checkAd

    Wißlers Woche  3209  0 Kommentare Das bringt die neue Woche: Schlägt jetzt die Stunde der Small Caps?

    Die Berichtssaison klingt langsam aus und auch das Zinsthema rückt diese Woche wieder etwas in den Hintergrund. Ist das die Chance für die links liegen gelassenen Small Caps? Der Wochenausblick von Lars Wißler.

    Für Sie zusammengefasst
    • Chance für Small Caps: Ruhe kehrt ein, solide Lebenszeichen abseits der Tech-Giganten.
    • Russell 2000 zeigt interessantes Chartbild, Ende der Unterperformance?
    • Berichtssaison neigt sich dem Ende zu, Wirtschaftsdaten sparsam. Große Aufregung vorbei.
    0 Follower
    Autor folgen

    Es kehrt ein wenig Ruhe ein. Die Zeichen von vorletzter Woche rund um die Pressekonferenz der Fed und den Quartalszahlen waren eindeutig und so konnten wir auch mit Longs auf ASML und den Euro Stoxx in der Aktie und dem Hebel der Woche wunderbar profitieren.

    Die Zahlen der größten Tech-Unternehmen waren zwar nicht ganz so herausragend, wie es sich der Markt vielleicht erhofft hatte. Aber etwas Abseits zeigen sich solide Lebenszeichen. Gerade bei den kleineren Unternehmen reichten häufig auch mittelmäßige Zahlen, um eine Rally auszulösen.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu EURO STOXX 50 Price Index!
    Short
    5.198,85€
    Basispreis
    3,28
    Ask
    × 14,85
    Hebel
    Long
    4.544,02€
    Basispreis
    3,35
    Ask
    × 14,54
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Der Russell 2000, der Index amerikanischer Small Caps zeigt ein entsprechend interessantes Chartbild. Endet hier die fünfjährige Unterperformance der Small Caps? Zum ersten Mal seit langem kann der Markt etwas freier laufen und sich auf die Einzelwerte konzentrieren, anstatt auf die Makro-Themen.

    Die Berichtssaison neigt sich dem Ende zu und auch hinsichtlich Wirtschaftsdaten ist die neue Woche sparsam besetzt. Commerzbank, Hella, TUI und Thyssen legen noch ihre Zahlen vor, ebenso wie Cisco, Shopify, Deere und Applied Materials. Alles in allem sollte die große Aufregung aber erst einmal hinter uns liegen.

    Autor: Lars Wißler, Chefredakteur Aktie der Woche, Hebel der Woche


    Der Analyst erwartet ein Kursziel von 903,74, was eine Steigerung von +3,07% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
    Übernehmen
    Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
    Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
    Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
    Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
    WerbungDisclaimer


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Wißlers Woche Das bringt die neue Woche: Schlägt jetzt die Stunde der Small Caps? Die Berichtssaison klingt langsam aus und auch das Zinsthema rückt diese Woche wieder etwas in den Hintergrund. Ist das die Chance für die links liegen gelassenen Small Caps

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer