DAX rutscht deutlich ab

22.05.2020, 08:44  |  503   |   |   

Vorbörslich wird dieser Hinweis bereits bestätigt. Über Nacht fiel der DAX deutlich zurück und notiert am frühen Freitagmorgen im Bereich von 10.920 Punkten.

Damit könnte der DAX nun Kurs auf das offene Gap vom Montag bei 10.548 Punkten nehmen, darunter dürfte es bis zur Unterstützung bei 10.300 Punkten zurückgehen.

Erst unter der Unterstützung bei 10.300 Punkten würde sich die Lage weiter eintrüben und die Abwärtsdynamik weiter verstärken. Dann würde das offene Gap bei 10.097 Punkten und die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten wieder in den Fokus rücken.

Der DAX befindet sich in einer Bärenmarktrallye und solange der obere Fibonacci-Fächer im Monatschart nicht überwunden wird, ist mit einer neuen Abwärtswelle zu rechen. Diese könnte auch noch die langfristige Zielmarke von 6.500 Punkten erreichen, trotz oder gerade wegen der aktuellen Euphorie vieler Marktteilnehmer.

Aktuelle DAX-Lage

DAX im Short-Modus.

DAX bei 11.065 Punkten, vorbörslich bei 10.920 Punkten.

Indikatoren long.

Anlaufmarken nach unten bei 11.000, 10.800, 10.600 und 10.500 Punkten, nach oben bei 11.150, 11.200, 11.250, 11.450 und 11.500 Punkten.

Gaps nach oben bei 13.500, 11.844, 11.447 und nach unten bei 10.097 und 9.626 und 8.830 Punkten offen.

Trendindikator:

Eigener Trendindikator zeigt aktuell blau an, long. (Aufwärtskorrektur)

Historische Saisonalität

In US-Wahljahren (DAX): Von Mai bis Ende Juni abwärts.

Gebert-Börsenindikator (Mai)

Langfristiger Börsenindikator nach Gebert: Neutral (Vormonat April: Neutral).

(Dieser Börsenindikator berücksichtigt monatlich die Inflations- und Zinsdaten, den Euro/Dollar-Kurs und die Saisonalität. Anhand der Daten signalisiert der Indikator langfristige Kauf- und Verkaufssignale für den DAX.)

Seite 1 von 4
DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen



Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 20.05.2020

Diskussion: EXASOL: Wer macht alles kräftig Kasse?: EXASOL: IPO-Warnung!
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroBörseBasiswertDAXVDA


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel