DAX+0,71 % EUR/USD-0,40 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,60 %

Deutsche Rohstoff AG: Meldungen, Analysen, Meinungen (Seite 1104)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 48.594.965 von question-mark am 17.12.14 14:19:53wie ja unten bereits geschrieben wurde, steht ja eine Meldung der DRAG bevor. Sofern die "paar Kleinigkeiten" in der Vertragsgestaltung erledigt sind.

Bezüglich des Aufkaufs von weiteren Ölfeldern habe ich mir Gedanken gemacht:
a.) man kauft sich die Rechte für ein bisher nicht erschlossenes Gebiet: Hier sind die Kosten wohl eher auf den Anteil am Erfolg beschränkt.

b.) man kauft eine gesamte Company mit allem drum und dran. Dann wäre der Preis entsprechend den bisherigen Quellen, Inventar und sonstigem zu berechnen.

Bin mal gespannt, an was für einer Art von Verträgen hier noch gefeilt werden muss. Die obige Idee a.) kann ich mir da weniger vorstellen.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Eigentlich ist es doch schade das jemand oder mehrere Personen den Kurs von 20 Euro von Ende November, innerhalb von nem halben Monat auf 12,89 Euro herunter prügeln können und das noch nicht mal mit 120.000 Aktien Umsatz auf Xetra!!! Und damit werden mal so rund 35 Mio Euro an Börsenwert vernichtet, weil es keinerlei Infos gibt, die uns veranlassen könnten mal dagegen zu halten, jetzt werden wir vertröstet und alleine gelassen und wenn die DRAG mal wieder ne KE oder ne neue Anleihe begeben will, dann wird man wieder hofiert. Ich kotze mit....
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.595.094 von halodri99 am 17.12.14 14:31:16Genau, Gutschlag hat ja eine Meldung angekündigt, wenn ein paar "Kleinigkeiten" Vertraglich geregelt sind. Ich denke, dass wir auf jeden Fall vor Weihnachten etwas von der DRAG hören werden.

Was mich noch interessieren würde, hier wird immer wieder darüber geschrieben, ab welchem Betrag sich die Bohrung und Förderung lohnt. Weiß jemand genau, wie hoch dieser Beitrag ist? Kann er nicht auch 40 $, oder auch geringer sein? Ist es nicht so, dass noch eine Steuerrückerstattung besteht, sobald wieder gefördert wird? Sinkt dadurch nicht noch der Betrag, ab dem es sich rentiert? D.h. doch, dass die DRAG noch günstiger als die anderen neue Projekte anschieben kann, oder?

Wir hatten doch schon öfters erwähnt, dass durch den Dollarkurs (der Verkaufserlös liegt ja noch in den USA) auf Eurobasis ein Vorteil von ca. 12 bis 13 Mio. entstanden ist.

Warum wird nur auf das Öl geschaut? Wie J.-Kerze schon schreibt, was ist mit Zinn? Was ist mit den Halden? Was ist mit Devonian? Was ist mit Almonty? Was ist mit Rhein-Petroleum/ Jütland?

Immer wird auf die Anleihe (Schulden) hingewiesen. Ist es nicht auch ein Vorteil, dass dieses Geld zur Verfügung steht? Kann man mit diesem Geld nicht arbeiten und eine ordentliche Rendite ziehen, wie bisher?

Immer wieder wurde diskutiert, dass die Restfläche eine "Perle" ist. Was ist damit? Extraction wird sie nicht mehr nehmen. Also können wir doch gut mit dem Anleihegeld plus Steuerrückerstattung dieses Feld bearbeiten.

14 € Kurs sind ein Witz in meinen Augen. Mit ein paar tausend Aktien wurde er runtergeprügelt, ich denke nach den ersten News geht es auch genau so schnell wieder hoch.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
die Marktlage wird eben genutzt um Panik zu erzeugen und die Anleger billig aus den Aktien zu treiben. Bei Werten wie der DRAG ist es auch schwer, einen "fairen Wert" zu berechnen, entsprechend wird schnell verkauft um weitere Verluste zu vermeiden.

Willi: ich hoffe du hast echt mit dem "schnell nach oben "
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.595.808 von Kesslerwilli am 17.12.14 15:42:26ob sich eine Bohrung bei 40 USD Ölpreis lohnt oder nicht hat die DRAG selbst nicht konkret beantwortet. Ist aber eine Frage der erwarteten Rendite.

In der nachfolgenden Grafik der DRAG wird unter den Annahmen auch mit 40 USD kalkuliert. Allerdings wird hier auch mit Bohrkosten von 4,5 Mio USD gerechnet. In den letzten Bohrungen sind die allerdings auf unter 4 Mio gesunken (glaube ich gelesen zu haben; Quelle nicht vorhanden; weil mehrere Bohrungen vom gleichen Punkt gemacht wurden).

Die Bohrkosten hängen halt vom jeweiligen Gebiet ab. Bei anderern Orten sind die Kosten bei > 6 Mio USD. Da rentieren sich neue Bohrungen noch weniger. (bei gleichem Ertrag).

Und noch ein wichtiger Einwand:
Sind bei einer Bohrung erst mal die Fixkosten (sprich die Bohrkosten) eingespielt, dann rentiert sich so eine Bohrung auch bei weniger als 40 USD, weil dann "nur" noch die variablen Kosten anfallen.

2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.595.913 von question-mark am 17.12.14 15:50:31Verschwörungstheoretiker bei der Arbeit. :laugh:

Kann es nicht vielleicht auch sein, dass sich einfach die Marktlage dergestalt grundlegend verändert ist, daas einige Aktionäre ihre Aktien verkaufen und gleichzeitig niemand mehr kaufen möchte? Da reichen dann auch wenige Aktien. Und die, die vor den anderen gemerkt haben, was global gespielt wird, waren einfach im Vorteil. Seit Anfang November war klar, dass der Wind sich gedreht hat.

Die ganze Bewertung von früher ist obsolet, denn sie basiert auf der Erwartung, dass der Tekton-Stunt wiederholt wird. Daran glaubt jetzt keiner mehr und die Fantasie ist raus. So einfach ist das.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Es wäre wünschenswert wenn der Schlusskurs auf dem gestrigen Niveau liegen könnte, dann hätten wir eine schöne Reversalkerze im Tageschart.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.596.060 von Bombastix am 17.12.14 16:05:26ich meinte auch den Einbruch heute Mittag, der m.e. absichtlich herbeigeführt wurde, um z.B. SL zu fischen.
Dass es seit November aus den von dir beschrieben Gründen runter geht will ich gar nicht in Abrede stellen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.595.808 von Kesslerwilli am 17.12.14 15:42:26
Zitat von Kesslerwilli: Warum wird nur auf das Öl geschaut? Wie J.-Kerze schon schreibt, was ist mit Zinn? Was ist mit den Halden? Was ist mit Devonian? Was ist mit Almonty? Was ist mit Rhein-Petroleum/ Jütland?

kostet alles geld.

Zitat von Kesslerwilli: Immer wird auf die Anleihe (Schulden) hingewiesen. Ist es nicht auch ein Vorteil, dass dieses Geld zur Verfügung steht?

nein. 8% und unangemessen hohe verwaltungskosten müssen aufgebracht werden um hier den exodus zu vermeiden.

Zitat von Kesslerwilli: Kann man mit diesem Geld nicht arbeiten und eine ordentliche Rendite ziehen, wie bisher?

die hohen kosten sind der grund für den kursverfall von aktie und seit kurzem auch der anleihe trotz bevorstehender zinszahlung im januar. leute in kurzen hosen werden hier noch sehr viel spass haben.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.595.952 von halodri99 am 17.12.14 15:54:22Laut Tabelle ist bei 50 USD/BOE der kumulierte Profit nach 5 Jahren aus einem Loch gerade mal ne halbe Million. Das lohnt der Mühe nicht. Finanziert man das auch noch aus den Mitteln der Anleihe mit 8% Zinsen p.a. lohnt es sich überhaupt nicht mehr. :look:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben