DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)0,00 %

Thema: Endlager

Nachrichten zu "Endlager"

Pressestimme09.07.2019
'Braunschweiger Zeitung' zum neuen Streit um die Endlagersuche
BRAUNSCHWEIG (dpa-AFX) - "Braunschweiger Zeitung" zum neuen Streit um die Endlagersuche: "Ergebnisoffen soll sie laufen, die Suche nach einem geeigneten Standort für ein Atommüll-Endlager. Aber kann das klappen? Dass die Bayerische Regierung aus CSU und Freien Wählern die angeblich mangelnde Endlager-Qualität ihres Landes per Koalitionsvertrag "vereinbart" hat, ist natürlich ein Witz. Ein Sprecher des sächsischen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP08.07.2019
Suche nach Endlager für Atommüll verursacht Länder-Streit
...nicht laufen können." Der CSU-Chef Markus Söder hatte ein Atommüllendlager in Bayern wegen Sicherheitsaspekten ausgeschlossen. "In Bayern macht ein Atommüllendlager keinen Sinn. Geologisch gesehen passt Bayern nicht, da das vorhandene Gestein eine deutlich schlechtere Sicherheit aufweist als zum Beispiel Gorleben", sagte der bayerische Ministerpräsident am Montag. "Deshalb wird es hier auch kein sicheres Endlager geben." Den Vorwurf Weils, Bayern - und Sachsen - versuchten sich vor der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Der Scholz-Poker26.06.2019
Bundesregierung beschließt Haushalt 2020
...Ministerien. Sie bekommt fast 15 Prozent mehr Geld, insgesamt mit 2,6 Milliarden aber weiter keinen der Top-Etats. Der Haushaltsplan nennt als Schwerpunkte die Minderung von Treibhausgas-Emissionen, Insektenschutz und die Suche nach einem Endlager für radioaktive Abfälle. Die großen Klimaschutzziele fehlen noch - die Bundesregierung will sie erst zum Jahresende aufstellen. Alle notwendigen Investitionen könnten gestemmt werden, verspricht Scholz. Wichtig sei vor allem, dass Bürger mit... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Behördenchef17.06.2019
Keine politischen Kriterien bei Endlagersuche
...Über einen Endlager-Standort entscheiden am Ende Bundestag und Bundesrat. Um den Prozess der Endlagersuche auch für die Bürger transparent zu gestalten, setzt das Bundesamt auf Dialogveranstaltungen in den Landeshauptstädten. Nach Kiel, Schwerin und Potsdam war nun Hannover an der Reihe. In Niedersachsen hat das Thema Endlager eine besondere Dimension. Im Jahre 1977 hatte der damalige Ministerpräsident Ernst Albrecht (CDU) den Salzstock in Gorleben als Endlager vorgeschlagen. Das... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Habeck greift Bayern bei Atom-Endlagersuche an24.04.2019
'So geht es nicht'
...Für Mittwochabend war in Kiel der Auftakt einer Reihe von Bürger-Informationsveranstaltungen zur Suche nach einem atomaren Endlager geplant. Im bayerischen Koalitionsvertrag haben CSU und Freie Wähler festgehalten: "Wir sind überzeugt, dass Bayern kein geeigneter Standort für ein Atomendlager ist." Zu den Grundsätzen der Suche nach einem Endlager gehört aber, dass man von einer "weißen Landkarte" ausgeht, also grundsätzlich zunächst jeder Standort in Frage kommt. Dann werden... [mehr]
(
0
Bewertungen)
200 Millionen frische Aktien17.03.2017
Eon sammelt 1,3 Milliarden für Atomausstieg an der Börse ein
...beim Atomausstieg eingenommen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in Essen nach der Platzierung von gut 200 Millionen neuen Aktien mit. Insgesamt muss Eon nach dem Atomkompromiss knapp zehn Milliarden Euro für die Zwischen- und Endlagerung des Atommülls aus seinen Kraftwerken zahlen - einschließlich eines "Risikozuschlags" von zwei Milliarden Euro. Die Stilllegung und der Abriss der Atomkraftwerke bleibt weiter Sache der Konzerne. Allein das wird Jahrzehnte in Anspruch nehmen.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
15.12.2016
Kurios: E.ON mit über 10.000 % Eigenkapitalrendite
...Finanzierungsspielraum und die Fähigkeit zur Zahlung von Dividenden bleibt erhalten. Größere Belastungen über die bis zum Jahresende gebildeten Rücklagen sind auch nicht mehr zu erwarten, nachdem die Kosten für die Atommüll-Endlagerung und den AKW-Rückbau nun gut kalkulierbar sind (für Details siehe mein Artikel vom 21.10.). Dann kann sich das E.ON-Management wieder voll auf die Verbesserung des operativen Geschäfts konzentrieren. Hierfür wurde im November auch ein neues... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bericht01.11.2018
Hacker erbeuten Pläne von Atomanlagen
...Der dabei kopierte Datensatz umfasse mehr als 65 Gigabyte. Darunter seien Pläne der Standorte von Videokameras, die in einem französischen Hochsicherheitsgefängnis eingesetzt werden sollten, Unterlagen zu einem geplanten Atommüll-Endlager im Nordosten Frankreichs und persönliche Informationen zu mehr als 1.200 Mitarbeitern, berichtet der NDR weiter. Auch einige firmeninterne E-Mails seien Teil des Datenlecks. Insgesamt handele es sich um mehr als 11.000 Dateien, die laut einer Sprecherin... [mehr]
(
0
Bewertungen)
15.04.2019
Abriss der Schutzmauer um Gorleben beginnt
...für Endlagerung (BGE) übergab ein Teilstück an den Landkreis und die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg (BI), die seit Jahrzehnten gegen ein Endlager in Gorleben kämpft. Gorleben soll als möglicher Standort für ein Endlager nun offiziell genau so behandelt werden wie jeder andere Ort. 2013 hatte der Bundestag das Standortauswahlgesetz verabschiedet und damit die Suche nach einem Endlager wieder auf Null gesetzt. Im Jahr darauf hatten der Bund und das Land Niedersachsen sich auf... [mehr]
(
1
Bewertung)
dpa-AFX-Überblick05.01.2018
UNTERNEHMEN vom 05.01.2018 - 15.15 Uhr
...ist ausgeblieben -Erste Schätzung: 'Burglind' verursacht dreistelligen Millionenschaden -Zuckerbergs Ziel für 2018: Facebooks Probleme lösen -Verbraucherzentralen fordern mehr digitalen Datenschutz -Aufseher der Suche nach Atommüll-Endlager warnt vor Populismus -HP startet Rückruf-Aktion für Notebook-Akkus wegen Verbrennungsgefahr -Firmen reißen sich um Frankfurter Büros: Vermietungen auf Rekord -ROUNDUP: Nach Neckar und Mosel: Hochwasser stoppt auch Rhein-Schifffahrt -Letzte 'Game... [mehr]
(
0
Bewertungen)
200 Millionen frische Aktien17.03.2017
Eon sammelt 1,3 Milliarden für Atomausstieg an der Börse ein
...beim Atomausstieg eingenommen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in Essen nach der Platzierung von gut 200 Millionen neuen Aktien mit. Insgesamt muss Eon nach dem Atomkompromiss knapp zehn Milliarden Euro für die Zwischen- und Endlagerung des Atommülls aus seinen Kraftwerken zahlen - einschließlich eines "Risikozuschlags" von zwei Milliarden Euro. Die Stilllegung und der Abriss der Atomkraftwerke bleibt weiter Sache der Konzerne. Allein das wird Jahrzehnte in Anspruch nehmen.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
15.12.2016
Kurios: E.ON mit über 10.000 % Eigenkapitalrendite
...Finanzierungsspielraum und die Fähigkeit zur Zahlung von Dividenden bleibt erhalten. Größere Belastungen über die bis zum Jahresende gebildeten Rücklagen sind auch nicht mehr zu erwarten, nachdem die Kosten für die Atommüll-Endlagerung und den AKW-Rückbau nun gut kalkulierbar sind (für Details siehe mein Artikel vom 21.10.). Dann kann sich das E.ON-Management wieder voll auf die Verbesserung des operativen Geschäfts konzentrieren. Hierfür wurde im November auch ein neues... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bericht01.11.2018
