DAX-0,20 % EUR/USD-0,42 % Gold-0,35 % Öl (Brent)-0,16 %

AKTIEN IM FOKUS Begeisterung für Technologiewerte nimmt weiter zu

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
05.06.2018, 12:48  |  672   |   |   

FRANKFURT/PARIS/NEW YORK (dpa-AFX) - Die Technologie-Indizes in Europa und den USA laufen den Standardwerten weiter den Rang ab. Während der deutsche Leitindex Dax und sein amerikanisches Pendant Dow Jones Industrial seit Jahresbeginn bisher kaum vom Fleck gekommen sind, legte der deutsche TecDax in dieser Zeit um gut 13 Prozent zu. Für den Nasdaq 100 und den Nasdaq Composite in New York beläuft sich das Plus auf gut 12 beziehungsweise 10 Prozent.

Die beiden US-Indizes stehen kurz vor neuen Rekorden. "Im Tech-Sektor geht es um intelligente Produkte und kein Mensch interessiert sich in New York für Alu, Stahl oder Lkws und Pkws", brachte es Hans Bernecker in seinem täglichen Börsenbrief auf den Punkt.

Am Dienstag erreichten der deutsche TecDax ebenso wie der europäische Techsektor mit 2859 beziehungsweise 483 Punkten ihre höchsten Stände seit 2001. Aktien wie die des Laborausrüsters Sartorius und des Zahlungsabwicklers Wirecard kommen allein seit Jahresbeginn auf einen Wertzuwachs von gut 59 beziehungsweise 50 Prozent. Im Dax stehen die Papiere des Chipkonzerns Infineon seit dem Jahresstart mit mehr als 7 Prozent im Plus. An diesem Dienstag gewannen sie bislang mehr als 3 Prozent und führten damit das deutsche Leitbarometer an.

An der Nasdaq-Börse hatten am Vortag Aktien von Tech-Größen wie dem iPhone-Hersteller Apple , dem Online-Händler Amazon oder dem Software-Giganten Microsoft Bestmarken erreicht.

Laut Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets zeigt die starke Entwicklung an der Nasdaq die Bereitschaft der Investoren, etwas höhere Bewertungen zu akzeptieren, um dafür höchstes Wachstum zu erhalten. Außerdem hätten Technologieaktien den Vorteil, dass sie vermutlich am wenigsten Schaden durch die weiterhin erratische US-Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump nähmen. Laut Stanzl heißt das aktuelle Motto für Investoren derzeit: Wachstum statt Substanz.

Die Ankündigung, dass Werte wie etwa Netflix in den engeren S&P 100 Index kommen, habe die Kursfantasie noch weiter beflügelt und sei der Auslöser, der die Kaufwelle an der Nasdaq ins Rollen gebracht habe. Für die besonders in diesem Jahr boomenden Netflix-Aktien - sie haben sich seit Jahresanfang nahezu verdoppelt - ging es am Vortag ebenfalls auf bislang unbekannte Höhen hinauf./ajx/ag/fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel