Sedlmayr Spaten

eröffnet am 10.07.09 13:32:25 von
neuester Beitrag 03.11.20 10:50:44 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
10.07.09 13:32:25
Sedlmayer verzeichnete bisher einen wöchentlichen Handel von nur wenigen Stücken, heute gingen bisher nahezu 150 Stück um.

Beobachtet sonst jemand diesen Wert?
Avatar
10.07.09 14:24:01
Habe mich mal schlauer gemacht:

Sieht ja spannend aus:

:eek:

Rechnet man die Werte der verschiedenen Transaktionen zusammen und bezieht Steuern, Schulden und verbleibende Immobilien ein, so ergibt sich ein innerer Wert der Spatenaktie von circa 4.000 Euro. Das ist etwa das Doppelte des aktuellen Kurses.

Ein beachtlicher Spielraum liegt im Spatengrundbesitz...

http://www.faz.net/s/RubF3F7C1F630AE4F8D8326AC2A80BDBBDE/Doc…
Avatar
10.07.09 17:41:27
Baywa Lebensmittel und Bauzulieferer, Sedlmayer als Substanzgigant,, STATE Bank of India als sicherste indische Aktie, diese Bank schreibt nunmehr seit 200 Jahren nur schwarze Zahlen..


Denke mal damit ist ein Depot gut gegen die Krise abgesichert.

Oder??
Avatar
20.07.09 17:40:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.548.749 von Goldwalla am 10.07.09 14:24:01der Artikel ist von 2003....
Avatar
20.07.09 17:47:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.608.140 von R-BgO am 20.07.09 17:40:29Richtig, der Wert ist vollkommen vernachläßigt.
Niemand scheint an dieser Substanzperle interessiert zu sein.

Seit der Veröffentlichung dieses Artikels,vor 6 Jahren, ist viel leckeres Bier durstige Kehlen runtergeflossen,
manch schönes Anwesen wurde von Sedlmayr zu den bestehenden
hinzugefügt.
Die Substanz hat sich wohl um einiges erhöht.

Ich denke Sedlmayr verdient mehr Beachtung.

Danke für Dein Interesse
Avatar
15.08.09 19:47:41
Die Sedlmayr Grund und Immobilien KGaA (bis April 2007 firmierend als Gabriel Sedlmayr Spaten Brauereibeteiligung und Immobilien KGaA) hat im Zuge ihrer strategischen Neuausrichtung den operativen Geschäftsbereich Getränke am 15. September 2004 an die InBev Germany Holding GmbH ausgegliedert. Sedlmayr engagiert sich fortan in der Nutzung und Verwertung der eigenen 287 (285) Immobilienobjekte (inkl. Dinkelacker), davon 57% in München und im näheren Umland der Stadt, 23% in Stuttgart und 20% in anderen Standorten. Die vermietbare Nutzfläche beträgt zum Bilanzstichtag 379.688 qm (369.932 qm). Die Gesellschaft beteiligt sich zudem an Brauereien und sonstigen Unternehmen des Getränkesektors
Avatar
15.08.09 19:50:25
Allgemein 

Ende Geschäftsjahr 30.09.
Gezeichnetes Kapital 9.377.628 EUR
360.678 Stück Rechnerischer Nennwert 26,00

Stammaktien
DE0007224008 9.377.108 EUR
360.658 Stück Sedlmayr Treuhandgesellschaft mbH 78,52 % Anteil am Grundkapital
GB 30.09.2008 S.32

Dekoration eigene Anteile 8,32 % Anteil am Grundkapital
GB 30.09.2008 S.32/75/120

Avatar
15.08.09 20:01:08
InBev verkauft Hofbrauhaus Berchtesgaden

Berchtesgaden: (29. November 2008) - Das Hofbrauhaus Berchtesgaden hat einen neuen Eigentümer. Rückwirkend zum 1. November hat die Sedlmayr Grund und Immobilien KGaA (Kommanditgesellschaft auf Aktien) mit Sitz in München das Ruder in der Hand. Das 1649 gegründete Hofbrauhaus Berchtesgaden wurde aus der Spaten-Löwenbräu-Gruppe, die zum weltweit führenden Bierkonzern InBev gehört, herausgelöst. Die Geschäftsführung übernimmt ab sofort der Jurist Dr. Jobst Kayser-Eichberg als persönlich haftender Gesellschafter der Sedlmayr Grund und Immobilien KGaA zusammen mit dem bisherigen Berchtesgadener Betriebsleiter Josef Stangassinger. Laut Pressemitteilung des Münchner Unternehmens erhalten beide Geschäftsführer eine wesentliche Beteiligung am Unternehmen.




Das Hofbrauhaus Berchtesgaden gehört jetzt zur Sedlmayr Grund und Immobilien KGaA mit Sitz in München.


Seit dem Jahr 2004 gehörte das Hofbrauhaus über die Spaten-Löwenbräu-Gruppe zum weltweit engagierten InBev-Konzern. In der Münchner Aktiengesellschaft Sedlmayr Grund und Immobilien fand InBev nun einen Käufer, der das Berchtesgadener Hofbrauhaus als Privatbrauerei erhalten will. Dazu soll in Kürze die Hofbrauhaus Berchtesgaden GmbH mit drei Gesellschaftern - der Sedlmayr Grund und Immobilien KGaA, Dr. Jobst Kayser-Eichberg und Josef Stangassinger - gegründet werden.
Sämtliche 30 Arbeitnehmer in Berchtesgaden sollen laut Bekundungen der Geschäftsleitung übernommen werden. Für das vornehmlich lokal ausgerichtete Hofbrauhaus Berchtesgaden habe InBev einen Partner gefunden, bei dem sich die Mitarbeiter in guten Händen wüssten, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Sedlmayr Grund und Immobilien KGaA, zu der früher die Spaten-Franziskaner Brauerei und die Löwenbräu AG gehörten, biete dafür Gewähr, schreibt das Unternehmen.
Die Gesellschaft stehe für eine 200-jährige Brautradition der Familie Sedlmayr, »die es als Verpflichtung begreift, für den Erhalt der Braustätte und seiner Mitarbeiter einzustehen«. So könne die Tradition der stark heimatverwurzelten Brauerei ungebrochen fortgeführt werden. Über vertriebliche Vereinbarungen ist ferner sichergestellt, dass die bisher vertriebenen InBev-Produkte (insbesondere Franziskaner Weißbier) auch in Zukunft vom Hofbrauhaus Berchtesgaden betreut werden. Die beiden neuen Geschäftsführer standen am gestrigen Freitag für eine Stellungnahme nicht zur Verfügung. cw/UK
Avatar
17.08.09 11:16:26
Ein user bezeichnete die Sedlmayraktie als einbetoniertes Gold.

Nun, heute relativ starke Umsätze.:):):)
Avatar
17.08.09 15:42:05
Aus einer früheren Empfehlung:

Die Crux: 2004 legten die Münchner ihre Brau-Aktivitäten mit der Interbrew Deutschland zusammen. Aus einem Bier- wurde ein Immobilienkonzern. Nur die Stadt München, so vermuten Profis, besitzt in Bayerns Hauptstadt mehr Immobilien. Mitte Februar dieses Jahres belebte sich der Handel wieder. Der Aktienkurs von Sedlmayr brach charttechnisch aus.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Sedlmayr Spaten