checkAd

Deutsche Börse Interessante Ausgangslage

15.02.2021, 06:58  |  323   |   |   

Noch im Sommer abgelaufenen Jahres markierte die Aktie der Deutschen Börse bei 170,15 Euro ihren vorläufigen Jahreshöhepunkt, anschließend zwang die Aktivierung einer SKS-Formation das Papier auf 124,85 Euro bis Anfang November abwärts. Von dort aus konnte sich der Wert zwar wieder zur Oberseite lösen, kam bislang aber nicht über die Widerstandszone um 140,00 Euro hinaus. Auf der Unterseite ist das Papier um 131,00 Euro vergleichsweise gut abgesichert, hier zeigen sich immer wieder Käufer von ihrer besten Seite. Doch um ein Folgekaufsignal mit entsprechenden Anstiegschancen für die nächsten Wochen zu aktivieren, muss erst das Widerstandsband der letzten Monate verschwinden.

Höhere Tiefs verleihen Aufschwung

Die Ausschläge der Deutschen Börse-Aktie auf der Unterseite werden immer geringer, das lässt auf einen baldigen Angriff auf die markante Widerstandszone um 140,00 Euro hoffen. Aber erst ein Ausbruch mindestens über den EMA 200 bei aktuell 141,41 Euro dürfte weiteres Kurspotenzial zunächst 145,20 Euro freisetzen, darüber bestünde die Chance auf einen Folgeanstieg in den Bereich von grob 152,57 Euro bei der Deutsche Börse-Aktie. Ein bärisches Chartbild würde sich dagegen bei einem nachhaltigen Bruch der Unterstützung von 131,00 einstellen, Abschläge auf die Novembertiefs bei 124,85 Euro kämen in diesem Szenario nicht überraschend.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Deutsche Börse AG!
Long
Basispreis 135,00€
Hebel 12,66
Ask 1,13
Short
Basispreis 158,89€
Hebel 12,52
Ask 1,18

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Deutsche Börse (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 137,30 // 138,70 // 140,00 // 141,41 // 143,10 // 145,20 Euro
Unterstützungen: 135,00 // 133,40 // 131,60 // 131,00 // 128,70 // 127,35 Euro

Fazit

Damit der einfachste Zählalgorithmus einer Kursbewegung bei der Aktie der Deutschen Börse erfüllt wird, bedarf es eines höheren Hochs, als aus Dezember 2020. Ein Durchbruch über die Widerstandszone zwischen 140,00 und 141,41 Euro könnte Kurspotenzial an 153,57 Euro freisetzen. Mit einem kurzen Zwischenstopp sollte jedoch an der nächstgrößeren Hürde von 145,20 Euro gerechnet werden. Wer sich ebenfalls den bullischen Marktteilnehmern bei einem nachhaltigen Ausbruch anschließen möchte, kann hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KB9WE7 zurückgreifen. Die Renditechance beläuft sich insgesamt auf 135 Prozent, der Schein dürfte am Ende bei 2,07 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte ein Niveau von vor erst 139,00 Euro nicht übersteigen, woraus sich ein potenzieller Ausstiegskurs von 0,61 Euro im Zertifikat ergibt.

Strategie für steigende Kurse
WKN: KB9WE7 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,81 - 0,83 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 129,2044 Euro Basiswert: Deutsche Börse
KO-Schwelle: 129,2044 Euro akt. Kurs Basiswert: 136,60 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 2,07 Euro
Hebel: 17,0 Kurschance: + 135 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Deutsche Boerse Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Diskussion: Diskussion zur Deutschen Börse AG
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Deutsche Börse Interessante Ausgangslage Noch im Sommer abgelaufenen Jahres markierte die Aktie der Deutschen Börse bei 170,15 Euro ihren vorläufigen Jahreshöhepunkt, anschließend zwang die Aktivierung einer SKS-Formation das Papier auf 124,85 Euro bis Anfang November abwärts. Von dort aus …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel