnings announcement.

SAP is trying to wrest clients from Oracle by telling them the acquisition of PeopleSoft has created uncertainty about the future of some software they use. Oracle last month rebuffed SAP`s foray into its home market by trumping SAP`s bid for Retek Inc., a U.S. maker of retail software.

Oracle`s purchase of PeopleSoft in January made it the No. 2 vendor of business-management software behind SAP, which counts PepsiCo Inc. and Porsche AG among its 26,150 customers worldwide.

Software makers typically generate the least license revenue in the first quarter as customers spend more of their budgets toward the end of the year. In 2004, SAP generated 42 percent of its annual license revenue in the fourth quarter.

SAP reiterated a forecast for license sales to rise between 10 percent and 12 percent this year, the fastest growth since 2000. Its operating margin excluding stock-based compensation and acquisition-related costs is expected to rise as much as 0.5 percentage point this year, half the rate of last year`s growth.

Kagermann, 57, will hold a conference call for analysts at 3 p.m. Frankfurt time to discuss the results.



To contact the reporter on this story:
Benedikt Kammel in Berlin at bkammel@bloomberg.net.

To contact the editors responsible for this story:
Lars Klemming at lklemming@bloomberg.net or
Zimri Smith at zsmith@bloomberg.net.
Last Updated: April 21, 2005 01:15 EDT





©2005 Bloomberg L.P. All rights reserved. Terms of Service Privacy Policy Trademarks
Site Map Help Feedback About Bloomberg Log In/Register Advertising 日本語サイト
Avatar
21.04.05 07:35:17
Beitrag Nr. 29 ()
egal, was die heute präsentieren, nach den us-Vorgaben wird es wohl was auf den Deckel geben.

Wenn die Zahlen unter den eh schon konservativen Erwartungen bleiben, fallen heute die 110.- zumal der Dollar wieder Schwäche zeigt.
Avatar
19.04.05 16:10:51
Beitrag Nr. 28 ()
#25

Was willst du eigentlich?

Immerhin konnte man von gestern Vormittag bis heute allein mit dem in #21 angesprochenen Call locker 30-40% machen, reicht das nicht?

Wer auch den down move getradet hat, kommt auf eine Gesamtperformance von 60% binnen 3 Handelstagen und zwar ohne die optimalen Ein-Ausstiegszeitpunkte getroffen haben zu müssen.

Wennste nich dabei warst, ist das dein Problem, nicht meins, du Neidkasper!
  • 1
  • 1187
  • 1190
 DurchsuchenBeitrag schreiben


SAP - Der Koloss wankt