DAX+0,94 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,79 % Öl (Brent)+0,94 %

Wirecard - Top oder Flop (Seite 6991)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.103.923 von Fredib am 07.12.19 15:31:28Übernahmespekulationen sind völlig eplaziert. Wenn Mars Braun mit seinen 7 % NEIN sagt, war es das. Es gibt nur eine vollständige übernahme durch einen Wettbewerber oder keine. Squeezout geht auch nur wenn 95% von einem Aktionär gehalten wird.

Das sich andere investmentbanken die niedrige bewertung einkafen, bedeutet nur, dass die Profis profit wittern.
Wirecard | 115,15 €
WICHTIGE INFO - Für alle Neueinsteiger hier:

Auch hier auf wallstreet-online verbeiten Spekulanten, die gehebelt auf sinkende Wirecard-Kurse setzen, Unwahrheiten und streuen Unsicherheit um schlecht informierte Anleger aus der Aktie zu treiben! (Denn davon profitieren sie selbst finanziell)

Sei _DU_, lieber Leser, bitte nicht der Trottel, der auf diese Schreiberlinge (einige der Nicknames sind ein und dieselbe Person!) hereinfällt!


Betreib nur ein wenig Eigenrecherche und Du wirst selbst schnell erkennen, dass dieses Spiel der Leeverkäufer bei Wirecard bereits seit über 10 Jahren, immer im Abstand von 2-3 Jahren wieder gespielt wird!

„Wieso ist das so“ fragst Du Dich? Weil WDI verdammt erfolgreich ist und verdammt starkes Wachstum liefert (und das innerhalb einer per se schon boomenden Branche)! Dementsprechend steigt der Kurs seit vielen Jahren und damit das KGV immer wieder mal bis in den überbewerteten Bereich. Da Wirecards Geschäftsmodell für geistig nur mäßig bestückte Menschen nicht auf den allerersten Blick zu durchschauen und zu verstehen ist, können die Leerverkäufer zusammen mit gekauften Wirtschaftsmedien (beispielsweise die "Financial Times") relativ einfach Verunsicherung stiften und unwissende Anleger zum Verkauf animieren (dies ist keinesfalls eine leere Behauptung sondern erwiesene Tatsache! Googlesuche: „Zatarra Research“).
Gepaart mit massiven Leerverkäufen löst so etwas einen größeren Kurssturz aus, wovon die Leerverkäufer finanziell stark profitieren.

Die Erfahrung der letzten Jahre aber zeigt ganz klar, dass dies die allerbesten Kauf- (und Nachkauf-) Gelegenheiten sind, da sich früher oder später die Vorwürfe gegen Wirecard immer wieder als frei erfunden oder absolut extrem übertrieben entpuppen.

Sobald dies geschehen ist ziehen die Leerverkäufer sich zurück und viele Investoren (kleine wie große) fangen wieder an Wirecard zu kaufen.
Daraufhin steigt der Kurs dann wieder(einmal) stark an (oft mehr oder weniger konstant über Jahre hinweg, schau Dir einfach den Chart der letzten 20 Jahre an!)
Solange Wirecards Wachstum weiter ungebrochen ist (oder sich wie im Moment sogar noch weiter beschleunigt) wird es auch diesesmal wieder genau so laufen!

Lass Dich also nicht verrückt machen und bewahre einen kühlen Kopf, dann wirst Du Dich in ein paar Monaten/Jahren selbst für das Investment in Wirecard beglückwünschen können!

Beste Grüße von einem Anleger der dieses Spiel bereits seit vielen Jahren durchschaut und mitspielt und durch stetige Zukäufe während solcher Attacken bereits (für seine Verhältnisse) sehr viel Geld verdient hat.
Wirecard | 115,15 €
Danke Fredib für diesen Beitrag...

Dies hilft mir als Neuling (bin zu der spannendsten Zeit, Anfang des Jahres rein) weiter
Wirecard | 115,15 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.103.923 von Fredib am 07.12.19 15:31:28Danke für Deinen Beitrag, Fredlib.

Mal eine Frage an Dich persönlich: Wieso darfst Du eigentlich keine Aktien halten, sondern nur Derivate? Verstehe ich nicht so ganz. :confused:
Wirecard | 115,15 €
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Leerverkäufer-Papst Marc Cohodes (35.000 Follower auf Twitter) sagt das Ende von Wirecard für 2020 voraus! https://twitter.com/AlderLaneeggs/status/1203346060472504320

Rette sich wer kann!
Wirecard | 115,15 €
Aus meiner Sicht wird ein haufel Lärm von den LV durch die Medien organisiert. - Was mich wundert ist, dass die Zahl der leerverkauften aktien nach THOR3 nicht gestiegen ist. Mal schauen was die neuen Zahlen besagen.
Wirecard | 115,15 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.104.334 von Der_Roemer am 07.12.19 17:05:18
Zitat von Der_Roemer: Danke für Deinen Beitrag, Fredlib.

Mal eine Frage an Dich persönlich: Wieso darfst Du eigentlich keine Aktien halten, sondern nur Derivate? Verstehe ich nicht so ganz. :confused:


Ich arbeite im Finanzbereich. Wirecard fällt als Dax Unternehmen in das mögliche Research Universum. Drum sind Direktinvestitionen verboten. Alles andere ist erlaubt, aber unterliegt einer Haltefrist. Rein raus geht also auch nicht mit Derivaten 😂
Wirecard | 115,15 €
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.104.499 von Fredib am 07.12.19 17:57:07.... naja, falls Verfügbar würd ichs dann über die Frau laufen lassen.... "als Altersvorsorge" 🤣
Wirecard | 115,15 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.104.103 von 007coolinvestor am 07.12.19 16:14:15
Zitat von 007coolinvestor: Übernahmespekulationen sind völlig eplaziert. Wenn Mars Braun mit seinen 7 % NEIN sagt, war es das. Es gibt nur eine vollständige übernahme durch einen Wettbewerber oder keine. Squeezout geht auch nur wenn 95%von einem Aktionär gehalten wird.

Das sich andere investmentbanken die niedrige bewertung zu nutze macht, heißt in diesem zusammenhang nichts. Außer, dass das ein gutes geschäft von den Profis gewittert wird.


Leider falsch. Die 7% sind nebensächlich. Es gibt verschiedene Stufen einer übernahme. Die kleinste ist 25% plus 1 aktie. Damit hat man eine sperrminoritaet. Man kann zwar nichts bzw wenig kontrollieren und bestimmen , aber quasi alles verhindern. Richtig glücklich wird man bei der Konstellation aber nur zusammen. Wird meist von strategischen Investoren angepeilt. Dann die 50% plus 1. Damit kontrolliert man die Firma. Nicht komfortabel, aber trotzdem. Dann die 75% plus 1. Schließt sperrminoritaet gegen einen aus. Ab dieser hoehe ist man quasi völlig frei in den Entscheidungen. Und zuletzt irgendwo ueber 90%. Habe den genauen Wert nicht parat gerade. Ab der Höhe kann ich einen squeeze out machen und die restlichen ausstehenden aktionaers zwangsabfinden. Dann hat man 100% und kann die Firma delisten und vollständig verschmelzen. Und nicht nur bilanziell konsolidieren wie vorher.

Und ja... Spielchen der Investmentbanken bei Werten von Interesse und hoher vola etc (für die Konditionen der unterschiedlichen Instrumente) sind normal. Drum hab ich ja geschrieben wenn Goldman unter 5% haette, wäre das für mich völlig uninteressant. Aber ueber 10% stimmrechts Anteil und Engagement von 1,5 Mrd Euro sind sehr ungewöhnlich.
Wobei ich glaub es bereitet einer mittelfristig ein Angebot vor. Goldman sammelt schon quasi im Auftrag und arbeitet halt damit. Bis es soweit ist. Wie im Post vorher beschrieben ist ein uebernahmeangebot bei 20% short quote ziemlich sinnlos
Wirecard | 115,15 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben