Fakten und Meinungen zum größten reinen Silberproduzenten FRESNILLO - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es ist der größte Silberproduzent der Welt

Und neben Gold und dem Minenverlauf ist Silber unsere Basis.

Hier mal eine Silberprognose

Fresnillo | 8,660 €
Starker Widerstandsbereich bei 8,5-8,7. Wenn wir da mit Tageschlusskursen, besser mit Wochenschlusskursen drüber kommen, kann es fix zur 10 weiter gehen.

Gesamtaussicht für Gold/Silber auch ziemlich bullish im Moment. Wenn Silber mal den Ausbruch schafft, wie es der große Bruder gerade vormacht, könnte das Fresnillo weiter befeuern
Fresnillo | 8,376 €
Heute im Daily durch die 200er geschossen!
Fresnillo | 8,614 €
Ja, es stimmt!
Jetzt fällt für mich armen Buben auch ein Fünkelchen des Glanzes ab. Ich fange zart an, zu verkaufen. Bei mir sind viel zu viele Fresnillos im Depot! Andere mit Normalmengen können natürlich zuschauen, wie sie Tag für Tag reicher werden!
Fresnillo | 8,688 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.270.363 von cure am 03.01.20 09:32:48
Zitat von cure:
Zitat von cure: ...

....und ich wundere mich immer noch ...bzw. immer mehr ...hätte mich auch nicht gewundert, wenn wir dieses Jahr mit zweistelligen Kursen beendet hätten....aber ...es sollte halt nicht sein ...daher Spannung was 2020 bringt ...theoretisch hat die Barrick im Silberbereich mE mind. ein 50 % Potential zur Peer..sollten wir 2020 vom Silber her die 20 nehmen vielleicht auch noch wesentlich mehr ...wer weiß ....

Es bleibt spannend ...frohes Fest ...


Cure


---gesundes Neues !!

..nächster Anstieg/Versuch Richtung 20 USD beim Silber ...die weltpol. Großwetterlage gibt das her ......ersters Ziel ist das Verlaufshoch vom November 2019 um 8,50 € ...das sollten wir --eigentlich -- jetzt schon stehen ...da der Silberpreis im November 2019 dort stand wo wir heute auch stehen ........da müssen wir hin ...durch ..und dann könnte die Aktie einen Gang zulegen...

So die eigentlich seriös vorrechenbare Theorie ..

Cure


wacht laaangsam auch ...nice ....und....überfällig .....:)


Cure
Fresnillo | 8,568 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.542.529 von morimori am 31.01.20 11:29:54"Fresnillo könnte für das arme Mexiko und dem gemischtwarenladen Penoes deutlich mehr bringen."

Auch für uns arme Buben könnte ein Fünkelchen des Glanzes abfallen.
Im Sinne von der Aquavit Werbung des Günter Strack: Man gönnt sich ja sonst nichts

Fresnillo | 7,752 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.542.121 von boyoboy am 31.01.20 11:02:00Da stimme ich Dir zu

Minen werden den Graden nach leerer. Damit steigt der Preis all in und die Gewinnspanne wird kleiner.

Den nun leichten Rückgang in der Menge werden Sie wohl locker durch den Aufschlag beim Silberund Goldpreis überkompensieren.

Wichtig halte ich jedoch auch die Reaktion des Managementes auf Problme. Und was ich da sehe, gefällt zunächst. Meine Spekulation auf eine bessere Ausbeute in Fresnillo Mine , kan nicht im geplanten Ausmaß zu stande. Andere Minen liefen ja auch nicht.

Zur Fresnillo Mine gibt es die Managementaussage, das da noch sehr Lange Silber gefördert werden kann. Dan ist der Förderpreis und der Silberkurs entscheident.
Mittelfristig halte ich die Verbesserungen bei den Beiprodukten für erfolgreich.

Die Aussichten sind doch sehr zaghaft und die neue MAG Mine wird erst gar nicht erwähnt.

Die Abstrafung um bis zu 35% war erheblich zu groß. Nur die 20 € könnten auf sich warten lssen.

Die Präsentation ist so stoffelig, wie die fehlende Mittelfristplanung und und Prognose.

Da sind ander Managemente agiler. Ich will keine hecktische Betriebsamkeit, sondern klare Linien und Nachrichten. Es fehlte komplett der Betreiberwechsel und der Personalausfall. So etwas sollte Meldepflichtig sein.

Auch im Silverstream ist die Spannbreite zu groß. Zwischennachrichten wären nötig.

Zur Mag Mine fehlen die Baufortschritte, die Fotos oder Videos, die Bauplanung und die Kosten ( im Kostenfeld. Das Ende der Mine ist mit Ende 2020 seit Jahren grob und vage.

Die Internetseite ist langweilig. Fortschritte fehlen.

Ich halte die Mine für deitlich unterbewertet und erwarte da einen ordentlichen Aufschlag.

Nur, dass es so wenig "reine" Silberminen gibt, die auch laufen hält den Preis.
Mir Glück machen die neuen zwei Investmentfonds dem Management mal Beine.

Fresnillo könnte für das arme Mexiko und dem gemischtwarenladen Penoes deutlich mehr bringen.

Alles nur meine Meinung.
Fresnillo | 7,728 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.535.308 von morimori am 30.01.20 17:55:03Grüß Dich,

hier lernen wir, dass Minen auch mal leer werden, Regen die Förderung behindert und dergleichen. Viel ist auch schon eingepreist. Der Silber- und Goldkurs liegt beträchtlich höher als vor einem Jahr, Fresnillo 40 Prozent tiefer.

Sollte Gold das Hoch übertreffen und Silber haussieren, sind deutlich höhere Kurse zu erwarten. Auch bei guten Nachrichten und bei guten Zahlen.
Fresnillo | 7,700 €
http://otp.investis.com/clients/uk/fresnillo2/rns/regulatory…


Q4 ist draußen

Die Silber- und Goldproduktion ist im Vergleich zum vorherigen Quartal gestiegen, da wir die Auswirkungen unseres Plans zur Leistungsverbesserung zu sehen beginnen, +3,7%

Die vierteljährliche Silberproduktion (einschließlich Silverstream) ging gegenüber dem 4. Quartal 18 um 11,2% zurück, was auf den erwarteten niedrigeren Erzgehalt in Saucito sowie auf ein geringeres Volumen an verarbeitetem Erz und einen geringeren Erzgehalt in den San Julián-Adern zurückzuführen ist.

Eine umfassendere Aktualisierung unserer Entwicklungsprojekte und unseres Explorationsprogramms wird zusammen mit unseren vorläufigen Ergebnissen, die am 3. März 2020 bekannt gegeben werden sollen, vorgelegt werden.

Ausblick 2020
Die Silberproduktion wird sich voraussichtlich im Bereich von 51 bis 56 moz, einschließlich Silverstream, bewegen.
Die Goldproduktion wird sich voraussichtlich im Bereich von 815 bis 900 Koz bewegen.

Finanzielle Ergebnisse für das gesamte Jahr
Fresnillo wird am 3. März 2020 die Ergebnisse für das gesamte Jahr 2019 bekannt geben.

davon FRESNILLO MINE PRODUCTION
Die Tunnelbohrmaschine wurde im Laufe des Quartals in Betrieb genommen und nahm ihren Betrieb auf. Die Maschine wird im 1Q20 hochgefahren, was zusammen mit einem neuen Auftragnehmer, der im Januar dieses Jahres eingestellt und in Betrieb genommen wurde, zu einer Steigerung der Ausbaurate auf 3.400-3.800 Meter pro Monat bis Ende 2020 beitragen wird.was zusammen mit einem neuen Auftragnehmer, der im Januar dieses Jahres eingestellt
-ungeplante Abwesenheiten des Personals während der Urlaubszeit

SAUCITO MINE PRODUCTION
allmähliche Erschöpfung der erzhaltigeren Gebiete im Jahr 2020 fortgesetzt wird,

PYRITES PLANT (PHASE I)
Dies folgt auf die Erschöpfung des vor dem Betrieb vorhandenen hochgradigen Lagerbestands nach der Inbetriebnahme der Anlage Mitte 2018. Dementsprechend ist ein Vergleich der Zahlen mit dem Geschäftsjahr nicht relevant.

CIENEGA MINE PRODUCTION
unverändert, was auf ein höheres Volumen an verarbeitetem Erz infolge eines effizienteren Wartungsprogramms zurückzuführen ist, das durch einen niedrigeren Erzgehalt ausgeglichen wurde.

SAN JULIÁN MINE PRODUCTION
Übergang zu einem neuen Auftragnehmer zurückzuführen ist
Zu beachten ist, dass das Unternehmen im Dezember die Produktion vollständig hochgefahren hat.

HERRADURA TOTAL MINE PRODUCTION
Golderzgehalt von Jahr zu Jahr unverändert

NOCHE BUENA TOTAL MINE PRODUCTION
unerwartet starken Regenfälle im November und Dezember

SILVERSTREAM
Die vierteljährliche und ganzjährige Silverstream-Produktion ging um 25,2% bzw. 23,5% gegenüber dem 4. Quartal 18 bzw. YTD18 zurück, was auf den erwarteten niedrigeren Erzgehalt infolge der engeren Adern zurückzuführen ist, wie in den vorangegangenen Quartalen beschrieben.
Die Silberproduktion im Jahr 2020 wird voraussichtlich im Bereich von 2,7 - 3,0 moz. liegen.


-----------------------------
Meine Meinung

Nun ist nach 3 Monaten eine Anpassung von +3,7% erfolgt
Nett, jedoch kein Durchbruch. Mehr wird nur angedeutet.

Der Ausblick 2020
Silber 51,764 KOZ wurden 2019 erreicht nun sollen 51-56 moz kommen
Gold 875,913 wurden 019 erreicht nun sollen 815-900 moz kommen

Am 03.03 werden wir erfahren, was der Silber und Goldpreis brachte

Keine Angaben zur Auswirkung einer neuen Tunnelbohrmaschiene und neuem Betreiber

Beim Silverstram erfährt man nicht und glaubt an bei 2,7 - 3,0 moz. liegen.
2,850 in 2019 und 3,725 in 2018

Zusammen:
Die Eigenproduktion soll stabil bleiben.
Auf die Probleme hat man reagiert ( neue Maschine und neue Betreiber, Wartungsintervalle und Stillstände, sowie Erkundungen sind und sollen verbessert werden).
Daraus eine Steigerung abzuleiten, macht Fresnillo nicht
Positive Überraschungen sind jedoch nicht ausgeschlossen.

Der Stream ist die Backbox der Firma

Die Angaben scheinen ehrlich, jedoch ist die Präsentation und Übersichtlichkeit auf dem Stand von 1980 stehengeblieben.

Spannend ist der Fortschritt in Zeit und Kosten beim Minenneubau, der im Dunkeln bleibt.

Am 03,März 2020 geht es weiter mit den Zahlen

Derzeit gibt es mehr Gold und Silberpreisanstieg als Betreibsnachrichten.
Die Kosten für alle Maßnahem bleiben im Dunkeln, wie der Stream, die neue MAG Mine, die Zukunft und die möglichen Geschäftsmodelle.

An Black Rock: WECKT DIE JUNGS MAL AUF! schlecht sind sie ja nicht.

Alles, wie immer meine Meinung und keine Empfehlung zu kauf oder verkauf.
Fresnillo | 7,580 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.270.363 von cure am 03.01.20 09:32:48Mein Kauf bei 6,85€ war genau der richtige Zeitpunkt.
Fresnillo | 7,754 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.219.804 von cure am 23.12.19 11:23:36
Zitat von cure:
Zitat von boyoboy: Ich hatte mich lediglich gewundert, warum Fresnillo nicht läuft, mehr nicht!


....und ich wundere mich immer noch ...bzw. immer mehr ...hätte mich auch nicht gewundert, wenn wir dieses Jahr mit zweistelligen Kursen beendet hätten....aber ...es sollte halt nicht sein ...daher Spannung was 2020 bringt ...theoretisch hat die Barrick im Silberbereich mE mind. ein 50 % Potential zur Peer..sollten wir 2020 vom Silber her die 20 nehmen vielleicht auch noch wesentlich mehr ...wer weiß ....

Es bleibt spannend ...frohes Fest ...


Cure


---gesundes Neues !!

..nächster Anstieg/Versuch Richtung 20 USD beim Silber ...die weltpol. Großwetterlage gibt das her ......ersters Ziel ist das Verlaufshoch vom November 2019 um 8,50 € ...das sollten wir --eigentlich -- jetzt schon stehen ...da der Silberpreis im November 2019 dort stand wo wir heute auch stehen ........da müssen wir hin ...durch ..und dann könnte die Aktie einen Gang zulegen...

So die eigentlich seriös vorrechenbare Theorie ..

Cure
Fresnillo | 7,790 €
Hallo Cure,

Du hast recht. Es ist doch egal, ob wir dieses Jahr oder nächstes Jahr reich werden!
Wichtiger ist, dass wir reich werden!

Auf ein silbernes 2020!

Und noch ein Witzchen:
Nichts zu fressen im Kühlschrank, aber Fressnillo im Depot!
Fresnillo | 6,938 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.206.719 von boyoboy am 20.12.19 14:39:56
Zitat von boyoboy: Ich hatte mich lediglich gewundert, warum Fresnillo nicht läuft, mehr nicht!


....und ich wundere mich immer noch ...bzw. immer mehr ...hätte mich auch nicht gewundert, wenn wir dieses Jahr mit zweistelligen Kursen beendet hätten....aber ...es sollte halt nicht sein ...daher Spannung was 2020 bringt ...theoretisch hat die Barrick im Silberbereich mE mind. ein 50 % Potential zur Peer..sollten wir 2020 vom Silber her die 20 nehmen vielleicht auch noch wesentlich mehr ...wer weiß ....

Es bleibt spannend ...frohes Fest ...


Cure
Fresnillo | 6,936 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.206.626 von Paxton14 am 20.12.19 14:28:54Ich hatte mich lediglich gewundert, warum Fresnillo nicht läuft, mehr nicht!
Fresnillo | 6,840 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.206.422 von boyoboy am 20.12.19 14:09:31
Zitat von boyoboy: Ist bei Fresnillo etwas im Busch?
Die Anleihe sagt: Alles im grünen Bereich:
https://www.finanzen.net/anleihen/a1htfh-fresnillo-anleihe
So kann Weihnachten kommen, die Bescherung für die Fresnillo Aktionäre wird es aber, wie es aussieht, erst nach den Festtagen und fühestens im neuen Jahr geben.
Aber wer hier drin ist, hat Geduld und gehört, wie KOSTOLANY es nannte, zu den Hartgesottenen.


Was soll da im Busch sein, ich kann da nix erkennen und irgendwelche Push Spekulationen schüren hilft der Aktie und dem Kurs auch nicht.
Fresnillo | 6,840 €
Weihnachten und die Bescherung für die Fresnillo Aktionäre
Ist bei Fresnillo etwas im Busch?
Die Anleihe sagt: Alles im grünen Bereich:
https://www.finanzen.net/anleihen/a1htfh-fresnillo-anleihe
So kann Weihnachten kommen, die Bescherung für die Fresnillo Aktionäre wird es aber, wie es aussieht, erst nach den Festtagen und fühestens im neuen Jahr geben.
Aber wer hier drin ist, hat Geduld und gehört, wie KOSTOLANY es nannte, zu den Hartgesottenen.
Fresnillo | 6,802 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.096.216 von morimori am 06.12.19 13:55:57
Zitat von morimori: Da danke ich mal für die Erklärung des letzten Doppeltiefs.

Ich sehe das jedoch anders.

Einige Fonds und ETF, die den Index nachbilden, werden verkaufen

Die 2 neuen Fonds mit über 5 % werden bleiben oder vergrößern.

Für mich hängt Fresnillo am
1. dem Silberpreis
2. der Fähigkeit bis zum nächsten Quartal die Probleme in der Mine Fresnillo zu beseitigen
3. dem Erfolg der neuen MAG Mine Ende 2020
4. dem Goldpreis
5. dem Glück des Silberstreamers
6. dem Arbeitserfolg des CEO ab

Alles nur meine Meinung und keine Empfehlung zu Kauf oder Verkauf. Viel Erfolg


Die werden nicht mehr verkaufen, weil sie bereits verkauft haben, wie man an der Kursentwicklung sehen kann, zumal gerade zum Ende des Jahres Titel aus dem Bestand fliegen, die man nicht im nächsten Jahr in den Büchern haben will. Von daher denke ich, ist das schlimmste nun schon durch.
Fresnillo | 6,676 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.089.811 von Paxton14 am 05.12.19 18:35:55Da danke ich mal für die Erklärung des letzten Doppeltiefs.

Ich sehe das jedoch anders.

Einige Fonds und ETF, die den Index nachbilden, werden verkaufen

Die 2 neuen Fonds mit über 5 % werden bleiben oder vergrößern.

Für mich hängt Fresnillo am
1. dem Silberpreis
2. der Fähigkeit bis zum nächsten Quartal die Probleme in der Mine Fresnillo zu beseitigen
3. dem Erfolg der neuen MAG Mine Ende 2020
4. dem Goldpreis
5. dem Glück des Silberstreamers
6. dem Arbeitserfolg des CEO ab

Alles nur meine Meinung und keine Empfehlung zu Kauf oder Verkauf. Viel Erfolg
Fresnillo | 6,714 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.089.811 von Paxton14 am 05.12.19 18:35:55Ich gehe davon aus, dass viele das zuvor auf dem Schirm hatten.
Ob noch viel Kursdruck kommt, werden wir sehen. Auch an den Umsätzen.
Fresnillo | 6,612 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.089.079 von boyoboy am 05.12.19 17:19:48
Zitat von boyoboy: Es kann nicht verkehrt sein, nahe des Tiefs eine Aktie zu haben.
Der Wert einer Aktie richtet sich nicht nur nach der Indexzugehörigkeit, sondern nach Gewinn, Gewinnwachstum, Dividenden und so fort.
Der Rauswurf der Aktie aus dem Index haben die Fondsmanager sicher beachtet. Ich hatte das, ehrlich gesagt, nicht auf dem Schirm.


Wegen der Index Abbildung handeln die Fondsgesellschaften dementsprechend.
Fresnillo | 6,796 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.088.755 von greenanke am 05.12.19 16:46:30
a schee Mussig, gelle?
schöne Musik, danke
Fresnillo | 6,798 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.088.791 von Paxton14 am 05.12.19 16:49:49Es kann nicht verkehrt sein, nahe des Tiefs eine Aktie zu haben.
Der Wert einer Aktie richtet sich nicht nur nach der Indexzugehörigkeit, sondern nach Gewinn, Gewinnwachstum, Dividenden und so fort.
Der Rauswurf der Aktie aus dem Index haben die Fondsmanager sicher beachtet. Ich hatte das, ehrlich gesagt, nicht auf dem Schirm.
Fresnillo | 6,798 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.088.206 von boyoboy am 05.12.19 15:43:17Der Spruch geht anders,

Was billig ist - bleibt billig!

Den Grund für den Absturz ist einerseits, ist bei der Rally auf über 8 Euro zu sehen, was tendenzell zu einer Korrektur führt. Der Rausschmiss aus dem Index ist eine Begründung, die nicht von der Hand zu weisen ist. Daher kann es dauern bis es wieder hoch geht. Die Fonds werden nun reihenweise den Titel rausschmeissen, wenn sie es nicht schon getan haben. Danach ist der Boden gefunden. Vielleicht ist es schon soweit.
Fresnillo | 6,678 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.088.206 von boyoboy am 05.12.19 15:43:17
Fresnillo | 6,678 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.086.967 von einverstanden am 05.12.19 13:27:29Wir Fresnillo Aktionäre sind so kirre. Was billig ist, muss nicht billig bleiben!
Fresnillo | 6,658 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.085.458 von einverstanden am 05.12.19 11:00:38Fakt: Fresnillo fliegt aus dem Index, obwohl Silber in diesem Jahr gut lief.

Ich denke, dass derzeit viel Negatives mehr als eingepreist ist. Nach dieser Meldung gab es keine neuen Tiefststände, es ist wohl alles eingepreist.
Fresnillo | 6,658 €
silber







FRESNILLO

hier muß man schon etwas kirre sein um investiert zu sein
Fresnillo | 6,650 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.078.954 von nitramm am 04.12.19 16:32:42

https://www.marketwatch.com/story/easyjet-just-eat-to-replac…


DOW JONES NEWSWIRES
EasyJet, Just Eat to replace Hiscox, Fresnillo in FTSE 100 Index -FTSE Russell

Published: Dec 5, 2019 2:19 am ET
Fresnillo | 6,670 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.078.768 von Paxton14 am 04.12.19 16:17:50
Zitat von Paxton14:
Zitat von nitramm: Ein Schritt nach vorne 2 zurück. Warum es jetzt schon wieder -5% sind ist mir nicht klar. Ich würde es verstehen, wenn wir vorher eine Rallye gehabt hätten, aber nicht in der Nähe vom Mehrjahrestief. Dabei ist (war) das Umfeld gar nicht so schlecht.


Vielleicht wird da leerverkauft?


Es wird doch ständig leerverkauft. Halt mal mehr bzw. weniger. Es wird sich schon noch zeigen, warum Fresnillio nicht vom Fleck kommt. Bisher ist es für mich nicht verständlich warum der größte Silberförderer so nachhinkt.
Fresnillo | 6,540 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben