DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %
Thema: Russlandkrise

Nachrichten zu "Russlandkrise"

Dividendenaristokraten05.04.2018
Diese Fragen sollten Sie vor jedem Investment stellen
...zu berücksichtigen. Diese lagen meistens zwischen ein und drei Prozent, sodass Sie mit BMW auf eine Rendite von 13 bis 14 Prozent gekommen wären.   Bedenken Sie auch, dass in diese Phase mehrere Krisen wie die Finanzkrise, Russlandkrise und Internetblase fielen. Zum Beispiel in der Finanzkrise brach der Gewinn von 3,1 Milliarden Euro auf rund 0,3 Milliarden Euro ein. Es war Geduld von Mitte 2007 bis Ende 2010 gefragt, bis die Höchststände wieder erreicht waren.   Doch die BMWs dieser Welt... [mehr]
(
1
Bewertung)
DGAP-News07.06.2017
ETERNA startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2017 (deutsch)
...Zwischenergebnisse nach den ersten drei Monaten 2017. Demnach liegen die Umsätze mit 25,4 Mio. EUR um 0,9% unter dem Vorjahresquartal (Q1 2016: 25,7 Mio. EUR). Die Exportumsätze konnten dabei um 4,1% zum Vorjahr gesteigert werden trotz Russlandkrise und BREXIT. Die Inlandsumsätze verringerten sich hingegen um 3,0% hauptsächlich aufgrund erwartungsgemäßer Lieferverschiebungen in das zweite Quartal, um über die Gesamtsaison aktuelle Ware am Point of Sale (POS) zeigen zu können.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News07.06.2017
ETERNA startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2017
...nach den ersten drei Monaten 2017. Demnach liegen die Umsätze mit 25,4 Mio. EUR um 0,9% unter dem Vorjahresquartal (Q1 2016: 25,7 Mio. EUR). Die Exportumsätze konnten dabei um 4,1% zum Vorjahr gesteigert werden trotz Russlandkrise und BREXIT. Die Inlandsumsätze verringerten sich hingegen um 3,0% hauptsächlich aufgrund erwartungsgemäßer Lieferverschiebungen in das zweite Quartal, um über die Gesamtsaison aktuelle Ware am Point of Sale (POS) zeigen zu können. Mit den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News12.04.2017
ETERNA mit Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2016 (deutsch)
...(Umsatz vor Erlösschmälerungen) erhöhte sich um 4,2% auf 106,7 Mio. EUR nach 102,4 Mio. EUR im Vorjahr. Mit einem Wachstum von 5,0% im Inland konnten weitere Marktanteile gewonnen werden, während ETERNA auch im Ausland trotz Russlandkrise und BREXIT den Umsatz um 2,4% steigerte. Wachstumstreiber im Jahr 2016 waren vor allem die eigenkontrollierten Flächen, mit denen ETERNA erneut ein flächenbereinigtes Wachstum erzielte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News12.04.2017
ETERNA mit Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2016
...(Umsatz vor Erlösschmälerungen) erhöhte sich um 4,2% auf 106,7 Mio. EUR nach 102,4 Mio. EUR im Vorjahr. Mit einem Wachstum von 5,0% im Inland konnten weitere Marktanteile gewonnen werden, während ETERNA auch im Ausland trotz Russlandkrise und BREXIT den Umsatz um 2,4% steigerte. Wachstumstreiber im Jahr 2016 waren vor allem die eigenkontrollierten Flächen, mit denen ETERNA erneut ein flächenbereinigtes Wachstum erzielte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktienstrategie12.01.2015
Back to attack!
...gibt es außer dem politischen Säbelrasseln keine Anzeichen – der kommt an einem Engagement in Russland nicht vorbei. Wir gehen dabei indirekt vor. Wir sind in Metro investiert. Der Handelsriese hat in den letzten Monaten stark unter der Russlandkrise gelitten. Mittlerweile sind aber alle negativen Faktoren eingepreist. Metro hat es nämlich geschafft, die Saure-Gurken-Zeit zu überwinden. Im Fiskaljahr 2013/14 gelang die Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Unter dem Strich blieben 127... [mehr]
(
9
Bewertungen)
Milliardengewinn dank Öl-Crash14.12.2015
775 Millionen US-Dollar für die Mitarbeiter! Rohstoffhändler lässt die Korken knallen
...2,5 Milliarden US-Dollar an seine Mitarbeiter ausgezahlt, heißt es in dem Bericht. Doch wie kommt es, dass ein Händler in Zeiten des Ölpreis-Kriegs ein derart fulminantes Geschäftsjahr hinlegen kann? Zwei Faktoren sind entscheidend. Russlandkrise und Contango Das wären zunächst die westlichen Sanktionen gegen russische Unternehmen, die Trafigura in die Karten spielen. Denn aufgrund dieser Einschränkungen kann Russlands Ölriese Rosneft sein Öl nur bedingt und vor allem nur über... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Geldpolitik - Fiat Money18.08.2015
Warum die Politik die Rolle der Banken falsch versteht
...tieferen Zinsen und auf einem bereits höheren Niveau der Vermögenswerte. Dies wiederholte sich seit 1980 regelmäßig. Wann immer eine Krise drohte – sei es nach dem Börsenkrach 1987, sei es bei der Pleite des Hedgefonds LTCM, nach der Russlandkrise, der Asienkrise und dem Platzen der New Economy Blase – hat die Notenbank den Banken geholfen und Geld zur Verfügung gestellt  – und dies immer günstiger. Für die Banken war damit eines klar: Das eigene Risiko wurde immer kleiner, weil... [mehr]
(
15
Bewertungen)
Dividendenaristokraten05.04.2018
Diese Fragen sollten Sie vor jedem Investment stellen
...zu berücksichtigen. Diese lagen meistens zwischen ein und drei Prozent, sodass Sie mit BMW auf eine Rendite von 13 bis 14 Prozent gekommen wären.   Bedenken Sie auch, dass in diese Phase mehrere Krisen wie die Finanzkrise, Russlandkrise und Internetblase fielen. Zum Beispiel in der Finanzkrise brach der Gewinn von 3,1 Milliarden Euro auf rund 0,3 Milliarden Euro ein. Es war Geduld von Mitte 2007 bis Ende 2010 gefragt, bis die Höchststände wieder erreicht waren.   Doch die BMWs dieser Welt... [mehr]
(
1
Bewertung)
Mythos 813.05.2015
„Sell in May and go away“
...gute Monate in der Vergangenheit, auch wenn einzelne Krisen herausgenommen werden. Tatsächlich fallen Krisen auffallend häufig in den Zeitraum von Anfang Mai bis Ende September. Die Asienkrise fand im Sommer 1997 statt, die Russlandkrise im August 1998, der Einsturz der Twin Towers am 11. September 2001 und die Lehman-Pleite im September 2008. Nur Fukushima (2011), die Mexiko-Krise (1994) und den Schwarzen Montag (1987) hätte man mit dieser Strategie nicht... [mehr]
(
1
Bewertung)
15.09.2016
Russlandkrise macht deutscher Modeindustrie weiter zu schaffen
KÖLN (dpa-AFX) - Die Russlandkrise macht der deutschen Modeindustrie weiter zu schaffen. Insgesamt seien die Umsätze der Branche im ersten Halbjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 4,2 Prozent auf gut drei Milliarden Euro gesunken, teilte am Donnerstag der Modeverband Deutschland GermanFashion unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes mit. Die Zahl der Beschäftigten sei um 2,5 Prozent auf rund 24 000 gesunken, die Anzahl der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Kreise13.02.2015
Societe Generale kürzt in Russland Stellen - Maue Geschäfte wegen Krise
PARIS (dpa-AFX) - Die Russlandkrise samt Rubelschwäche lässt die Societe Generale Kreisen zufolge erneut zum Rotstift greifen. Die zweitgrößte französische Bank wolle rund 1500 Stellen in dem Land abbauen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag mit Bezug auf einen Insider. Im abgelaufenen Jahr hatte die SocGen bereits in gleicher Höhe die Mitarbeiterzahl gekürzt. Insgesamt beschäftigt die französische Bank rund 20 000 Menschen in Russland,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
18.12.2014
EQUINET belässt Metro AG auf 'Buy'
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für Metro wegen der Russlandkrise von 43 auf 34 Euro gesenkt, jedoch die Einstufung auf "Buy" belassen. Die schwache Konjunktur und der jüngste Kollaps des Rubel belaste die Finanzkennziffern des Handelkonzerns, schrieb Analyst Christian Devismes in einer Studie vom Donnerstag. Dies ändere aber nichts an seinem positiven... [mehr]
(
0
Bewertungen)
31.08.2015
Warimpex: SRC Research sieht sehr günstige Einstiegsgelegenheit
...Projektentwickler und Hotelspezialist Warimpex habe im ersten Halbjahr durch die Auswirkungen der Russlandkrise einen herben Verlust eingefahren, biete aber nach Auffassung der Analysten von SRC Research dennoch attraktive Perspektiven. Die Aktie stuft das Researchhaus als sehr günstig ein und belässt sein urteil deswegen unverändert auf „Buy“. Infolge der anhaltenden Russlandkrise und des schwachen Rubel seien die Halbjahreszahlen der Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG nach... [mehr]
(
0
Bewertungen)
07.04.2016
Russland-Krise macht deutscher Modeindustrie zu schaffen
DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Russlandkrise macht der deutschen Modeindustrie zu schaffen. Im vergangenen Jahr sanken die Gesamtumsätze der Branche um 0,3 Prozent auf rund 12 Milliarden Euro, wie der Modeverband GermanFashion am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Einer der wichtigsten Gründe dafür war der Rückgang der Exporte nach Russland um rund 30 Prozent. Trotzdem gehe die Branche "mit vorsichtigem Optimismus in das Jahr 2016", sagte Verbandspräsident Gerd... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Russlandkrise"

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 20.12.201720.12.2017
...Tausend Punkte Welle Dein nennen? Je tiefer Du im Gewinn bist, desto großzügiger kannst Du Dein SL fern der Tagesvolatilität setzen. Mit diesen Vorgaben habe ich es seit 1983 aktiv geschafft den Dax, trotz 1987 Crash/1996 Asienkrise /1998 Russlandkrise/2000 bis 2003 die große Baisse/ 2008 Finanzkrise, zu reiten. Viel Erfolg [mehr]
(
7
Empfehlungen)
Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D11.05.2017
nach ihrer Lesart ist dann die antideutsche Russlandpolitik der Bundesregierung, die ganze Betriebe durch ein fragwürdiges Sanktionsgehabe gegenüber den russischen Freunden im Osten bei der inszenierten Russlandkrise dann Ausdruck vermeintlicher Kompetenz in Berlin. merkwürdige... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Stada: Ausbruch!14.02.2017
Für Ratiopharm wurde damals beim Notverkauf glaub das 13fache EBITDA bewillig, für die Übernahme von Dermapharm waren dieses Jahr angeblich 1,1 Mrd für 500 Mio Umsatz und 100 Mio EBITDA zu wenig. Stada kann außerdem aufgrund der Russlandkrise nicht alle... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 06.09.201606.09.2016
Zitat von Master_of_Speculation: Seit 2000 bin ich bestens durch die dreijährige Baisse, durch die Russlandkrise, die Asienkrise und die Bankenkrise gefahren mit der 593393, kaufen und vergessen, in der Schwäche zukaufen in die Stärke verkaufen, nie hatte ich echten Stress, in der höchsten Not nicht, selbst als der Dax bei 2108 Punkten stand und Gesetze erlassen wurden, die den Versicherungen... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 06.09.201606.09.2016
Zitat von Master_of_Speculation: Seit 2000 bin ich bestens durch die dreijährige Baisse, durch die Russlandkrise, die Asienkrise und die Bankenkrise gefahren mit der 593393, kaufen und vergessen, in der Schwäche zukaufen in die Stärke verkaufen, nie hatte ich echten Stress, in der höchsten Not nicht, selbst als der Dax bei 2108 Punkten stand und Gesetze erlassen wurden, die den Versicherungen... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots08.10.2014
...abgesehen davon geistert das R-Wort sehr wohl durch die Finanzpresse. Rein defintionsmäßig ist die Rezession ja eh schon da, da Q2 ein Minuswachstum ausgweisen hat und das in Q3 bestimmt auch so war, allein schon aufgrund der Russlandkrise. Diese Russlandkrise dürfte auch der Hauptgrund für die schwachen ZEW und IFO Daten gewesen sein. Darauf folgte der Rückgang in der Auftragslage der Industrie, weil sich die Einkaufsmanager von der schlechten Stimmung haben sntecken lassen und erstmal... [mehr]
(
1
Empfehlung)
QSC-Infos am Rande08.10.2014
...konsolidieren müssen... Fakt ist, dass es zwei Organisationen gibt, die Netzdienstleistungen anbieten, gleiches Personal, gleiche Kosten, etc.... Das ganze hat auch mit der derzeitigen Marktlage nicht zu tun, QSC wird sagen, dass die Russlandkrise schuld ist oder der Nahe Osten oder das Wachstum in den USA. [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Gum-Jetzt ist der Deckel runter!23.02.2004
ich versuche mal, einige Infos zusammenzutragen: Trading House GUM Erfolgreiche Rückkehr nach der Russlandkrise Die russische Wirtschaft brummt wieder. Die Zeiten, in denen Arbeitnehmer monatelang auf ihre Löhne verzichten mussten, und der Konsum davon merklich gebremst wurde, sind vorbei. Noch Ende des Jahres `98 lebte Russlands Bevölkerung im "Notstand". Doch schon jetzt ist eine eindeutige... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
SPAG...der neue Rußlandhighflyer...Putin sitzt im Beirat!!!!04.09.2000
...so dass der Gewinn dieser Tochtergesellschaft nach Steuern unverändert rund 600 TDM beträgt. Beim Objekt Snamenskaja, in dem das Nevskij International Center entstehen soll, ist man im Besitz einer Baugenehmigung, hat aber aufgrund der Russlandkrise mit dem Bau noch nicht begonnen. Im Zuge der Krise erklärte sich die Stadt St. Petersburg dann bereit, die rechtlichen Bestimmungen bezüglich des Denkmalschutzes aufzuweichen und den Abriss des inneren Kerns bei Erhalt der historischen Fassade zu... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
04.01.02: Die letzte Ölung hat erwartungsgemäss begonnen. Hölle wird bereits geputzt!04.01.2002
...Bankguthaben dagegen nicht. Das wird nicht funktionieren. Irina Berenfeld Eine völlige Freigabe des Wechselkurses könnte der Wirtschaft helfen. Die argentinische Wirtschaft ist nicht so marode wie die russische zu Zeiten der Russlandkrise. Es ist nicht unbedingt mit einem schlagartigen Abzug von Kapital aus dem Land und einem daraus resultierenden dramatischen Wertverlust des Peso zu rechnen. Im Gegenteil, wertet der Peso ab, stärkt das die Wettbewerbsfähigkeit der exportorientierten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots08.10.2014
...abgesehen davon geistert das R-Wort sehr wohl durch die Finanzpresse. Rein defintionsmäßig ist die Rezession ja eh schon da, da Q2 ein Minuswachstum ausgweisen hat und das in Q3 bestimmt auch so war, allein schon aufgrund der Russlandkrise. Diese Russlandkrise dürfte auch der Hauptgrund für die schwachen ZEW und IFO Daten gewesen sein. Darauf folgte der Rückgang in der Auftragslage der Industrie, weil sich die Einkaufsmanager von der schlechten Stimmung haben sntecken lassen und erstmal... [mehr]
(
1
Empfehlung)
QSC-Infos am Rande08.10.2014
...konsolidieren müssen... Fakt ist, dass es zwei Organisationen gibt, die Netzdienstleistungen anbieten, gleiches Personal, gleiche Kosten, etc.... Das ganze hat auch mit der derzeitigen Marktlage nicht zu tun, QSC wird sagen, dass die Russlandkrise schuld ist oder der Nahe Osten oder das Wachstum in den USA. [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Gum-Jetzt ist der Deckel runter!23.02.2004
ich versuche mal, einige Infos zusammenzutragen: Trading House GUM Erfolgreiche Rückkehr nach der Russlandkrise Die russische Wirtschaft brummt wieder. Die Zeiten, in denen Arbeitnehmer monatelang auf ihre Löhne verzichten mussten, und der Konsum davon merklich gebremst wurde, sind vorbei. Noch Ende des Jahres `98 lebte Russlands Bevölkerung im "Notstand". Doch schon jetzt ist eine eindeutige... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
SPAG...der neue Rußlandhighflyer...Putin sitzt im Beirat!!!!04.09.2000
...so dass der Gewinn dieser Tochtergesellschaft nach Steuern unverändert rund 600 TDM beträgt. Beim Objekt Snamenskaja, in dem das Nevskij International Center entstehen soll, ist man im Besitz einer Baugenehmigung, hat aber aufgrund der Russlandkrise mit dem Bau noch nicht begonnen. Im Zuge der Krise erklärte sich die Stadt St. Petersburg dann bereit, die rechtlichen Bestimmungen bezüglich des Denkmalschutzes aufzuweichen und den Abriss des inneren Kerns bei Erhalt der historischen Fassade zu... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
04.01.02: Die letzte Ölung hat erwartungsgemäss begonnen. Hölle wird bereits geputzt!04.01.2002
...Bankguthaben dagegen nicht. Das wird nicht funktionieren. Irina Berenfeld Eine völlige Freigabe des Wechselkurses könnte der Wirtschaft helfen. Die argentinische Wirtschaft ist nicht so marode wie die russische zu Zeiten der Russlandkrise. Es ist nicht unbedingt mit einem schlagartigen Abzug von Kapital aus dem Land und einem daraus resultierenden dramatischen Wertverlust des Peso zu rechnen. Im Gegenteil, wertet der Peso ab, stärkt das die Wettbewerbsfähigkeit der exportorientierten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Börsencrash

Suche nach weiteren Themen