DAX+0,29 % EUR/USD0,00 % Gold-0,03 % Öl (Brent)+1,07 %
Thema: Konjunktur
US-Anleihen Kursgewinne zum Start
US-Anleihen: Kursgewinne zum Start

US-amerikanische Staatsanleihen sind am Montag in den langen Laufzeiten mit Kursgewinnen in die neue Handelswoche gegangen. Im Gegenzug fielen die Renditen der langlaufenden Papiere. Sie bewegten sich in der Nähe ihrer Jahrestiefstände. Am Markt …

Kupfer Das ist zäh!
Kupfer: Das ist zäh!

Die turbulente Phase, die man am Kupfermarkt zwischen November 2016 und März 2017 beobachten konnte, ist nahtlos in eine quälend zähe Seitwärtsbewegung übergegangen. Neue nachhaltige Impulse, die wieder für Preisphantasie sorgen könnten, fehlen …

Wertpapier: Kupfer
Aktien Wien Schluss: Gute Konjunkturdaten liefern Rückenwind

Signale einer weiterhin brummenden deutschen Konjunktur haben am Montag auch die Wiener Börse angetrieben. Der Leitindex ATX stieg um 0,96 Prozent auf 3087,45 Punkte. Für positive Stimmung an den Börsen sorgte vor allem am Vormittag der …

Wertpapier: Erste Group Bank, Mayr-Melnhof Karton, Raiffeisen Bank International, ATX
US-Anleihen: Kursgewinne in den längeren Laufzeiten

US-amerikanische Staatsanleihen haben am Montag insbesondere in den langen Laufzeiten Kursgewinne eingefahren. Im Gegenzug fielen die Renditen. Sie bewegten sich in der Nähe ihrer Jahrestiefstände. Unterstützung erhielten als sicher geltende …

Nachrichten zu "Konjunktur"

dpa-AFX Überblick25.06.2017
KONJUNKTUR - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
...bis 14 große Banken ihre vorhandenen Standorte in Frankfurt stark ausbauen oder neue errichten werden. ROUNDUP/Volkswirte: Gute Exportaussichten sind Turbo für deutsche Konjunktur NÜRNBERG - Die guten Exportaussichten entwickeln sich nach Experteneinschätzung immer mehr zu einem Turbo für die deutsche Konjunktur. Vor allem die Industrie profitiere zunehmend vom wirtschaftlichen Aufschwung in der Europäischen Union, aber auch von der verstärkten Nachfrage nach deutschen Produkten in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Volkswirte25.06.2017
Gute Exportaussichten sind Turbo für deutsche Konjunktur
...immer mehr zu einem Turbo für die deutsche Konjunktur. Vor allem die Industrie profitiere zunehmend vom wirtschaftlichen Aufschwung in der Europäischen Union, aber auch von der verstärkten Nachfrage nach deutschen Produkten in China und den USA, berichteten Volkswirte deutscher Großbanken in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Selbst in den meisten Schwellenländern wie Russland und Argentinien laufe es wieder besser. Die Konjunkturbeobachter der großen Geldinstitute haben... [mehr]
(
0
Bewertungen)
dpa-AFX Überblick23.06.2017
KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 23.06.2017
...nachdem eine erste Schätzung lediglich 0,3 Prozent Wachstum ergeben hatte. Unter dem Strich konnte die zweitgrößte Volkswirtschaft des Euroraums ihr Wachstumstempo des vierten Quartals halten. Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Konjunktur-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst. /jsl [mehr]
(
0
Bewertungen)
dpa-AFX Überblick22.06.2017
KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 22.06.2017
...Dresdner Ifo-Instituts 2017 und 2018 mit einem kräftigen Wirtschaftswachstum von je 1,8 Prozent rechnen. Das Institut korrigierte seine bisherige Erwartung damit um 0,5 Prozentpunkte nach oben. Hintergrund seien die starke Konjunktur in Deutschland und die konjunkturelle Erholung in Europa und weltweit, erklärte der Dresdner Ifo-Experte Joachim Ragnitz am Donnerstag. Tusk träumt vom Exit vom Brexit BRÜSSEL - EU-Ratspräsident Donald Tusk hält einen Rückzug vom Brexit für möglich.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
dpa-AFX Überblick21.06.2017
KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 21.06.2017
...Robuster Aufschwung überwiegt politische Risiken FRANKFURT - Die Schweizer Privatbank Julius Bär rechnet mit einer Fortsetzung des robusten Aufschwungs im Euroraum und sieht bei Kursen europäischer Aktien noch Luft nach oben. "Die gute Konjunktur überwiegt die politischen Risiken", sagte David Kohl, Chefvolkswirt Deutschland von Julius Bär, am Mittwoch in Frankfurt. Für das laufende Jahr erwartet die Schweizer Bank in der Eurozone ein Wirtschaftswachstum von 1,9 Prozent und im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Konjunktur Deutschland12.10.2015
Nix mit Konjunktur-Cha-Cha - Das Lied vom Ende des Konjunkturbooms
„Geh’n se mit der Konjunktur, geh’n se mit auf diese Tour…“, so tönte es aus der Konjunkturlokomotive Deutschland. Doch der Konjunktur-Cha-Cha ist ins Stocken geraten, die Musik wird leiser. Die  Konjunkturaussichten für die deutsche Wirtschaft haben sich eingetrübt. Mehr und mehr werden nun andere Lieder angestimmt.  Wer zuerst kommt, mal zuerst - das Stimmungsbild Der Earlybird-Frühindikator der Commerzbank, der der heimischen Konjunktur um sechs bis... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Konjunktur EZB-Kompass19.01.2016
EZB-Realitätscheck - Ein kleiner Tropfen… Erneute Öffnung der EU-Geldschleusen?
Der EZB-Kompass der DekaBank ist im Dezember 2015 zum zweiten Mal in Folge angestiegen und erreichte 27,1 Punkte. Gute Aussichten für die Konjunktur im Euroraum? Eher kaum, sagen die Analysten der DekaBank. Ihrer Meinung nach beruhte der Anstieg zum einen “vorwiegend auf einer weiteren Verbesserung der Stimmungsindikatoren, deren Aussagegehalt angezweifelt... [mehr]
(
1
Bewertung)
Deutschland - Konjunktur15.11.2016
Konjunkturlok drosselt Tempo - Deutsches Wachstum nach Brexit-Votum halbiert
WIESBADEN (dpa-AFX) - Deutlicher Dämpfer für die deutsche Konjunktur: Nach dem Brexit-Votum hat sich das Wirtschaftswachstum halbiert. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im dritten Quartal um 0,2 Prozent gegenüber dem zweiten Vierteljahr, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in einer ersten Schätzung mitteilte. Die Exporte sanken, die Unternehmen investierten weniger. Im Frühjahr hatte das BIP noch um 0,4 Prozent zugelegt.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Konjunktur Deutschland03.09.2015
Ökonomen befürchten Konjunkturdämpfer durch China-Crash
Die deutschen Volks- und Betriebswirte blicken skeptisch in die konjunkturelle Zukunft. In einer aktuellen Umfrage der „WirtschaftsWoche" und des Bundesverbands Deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb) gaben 81 Prozent der befragten Ökonomen an, die wirtschaftliche Abkühlung in China werde die weltweite Konjunktur bremsen. Knapp neun Prozent der Ökonomen fürchten dagegen sogar eine globale Krise. 92 Prozent der Befragten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Konjunktur Deutschland22.03.2016
ifo Geschäftsklimaindex - Na, Kurve gekriegt Deutschland?
...Einmal mehr zeigt sich, dass man die deutsche Konjunktur nicht allzu schnell abschreiben sollte. Hatten im Februar noch die Konjunktursorgen überwogen, so kehrte mit den heutigen Konjunkturindikatoren wieder ein wenig Ruhe ein. Unterm Strich positiv, wenn auch etwas verhaltener, fällt das Urteil mit Blick auf die aktuellen Einkaufsmanagerindizes und die ZEW-Konjunkturumfrage aus“, kommentieren die Analysten der DekaBank die aktuellen Konjunkturdaten des Münchener ifo-Insituts. [mehr]
(
0
Bewertungen)
Konjunktur Deutschland12.10.2015
Nix mit Konjunktur-Cha-Cha - Das Lied vom Ende des Konjunkturbooms
„Geh’n se mit der Konjunktur, geh’n se mit auf diese Tour…“, so tönte es aus der Konjunkturlokomotive Deutschland. Doch der Konjunktur-Cha-Cha ist ins Stocken geraten, die Musik wird leiser. Die  Konjunkturaussichten für die deutsche Wirtschaft haben sich eingetrübt. Mehr und mehr werden nun andere Lieder angestimmt.  Wer zuerst kommt, mal zuerst - das Stimmungsbild Der Earlybird-Frühindikator der Commerzbank, der der heimischen Konjunktur um sechs bis... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Konjunktur EZB-Kompass19.01.2016
EZB-Realitätscheck - Ein kleiner Tropfen… Erneute Öffnung der EU-Geldschleusen?
Der EZB-Kompass der DekaBank ist im Dezember 2015 zum zweiten Mal in Folge angestiegen und erreichte 27,1 Punkte. Gute Aussichten für die Konjunktur im Euroraum? Eher kaum, sagen die Analysten der DekaBank. Ihrer Meinung nach beruhte der Anstieg zum einen “vorwiegend auf einer weiteren Verbesserung der Stimmungsindikatoren, deren Aussagegehalt angezweifelt... [mehr]
(
1
Bewertung)
Deutschland - Konjunktur15.11.2016
Konjunkturlok drosselt Tempo - Deutsches Wachstum nach Brexit-Votum halbiert
WIESBADEN (dpa-AFX) - Deutlicher Dämpfer für die deutsche Konjunktur: Nach dem Brexit-Votum hat sich das Wirtschaftswachstum halbiert. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im dritten Quartal um 0,2 Prozent gegenüber dem zweiten Vierteljahr, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in einer ersten Schätzung mitteilte. Die Exporte sanken, die Unternehmen investierten weniger. Im Frühjahr hatte das BIP noch um 0,4 Prozent zugelegt.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Konjunktur Deutschland03.09.2015
Ökonomen befürchten Konjunkturdämpfer durch China-Crash
Die deutschen Volks- und Betriebswirte blicken skeptisch in die konjunkturelle Zukunft. In einer aktuellen Umfrage der „WirtschaftsWoche" und des Bundesverbands Deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb) gaben 81 Prozent der befragten Ökonomen an, die wirtschaftliche Abkühlung in China werde die weltweite Konjunktur bremsen. Knapp neun Prozent der Ökonomen fürchten dagegen sogar eine globale Krise. 92 Prozent der Befragten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Konjunktur Deutschland22.03.2016
ifo Geschäftsklimaindex - Na, Kurve gekriegt Deutschland?
...Einmal mehr zeigt sich, dass man die deutsche Konjunktur nicht allzu schnell abschreiben sollte. Hatten im Februar noch die Konjunktursorgen überwogen, so kehrte mit den heutigen Konjunkturindikatoren wieder ein wenig Ruhe ein. Unterm Strich positiv, wenn auch etwas verhaltener, fällt das Urteil mit Blick auf die aktuellen Einkaufsmanagerindizes und die ZEW-Konjunkturumfrage aus“, kommentieren die Analysten der DekaBank die aktuellen Konjunkturdaten des Münchener ifo-Insituts. [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Konjunktur"

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 22.06.201722.06.2017
...Die Devisenhändler warten nun auf die US-Daten zum Wochenschluss. Allerdings sollten hier keine größeren Überraschungen eintreten. Nur deutlich kräftige Impulse aus den USA mit einem starken Hinweis auf eine robuste konjunktur">Konjunktur in den USA dürfte zu einem Break der 1,11 EUR/USD führen. Nach oben hingegen scheint der Deckel drauf zu sein – so könnte sich der Euro vorerst weiter stabil seitwärts bewegen.

Wochenchart EUR/USD

... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Einfach raus?: Kündigung: Was jetzt zu tun ist?02.06.2017
Tjaa,möglicherweise muss man erneut die Konjunktur-Erwartungen überdenken,ich halte es durchaus für möglich,dass das eine erzwungene Spätfolge von Fukushima ist. Auch,ist möglicherweise Trump gar nicht direkt verantwortlich,Obama,musste ja nicht mehr handeln und zwangsläufig muss eine neue Energie-Politik bestimmt werden,die Tendenz,wegen des vorhandenen Shale-Gases auf Gas zurück zugreifen und die gewaltigen Gas-Reserven der USA zu nutzen,liegt... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Buchtipp: Abrechnung mit Angela Merkel21.05.2017
...hast. Ich habe das tatsächlich alles gelesen! Zu Fukushima,muss man folgendes bedenken,... Fr.Dr.Merkel,ist offenbar zumindest begrenzt lernfähig und scheint nach dem Vorfall erkannt zu haben,dass dieses Ereigniss eine Wirkung auf die Welt-Konjunktur haben würde! Sie hat intuitiv eine schnelle und richtige Entscheidung getroffen,die ohne meinen Zweifel dem Wohle unseres Landes gedient hat,eventuelle,hat sie sich damit getröstet,dass jetzt eh keine explodierenden Ölpreise mehr zu erwarten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Diese 3 Aktien solltest du trotz hoher Dividenden lieber meiden16.05.2017
...jemand auf eine Fernreise, weil er 50 E wegens höheren Kerosinpreises zahlen muss? Wohl eher nicht. zu b) Eine konjunkturelle Abschwächung trifft alle, die irgendwie an der Konjunktur hängen, nicht nur die Luftfahrt zu c) geopolitische Entwicklungen könnten auf die Konkunktur durchschlagen und auch andere Bereiche hart treffen. Also, man könnte generell vor konjunkturabhängigen Aktien mit diesen Argumenten warnen. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ThinkMarkets Analysen03.01.2017
...dass die Konjunktur Chinas sich stabilisiert. Trader sind neuerdings besorgt, dass das Wachstum des Staates sich noch immer verlangsamt, aber die am Dienstag veröffentlichte Zahl bestätigte ihnen, dass die Lage sich zum Besseren gewendet hat. Solange die Binnennachfrage stabil bleibt, hat die chinesische Wirtschaft eine weit bessere Chance ihre Gesundheit zu verbessern und natürlich werden die besseren Exportzahlen gleichermaßen dazu beitragen. Die optimistischen Konjunkturdaten verbunden mit... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
< tr>< tr>< td>Konjunktur (US)< td>Konjunktur (DE)<... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Eure Markteinschätzung und Strategie für die nächsten Tage..Teil26.08.1999
...nimmt die letzten 10% Gewinn noch mit und kackt dann gnadenlos mit dem Markt ab. Nur diesen Effekt kann ich momentan noch nicht sehen. Was ich auch nicht verstehe ist was so schlimm daran ist wenn die Konjunktur in den USA so gut läuft. Vielleicht sehe ich das falsch aber gute Konjunktur bedeutet steigende Gewinne, steigender Firmenwert, steigende Aktien...oder? Und dieses Inflationsgespenst, vor wenigen Monaten wollte man mir noch eine Deflation einreden, war doch auch Quatsch. Ein wenig... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rückblick / Ausblick19.03.2000
...und Analystenkonferenz
Vivanco GruppeBilanzpresse- und Analystenkonferenz
Konjunktur (IT)Bruttoinlandsprodukt (viertes Quartal)
FOMC-Sitzung
Konjunktur (US)Handelsbilanz (Januar)
Ifo-Geschäftsklimaindex
Konjunkt ur (GB)Verbraucherpreise (Februar)
Einfach raus?: Kündigung: Was jetzt zu tun ist?02.06.2017
Tjaa,möglicherweise muss man erneut die Konjunktur-Erwartungen überdenken,ich halte es durchaus für möglich,dass das eine erzwungene Spätfolge von Fukushima ist. Auch,ist möglicherweise Trump gar nicht direkt verantwortlich,Obama,musste ja nicht mehr handeln und zwangsläufig muss eine neue Energie-Politik bestimmt werden,die Tendenz,wegen des vorhandenen Shale-Gases auf Gas zurück zugreifen und die gewaltigen Gas-Reserven der USA zu nutzen,liegt... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Märkte drehen !!!!!!!!!06.01.2000
...Themengebiet Historie Alle Themen Deutschland - Marktberichte - Unternehmensberichte - Analysen - Konjunktur & Politik - Neuer Markt USA - Marktberichte - Unternehmensberichte - Analysen - Konjunktur & Politik - Nasdaq Europa - Marktberichte - Unternehmensberichte - Analysen - Konjunktur & Politik International - Marktberichte - Unternehmensberichte - Analysen - Konjunktur & Politik Devisen Zinsen Hot Stocks Neuemissionen Trading-News Aktuelle Nachrichten Standardarchiv Historisches Archiv >... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Curtis 1000 mal Berührt10.08.2002
...Rahmenbedingungen können wir frühestens im Jahr 2003 rechnen. Die Curtis 1000 AG gehört nicht zu den Unternehmen, die in der Lage sind, die Entwicklung der Konjunktur zu beeinflussen. Sehr wohl aber können wir – und das haben wir im vergangenen Jahr bewiesen – uns besser als der Wettbewerb gegen die Unwägbarkeiten der Konjunktur absichern. Es wird auch in den nächsten Jahren ein wichtiges strategisches Ziel bleiben, die Risiken zu minimieren, denen wir in den verschiedenen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
< tr>< tr>< td>Konjunktur (US)< td>Konjunktur (DE)<... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Eure Markteinschätzung und Strategie für die nächsten Tage..Teil26.08.1999
...nimmt die letzten 10% Gewinn noch mit und kackt dann gnadenlos mit dem Markt ab. Nur diesen Effekt kann ich momentan noch nicht sehen. Was ich auch nicht verstehe ist was so schlimm daran ist wenn die Konjunktur in den USA so gut läuft. Vielleicht sehe ich das falsch aber gute Konjunktur bedeutet steigende Gewinne, steigender Firmenwert, steigende Aktien...oder? Und dieses Inflationsgespenst, vor wenigen Monaten wollte man mir noch eine Deflation einreden, war doch auch Quatsch. Ein wenig... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rückblick / Ausblick19.03.2000
...und Analystenkonferenz
Vivanco GruppeBilanzpresse- und Analystenkonferenz
Konjunktur (IT)Bruttoinlandsprodukt (viertes Quartal)
FOMC-Sitzung
Konjunktur (US)Handelsbilanz (Januar)
Ifo-Geschäftsklimaindex
Konjunkt ur (GB)Verbraucherpreise (Februar)
Einfach raus?: Kündigung: Was jetzt zu tun ist?02.06.2017
Tjaa,möglicherweise muss man erneut die Konjunktur-Erwartungen überdenken,ich halte es durchaus für möglich,dass das eine erzwungene Spätfolge von Fukushima ist. Auch,ist möglicherweise Trump gar nicht direkt verantwortlich,Obama,musste ja nicht mehr handeln und zwangsläufig muss eine neue Energie-Politik bestimmt werden,die Tendenz,wegen des vorhandenen Shale-Gases auf Gas zurück zugreifen und die gewaltigen Gas-Reserven der USA zu nutzen,liegt... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Märkte drehen !!!!!!!!!06.01.2000
...Themengebiet Historie Alle Themen Deutschland - Marktberichte - Unternehmensberichte - Analysen - Konjunktur & Politik - Neuer Markt USA - Marktberichte - Unternehmensberichte - Analysen - Konjunktur & Politik - Nasdaq Europa - Marktberichte - Unternehmensberichte - Analysen - Konjunktur & Politik International - Marktberichte - Unternehmensberichte - Analysen - Konjunktur & Politik Devisen Zinsen Hot Stocks Neuemissionen Trading-News Aktuelle Nachrichten Standardarchiv Historisches Archiv >... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Curtis 1000 mal Berührt10.08.2002
...Rahmenbedingungen können wir frühestens im Jahr 2003 rechnen. Die Curtis 1000 AG gehört nicht zu den Unternehmen, die in der Lage sind, die Entwicklung der Konjunktur zu beeinflussen. Sehr wohl aber können wir – und das haben wir im vergangenen Jahr bewiesen – uns besser als der Wettbewerb gegen die Unwägbarkeiten der Konjunktur absichern. Es wird auch in den nächsten Jahren ein wichtiges strategisches Ziel bleiben, die Risiken zu minimieren, denen wir in den verschiedenen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Konjunktur

Suche nach weiteren Themen