DAX-0,81 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,37 % Öl (Brent)-3,34 %

EMX Royalty profitiert von höherem Goldpreis

Nachrichtenquelle: Rohstoffbrief.com
12.07.2019, 09:12  |  712   |   |   

EMX Royalty fällt unter den Bergbaukonzernen aus dem Rahmen. Denn um Risiken zu begrenzen, baut das EMX-Team ein breites Spektrum an Projekten auf. Dabei sollen die Chancen insbesondere im Gold- und Kupferminensektor wahrgenommen werden.

EMX Royalty (1,59 CAD/1,05 Euro; CA26873J1075) profitiert über seine Aktivitäten im Goldsektor aktuell und in der Zukunft von einem stärker werdenden Goldpreis. Und es schwenken immer mehr Analysten auf die Meinung um, dass der Goldpreis sein Tal hinter sich gelassen hat. Dabei kombinieren sich charttechnische wie auch fundamentale Rahmenbedingungen zu einem positiven Gemisch (Mehr hier). So hat der Goldpreis jüngst eine umgedrehte Schulter-Kopf-Schulter-Formation beendet. Dies ist für Chart-Techniker in der Regel ein Zeichen für einen weiteren Kursanstieg.

Niedrige Zinsen unterstützen Gold

Fundamental spricht das niedrige Zinsumfeld für einen steigenden Goldpreis. Jüngst stärkte der Chef der US-Notenbank Fed, Jerome Powell, die Ansicht vieler Marktbeobachter, dass in den USA eine Leitzinssenkung kurz bevorstehen könnte. Dies würde zum einen den US-Dollar eher schwächen. Ein sinkender Dollar geht oft mit einem steigenden Goldpreis einher. Zum anderen bedeuten niedrige Zinsen weniger Opportunitätskosten beim Halten von Gold, was ebenfalls für eine gute Goldnachfrage spricht.

Kupfer nicht abschreiben

Das zweite starke Standbein von EMX Royalty sind Aktivitäten im Kupfersektor. Derzeit sieht der Kupferpreis zwar eher niedrig aus. Dies kommt von Ängsten über den konjunkturellen Werdegang der Weltwirtschaft. Denn aus Europa und China kamen immer wieder Anzeichen wirtschaftlicher Schwäche. Doch durch das niedrige Zinsniveau sowie weitere geldpolitische und fiskalische Impulse dürfte die Weltwirtschaft alles in allem weiterhin mit rund drei Prozent jährlich wachsen können. Dies sollte die Nachfrage nach Kupfer weiter hochhalten.

Breit gefächert

EMX Royalty ist dabei jedoch kaum direkten Bergbaurisiken ausgesetzt. Denn EMX hat über die vergangenen rund 16 Jahren mit seiner geologischen Kompetenz ein großes Spektrum an Explorationsgebieten erkundet und viele aussichtsreiche Liegenschaften gefunden. Dabei ist es jedoch nicht das Ziel, selbst eine Gold-, Kupfer- oder sonstige Mine aufzubauen. EMX verkauft die aussichtsreichen Projekte an andere Bergbauunternehmen. Dafür erhält EMX in der Regel Beteiligungen am Aktienkapital des Käufers, geht Lizenzvereinbarungen ein (Royalties), die bei einer möglichen künftigen Rohstoffproduktion ein stetiges Einkommen abwerfen, und bekommt zudem Abschlagszahlungen. Seit 2012 erwirbt EMX zudem auch aussichtsreiche Royalty-Interessen direkt. Mittlerweile verfügt EMX auf diese Weise über mehr als 90 Projekte in den genannten Bereichen. Durch den Verkauf eines großen Projekts in Russland durch eine Beteiligung ist zudem die Kasse von EMX gut gefüllt. Damit können Gelegenheiten wahrgenommen werden, interessante Explorationsgebiete, Beteiligungen oder Royalty-Verträge zu erwerben.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel