DAX+0,45 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,40 % Öl (Brent)+3,32 %
Thema: Abgeltungssteuer

Nachrichten zu "Abgeltungssteuer"

Pressemeldung20.07.2017
Asset Standard: So schlossen Stiftungsfonds das erste Halbjahr 2017 ab
...Reporting der Erdmann Family Office GmbH, die bereits seit vielen Jahren die Leistungen der mandatierten Vermögensverwalter überwacht, analysiert und transparent reportet. Mit der vermehrten Auflage von aktiv gemanagten Fonds im Zuge der Abgeltungssteuer entstand zunächst 2009 die MMD Multi Manager GmbH, die seitdem ein umfassendes Leistungsspektrum für Vermögensverwaltende Produkte (VV) aufgebaut und sich in diesem Bereich als anbieterunabhängiger Spezialist einen Namen gemacht hat.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Pressemeldung17.07.2017
Asset Standard: Ranking Report ordnet VV-Fonds schnell und übersichtlich ein
...Reporting der Erdmann Family Office GmbH, die bereits seit vielen Jahren die Leistungen der mandatierten Vermögensverwalter überwacht, analysiert und transparent reportet. Mit der vermehrten Auflage von aktiv gemanagten Fonds im Zuge der Abgeltungssteuer entstand zunächst 2009 die MMD Multi Manager GmbH, die seitdem ein umfassendes Leistungsspektrum für Vermögensverwaltende Produkte (VV) aufgebaut und sich in diesem Bereich als anbieterunabhängiger Spezialist einen Namen gemacht hat.... [mehr]
(
1
Bewertung)
Schulz der Steuer-Kleptokrat01.07.2017
Die SPD antwortet nicht
...Dividendeneinkünfte gemeint seien - und was an die Stelle der Abgeltungssteuer treten soll? Zinsen höher besteuern Unstrittig ist, dass die SPD die Abgeltungssteuer für Zinsen abschaffen will. Die SPD hat immer wieder bekundet, es sei "ungerecht", dass Zinseinkünfte mit 25% versteuert würden, während der persönliche Einkommensteuersatz in der Spitze bis zu 45% betrage (jeweils plus Soli). Schafft man die Abgeltungssteuer ab und besteuert die Zinseinkünfte mit dem persönlichen... [mehr]
(
13
Bewertungen)
29.06.2017
Neue Fondsbesteuerung: Ein Grund mehr, selbst Aktien auszuwählen
...die Alternative selbst Aktien auszuwählen bald noch attraktiver wird, erfährst du hier. Wieso einfach, wenn es auch kompliziert geht? Noch ist die Welt für Anleger eigentlich ziemlich einfach. Auf jede Art von Kapitalertrag wird eine Abgeltungssteuer in Höhe von 25 % zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer fällig. Die behält die Bank einfach automatisch ein und als Anleger muss man sich um nichts weiter kümmern. Höchstens der eine oder andere ausländische thesaurierende... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Abgeltungssteuer23.06.2017
Will die SPD über 65% Steuern für Unternehmer?
Die SPD fordert in ihrem Wahlprogramm, dass die Abgeltungssteuer abgeschafft werden soll. Näheres wird dort nicht ausgeführt. Dort heißt es nur pauschal: "Wir wollen Einkommen aus Arbeit und Kapital wieder gleich besteuern, indem wir die Abgeltungsteuer abschaffen." Zum Hintergrund: Die Abgeltungssteuer wird seit 2009 für Zinseinkünfte und Dividenden erhoben. Das Gros, rund Dreiviertel der Steuereinnahmen aus der Abgeltungssteuer, stammt aus... [mehr]
(
24
Bewertungen)
Steuern auf Kapitaleinkünfte20.11.2015
Abgeltungssteuer - Vom „verfassungswidrigen Privileg“ zu "massiver Steuererhöhung"?
...die pauschal erhobene Abgeltungssteuer von 25 Prozent auf Kapitalerträge zu streichen. Stattdessen sollen Erträge aus zum Beispiel Zinsen auf Sparbücher, Dividenden oder Gewinne bei Veräußerung von Wertpapieren über den persönlichen Einkommensteuersatz abgegolten werden. Kippt das Steuerprivileg für die Bezieher hoher Zinseinkünfte, würde das für die Betroffenen in den meisten Fällen eine steuerliche Mehrbelastung bedeuten. Die Abgeltungssteuer wurde im Jahr 2009 von Schäubles... [mehr]
(
23
Bewertungen)
Diskussion zur Abschaffung04.01.2017
Abgeltungsteuer 2017: Was blüht Anlegern in diesem Jahr?
Zum Jahresbeginn wird das Thema Abschaffung der Abgeltungsteuer wieder aufs Tableau gebracht, denn erstmals werden 91 Staaten Informationen über Guthaben austauschen. Steuerflucht soll somit unattraktiver denn je sein. Bereits im Sommer 2016 hatten sich Grüne, SPD, Linkspartei, CSU und Teile der CDU für die Abschaffung der Abgeltungsteuer ausgesprochen. Jedoch gibt es auch andere Stimmen. Woran wird sich bei der Abgeltungsteuer eigentlich geklammert? Wen betrifft die Steuer? Die... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Investmentbesteuerung17.08.2015
Die unendliche Kreativität des Wolfgang Schäuble
...Gewerbe- und Körperschaftsteuer. Es verbleiben also 70 € zur Ausschüttung an die B-AG. Nach bisherigem Recht bleibt die Beteiligungs-AG praktisch steuerfrei. Sie kann also 70 € an den Aktionär ausschütten, der darauf rund 26,4 % Abgeltungssteuer und Soli zahlt, also rund 18,50 € (ggf. zzgl. Kirchensteuer). Dem Aktionär verbleiben also von den ursprünglichen 100 € noch 51,50 €. Dem Halbteilungsgrundsatz des Bundesverfassungsgerichts wird damit  entsprochen. Aus 51,50 mach 36... [mehr]
(
28
Bewertungen)
FDP10.11.2015
Schäuble bereitet massive Steuererhöhung vor
...Wolfgang Schäuble (CDU) bereitet nach Ansicht des FDP-Präsidiumsmitglieds Volker Wissing eine Steuererhöhung vor: "Allen Rekordsteuereinnahmen zum Trotz bereitet Wolfgang Schäuble eine massive Steuererhöhung vor. Die Abschaffung der Abgeltungssteuer ist eine Schlechterstellung für alle Sparerinnen und Sparer, deren Einkommensteuersatz über 25 Prozent liegt", erklärte der Freidemokrat am Dienstag. "Sie geht damit voll zulasten niedriger und mittlerer Einkommen." Zuvor hatte die... [mehr]
(
23
Bewertungen)
"Serviceanschreiben"02.11.2016
Obacht! Mit dieser Masche wollen Lebensversicherer an Ihr Geld
...der Versicherten sagt: "Wenn Versicherungen anfangen, Geschenke zu machen, z. B. Gebühren erlassen, sollte man skeptisch werden. Dass die Versicherer es hauptsächlich bei Altkunden mit Vertragsabschluss vor 2004 versuchen, hängt mit der Abgeltungssteuer zusammen. Da in diesen Fällen die Frist von 12 Jahren abgelaufen ist, wäre die Auszahlung komplett steuerfrei - ein weiteres Lockargument.  Sie meinen es ja nur gut... Die Versicherer selbst wehren sich mit dem Argument, dass es sich... [mehr]
(
7
Bewertungen)
Steuern auf Kapitaleinkünfte20.11.2015
Abgeltungssteuer - Vom „verfassungswidrigen Privileg“ zu "massiver Steuererhöhung"?
...die pauschal erhobene Abgeltungssteuer von 25 Prozent auf Kapitalerträge zu streichen. Stattdessen sollen Erträge aus zum Beispiel Zinsen auf Sparbücher, Dividenden oder Gewinne bei Veräußerung von Wertpapieren über den persönlichen Einkommensteuersatz abgegolten werden. Kippt das Steuerprivileg für die Bezieher hoher Zinseinkünfte, würde das für die Betroffenen in den meisten Fällen eine steuerliche Mehrbelastung bedeuten. Die Abgeltungssteuer wurde im Jahr 2009 von Schäubles... [mehr]
(
23
Bewertungen)
Abgeltungssteuer23.06.2017
Will die SPD über 65% Steuern für Unternehmer?
Die SPD fordert in ihrem Wahlprogramm, dass die Abgeltungssteuer abgeschafft werden soll. Näheres wird dort nicht ausgeführt. Dort heißt es nur pauschal: "Wir wollen Einkommen aus Arbeit und Kapital wieder gleich besteuern, indem wir die Abgeltungsteuer abschaffen." Zum Hintergrund: Die Abgeltungssteuer wird seit 2009 für Zinseinkünfte und Dividenden erhoben. Das Gros, rund Dreiviertel der Steuereinnahmen aus der Abgeltungssteuer, stammt aus... [mehr]
(
24
Bewertungen)
12.11.2015
SPD will Abgeltungssteuer noch vor der Bundestagswahl abschaffen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - In der großen Koalition bahnt sich ein Streit um das Ende der Abgeltungssteuer an: "Ab Anfang 2017 gilt der automatische Informations­austausch, deshalb brauchen wir dann die Abgeltungssteuer nicht mehr", sagte SPD-Fraktions­vize Carsten Schneider dem Nachrichtenmagazin "Focus". Schneider fordert, die pauschale Abgabe von 25 Prozent auf Kapitalerträge noch in... [mehr]
(
3
Bewertungen)
15.05.2016
Steinbrück unterstützt SPD-Plan für Abschaffung der Abgeltungssteuer
BERLIN (dpa-AFX) - Der frühere SPD-Finanzminister Peer Steinbrück unterstützt das Vorhaben seiner Partei, die von ihm eingeführte Abgeltungssteuer wieder abzuschaffen. "Das ist ein Mosaiksteinchen, es wird nicht plötzlich die SPD auf 50 Prozent bringen", sagte er am Sonntag in der ZDF-Sendung "Berlin direkt". "Aber, mein Gott, es ist ein Indiz dafür, dass... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Schulz der Steuer-Kleptokrat01.07.2017
Die SPD antwortet nicht
...Dividendeneinkünfte gemeint seien - und was an die Stelle der Abgeltungssteuer treten soll? Zinsen höher besteuern Unstrittig ist, dass die SPD die Abgeltungssteuer für Zinsen abschaffen will. Die SPD hat immer wieder bekundet, es sei "ungerecht", dass Zinseinkünfte mit 25% versteuert würden, während der persönliche Einkommensteuersatz in der Spitze bis zu 45% betrage (jeweils plus Soli). Schafft man die Abgeltungssteuer ab und besteuert die Zinseinkünfte mit dem persönlichen... [mehr]
(
13
Bewertungen)

Diskussionen zu "Abgeltungssteuer"

BB Biotech mit fast 13 % Diskont!!28.01.2017
...sich später 2.00 EUR zurückholen kann), in D wird zusätzlich 1.00 EUR Abgeltungssteuer + SolZ (+KiSt) fällig. Der steuerliche Einstandskurs für die NewCo-Aktien beträgt in beiden Fällen 10 EUR. Verkauft man anschließend seine NewCo-Aktien (nach Kosten) für genau 10 EUR, wird aus dem Verkauf keine weitere Abgeltungssteuer fällig, der Erlös fließt brutto=netto zu. Bei höheren Erträgen fällt Abgeltungssteuer auf die Differenz an, bei geringeren Erträgen resultiert eine entsprechende... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Demirbank - Zukunftsaktie mit gigantischen Potential - (4)08.12.2016
...aus Kapitalanlagen jetzt steuerlich unberücksichtigt lassen, wo er zuvor auf Steuern verzichtet hat? Ich kann es wirklich nicht nachvollziehen, warum ihr anderer Meinung seit! Zudem wird grundsätzlich KEINER schlechter gestellt!!! Die Abgeltungssteuer wird vom Staat/Finanzamt vergleichbar wie eine MwSt. gehandhabt. That´s it! Keiner wird mehr zahlen, als die 25% und für die meissten ist das Brutto wie Netto. Und die meisten werden den Zahlungseingang wohl auch nicht beim Finanzamt melden... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Demirbank - Zukunftsaktie mit gigantischen Potential - (4)07.12.2016
...DEUTSCHLAND die 25% Abgeltungssteuer!! Da gibt es auch kein juristischen Streit mit dem Beklagten zu führen!!! Warum denn auch??? Man wendet einfach das deutsche Steuerrecht an und FERTIG! Da gibt es dann auch keine Zweifel seitens des Beklagten... es sei denn, man will das deutsche Steuerrecht revidieren/annulieren!!??? Und sofern seitens der Anwälte Zweifel bestehen, ob das Finanzamt solche Kapitalerträge besteuert, sollte man per se die Steuer (25% Abgeltungssteuer) vom Beklagten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Demirbank - Zukunftsaktie mit gigantischen Potential - (4)07.12.2016
...ist es für mich plausibel, nachvollziehbar und wünschenswert, das der Beklagte (Türkei) auf die NETTO-Entschädigungssumme eines jeden einzelnen die 25% ABGELTUNGSSTEUER entrichtet, wenn der Kläger seinen Hauptwohnsitz in Deutschland hat (nationales Steuerrecht). Beispiel: 100 € Entschädigung = 75% NETTO 33 € Abgeltungssteuer = 25% 133 € Gesamtforderung PS: man Möge sich auch an das Rundschreiben von Prof. Dr. Rumpf erinnern, wo er auf die Problematik von Steuern/Finanzamt kurz... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Demirbank - Zukunftsaktie mit gigantischen Potential - (4)06.12.2016
...ist es für mich plausibel, nachvollziehbar und wünschenswert, das der Beklagte (Türkei) auf die NETTO-Entschädigungssumme eines jeden einzelnen die 25% ABGELTUNGSSTEUER entrichtet, wenn der Kläger seinen Hauptwohnsitz in Deutschland hat (nationales Steuerrecht). Beispiel: 100 € Entschädigung = 75% NETTO 33 € Abgeltungssteuer = 25% 133 € Gesamtforderung PS: man Möge sich auch an das Rundschreiben von Prof. Dr. Rumpf erinnern, wo er auf die Problematik von Steuern/Finanzamt kurz... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ich dachte solche Charts gibt es nur am "Neuen Markt"03.08.2006
Langsam rückt eine "Abgeltungssteuer" auch immer näher: _____________________ Unternehmensteuerreform Union befürchtet Schaden für die Aktienkultur Soll seine Planungen überdenken: Peer Steinbrück 31. Juli 2006 Die Union warnt Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) davor, mit der Abgeltungssteuer Inhaber von Unternehmenspapieren zu bestrafen. "Die Auswirkungen auf die Aktienbesitzer müssen im einzelnen berechnet und hinterfragt werden, weil sich für einzelne... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
2 Milliarden Dollar: Patriot Scientific klagt gegen Intel06.09.2006
...ich gerade als Mail bekommen - nehmt euch mal die Zeit und lest das durch. Das ist erschreckend, wie Kleinanleger abgezockt werden sollen .- aber leider von der Steuer Die Abgeltungssteuer kommt und damit das Aus für Anleger und Trader. Der Markt in Deutschland wird sterben. Wie man mit optischen 30% Abgeltungssteuer zu einer realen Steuerlast von nahe an 100% kommt? Das ist ganz einfach und noch längst nicht die schlimmste Variante. Die folgenden Ausführungen sind umfangreich, aber ich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
>WerHatUnsVerraten?DieSozialDemokraten!10.12.2002
SPD will gläsernen Steuerbürger Berlin (ots) - Zur Ablehnung einer Abgeltungssteuer durch den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Joachim Poß MdB, erklärt der finanzpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Michael Meister MdB: Die vorschnelle Ablehnung einer Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge durch den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Joachim Poß, ist... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
"Steuererhöhungen wird es keine geben"18.12.2002
...Die Vokabel "Abgeltungssteuer" kommt dem Kanzler dabei so flott über die Lippen, als entstammte sie wie eben noch die Pläne für die Wiedereinführung der Vermögensteuer dem Herzen sozialdemokratischer Steuerpolitik, dem Ort, wo das linke Gerechtigkeitsempfinden besonders tief sitzt. Doch nicht nur SPD und Gewerkschaften werden sich schwertun, die Abgeltungssteuer als Ersatz für den Verzicht auf die Wiedereinführung der Vermögensteuer zu akzeptieren. Denn eine Abgeltungssteuer verletzt,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bernd Niquet: Ludwig Erhard ist ein Moorhuhn ...07.07.2000
...hierdurch würde ein progressiver in einen regressiven Steuersatz gewandelt: Arbeitseinkommen, besteuert mit einem Grenzsteuersatz von 50 %, die Zinseinkommen (=arbeitsloses Einkommen der Geldsäcke (!)) dagegen nur mit einer Abgeltungssteuer von nur 20 %. Eine schöne neue Welt wird das.

Wer derart die Ideale der Gleichheit opfert, den hätte man zur Zeit der Französischen Revolution sofort um einen Kopf kürzer gemacht. Und Recht hätte man getan, finde ich. Doch heute leben wir... [mehr]

(
0
Empfehlungen)
Ich dachte solche Charts gibt es nur am "Neuen Markt"03.08.2006
Langsam rückt eine "Abgeltungssteuer" auch immer näher: _____________________ Unternehmensteuerreform Union befürchtet Schaden für die Aktienkultur Soll seine Planungen überdenken: Peer Steinbrück 31. Juli 2006 Die Union warnt Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) davor, mit der Abgeltungssteuer Inhaber von Unternehmenspapieren zu bestrafen. "Die Auswirkungen auf die Aktienbesitzer müssen im einzelnen berechnet und hinterfragt werden, weil sich für einzelne... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
2 Milliarden Dollar: Patriot Scientific klagt gegen Intel06.09.2006
...ich gerade als Mail bekommen - nehmt euch mal die Zeit und lest das durch. Das ist erschreckend, wie Kleinanleger abgezockt werden sollen .- aber leider von der Steuer Die Abgeltungssteuer kommt und damit das Aus für Anleger und Trader. Der Markt in Deutschland wird sterben. Wie man mit optischen 30% Abgeltungssteuer zu einer realen Steuerlast von nahe an 100% kommt? Das ist ganz einfach und noch längst nicht die schlimmste Variante. Die folgenden Ausführungen sind umfangreich, aber ich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
>WerHatUnsVerraten?DieSozialDemokraten!10.12.2002
SPD will gläsernen Steuerbürger Berlin (ots) - Zur Ablehnung einer Abgeltungssteuer durch den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Joachim Poß MdB, erklärt der finanzpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Michael Meister MdB: Die vorschnelle Ablehnung einer Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge durch den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Joachim Poß, ist... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
"Steuererhöhungen wird es keine geben"18.12.2002
...Die Vokabel "Abgeltungssteuer" kommt dem Kanzler dabei so flott über die Lippen, als entstammte sie wie eben noch die Pläne für die Wiedereinführung der Vermögensteuer dem Herzen sozialdemokratischer Steuerpolitik, dem Ort, wo das linke Gerechtigkeitsempfinden besonders tief sitzt. Doch nicht nur SPD und Gewerkschaften werden sich schwertun, die Abgeltungssteuer als Ersatz für den Verzicht auf die Wiedereinführung der Vermögensteuer zu akzeptieren. Denn eine Abgeltungssteuer verletzt,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bernd Niquet: Ludwig Erhard ist ein Moorhuhn ...07.07.2000
...hierdurch würde ein progressiver in einen regressiven Steuersatz gewandelt: Arbeitseinkommen, besteuert mit einem Grenzsteuersatz von 50 %, die Zinseinkommen (=arbeitsloses Einkommen der Geldsäcke (!)) dagegen nur mit einer Abgeltungssteuer von nur 20 %. Eine schöne neue Welt wird das.

Wer derart die Ideale der Gleichheit opfert, den hätte man zur Zeit der Französischen Revolution sofort um einen Kopf kürzer gemacht. Und Recht hätte man getan, finde ich. Doch heute leben wir... [mehr]

(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Steuern

Suche nach weiteren Themen