Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 6520)

eröffnet am 17.10.08 22:25:52 von
neuester Beitrag 29.11.20 21:19:44 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
29.10.20 20:01:09
Beitrag Nr. 65.191 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.540.836 von Reibkuchen am 29.10.20 19:22:49
Zitat von Reibkuchen: Das könnte sich meines Erachtens womöglich als fataler Irrtum und Fehlentscheidung herausstellen, denn alleine von den "Amateuren" befindet sich wahnsinnig viel investierte Liquidität in den Aktenmärkten, das bislang noch nicht herausgezogen wurde. Das dürfte nächste Woche echt spannend werden.


Warum wäre das ein Fehler - "smart money wartet mit dem vielen Geld auf der Seitenlinie während "dumb money" mit einem hohen Anteil bereits investiert ist und das Gled noch nicht herausgezogen hat. Ist aus meiner Sicht vor einer möglicherweise unsicheren Wahl doch vernüfntig erstmal abzuwarten und das Geld bereit zu halten.

Nur weil die Wahl am 3.11 stattfindet, bedeutet das noch lange nicht, dass das endgültige Endergebnis auch am selben Tag feststehen wird.
In einigen wichtigen Bundesstaaten dürfen Stimmen, die vor oder am Wahltag aufgegeben wurden, noch bis zu 9 Tage nach der Wahl gezählt werden!

Einige Prognosen lauten folgendermaßen:

Die Briefwahlstimmen dürften deutlich die Demokraten gewinnen, ABER:
Am Wahltag werden wohl viele Bundesstaaten erstmal für die Republikaner ausgehen und erst dann, wenn die Briefwahlstimmen mitberechnet werden, werden einige dieser Bundestaaten dann von Republikaner zu Demokraten "kippen".

Und da habe ich so meine Zweifel ob Hr. Trump und sein Anhang das durchgehen lassen.
Gold | 1.869,49 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.10.20 20:07:32
Beitrag Nr. 65.192 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.541.346 von username090105 am 29.10.20 20:01:09Stimme hier mit Dir überein. Da hat sich aber derzeit eine riesige Spekulationsblase aufgebaut, die Platzen dürfte, sobald die Zombiefirmen nicht mehr künstlich am Leben erhalten werden. Dies dürfte auch erklären, warum alle mit aller Gewalt immer weiter neues Geld drucken, um diese Blase weiterhin künstlich mit einer intravenösen Geldinfusion am Leben zu erhalten und keinen totalen Wirtschaftszusammenbruch zu provozieren. Auf Dauer wird das aber nicht gutgehen, denn dann befinden wir uns mitten in einer Planwirtschaft und Diktatur ;-)
Gold | 1.870,26 $
Avatar
29.10.20 20:14:15
Beitrag Nr. 65.193 ()
wie bereits geschrieben gehe ich von einem Ende der Konso nächste/ Übernächste Woche aus.
Ich denke mal die Wahl wird genug Unsicherheit hinterlassen und der Markt hat die verspätete Geldspritze durch die amerikanische Regierung eingearbeitet. Am Donnerstag nächste Woche ist dann noch der Zinsentscheid der Fed . Ein Tag vorher auch ein Statement der Fed zur zukünftigen Geldpolitik.
Da der Dealer seine Junkies vorerst nicht mit Drogen weiter vollpumpt, wird wohl ein anderer Dealer ( FED ) einspringen. Ich schätze einfach mal das die Fed liefert. Das neue Paket durch Biden, nach Graben und Straßenkämpfen in den nächsten Wochen...bis der selbsternannte König von Amerika sein Thron räumt, wird dann umso fetter. Man kann dann schon die neuen Billiarden den unfähigen Republikanern in die Schuhe schieben. Gold wird profitieren, Silber noch mehr.
Gold | 1.870,32 $
Avatar
29.10.20 20:17:02
Beitrag Nr. 65.194 ()
Wenn man sich die Nachfrage nach Gold anschaut, dann ergibt sich eigentlich ein sehr bearishes Bild. Sehr viel Nachfrage in ETF's und sonstigem Papiergold, Verkauf von netto 33 t durch die Türkei allein in diesem Monat um die Währung zu stützen, stagnierende oder sinkende Nachfrage auf der Konsumentenseite. Klärt mich auf: warum sollte es dann durch den schwachen Dollar oder monetären Unterstützungen auf Grund der Krise von etlichen Staaten ausgerechnet für Gold gut ausgehen. Das verstehe ich nicht vollumfänglich. Denn wenn die Nachfrage nach Papiergold auch noch einbrechen sollte, fällt der ganze Kram doch eigentlich (erstmal) ins bodenlose. Was verstehe ich nicht richtig?

https://www.gold.org/goldhub/research/gold-demand-trends/gol…
Gold | 1.869,86 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.10.20 20:18:22
Beitrag Nr. 65.195 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.541.556 von el_padre am 29.10.20 20:17:02sorry, 22 to netto Verkauf durch die Türkei
Gold | 1.869,33 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.10.20 20:23:46
Beitrag Nr. 65.196 ()
Weil man aufgrund einer gewaltigen Überbewertung der Aktienmärkte (Spekulationsblase) normalerweise eine Wertsicherung vornimmt und in werthaltige und massiv unterbewertete Assets umschichtet, außer man ist Harcorezocker und steht auf Russisch Roulette, denn wenn der Ballon platz, gibt es in der Regel einen gratis Sturzflug ...
Gold | 1.869,04 $
Avatar
29.10.20 20:29:09
Beitrag Nr. 65.197 ()
in Moment wird der Markt durch die sehr sehr starken Käufe der ETFs nach oben getrieben....aber auch die Nachfrage in Asien erholt sich . Münzen und Barren werden weltweit weiterhin auf Rekordniveaus verkauft. Nur die Käufe der ETFs machen die zur Zeit fehlende hohe Schmucknachfrage und Zentralbankkäufe mehr als wett. Zweites ist aber auch nicht besorgniserregend.
Warum sollte die Nachfrage nach ETFs sinken ? weil der Dollar auf einmal wieder ganz toll ist ???
Nein mein Lieber ...die Nachfrage wird steigen...und das allein treibt schon den Preis. Münzen und Barren werden erneut Rekorde schlagen. Was die Zentralbanken so machen, wird man sehen
Gold | 1.869,29 $
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.10.20 20:30:46
Beitrag Nr. 65.198 ()
1870 die neue 1920
Gold | 1.869,23 $
Avatar
29.10.20 20:31:27
Beitrag Nr. 65.199 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.541.583 von el_padre am 29.10.20 20:18:22Die Türkei ist wirtschaftlich und finanziell am Ende, die Inflation steigt ins Bodenlose und auch weil die internationalen Investoren Geld abgezogen haben. Erdogan bleibt also nur ein Mittel der Wahl, er muss sich irgendwie flüssig machen. Der Grund der Goldverkäufe der Türkei ist also ganz banal, Erdogan benötigt dringend Kohle, um seinen Machtapparat irgendwie am Leben zu erhalten. Denn wenn er seine Bediensteten nicht mehr bezahlen kann, hat er ein problem. Ein Zeichen, dass es dort bald gewaltig rappeln dürfte, wenn nicht Mama Merkel und die EU ihm ständig wieder Kohle rüberschieben würden 😉. Mama Merkel ist erpressbar, was Erdogan geschickt zu nutzen weiss, denn wenn die Türkei wirtschaftlich fällt, kommen haufenweise Goldstücke nach Deutschland, was dann wieder zum Problem für das Merkel-Regime wird. Man hätte sich niemals auf diesen Deal mit der Türkei einlassen dürfen, weil man dauerhaft erpressbar wird. Man hätte nur die Außengrenzen dicht machen müssen, so einfach ist das.
Gold | 1.869,32 $
Avatar
29.10.20 20:31:56
Beitrag Nr. 65.200 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.541.697 von Goldforall am 29.10.20 20:29:09China und Russland sollen - dieser Quelle zufolge - derzeit als Käufer ausfallen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass andere Staaten derzeit viel Gold kaufen. Die haben gerade andere Probleme und brauchen eher Bares als Rares.

Die Antworten waren mir bislang zu dünn. (Ich schätze eure Beiträge sehr, also bitte nicht falsch verstehen :))
Gold | 1.869,32 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs...