checkAd

Zw. Wirtschaft und Kryptowelt Die Entwicklung einer echten digitalen Zahlungsmittelalternative

Kryptowährungen werden von vielen Menschen als die Zukunft des Bezahlens angesehen. Der digitale Währungsmarkt wächst stetig, allerdings wird mit ihm auch eine hohe Volatilität verbunden. Lösungsansätze gibt es viele.

Umsetzen tut einen solchen die SANUSLIFE International GmbH von Gründer und CEO Ewald Rieder. Das Bozener Unternehmen hat bereits einen eigenen Utility Payment Token, den SANUSCOIN, entwickelt. In den vergangenen Monaten konnte das Unternehmen weiter an der Erfüllung der eigenen Vision arbeiten. Über die neuen Meilensteine und die Verbindung von digitalen Zahlungsmittelalternativen mit dem Schutz von Umwelt, Tier und Mensch spricht Ewald Rieder im neuen Interview.

Herr Rieder, Sie sprachen bereits darüber, dass sie mit ihrem Kryptotoken SANUSCOIN eine Brücke zwischen der Krypto- und Wirtschaftswelt schaffen wollen. Was hat sich dabei in den letzten Monaten getan?

„Seit unserem ersten Gespräch hat sich einiges geändert. Wir sind jetzt Mitglied als „Virtual Asset Service Provider“ bei der SRO VQF, dem Verein zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen. Das berechtigt uns, Wechselgeschäfte direkt, einfach und praktisch über unsere Website anzubieten. Darüber hinaus haben wir nun den SANUSCOIN-Paket-Verkauf zu je 300, 600 und 900 Euro eingeführt, welcher ab sofort startet. Die Entwicklung der SANUSAPP läuft derweilen auf Hochtouren. Der geplante Launch mit den ersten Grundfunktionen inklusive integriertem Kartendienst mit Marker und Werbefläche der Akzeptanzstellen ist bereits Ende November. Besonders freut uns, dass es zu einer leichten Steigerung des SANUSCOIN-Wertes kam. Dies wird wohl aufgrund der steigenden Nachfrage sowie der zunehmenden, laufenden Berichterstattung in nationalen und internationalen Medien bedingt worden sein.“

Wie können sowohl Kryptoenthusiasten, die digitale Token als Wertspeicher sehen, als auch Interessenten von neuen Währungsalternativen davon profitieren?

„Ganz einfach: Sie eignen sich prima zur Diversifikation des Vermögens. Werden diese Währungsalternativen dezentral gespeichert, sind sie nicht von Staaten oder Banken abhängig – die Community, die sie hält, bestätigt das Interesse für alternative Wertespeicher. Das sorgt für Unabhängigkeit von den zentralen Institutionen und gleichzeitig für mehr Freiheit. Bei Fiat-Geld wie dem Euro hat man die Garantie, dass man durch die Verwahrung auf dem Konto oder Sparbuch durch die Inflation jährlich Geld verliert. Mithilfe limitierter und dezentral gespeicherter Coins hat man eine echte Chance, den Wert seines Vermögens abzusichern oder sogar zu steigern. Mittlerweile bezahlt man bei vielen deutschen Banken durch das Halten von Echtgeld bereits ab 25.000 Euro Strafzinsen.

Im Gegensatz dazu fallen durch die Verwahrung in einem Wallet keine Kosten an, kein Dritter verwahrt sie und somit muss auch kein Verwahrgeld dafür bezahlt werden. Von den mittlerweile mehr als 13.000 verschiedenen Token auf dem Markt werden viele wieder verschwinden, oft fehlt hinter der Vision ein funktionierendes beziehungsweise zukunftsträchtiges Geschäft. Gelingt es allerdings, die Tokens ausfindig zu machen, die sowohl durch ihre Art der Aufbewahrung als auch durch ihre Anwendungsmöglichkeiten, sowohl heute als auch in Zukunft, einzigartig sind, kann man damit sehr erfolgreich werden.

Die SANUSCOINS sind zum Beispiel als Colored Coin auf der Bitcoin-Blockchain gespeichert und daher ein begrenztes Gut. Somit bieten sie Schutz vor der Inflation für jeden, der sie hält. Mit zunehmender Nachfrage dürfte auch der Wert steigen, weshalb SANUSCOINS nicht nur den Wert des Vermögens erhalten, sondern sogar den Wert des Vermögens steigern können. Wer in Zukunft mit SANUSCOINS bezahlt, erhält auf jede Zahlung ein Cashback in Form von SANUSCREDITS. Diese kann man wiederum in SANUSCOINS umwandeln und sich so wieder an deren Wertsteigerung erfreuen, im Idealfall finanziert man sich so mit den Einkäufen die Folgeeinkäufe.“


Coins-Karte der Produktpalette. Quelle: 
SANUSLIFE International GmbH

Wir sind nun kurz vor dem Jahreswechsel. Welche großen Veränderungen und Projekte planen Sie für das kommende Jahr?

„Wir möchten einen SANUSPAY Offline-POS einführen. Mit dieser App-Funktion für den stationären Einzelhandel wie dem Hotel- und Gaststättengewerbe und sämtliche Einrichtungen wird angezeigt, wo lokal bezahlt werden kann. Zusätzlich werden wir auch die App-Funktion SANUSPAY Online-POS für alle Online-Shops und alle Arten von Online-Zahlungen einführen. Darüber hinaus werden wir auch einen SANUSCOIN-Exchanger integrieren, eine hauseigene Coin-Börse. Zudem streben wir den Erwerb von weiteren Lizenzen für die Einstufung der SANUSLIFE ADMINISTRATION AG als Fintech-Unternehmen und zur Berechtigung der Einführung weiterer internationaler Zahlungsfunktionen an.

Wichtig ist uns außerdem, dass wir unser SANUSLIFE-Vertriebsnetzwerk vergrößern können. Dafür streben wir weitere Kooperationen mit Unternehmen, Verbänden und Vereinen an. Einerseits möchten wir damit das Akzeptanzstellen-Netzwerk massiv ausweiten und ihnen andererseits die Chance geben, durch die Teilnahme am SANUSLIFE-System Zusatzverdienste oder Spenden zu generieren. Darüber hinaus forcieren wir auch eine Kooperation mit einem großen CRM-Unternehmen, um allen registrierten Usern stets am richtigen Ort und zur richtigen Zeit die passenden Informationen zu liefern und sie laufend und automatisiert bei allen Fragen zu beraten.“

Welche Möglichkeiten ergeben sich für Ihre Community durch die Integration digitaler Tools in ihr Geschäftsmodell?

„Mit der kostenlosen Registrierung profitieren die Nutzer von SANUSLIFE von einem Willkommensgeschenk: Jeder bekommt nach seiner Registrierung 1.000 SANUSCREDITS auf sein SC-Konto gebucht. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist Gamification. User-Freunde können untereinander verschiedene Leistungsdaten wie dem geleisteten Umweltbeitrag oder der gesammelten Credits vergleichen. In unserem eVOUCHER WALLET wird eine zentrale Verwahrmöglichkeit der Coins in der App ermöglicht, um blitzschnell bei den Akzeptanzstellen bezahlen zu können. ONCHAIN-CUSTODIAN, unser Coin-Verwahrer, stellt sicher, dass die Coins auch nochmal zusätzlich abgesichert sind. Eine digitale Karte hilft dabei, die Akzeptanzstellen schnell zu finden.

Der inkludierte Routenplaner hilft dabei, direkt zum MAP Partner seiner Wahl gelotst zu werden. Es besteht die Möglichkeit, die SANUSCOINS bei allen Akzeptanzstellen unterschiedlicher Branchen gegen Waren und Dienstleistungen einzutauschen. Egal ob kleine, mittlere oder große Unternehmen – MAP Partner kann jeder werden. Bei jedem Einkauf erhält man Cashback und tut auch Gutes, da bei jedem Beitrag ein Teil in unsere nachhaltige SANUSPLANET Foundation fließt.

Sie formulierten bereits, dass der Coin eine echte Zahlungsmittelalternative werden soll. Wie können Unternehmen und Einzelhändler von dem SANUSCOIN profitieren?

„Einzelhändler und Unternehmen können sich kostenlos vorregistrieren und erhalten durch ein kostenpflichtiges Upgrade eine MAP-Partner-Lizenz. Die Willkommensprämie in Höhe von 19.900 SANUSCREDITS können die Unternehmen im Folgejahr in SANUSCOINS umwandeln. Eine Werbefläche auf der Map zeigt mit einer integrierten Anzeige auf, wie viel Prozent Cashback der Käufer für seinen Einkauf bekommt und wie viel Prozent der Unternehmer für das Umweltprojekt SANUSPLANET spendet. So gelingt es, neue Zielgruppen im Rahmen der rasant wachsenden SANUSLIFE-Community anzusprechen.

Ein Unternehmen kann sich jetzt schon als MAP Partner zum Special-Preis upgraden, ab dem zweiten Halbjahr 2022 ist es möglich, sich als Akzeptanzstelle für die Zahlungsart mit digitalen SANUSCOIN-Gutscheinen zu etablieren. Der SANUSCOIN kann ganz einfach in den Stablecoin USDC und folglich auch in Fiat-Geld über eine Wechselstube umgetauscht werden. Auf Wunsch können diese Beträge auch prozentuell in 25%, 50%, 75% und 100% gestaffelt werden. Es stellt also eine Empfehlungsmarketingsoftware mit zusätzlichem Absatz- und Umsatzpotenzial dar. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit von Detailhandel durch Großeinkaufsrabatte auf SANUSPLANET-Produkte, vorerst ab fünf Stück mit der MY WATER BOTTLE. Durch den aktiven Beitrag zum Schutz der Umwelt kann das Image gesteigert werden, durch das SANUSCREDITS-Cashback-Programm wird zusätzlich die Kundenbindung gestärkt. Optional kann kostenfreies oder kostenpflichtiges ECAIA-Trinkwasser ausgeschenkt werden. Abschließend besteht als PREMIUM-Member die Teilnahme am Empfehlungsmarketing-Geschäft.“


Logo SANUSCOIN. Quelle: 
SANUSLIFE International GmbH

Welche Schritte benötigt es, damit Kryptowährungen wirklich als Alternative für die klassischen Zahlungsmittel angenommen bzw. umgesetzt werden können?

„Zunächst muss die Basis stimmen, sowohl die dezentrale als auch die zentrale Speicherung. Vor allem Letztere ist wichtig, damit die Transaktionen schnell und ressourcenschonend abgewickelt werden können. Die Leute müssen den Mehrwert erkennen, den ihnen die Nutzung von Coins bringt. Es reicht nicht aus, einfach nur einen Token als Zahlungsmittel auf den Markt zu bringen – ein großes Leistungs- und Angebotsbündel rund um den Coin herum ist gefragt! Vor allem aber müssen die Transaktionen schnell und einfach vonstattengehen, am besten noch schneller als Transaktionen mit Fiat-Währungen. Vertrauen ist eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Integration in die Gesellschaft. Denn nur so kann ein viraler Effekt ausgelöst werden und sich das Zahlungsmittel in der breiten Masse durchsetzen. Auch Flexibilität wird heutzutage immer wichtiger: Das Ganze muss weltweit, sowohl online als auch stationär funktionieren, um eine große Marktdurchdringung zu erreichen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Buchhaltung, hier muss alles reibungslos funktionieren. Dementsprechend muss das System die Dokumentation dafür zum Download zur Verfügung stellen.“

„Eine der wichtigsten Fragen ist natürlich: Wie zufrieden sind Sie bisher mit der Entscheidung, sich der Kryptowelt zu öffnen, und wo sehen sie für die Zukunft noch Verbesserungspotential?“

„Über diese Entscheidung sind wir mehr als zufrieden, da wir mit der Verbindung zwischen Krypto, App und Wirtschaft ganz neue Zielgruppen erreichen können – besonders die Millennials. Vor allem in den letzten drei Jahren hat sich in der Krypto-Branche sehr viel getan. Auch große Paymentprovider sind mittlerweile auch auf diesen Zug aufgesprungen, das ist für uns eine weitere Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir hatten mit einer früheren Steigerung des SANUSCOIN over Bitcoin-Blockchain gerechnet, da das Konzept hinter dem Token einzigartig ist.

Allerdings muss man dazusagen, dass unsere Community bis dato den Token als Prämie erhalten haben. Außerdem war es bis heute für einen Menschen ohne Krypto-Erfahrung eine kleine Herausforderung SANUSCOINS über die Wechselstube LATOKEN zu erhalten. Mit Sicherheit ist die Kaufmöglichkeit des Tokens über unsere Webseite ein weiterer Meilenstein für uns. Es gibt noch Verbesserungspotenzial bezüglich seiner Bekanntheit, die neue SANUSAPP wird uns dabei sicher unterstützen.“



Wertpapier



1 Kommentare
Gastautor: Seyit Binbir
09.11.2021, 16:24  |  4754   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
10.11.21 11:05:18
Damit bringt Sanuslife definitiv einen frischen Wind in die Bitcoin-Szene.

Disclaimer

Zw. Wirtschaft und Kryptowelt Die Entwicklung einer echten digitalen Zahlungsmittelalternative Kryptowährungen werden von vielen Menschen als die Zukunft des Bezahlens angesehen. Der digitale Währungsmarkt wächst stetig, allerdings wird mit ihm auch eine hohe Volatilität verbunden. Lösungsansätze gibt es viele.