DAX-0,79 % EUR/USD-0,65 % Gold+0,16 % Öl (Brent)-1,22 %

Böses Erwachen vorprogrammiert? Frank Thelen: Deutsche haben gegen GAFA und BAT nichts in der Hand

14.03.2019, 15:34  |  7448   |   |   

Der aus der Vox-TV-Sendung "Die Höhle des Löwens" bekannte Investor Frank Thelen warnt davor, das die deutsche Wirtschaft auf den wichtigsten Zukunftsmärkten weiter abgehängt wird.

Schon längst hätten die GAFA-Firmen aus den USA (Google Apple, Facebook, Amazon) und die BAT-Unternehmen (Baidu, Alibaba und Tencent) aus China, das Ruder auf den Top-Zukunftsfeldern der Weltwirtschaft übernommen, erklärte Investor Thelen in einem Interview von "turi2.tv".

Außerdem sei es laut Thelen "saudumm", massiv wachsende Internet-Unternehmen wie Google und Facebook zwangsweise aufzuspalten. Der Investor reagierte damit auf eine Frage zur Diskussion um die US-Senatorin Elizabeth Warren und die EU-Reguliererin Margrethe Vestager, die die Tech-Branche angreifen und teilweise die Zerschlagung von Tech-Konzernen fordern.

"Wir haben keine digitalen Champions, also Unternehmen, die Weltmarktführer im Digitalen sind. Wir haben eine SAP, das vor vielen, vielen Jahren gegründet wurde. Das hat wirklich eine weltweite Relevanz, aber seitdem ist wirklich nichts mehr gefolgt. Und wenn man sich das heute anguckt: GAFA in den USA oder BAT in China das sind wirklich extrem wichtige und digitale Unternehmen. Die fehlen uns in Deutschland komplett", meinte Thelen, der bei der Gründershow "Die Höhle der Löwen" kürzer treten will.

"Wir haben nichts in der Hand, wenn es um Smartphones, die künstliche Intelligenz (KI), Chips und Clouds geht. Selbst bei 5G kommt die Hardware aus China. Wir haben Industrien wie die Autoindustrie, die noch blühen und tolle Gewinne abwerfen. Aber das wird sich sehr bald ändern. Software, Chips, KI und E-Transportation werden übernehmen. Dort sind wir leider hinten dran. Deshalb ist es mir extrem wichtig, dass Deutschland einen Innovationschampion aufbaut", führt der Unternehmer aus.

Auf die Frage, in welche Themenfelder seine Investmentfirma Freigeist investiert, antwortete Thelen: "Wir haben E-Transportation mit Lilium, Blockchain mit Neufund, den Energiebereich mit Kraftblock, was ein Energiespeicher ohne Seltene Erden auf Nano-Technologie ist. Wir schauen uns Quantencomputer, Chips und KI an. Also all das, was ich in meinem Buch als Baukasten der Zukunft beschreibe. In all diesen Bereichen versuchen wir zu investieren, aber wir müssen die richtigen Gründer finden und diese müssen uns auch wollen", so Thelen.

Quelle:

turi2.tv

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel