checkAd

OSRAM - Siemens plant IPO (Seite 11)

eröffnet am 29.03.11 14:19:20 von
neuester Beitrag 04.05.21 17:11:13 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.04.18 00:38:43
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.940.012 von faultcode am 12.10.17 17:44:51
Discounted Dividend Valuation
--> das will ich nicht mehr so stehenlassen
--> mit den neuen Vorstandsangaben komme ich so auf EUR58, und konversativer gerechnet als oben

Osram ist (noch immer) ziemlich substanzstark (mat.Buchwert 30.9.'17 bei ~EUR21 pro Aktie), hat nun aber Probleme:
* mit der Zyklik im Halbleiterbereich
* mit den fortwährend hohen und erforderlichen Investitionen (zumindest 2016 - 2017)

=> so sieht der (Unlevered, und leicht nachvollziehbare) Free Cash Flow bei Osram Licht aus, bzw. so soll es 2018e sein (einfach die Mitte genommen, also -EUR100m):




=> wenn ich nun annehme, dass 2018 eine negative Ausnahme beim FCF sein wird/soll, frage ich mich, wovon langfristig die Dividende bezahlt werden soll (ohne die Substanz zu beeinträchtigen)

=> pro Aktie betrug er im (harmonischen) Mittel knapp EUR0.50 für 2015 - 2017.

=> bezahlt wurden aber von Anfang an (ausser IPO-Jahr) EUR0.90, zuletzt EUR1.10

=> wenn Osram also bemüht ist immer eine Dividende zu bezahlen, und auch mittelfristig zu steigern --> bitteschön:

Discounted Dividend Valuation

V0 = D0 * (1 + g) / (r - g)

r|CAPM = risk-free rate + beta(+) * equ.premium = 1% (so mittelfristig) + 1.79 * 6% (so mittelfristig) = ~11.7%
g|Dividend growth rate (2014-2017) = 6.92%
D0 = EUR1.10 (2017)

=> V0 = EUR24.4
+ mat.Buchwert mit ~EUR21 => Total Fair Value = EUR45.40

=> das halte ich auch in dieser Unendlichkeitsformel für ganz angemessen und (momentan) konversativ genug. (In der heutigen Ad hoc stand nichts zur Dividende ;) )

Siemens konnte von 1995 - 2017 seine Dividende im Schnitt um 10% pro Jahr erhöhen - so gesehen hätte Osram noch Luft nach oben (solange sie die Firma nicht ruinieren :D )

=> wenn ich nun annehme (als Beispiel), dass Osram wg. der Zyklik (und den hohen Imvestitionen) es nur mit 5% p.a. schafft auf unabsehbare Zeit, dann komme ich auf V0 = ~EUR17 + EUR21 = EUR38


Soweit meine (fundamentalen) Richtwerte.

=> anderes Problem: wann kommt der Free Cash Flow bei Osram wieder in Gang?


__
(+) mir ist oben dazu aufgefallen, dass Osram ein sehr hohes Beta zum MDAX aufweist von 1.78|3Y:
https://www.boerse.de/technische-analyse/Osram-Licht-Aktie/D… (nicht selber kontrolliert..)
3 Antworten
Avatar
25.04.18 12:34:22
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.620.985 von faultcode am 25.04.18 00:38:43
LED400
Die Boersenabkuerzung ist wohl der Hammer:rolleyes: habe Sie mal auf der Watchlist.
Manno du hast aber Ahnung.
Avatar
25.04.18 16:36:39
Beitrag Nr. 103 ()
Die Kursentwicklung ist wirklich beachtlich. Kontinuierlich tiefere Kurse hier alle 10 Minuten. Mal sehen, wann das aufhört und eine Gegenbewegung einsetzt. Hier kann man sowohl im Tradingbereich als auch long schön was gewinnen.
1 Antwort
Avatar
25.04.18 16:42:48
Beitrag Nr. 104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.626.214 von hkl00001 am 25.04.18 16:36:39Aktie stürzt schon seit Anfang 2018 stetig ab :rolleyes:
Avatar
25.04.18 17:11:22
Beitrag Nr. 105 ()
Tradingposition zu 48,57!
2 Antworten
Avatar
25.04.18 19:47:44
Beitrag Nr. 106 ()
Hallo,

lese hier auch schon seit einiger Zeit mit und habe (ungläubig) den Kursverfall von Osram mitverfolgt.

Bin jetzt mit einer kleinen Trading-Position bei €48,20 eingestiegen. Kursziel: gap close in den nächsten zwei Wochen. Bei 45 € wird nachgekauft. SL für alle Aktien bei €40.

Fundamental aber keine Option, diese Aktie. Auf längere Sicht (bis Jahresende) sind eher Kurse um 35 Euro zu erwarten, insbesondere wenn die Konjunktur dieses Jahr wirklich nachlässt. Langfristig orientierte Anleger werden die Aktie dann zum Spottpreis einsammeln können. Aber wer beim jetzigen Kurs meint die Zeit für ein Langfrist-Investment sei gekommen, der könnte böse enttäuscht werden.

Rücklauf ans ATH dann frühestens in zwei drei Jahren. Konkunkturaussichten können sich ab und an auch wieder bessern.

- Arne
6 Antworten
Avatar
25.04.18 20:51:57
Beitrag Nr. 107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.628.269 von Arne74 am 25.04.18 19:47:44Danke für die detaillierten Infos. Sind die sicher?
2 Antworten
Avatar
25.04.18 20:56:37
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.628.269 von Arne74 am 25.04.18 19:47:44Falls Osram mal Kurse von 35 sehen sollte, werde ich im großen Stil einsteigen.
Avatar
25.04.18 21:41:19
Beitrag Nr. 109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.628.845 von Informierer am 25.04.18 20:51:57
Zitat von Informierer: Danke für die detaillierten Infos. Sind die sicher?



Guter Witz... :laugh:

Wie @faultcode vorgerechnet hat, sollte man sich zumindest unter fundamentalen bzw. fair value-Gesichtspunkten mittelfristig auf Kurse unter 40 Euro einstellen.

In der allgemeinen "Hysterie" wenn Kurse mal etwas stärker nachgeben als sie sollen, kanns aber auch mal auf 35 und weniger runterknallen.

Rein trading-technisch scheint jetzt aber erst einmal ein gap close wahrscheinlich. Von der Charttechnik her ist eigentlich alles unten, was nur unten sein kann. Hält die 45 nicht, dann war's das aber erstmal wieder mit dem gap close. Ich hab zwar gesagt bei 40 Euro SL, aber genau genommen wird's schon düster und der Weg Richtung 35 Euro ist offen wenn die 45 nicht hält. Muss man dann halt sehen, wie sich der Markt verhält falls der Bereich gestreift wird.
1 Antwort
Avatar
26.04.18 11:01:07
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.629.211 von Arne74 am 25.04.18 21:41:19Klar witzig.

Alle professionellen Analysten kommen jedoch auf deutlich höhere, wenngleich gesenkte, Kursziele.

Sicher irren auch die nicht selten, aber bis in den 3x-Bereich wäre es noch ein weiter weg, ca. -20%.
Die aktuellen Ertragsprobleme sollen zumindest teilweise auf den starken Euro zurückzuführen sein. Dieser Faktor könnte sich bei steigenden US-Zinsen schon mal abschwächen bis aufheben.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

OSRAM - Siemens plant IPO