Hacker erbeuten Pläne von Atomanlagen
...Der dabei kopierte Datensatz umfasse mehr als 65 Gigabyte. Darunter seien Pläne der Standorte von Videokameras, die in einem französischen Hochsicherheitsgefängnis eingesetzt werden sollten, Unterlagen zu einem geplanten Atommüll-Endlager im Nordosten Frankreichs und persönliche Informationen zu mehr als 1.200 Mitarbeitern, berichtet der NDR weiter. Auch einige firmeninterne E-Mails seien Teil des Datenlecks. Insgesamt handele es sich um mehr als 11.000 Dateien, die laut einer Sprecherin... [mehr]
(
0
Bewertungen)
dpa-AFX-Überblick05.01.2018
UNTERNEHMEN vom 05.01.2018 - 15.15 Uhr
...ist ausgeblieben -Erste Schätzung: 'Burglind' verursacht dreistelligen Millionenschaden -Zuckerbergs Ziel für 2018: Facebooks Probleme lösen -Verbraucherzentralen fordern mehr digitalen Datenschutz -Aufseher der Suche nach Atommüll-Endlager warnt vor Populismus -HP startet Rückruf-Aktion für Notebook-Akkus wegen Verbrennungsgefahr -Firmen reißen sich um Frankfurter Büros: Vermietungen auf Rekord -ROUNDUP: Nach Neckar und Mosel: Hochwasser stoppt auch Rhein-Schifffahrt -Letzte 'Game... [mehr]
(
0
Bewertungen)
22.08.2017
Forscher nutzen Super-Mikrowelle für Tunnelbau
...Welle, und dann daraus schließen mussten, wie sich das Gestein erwärmt", so Antretter. Granit, der sich wegen seiner Härte besonders schwer zerstören lässt, hatte es seinem Team besonders angetan. Das Verfahren könnte genutzt werden, um Endlager für radioaktive Abfälle aufzuschließen. In der Schweiz, in Deutschland und anderen Staaten wäre das eine Option. (Ende) Aussender: pressetext.redaktion Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens Tel.: +43-1-81140-300 E-Mail:... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Endlager"

Deutschland vor der Zerreißprobe03.07.2019
Endlager und SelbstbedienungsladenZitat von 32199: Kurze Anmerkungen zu den Personalvorschlägen des Rates. Korrigieren Sie mich gern, aber ein erster kurzer Überblick ergibt folgendes: Josep Borrell: Ein spanischer Typ, der als Präsident des Europäischen Hochschulinstituts zurücktreten musste, weil er vergessen hatte, ein 300.000-Euro-Jahreseinkommen bei einem Energieversorger anzugeben, soll Außenbeauftragter der EU werden? Christine Madeleine Odette Lagarde: Eine Französin, die wegen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Mont Pèlerin Society07.01.2019
...Entscheidungen lassen wirklich den letzten Glauben in unsere Polit-Eliten verlieren, jeder Bürger der noch alle Tassen im Schrank hat, wird erkennen, dass die 23 Milliarden niemals reichen werden um das Problem aus der Welt zu schaffen bzw. ein Endlager zu erschaffen und dieses zu betreiben --- bin mal gespannt wer als nächstes von den verantwortlichen für diese politische Fehlentscheidung mit einem hochdotierten Vorstandsitz in einen Energieunternehmen belohnt wird! Seit dem Jahreswechsel... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Crashkurs Climate Science fuer AfD Anhaenger und Kritiker14.03.2018
...löslich, technisch also sehr einfach. Nur git es natürlich derzeit sowieso haufenweise Abgasströme, in denen das CO2 konzentriert vorliegt. Bizarrerweise überlegt man diesbezüglich, unterirdische CO2 Speicher anzulegen. Nichts gegen ein Endlager, aber wenn man andere Möglichkeiten hat?! Zur CO2 Vermeidung sind Photovoltaikanlagen wirklich noch eine sehr sehr teure Methode. Es wäre doch viel einfacher und fast ohne Energieaufwand möglich, Holz, Biomasse oder Papier zu verkohlen, also in... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
GRUENE wollen Benzin und Diesel verbieten22.08.2017
...diese E-Autos wird in vielen Ländern aus AKW oder Kohlekraftwerken kommen. Und was mit den Millionen Batterien geschehen soll, die nach rund 5 Jahren kaputt genuckelt sind, juckt anscheinend auch niemand. Kommen dann vermutlich irgendwo in ein Endlager unter Tage oder werden nach Afrika verschifft, recyclen wäre ja viel zu teuer und würde obendrein die Umwelt extrem belasten... Im Moment sind die alten Akkus noch nicht recyclingfähig, aber sie sollen als stationäre Zwischenspeicher... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 19.10.201619.10.2016
...solide. Dass die Verantwortung für den "gefährlichsten Atommüll" der Welt letztlich beim Bund liege, sei richtig so. wie unser Joschka - der Jung kann bei Denen immer mal vorsprechen - es gibt keine solide Finanzierung - weil es nirgendwo ein Endlager gibt dass sich als solches bezeichnen könnte. Nicht auf die Dauer von schlappen 100.000 Jahren. Und die Finanzierung so dennoch solide sein?!? egal weitermachen unterm Zirkuszelt [mehr]
(
2
Empfehlungen)
ATOMENERGIE & ENTSORGUNG # Entlarvung "grüner" POPULISTEN28.02.2004
...und werden ins Endlager verbracht. Wegen der Abklingdauer gab es bisher keine Eile, das Endlagerproblem "zu lösen". Aber diese Tatsache dient als Vorwand, auf die "Unverantwortlichkeit" der Kernkraftnutzer zu schimpfen. Wer - aus welchen Gründen auch immer - auf die Wiederaufbereitung verzichten will, tritt für die "direkte Endlagerung" ein. Hierzu sind aus offensichtlichen Gründen wesentlich größere Lagerkapazitäten erforderlich. Im Fall der direkten Endlagerung werden die Brennelemente... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Schwerer Unfall bei Castor-Transport - Atomkraftgegner von Zug überrollt!!09.11.2004
...er sehe sich durch das US-Urteil in seiner Politik für besonders hohe Anforderungen an ein atomares Endlager bestätigt. Ab 2030 soll in Deutschland ein "Endlager" zur Verfügung stehen. Weltweit werden die Pläne für atomare "Endlager" seit Jahrzehnten mit immer längeren Fristen zeitlich weiter verschoben. Es gibt bisher kein einziges Endlager und es wird wahrscheinlich nie ein Endlager für Atommüll, das diesen Namen verdient, geben können." www.sonnenseite.de [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Solon AG - Solarenergie vor dem absoluten Boom!07.07.2006
...eines Salzstock-Endlagers? Eine Überwachung ist nur für den Zeitraum erforderlich, in dem noch Abfälle eingebracht werden. Danach können Hohlräume und Zugänge mit Salz, Bitumen und Beton verschlossen und das Endlager sich selbst überlassen werden. Ein Endlager, das auf ständige Bewachung angewiesen wäre, könnte natürlich nicht den Anspruch erheben, einen dauerhaft sicheren Einschluß zu gewährleisten. Die Sicherheit der Endlagerung in einem Salzstock beruht aber weitgehend auf... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
***Weltweiten Uranreserven in weniger als einer Generation verbraucht ***28.02.2006
Niedersachsen Gericht entscheidet über Atommüll-Endlager Schacht Konrad Vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg (OVG) hat am Dienstag das Verfahren um die Genehmigung des Atommüll-Endlagers Schacht Konrad bei Salzgitter begonnen. Vor dem Gericht demonstrierten mehrere dutzend Atomkraftgegner. Sie kritisierten unter anderem, dass bei der Planung die Gefahr eines terroristischen Anschlags und die Langzeitsicherheit des Lagers nicht genügend... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Südwestdeutsche Salzwerke AG, Heilbronn29.08.2009
Endlager in Region nicht denkbar Von Andreas Tschürtz Heilbronn/Neckarsulm - Nach dem möglichen Aus für das Atommüllendlager Gorleben schließt das Landesumweltministerium die Region Heilbronn als alternativen Standort aus. Ein Sprecher sagte, die Salzschichten seien viel zu dünn für ein Endlager. Für den Fall, dass beim Bund dennoch entsprechende Überlegungen konkret würden, kündigte Neckarsulms Oberbürgermeister heftigsten Widerstand an. Ablehnung „Wenn Gorleben mit viel... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ATOMENERGIE & ENTSORGUNG # Entlarvung "grüner" POPULISTEN28.02.2004
...und werden ins Endlager verbracht. Wegen der Abklingdauer gab es bisher keine Eile, das Endlagerproblem "zu lösen". Aber diese Tatsache dient als Vorwand, auf die "Unverantwortlichkeit" der Kernkraftnutzer zu schimpfen. Wer - aus welchen Gründen auch immer - auf die Wiederaufbereitung verzichten will, tritt für die "direkte Endlagerung" ein. Hierzu sind aus offensichtlichen Gründen wesentlich größere Lagerkapazitäten erforderlich. Im Fall der direkten Endlagerung werden die Brennelemente... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Schwerer Unfall bei Castor-Transport - Atomkraftgegner von Zug überrollt!!09.11.2004
...er sehe sich durch das US-Urteil in seiner Politik für besonders hohe Anforderungen an ein atomares Endlager bestätigt. Ab 2030 soll in Deutschland ein "Endlager" zur Verfügung stehen. Weltweit werden die Pläne für atomare "Endlager" seit Jahrzehnten mit immer längeren Fristen zeitlich weiter verschoben. Es gibt bisher kein einziges Endlager und es wird wahrscheinlich nie ein Endlager für Atommüll, das diesen Namen verdient, geben können." www.sonnenseite.de [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Solon AG - Solarenergie vor dem absoluten Boom!07.07.2006
...eines Salzstock-Endlagers? Eine Überwachung ist nur für den Zeitraum erforderlich, in dem noch Abfälle eingebracht werden. Danach können Hohlräume und Zugänge mit Salz, Bitumen und Beton verschlossen und das Endlager sich selbst überlassen werden. Ein Endlager, das auf ständige Bewachung angewiesen wäre, könnte natürlich nicht den Anspruch erheben, einen dauerhaft sicheren Einschluß zu gewährleisten. Die Sicherheit der Endlagerung in einem Salzstock beruht aber weitgehend auf... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
***Weltweiten Uranreserven in weniger als einer Generation verbraucht ***28.02.2006
Niedersachsen Gericht entscheidet über Atommüll-Endlager Schacht Konrad Vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg (OVG) hat am Dienstag das Verfahren um die Genehmigung des Atommüll-Endlagers Schacht Konrad bei Salzgitter begonnen. Vor dem Gericht demonstrierten mehrere dutzend Atomkraftgegner. Sie kritisierten unter anderem, dass bei der Planung die Gefahr eines terroristischen Anschlags und die Langzeitsicherheit des Lagers nicht genügend... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Südwestdeutsche Salzwerke AG, Heilbronn29.08.2009
Endlager in Region nicht denkbar Von Andreas Tschürtz Heilbronn/Neckarsulm - Nach dem möglichen Aus für das Atommüllendlager Gorleben schließt das Landesumweltministerium die Region Heilbronn als alternativen Standort aus. Ein Sprecher sagte, die Salzschichten seien viel zu dünn für ein Endlager. Für den Fall, dass beim Bund dennoch entsprechende Überlegungen konkret würden, kündigte Neckarsulms Oberbürgermeister heftigsten Widerstand an. Ablehnung „Wenn Gorleben mit viel... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Atomkraft

Suche nach weiteren Themen