Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 6054)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
02.08.20 16:32:24
Beitrag Nr. 60.531 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.621.882 von steve2007 am 02.08.20 14:03:35
Zitat von steve2007: Wieso scheitert modern money theorie? Ist meiner Ansicht die einzig vernünftige Lösung der Verschuldung. Was arbeitet eine Zentralbank für die Schaffung von Geld? Wo tut es ihr weh, wenn der Kredit nicht zurück gezahlt wird?


Nach meinem Verständnis sinkt dann der Wert im Verhältnis zu Fremdwährungen. Bei Geldschöpfung ohne gültigen Pfand sinkt das Vertrauen der Nachbarländer in diese Währung. Spekulanten fangen an die Währung zu shorten und lösen ein erste Inflation aus. Und irgendwann kriegt es der einfache Mann mit und bekommt Panik und will schnell die Euros in Sachwerte tauschen. Und dann beginnt eine Inflationsspirale. So die Theorie.

Schulden machen sehe ich trotzdem als gute Lösung an. Hauptsache nachhaltig, z.B. fleißig in Infrastruktur investieren. Gerne mal die Targetsalden ausgleichen und dafür griechische Inseln kaufen ;-).
Gold | 1.975,90 $
Avatar
02.08.20 17:48:32
Beitrag Nr. 60.532 ()
@ Kleiner Kapitalist ähnlich Argumente gab es gegen Helikoptergeld. Der Dollar wertet ja tatsächlich ab, ich glaube allerdings wegen der Niedrigzinsen. Ansonsten sind doch die Länder gleich die machen doch früher oder später alles nach. Wenn das wirklich zu Abwertung der Währung führt wären doch viele Länder sofort dafür zu haben. Letztendlich kann man schöne Münzen und Scheine drucken auf den Billion oder Trillion draufschreiben, wenn es ein Pfand braucht.
Die Diskussion ob der Staat sich selbst Geld drucken darf können wir bis in alle Ewigkeit führen, darauf läuft es ja am Ende hinaus. Ich sehe kaum einen Unterschied zur Steuer. Die Steuer macht meinen Lohnzettel nominal kleiner, aus dem nichts geschaffenes Geld macht ihn real kleiner. Ist immer Inflation mehr Geld für die gleiche Gütermenge, da ist mein Anteil kleiner.
Wenn alle Zentralbanken ihre Staatschulden ausbuchen werten alle ab und überall ist Inflation, kommt mir so vor als sind wir da schon. Oder warum hat Gold zwischenzeitlich in jeder Währung ein all time high gemacht.
Wie auch geschrieben wenn es radikale Ausbuchung zu krass ist, dann weiter mit Negativzinsen ist nur für uns Bürger wieder blöd
Gold | 1.975,90 $
Avatar
02.08.20 19:02:37
Beitrag Nr. 60.533 ()
Bin mal gespannt, was der POG am Montag zum Opening macht.

Fitch hat ja, was nur wenige wirklich wahrgenommen haben, das Rating der USA am Freitag nach Marktschluss mit einem negativen Ausblick versehen!!!

Gleichzeitig hatte Gold nicht nur den höchsten Monatsschluss aller Zeit, es gab auch noch andere historische Rekorde.

Nämlich am US Treasury Markt, wo die Renditen auf den niedrigsten Monatsstand ever gesunken sind.

Also schlechtere Bonität im Ausblick bei den höchsten US-Anleihepreisen, die es je gab.

Dieser Konflikt wird sich auflösen müssen und Gold als weiteren Treibstoff dienen!!
Gold | 1.975,90 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.08.20 20:45:39
Beitrag Nr. 60.534 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.623.307 von deltavention am 02.08.20 19:02:37Du vergisst dass die Notenbanken massiv Anleihen kaufen. Deshalb steigen die Kurse. Wir haben keinen normalen Markt, da wären die Renditen längst durch die Decke gegangen. Wir haben Notenbanksozialismus für Reiche.
Gold | 1.975,90 $
Avatar
02.08.20 21:13:36
Beitrag Nr. 60.535 ()
Das habe ich nicht vergessen, denn du hast völlig Recht!

Darin liegt ja gerade der oben von mir beschriebene Konflikt:

Manipulierte Anleihepreise treffen auf REALE Bonitätsmängel!!!!!
Gold | 1.975,90 $
Avatar
02.08.20 21:28:18
Beitrag Nr. 60.536 ()
Ja, und das lässt sich genau solange durchhalten bis die Inflation einsetzt. Dann werden die Anleihen in solchen Massen auf den Markt geworfen, dass die Notenbanken dem nicht mehr Herr werden. Sie müssten viel mehr aufkaufen als heute schon. Was wiederum nur zu einem führt: mehr Inflation.
Gold | 1.975,90 $
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.08.20 06:42:12
Beitrag Nr. 60.537 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.623.967 von paule66 am 02.08.20 21:28:18Ihr lebt noch in der alten Welt, Inflation ist ein Irrgespinst in unserer heutigen Gesellschaft.

Wir stellen weit mehr her als wir verbrauchen können und das nicht erst seit gestern, deshalb sind In und Deflation eigentlich kein Thema mehr.

Das Einzige wo dieses noch funktioniert, ist bei kleineren Einzelländern die nicht im Sinne der EU oder USA funktionieren.

Dort wird mit In bzw. Deflation gespielt um deren Regierungen gefügig zu machen:

Beispiel Venezuela, Argentinien naja und nicht zuletzt Tunesien, Ägypten also die kleinen aus dem "Demokratischen Frühling"


;)
Gold | 1.972,93 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.08.20 07:00:57
Beitrag Nr. 60.538 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.624.801 von pegasusorion am 03.08.20 06:42:12steile These:laugh:
Gold | 1.974,28 $
Avatar
03.08.20 07:17:28
Beitrag Nr. 60.539 ()
Guten Morgen,
Meine Methaper zu diesem Thema sieht wie folgt aus: die Notenbanken sind der Wasserhahn, die Firmen stellen ein sieb unter dem Wasserhahn da, die Bevölkerung das Waschbecken. Nun haben wir viele Zombiefirmen, die das Sieb verstopfen (verschlingen Geld) und dadurch weniger Wasser ins Waschbecken fließen kann. Daher niedrige bis keine Inflation. Mal sehen was passiert wenn das sieb überläuft.
VG
Gold | 1.974,75 $
Avatar
03.08.20 08:29:16
Beitrag Nr. 60.540 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.623.967 von paule66 am 02.08.20 21:28:18Die Notenbanken können unbegrenzt kaufen, sie können ja Geld drucken, das ist also sicher nicht das Problem, führt dies zu Inflation, ja aber wo?

Sicher nicht dort wo Inflation gemessen wird, am fiktiven Warenkorb.

Wer hat den all die Staatsanleihen die dann ggf auf dem Markt geworfen werden? Das sind Institutionelle & Grossvermögende, was tun die mit dem Geld wenn Sie die Staatsanleihen abstossen?

Kaum im Aldi alles Brot wegkaufen. Sie gehen in andere Assets, Aktien, Immos, Gold usw

Was wir sehen werden ist eine weitere Vermögenspreisinflation. Das trifft die Masse nicht, denn diese hat eh kein Vermögen.

Insofern wird aus meiner Sicht daraus keine Panik entstehen. Das Geld landet nicht dort wo es Inflationswieksam wäre.

Die heutigen Regierungen haben schon verstanden worum es geht...Brot und Spiele.

Solange sich die Masse Lebensmittel leisten kann, Wohnen kann usw also die Grundbedürfnisse für die meisten Leistbar sind (egal ob durch Arbeit oder Transferleistungen) wird es keine Panik und keine Inflation geben, auf alle Fälle sicher nicht da wo man Sie misst....

Und so hat der Pöbel das Gefühl seine Ersparnisse auf den Bankkonto seien Sicher & Werthaltig und damit wird sich auch nichts ändern, für den Mieter mit 10‘000 Euro auf den Sparkonto ist es egal ob Gold Aktien oder Immobilien im Preis steigen solange die Mieten einen Deckel haben....

Erst wenn die Grundbedürfnisse anfangen rasch teurer zu werden, wird der Pöbel aufstehen das ist überall so, bis dahin meint er es gehe ihm ja gut....
Gold | 1.975,61 $
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben