DAX+1,03 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+0,24 %

Celgene Verspäteter Start

30.07.2018, 18:03  |  517   |   |   

Celegene Corp. ist ein voll integriertes biopharmazeutisches US-Unternehmen mit einer auf das Erforschen, Entwickeln und Kommerzialisieren von Medikamenten für die Behandlung von Krebs und Immunkrankheiten ausgerichteten Kernkompetenz. Für das abgelaufene Quartal berichtete der Konzern einen Gewinn je Aktie von 2,16 US-Dollar und schlug damit die Erwartungen von 2,11 US-Dollar je Anteilsschein. Auch der Umsatz übertraf mit 3,81 Mrd. US-Dollar die Prognose der Experten. Das Management hob jüngst sogar die Jahresprognose leicht an.

Begeisterung wächst zunehmend

Positiv hervorzuheben bleibt aber, dass bereits im Mai bei 74,13 US-Dollar das bisherige Jahrestief markiert wurde und seitdem wieder steigende Kursnotierungen zu verzeichnen sind. Darüber hinaus gelang es Anfang letzten Monats sogar den gleitenden Durchschnitt EMA 50 auf Tagesbasis überwinden und somit weiteres Aufwärtspotenzial freizusetzen. Nach aber Zögern Käufer ein wenig, die Chancen für eine weitere Erholungsbewegung stehen vom aktuellen Standpunkt aus gesehen jedoch recht zuversichtlich, mit einem entsprechend gehebelten Long-Schein kann eine ansehnliche Rendite binnen weniger Tage erzielt werden.

Gelungener Wochenauftakt

Für risikofreudige Investoren bietet sich das derzeitige Kursniveau für einen spekulativen Long-Einstieg durchaus an, sonst erst oberhalb von 89,24 US-Dollar. Vom aktuellen Niveau aus könnte die Celgene-Aktie nun weiter in Richtung der 200-Tage-Durchschnittslinie bei 93,95 US-Dollar zulegen und bietet über ein Investment z. B. in das Turbo Long Zertifikat (WKN: PX0USY) bereits eine Renditechance von bis zu 80 Prozent. Die Verlustbegrenzung sollte aber noch unterhalb von 84,00 US-Dollar angesetzt werden.

Enger Stop möglich

Bei einem nachhaltigen Rückfall unter den 50-Tagedurchschnitt von 83,46 US-Dollar drohen hingegen Abgaben zunächst auf die Junitiefs von 76,28 US-Dollar. Im Zuge dessen dürfte aber ein Test der Jahrestiefs bei 74,13 US-Dollar nicht ausbleiben und würde einen bitteren Beigeschmack mit sich bringen. Sämtliche Kursabgaben unter die Jahrestiefs sollten vermieden werden, sonst drohen Abgaben auf rund 70,00 US-Dollar.

Celgene (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 89,24 // 90,00 // 91,75 // 92,96 // 93,95 // 95,00 US-Dollar
Unterstützungen: 86,20 // 83,47 // 83,07 // 80,62 // 80,00 // 78,15 US-Dollar

Strategie: Vorsichtiger Positionsaufbau möglich

Für den letzten Teilabschnitt bis rund 94,00 US-Dollar können Investoren auf Sicht von nur wenigen Tagen auf das Turbo Long Zertifikat (WKN: PX0USY) zurückgreifen und von einem Kursanstieg profitieren. Die daraus resultieren Rendite beläuft sich noch auf rund 80 Prozent. Für risikoaverse Anleger geht’s erst über dem Niveau von 89,24 US-Dollar los. Die Verlustbegrenzung kann für beide Fälle um 84,00 US-Dollar angesetzt werden.

Strategie für steigende Kurse
WKN: PX0USY Typ: Closed End Turbo Long
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 0,59 - 0,61 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 83,00 US-Dollar Basiswert: Celgene
KO-Schwelle: 83,00 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 88,34 US-Dollar
Laufzeit: 21.09.2018 Kursziel: 94,00 US-Dollar
Hebel: 12,80 Kurschance: + 80 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur BNP Paribas S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel