wallstreet:online
41,35EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX+0,08 % EUR/USD-0,32 % Gold+1,20 % Öl (Brent)0,00 %

MS Industrie AG


ISIN: DE0005855183 | WKN: 585518 | Symbol: MSAG
1,980
20.09.19
Xetra
+1,28 %
+0,025 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

GCI Management



Anzahl Aktien: 8,814 mio

Kurs: 8,17

MarketCap: 72 mio



Kursziel: 15 €

Anlagehorizont: 3 bis 12 Monate





EPS 2006: ca. 2 € je Aktie

KGV: 4,2

Dividende: 1 €

Dividendenrendite: 12,0 %

Cash je Aktie: ca. 4,30 €



Aktueller Unternehmenswert



1. )Windsor Paket (51 %) bei Kurs 6 € ca. 28 mio ……… ca. 3,17 € pro Aktie



2. )Pfaff AG (IPO 2007 geplant) ca. 60 mio ………………..ca. 6,81 € pro Aktie



3. )Weserbank……………ca. 10 mio……………………… ca. 1,14 € pro Aktie



Liquide Mitteln……….ca. 38 mio………………………. ca. 4,30 € je Aktie





Bilanzwert n. stillen Reserven 136 mio …… .ca. 15,42 € je Aktie






Dabei sind das profitable operative Geschäft, Minderheitsbeteiligungen, Eigene Aktien etc. inkl. der Hanhart Übernahme (traditionsreiche deutsche Uhrenfabrik, gegründet 1882) und der für 2007 geplante Privat Equity Fonds im Volumen von 500 mio € noch nicht mal berücksichtigt!



Weitere Phantasie birgt der neue Großaktionär. Ende September beteiligt sich die Privatbank Bankhaus Lampe mit 24 % zu 11,55 € je Aktie an GCI Management. Daraus dürften sich GCI einige positive Synergien versprechen!!





Aktuelle Aktionärsstruktur
Streubesitz: 38,53%




Lampe Beteiligungs- GmbH: 24,80%
Dr. Albert Wahl: 12,35%
Dr. Andreas Aufschnaiter: 11,87 %
Dr. Nikolaus von Seemann: 6,96%
Dr. Christoph Bulfon: 2,72%
Philipp Schoeller: 2,72%

Eigene Anteile 0,05 %



1.) Windsor Anteile

GCI hält aktuell noch 51 % an Windsor. Aktuell verhandelt GCI mit Institutionelle über ein Teil -bzw. Komplettverkauf. Der Verkauf sollte in den nächsten Monaten erfolgen.



2.) Pfaff Beteiligung

GCI hat vor mehr als einem Jahr die insolvente Pfaff Industriemaschinen AG zu ca. 0,7 mio € übernommen. (Inkl. Verlustvortrag von 7 mio € ). Von 2004 auf 2005 konnte das EBITDA von -10,8 mio auf – 1 mio gesenkt werden. Für 2006 wird eine EBITDA Marge von 4 % angestrebt. Für 2007 dann EBITDA Marge von 10 %.

Im Frühjahr 2007 ist das Listing vorgesehen. Das IPO dann im 2. oder 3. Quartal 2007 Eine MarcetCap von mind. 60 mio € wird angestrebt. Aktuell wird noch mit dem Betriebsrat verhandelt, wie hoch in welcher Form Kosteneinsparungen vorgesehen werden. Laut GCI Vorstand liegt alles im Plan. Am kommenden Freitag, den 10.11.06 sollten dann alle Ungereimtheiten beseitigt sein, so dass das Kosteinsparungsprogramm eingeleitet werden kann.

GCI fungiert bei diesem Deal als Manager. Die Risiken tragen hier eher andere. Nichtsdestotrotz wurden dennoch Rückstellungen in Höhe von 12 mio € gebildet. Bei erfolgreichem Sanierungsverlauf wären diese Rückstellungen „Stille Reserven“, die das Ergebnis in gleicher Höhe erhöhen würden.



3.) Der Anteil an der Weserbank wurde im 4. Quartal nochmals von 49 % auf 10 % gesenkt. Dadurch weitere Cashflow und Buchgewinn im 4. Quartal. Die restlichen 10 % dürften auch bald veräußert werden.






Fazit: Aktuell gehört GCI zu den günstigsten Nebenwerten in Deutschland. Mit einem KGV für 2006 von 4 und einer Dividendenrendite von 12 % !Rückenwind sollte die Aktie von der renommierten Privatbank Lampe bekommen. Klappt der Pfaff Börsengang in 2007 und werden auch die restlichen Projekte realisiert, könnten im Idealfall im nächsten Jahr ca. 5 € Gewinn je Aktie hängen bleiben…..das würde ein KGV 2007 von 1,6 bedeuten. Deshalb sollte spätestens im Frühjahr 2007 Phantasie in den Wert kommen. Wobei man diese Kennzahl nicht überbewerten darf. Bei Beteiligungsunternehmen sollte man deshalb zur Bewertung das NAV heranziehen. Diese dürfte s.o. bei ca. 15,50 € liegen!

Derzeit sieht der Aktienkurs eher bescheiden aus. Seit Wochen ist ein starker Abgeber im Wert unterwegs. Dies könnte vor allem auf Gewinnmitnahmen und der Charttechnik zurückzuführen sein. Fundamentale Gründe für den Kurssturz gibt es laut Vorstand keine. 2006 sollen wieder Rekordzahlen gemeldet werden. 2007 soll das Ergebnis weiter steigen. GCI hat in der Vergangenheit eher positiv überrascht als enttäuscht. Deshalb kann man auf diesem Niveau erste Positionen aufbauen! Fairer Wert ca. 15 € !



Sollte Pfaff erfolgreich saniert werden ......wäre GCI ein Verdoppler! Aktuell passt das Chancen Risiko Verhältnis.....nach dem Kursturz kann man aufgrund des aktuellen Verkaufsdrucks gut einsammeln...... Kurse unter 8 € sind kurzfristig möglich....... in den nächsten Wochen ist mit positivem Newsflow seitens GCI zu rechnen. Fazit: Spekulativ Kaufen!
aus charttechnischen Gründen ist GCI aktuell kein Kauf...... auch der anhaltende Verkaufsdruck ....spricht für einen Einstieg!

nichtsdestotrotz auf aktuellem Niveau eine heiße Spekulation....selbst wenn PFaff nicht klappt ! wäre GCI durch andere Assets gut abgesichert !

...ich rechne bei PFaff bald mit Nachrichten.....laut GCI läuft alles nach Plan!

Listing im Frühjahr

IPO im 2. oder 3. Quartal !
Nach den vorliegenden Daten ein interessantes, günstiges Teil, aber irgendwie komisch, dass das Ding völlig jenseits einer realistischen Bewertung ist. Bei 20 Euro hätte man erst ein KGV von 10 und wäre dann noch günstig bewertet. Merkwürdig, merkwürdig.
Bin aber mal zu 8,25 Euro rein, werde aber verkaufen, wenn das Jahrestief unterschritten werden sollte. 8 Euro haben aber heute mehrfach gehalten!:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.191.241 von TheHurricane am 07.11.06 13:21:27Wobei sich sich die Frage stellt, ob Pfaff derzeit überhaupt börsenreif ist. Die derzeit laufenden Gespräche mit dem Betriebsrat sprechen m.E. dagegen ("Wir sind zuversichtlich, ein
tragfähiges Konzept zur Sanierung des Unternehmens mit allen Beteiligten zu vereinbaren.")
So schlecht sieht die Bilanz von PFaff nicht aus !

Pfaff Bilanz 30.06.

AV 1,15 mio

UV 51 mio
-| Davon Cash 8,13 mio



EK 16,685 mio

FK kurz 17,17 mio ……………………………davon Bankschulden 4,1 mio u.. RST 3,736 mio

FK lang 12,88 mio …………..davon Bank 9,2 mio ………davon RST 3,684 mio



durch KE und IPO dürfte sich die Bilanz nochmals verbessern!

Kosteneinsparungen sind auch schon fast durch !

Bei einer EBITDA Marge von 10 % und einem Umsatz von 70 bis 80 mio in 2007 ! kann man konservativ mit einem 6-fachen EBITDA rechnen

in diesem Fall ca. ne MK von 43 bis 54 mio € !


es geht im Grunde nur noch um Einigung zwischen der Belegschaft....sind diese nicht kooperativ ... wird nach Asien expandiert.... aus wirtschaftlichen Gründen wäre das die beste Lösung!

jedoch hat GCI mit der Städten und Gemeinden um Kaiserslautern.... eine Einigung zu finden...welche auch für die Belegschaft in Lautern zufriedenstellend wäre ..! am Freitag wird wieder getagt !
die Entscheidung naht!
sind diese nicht kooperativ ... wird nach Asien expandiert.... aus wirtschaftlichen Gründen wäre das die beste Lösung!

es wäre wünschenswert, wenn es so sein sollte;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.204.238 von tancho am 07.11.06 21:51:37die meisten der "Betriebsräte" haben den Bezug zur Basis verloren;)

Neue Gesetze braucht das Land, nicht min. Löhne sondern max. Lohnbegrenzung:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.204.238 von tancho am 07.11.06 21:51:37sind diese nicht kooperativ ... wird nach Asien expandiert.... aus wirtschaftlichen Gründen wäre das die beste Lösung!

Na meiner Kenntislage wird bereits in Asien produziert, da dort ca. 70% des Weltmarktes für Nähmaschinen ist.

Geplant ist vielmehr sich in Deutschland auf höherwertige Produkte wie Schweißmaschinen zu fokussieren, der Rest soll in China produziert werden. Dies macht auch Sinn da China sich durch hohe Importzölle ausländischer Wettbewerber ein wenig abschottet.

Für den ersten Schritt wird bereits für 20. Mill. € ein neues Werk in Kaiserslautern errichtet. Also so schlecht kann dann doch wohl nicht laufen.
http://www.wfk-kl.de/deutsch/news/pfaff.html
ist der vielfach genannte listingtermin vom 10. Januar noch irgendwie aktuell und zu bewerkstelligen?
@Firestarter

ja in Asien wird bereits produziert ..... Kapazität wird aktuell ausgeweitet ..... wie hoch genau ...entscheidet sich nach der Pfaff Debatte


@nummy33

Listing genehmigt seitens Bafin......IPO Prospekt auch bereits draußen .....in dem Sinne geht es nur noch darum die Pfaff Konflikte zu bereinigen .... dann dürfte der Januar als Listing Termin wahrgenommen werden.

IPO dann im 2ten oder 3ten Quartal
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben