DAX+0,54 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,16 % Öl (Brent)+3,58 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation (Seite 3266)


ISIN: DE0006046113 | WKN: 604611 | Symbol: B8F
5,580
22.06.18
Hamburg
-0,53 %
-0,030 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

660K gehandelt.
Das Interesse ist da, das sind ganz sicher nicht nur Kleinanleger.
Interessant jedoch wer und warum verkauft hat.
Sind hier schon so viele trader drin..??
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.279.337 von schamiddi am 14.03.18 18:09:22Von Tradern kannst du ausgehen. Außerdem wenn ich einsammeln wollte, würde ich auch Mal ins Geld schmeißen und dann wieder einsammeln.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.279.457 von DerRealist2 am 14.03.18 18:16:49Stoploss hier wäre mit Sicherheit nicht die beste Idee.
Aber ich hab hier schon so viel erlebt da wirst du dickfellig.
Das Ende der Geschichte möchte ich live miterleben...:p
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.279.325 von borsalin am 14.03.18 18:08:23Unter 30 interessieren mich keine Angebote und jeder lehnt das ab, wenn er schlau ist, denn mit der Zeit hätte man mehr
was für eine schöne Erholung des Kurses, mal hoffen, dass das morgen auf Xetra weiter geht.
Die armen "SL-Opfer" können sich jetzt teurer wieder eindecken.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.279.325 von borsalin am 14.03.18 18:08:23Wieso muss ich denn nun den Kontrahenten zu Maruho finden?
Maruho ist dazu da, dass kein Kontrahent sich für eine Übernahme
interessiert. Anscheinden ist das immer noch nicht klar geworden.


Es gibt gewisse Vorsichtsmaßnahmen zur Abwehr von feindlichen Übernahmen.
Der u.a. Link zeigt diese ganz gut an 5 Punkten auf.

Biofrontera hat die Punkte 2 bis 5 verinnerlicht.
Punkt 1 würde wahrscheinlich kommen, sollte
trotzdem ein Angebot an den (noch) recht hohen
Streubesitz gestellt werden.

Also für die, die den Artikel nicht lesen möchten:

- 2.) strategischer Partner --> Maruho kann die Sperrminorität schnell vollziehen
- 3.) Namensaktien --> gegeben
- 4.) Kapitalerhöhungen durchführen --> vielleicht die Antwort warum man die KE im Jan. machte
- 5.) hohe Managergehälter --> gegeben (oder?)

- 1.) gute Zukunftperspektiven präsentieren --> hier hat man sich m.E. bisher konservativ
gehalten

https://www.diekleinanleger.com/wie-kann-sich-ein-unternehmen-vor-einer-feindlichen-uebernahme-schuetzen/

Gruß
Paluru
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Nach dem Ausbruch aus dem Dreieck Anfang März gings zum alten Hoch. Heute gabs einen Fakeout. (Es ist nur noch nicht klar in welche Richtung :) Obwohl der untere Docht heute eher auf eine Aufwärtsbewegung hinweist denke ich wir kommen noch mal in die Nähe der unteren Flanke so um 6€. Könnte noch mal eine gute Gelegenheit für Nachzügler sein. Sonst könnt ihr ja bei neuen Hochs einsteigen, das könnte dann allerdings schnell gehen.

Mir persönlich ist es egal ob es noch mal kurzfristig runtergeht. Ich habe echt schon genug Aktien.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.282.373 von kleinspekulant am 14.03.18 22:29:53aber wie interpretiere ich das? Geht's morgen weiter hoch, oder erst mal runter bis auf 5,60? Wäre natürlich nochmal eine schöne Gelegenheit zum Nachkaufen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.280.993 von Paluru am 14.03.18 20:17:36Völlig richtig, es wird keine feindliche Übernahme geben. Wenn jemand übernimmt, dann Maruho und das dann in Absprache mit Lübbert.

Es ist völlig klar, dass es zwischen denen so eine Art Stillhalteabkommen gibt. Lübbert darf den Wirtschaftskapitän geben und seine Spielwiese erweitern. Auch dass er sich jahrelang ein unangemessen hohes Gehalt gezahlt hat wurde von Maruho gedeckt.

Dafür erhielt Maruho Zugriff auf die Nanoemulsion zu Vorzugskonditionen und behält eine Option auf das Unternehmen. Der Einstieg von Balaton hat da etwas Sand ins Getriebe gestreut, verhindern wird er allerdings nichts. Balaton wird keine 25% erreichen.

Ausserdem muss Maruho nicht formal übernehmen, da gibt es billigere und elegantere Lösungen, die von aussen nicht topetiert werden können, wie beispielsweise einen Zusammenschluss der Forschung, der Produktion, des Vertriebs. Wir haben Maruho jahrelang als "Schlaftablette" wahrgenommen, sie haben sich aber mit fernöstlicher Geduld nur alle Optionen offengehalten und die Sache reifen lassen. Ich glaube auch nicht, dass sie den Türöffner für Galderma spielen, die machen ihr eigenes Ding.

Und es hat sich ja auch schon gelohnt, wie man an dem Nanoemulsions-Deal sieht. Ich kann nicht beurteilen, ob das tatsächlich eine Wunderformel ist, die die Eindringtiefe topischer Medikamente und damit deren Wirksamkeit erhöht. Das wäre für einen Dermatologiespezialisten auf jeden Fall interessant.

Aber auch wenn alles nur Show ist hat sie doch einen sehr greifbaren Mehrwert: Damit kann man gängige Substanzen wie z.B. 5-Ala patentfähig machen. Dessen Wirkung ist schon ewig bekannt, Apotheker haben das lange vor Biofrontera zusammengerührt und nur die Kombination mit diesem Nanozeugs hat das Patent ermöglicht.
Am Rande: bei Metvix hat man den zweiten Trick der Patenterschleichung gewählt und eine komplett überflüssige funktionelle Gruppe in das Molekül eingebaut - hier mit dem bedauerlichen Ergebnis, dass die Wirksamkeit schlechter wurde. Biofrontera war da klüger.

Ja, und dann kann man die Nanoemulsion auch dazu nutzen, abgelaufene Patente wieder zu reanimieren, indem man sie mit dem Medikament zusammenrührt, eine Ergänzungsstudie auflegt und schon haben die Generikahersteller das Nachsehen. Maruho ist auch ohne Übernahme auf seine Kosten gekommen und hat noch alle Optionen offen.

Auf uns aber wartet gewiss keine feindliche Übernahme oder gar Bieterschlacht, die den Kurs in unbekannte Höhen treibt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.282.703 von windscout am 14.03.18 23:13:48Keine Ahnung. Aber wenn ich nachkaufen wollte würde ichs an einem von beiden Punkten versuchen.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben