checkAd

     313  0 Kommentare 20 Milliarden Euro für Wohnzuschüsse - Bruchteil für Sozialwohnungen

    Für Sie zusammengefasst
    • Mehr als 20 Mrd. Euro für Wohngeld und Bürgergeld ausgegeben.
    • Ausgaben für sozialen Wohnungsbau nur Bruchteil davon.
    • Bund stellt 3,15 Mrd. Euro für sozialen Wohnungsbau bereit.

    BERLIN (dpa-AFX) - Im vergangenen Jahr haben Bund, Länder und Kommunen insgesamt mehr als 20 Milliarden Euro für Wohngeld sowie für Unterkunft und Heizung für arbeitssuchende Menschen im Bürgergeld ausgegeben. Das geht aus einer Antwort des Bundesbauministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Caren Lay hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Dagegen machten die Ausgaben für den sozialen Wohnungsbau nur einen Bruchteil davon aus - ein Missstand, wie Lay kritisierte. Denn so würden Mieterhöhungen von Privatvermietern statt günstige Wohnungen gefördert.

    So stellt der Bund den Ländern in diesem Jahr 3,15 Milliarden Euro für den sozialen Wohnungsbau zur Verfügung. Vergangenes Jahr waren es 2,5 Milliarden Euro, ab 2025 sollen es pro Jahr 3,5 Milliarden Euro sein. Insgesamt sollen so von 2022 bis 2027 gut 18 Milliarden Euro fließen. Da die Länder selbst ihren Anteil dazugeben, komme dem sozialen Wohnungsbau erfahrungsgemäß eine mehr als doppelt so hohe Gesamtsumme zugute, erklärt die Regierung in ihrer Antwort.

    Lesen Sie auch

    Lay bemängelte ihrer Ansicht nach falsche Prioritäten durch die Regierung. Auch wenn die Zahlungen von Kosten der Unterkunft und Wohngeld nötig seien, gälten sie Fachleuten zufolge als nicht nachhaltig. "Durch die staatlichen Mietzahlungen werden am Ende private Mieterhöhungen subventioniert", sagte die Linken-Politikerin. Die Regierung müsse jetzt noch viel mehr in bezahlbare Wohnungen investieren, damit die Ausgaben langfristig sänken. Für dauerhaft bezahlbare Wohnungen brauche es mehr Förderung des sozialen und gemeinnützigen Wohnungsbaus sowie einen Mietenstopp, forderte Lay./asn/DP/mis







    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    20 Milliarden Euro für Wohnzuschüsse - Bruchteil für Sozialwohnungen Im vergangenen Jahr haben Bund, Länder und Kommunen insgesamt mehr als 20 Milliarden Euro für Wohngeld sowie für Unterkunft und Heizung für arbeitssuchende Menschen im Bürgergeld ausgegeben. Das geht aus einer Antwort des Bundesbauministeriums auf …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer